OCHSNER Wärmepumpen PREISLISTE CH PDF Kostenfreier Download (2023)

Transkript

1 OCHSNER Wärmepumpen PREISLISTE CH 2021

2 Preisliste gültig für Wiederverkäufer ab 1. Januar Mit Erscheinen dieser Preisliste verlieren vorherige Preislisten ihre Gültigkeit. Alle Preisangaben in CHF, exkl. Umsatzsteuer. Sämtliche Bilder in der Preisliste sind Symbolbilder, Abweichungen an Produkten sind möglich. Technische Änderungen sowie Satz- und Druckfehler vorbehalten!

3 INHALT OCHSNER WÄRMEPUMPEN 4 Vorwort Karl Ochsner 5 Neuheiten der Produktfamilie 10 WÄRMEPUMPENBOILER 12 HEIZUNGSWÄRMEPUMPEN 18 So individuell wie Sie wollen So leise sind unsere Wärmepumpen 22 Hydraulik-Varianten der neuen Generation 23 LUFT/WASSER-WÄRMEPUMPEN 24 Produkt übersicht 25 Anbindeleitungs-Sets 44 Anbindeleitungen 45 SOLE/WASSER-WÄRMEPUMPEN 46 Produkt übersicht 47 WASSER/WASSER-WÄRMEPUMPEN 58 Produkt übersicht 59 QUALITÄTSZUBEHÖR 70 Speicher 71 Frischwassermodule 78 Allgemeines Zubehör 82 REGELUNG 86 OTS Wohn klima-manager 86 OTE Wohn klima-manager 88 PLANUNGS- UND INSTALLATIONSHINWEISE 90 Die Planung von Wärmepumpenboiler 91 Die Planung von Heizungswärmepumpen 94 Luft/Wasser-Wärmepumpen 96 Sole/Wasser-Wärmepumpen 110 Wasser/Wasser-Wärmepumpen 120 OCHSNER WERKSKUNDENDIENST 128 myochsner 129 Service-Abos und Dienstleistungen 130 Voraussetzungen für eine Inbetriebnahme 132 Inbetriebnahmen 134 OCHSNERcare 135 ALLGEMEINE INFORMATIONEN 136 Allgemeine Verkaufs- und Lieferbedingungen 136 Bestellung und Auftragsänderungen 138 Korrekte Warenannahme 139 Transport und Reklamationen 140 Planungsberatung und Förderungen 141 Kontaktieren Sie uns! 142 Navigationshilfe 143

4 OCHSNER WÄRMEPUMPEN OCHSNER WÄRMEPUMPEN Partner der wwf.at/climategroup KLIMA- UND UMWELTSCHUTZ HABEN GERADE JETZT PRIORITÄT Die Welt ringt mit den Folgen der Covid19-Pandemie, aber auch der Klima-Notfall und die Biodiversitätskrise haben nichts an Dringlichkeit verloren. Ganz im Gegenteil: Nur wenn wir Umwelt und Natur in Zukunft besser schützen, sind wir als Gesellschaft langfristig krisensicher. Diese Krise wird nicht so rasch wieder verschwinden, wie sie gekommen ist ihre Folgen werden uns noch viele Jahre beschäftigen. Es gibt jedoch noch eine andere Gefahr, deren Risiken für uns Menschen noch höher eingeschätzt werden die bereits sichtbaren und stärker werdenden Folgen der menschgemachten Klima- und Biodiversitätskrise. Im Global Risk Report 2020 des Weltwirtschaftsforums sind erstmals die fünf größten Risiken für die Weltwirtschaft allesamt klimabezogen. Die Klimakrise trifft uns härter und schneller als erwartet war. Unser ökologischer Fußabdruck ist weit größer als es unserem Planeten guttut. Klimaschädliche Treibhausgase verbleiben lange Jahre in der Atmosphäre und sorgen während der gesamten Zeit für eine zunehmende Erderhitzung. Wetterextreme spitzen sich zu. Immer häufiger sind wir auch bereits in Österreich mit Trockenheit, Hitzerekorden und Überschwemmungen konfrontiert. Zugleich warnen Umweltforscher*innen, dass die Wahrscheinlichkeit von weiteren Pandemien mit der zunehmenden Vernichtung von Ökosystemen steigt. Dabei ist ein gesundes Ökosystem die Grundlage unseres Lebens: Wir brauchen sauberes Wasser und gesunde Nahrungsmittel, dafür auch fruchtbare Böden und ein Klima, in dem wir Menschen leben können. Das sind letztlich auch die Grundlagen für ein funktionierendes Wirtschaftssystem. Umfassende Klima- und Umweltschutz-Maßnahmen sind daher das Gebot der Stunde. IN DER KRISE DIE CHANCE NUTZEN Durch Covid-19 kämpft die Gesellschaft jetzt auch mit einer gebeutelten Wirtschaft. Wir haben in den letzten Monaten gelernt, wie wichtig entschlossenes und vorbeugendes Handeln ist. Aus diesen Grund müssen wir alles dafür tun, dass der Weg aus der Krise in eine saubere Zukunft führt anstatt bestehende falsche Strukturen zu verfestigen. Die derzeitigen öffentlichen Investitionen rund um Corona stellen wichtige Weichen, die über Jahrzehnte die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung beeinflussen werden. Das Richtige tun, das Falsche lassen, muss daher zum Leitmotiv für die Post-Corona-Zeit werden. Mehr denn je brauchen wir einen klimafreundlichen Neustart unserer Wirtschaft, der neue qualifizierte Arbeitsplätze schafft und Chancen für innovative Unternehmen eröffnet. Auf europäischer Ebene existiert mit dem European Green Deal ein passender politischer Rahmen, der rasch und umfassend mit Leben erfüllt werden muss. ENERGIEVERBRAUCH ALS SCHLÜSSELTHEMA Es ist unumgänglich unseren Bedarf aus erneuerbaren Energiequellen abzudecken. Nur so können wir das Ziel des Pariser Klimaabkommens erreichen und den globalen Temperaturanstieg auf maximal 1,5 C begrenzen. Gleichzeitig müssen wir den Hunger der Menschheit nach Energie stoppen, Energie effizienter nutzen und Verschwendung vermeiden! Unternehmen haben direkt durch ihre Geschäftstätigkeit sowie indirekt bei der Herstellung und Nutzung ihrer Produkte und Dienstleitungen einen großen Einfluss auf den Energieverbrauch und den damit verbundenen CO2-Ausstoß mit meist beträchtlichen Reduktionspotentialen. Nur durch eine veränderte Wirtschaftsweise mit minimalem Ressourcenverbrauch und unabhängig von fossilen Energieträgern kann der Übergang zu einer Low Carbon Economy erreicht werden, die so wenig CO2 wie möglich freisetzt und dadurch den Wohlstand auch der zukünftigen Generationen garantiert. GEMEINSAM MEHR ERREICHEN Klar ist: Sowohl der ganzheitliche Klimaschutz als auch der Erhalt der Ökosysteme müssen im Zentrum der Politik und der Wirtschaft ankommen, wenn wir langfristig resilienter werden wollen. Auch wenn es mitten in der Krise schwerfällt, bereits an morgen und übermorgen zu denken: Wann, wenn nicht jetzt ist der Zeitpunkt, einen Neustart zu wagen? Gerade Natur und Klima sind unsere zentralen Lebensgrundlagen, die wir als Gesellschaft in unserem eigenen Interesse besser schützen müssen anstatt gedankenlos weiter auszubeuten. Die Lösungen sind bekannt. Beginnen wir danach zu handeln. DIE WIRTSCHAFT KANN VIEL ERREICHEN LASSEN SIE UNS GEMEINSAM EINEN UMWELTBEWUSSTEN WEG BESCHREITEN. ENGAGIEREN SIE SICH JETZT! IHR WWF-KONTAKT STEFAN ROPAC MOBIL:

5 OCHSNER VORWORT KARL OCHSNER VORWORT KARL OCHSNER SEHR GEEHRTE GESCHÄFTS PARTNER, die OCHSNER Preisliste 2021 beinhaltet unser aktuelles Produktprogramm, welches unseren Wissens- und Technologievorsprung aus 115 Jahren Heizungs- und 43 Jahren Wärmepumpen-Erfahrung eindrucksvoll untermauert war ein herausforderndes Jahr für uns alle. Wir haben die Zeit genützt, um in den Ausbau unserer Fertigungskapazitäten, in die Digitalisierung und vor allem in die Forschung & Entwicklung zu investieren. Daraus resultieren zahlreiche neue Produkte besonders im Segment der Luft/Wasser- Wärmepumpen. Im Einstiegsbereich präsentieren wir Ihnen das Nachfolgeprodukt der AIR BASIC Baureihe die neue OCHSNER AIR FALCON mit OTS Regelung und App. Sie bietet OCHSNER Technologie zum attraktiven Preis. Mit dem modernen A2L-Kältemittel R32 liegt ihr GWP deutlich unter den gesetzlichen Vorgaben. Sie erreicht Vorlauftemperaturen bis 60 C und ist mit der zukunftsweisenden Regelung OCHSNER TRONIC SMART ausgestattet, welche neben der Steuerung per App auch eine Fernwartung ermöglicht. Die AIR FALCON ist wie schon ihr Vorgänger ebenfalls mit dem OCHSNER MULTI TOWER erhältlich. Dieser verbindet in einem platzsparenden Gerät das Wärmepumpen-Innenteil inkl. Hydraulikkomponenten mit einem Puffer- sowie Warmwasserspeicher. Die 2019 sehr erfolgreich eingeführte OCHSNER AIR HAWK Baureihe wird im dritten Quartal 2021 um das neue Modell AIR HAWK 518 erweitert. Diese High-End Wärmepumpe ist die optimale Lösung für Einfamilienhäuser bis 18 kw Heizleistung im Neubau und in der Sanierung. Wie ihre kleine Schwester, die AIR HAWK 208, ist sie besonders leise, für Heizen und Kühlen konzipiert und selbstverständlich ebenfalls mit der neuen OTS Regelung ausgestattet. Auch die AIR HAWK 518 wird mit einem sicheren A2L-Kältemittel die Bestnote A+++ am Energylabel erreichen. OCHSNER distanziert sich weiterhin vom explosiven Kältemittel R290 (Propan). Im hohen Leistungssegment der Luft/Wasser-Wärmepumpen erwartet Sie mit der neuen OCHSNER AIR 85 gegenüber der AIR 80 eine Erweiterung der Einsatzgrenzen sowie eine weiter erhöhte Betriebssicherheit und noch höhere Leistungen bei tiefen Außentemperaturen. Weiters wirken sich Änderungen an der Außenteil-Konstruktion positiv auf Effizienz und Transportsicherheit aus. Markteinführung ist für das vierte Quartal 2021 geplant. Selbstverständlich werden auch alle bestehenden Produkte permanent technisch optimiert. An dieser Stelle möchte ich auf das leistungsstärkste Warmwasser-Wärmepumpen Portfolio im Markt hinweisen. Hier sind die Stückzahlen 2020 weiter stark nach oben gegangen und dieser Trend wird 2021 nicht abreißen. Auch unsere Wartungsverträge und die damit verbundenen Garantieverlängerungen erfreuen sich eines enormen Zuspruchs, was sicherstellt, dass unser Servicelevel im Kundendienst Jahr für Jahr ausgeweitet wird. Im Sinne von Kundenorientierung und Optimierung von Prozessen beachten Sie bitte im Kapitel Allgemeine Informationen die Hinweise rund um Ihre Bestellungen sowie Ihre Ansprechpartner im OCHSNER Innendienst für jegliche Anliegen. Abschließend möchte ich mich bei Ihnen für das trotz Covid19 sehr erfolgreiche vergangene Geschäftsjahr bedanken und freue mich auf die Fortsetzung dieses sehr erfreulichen Weges in Ich bin davon überzeugt, dass vom wirtschaftlichen Aufschwung nach Covid19 vor allem die Erneuerbaren Energien profitieren werden. Gegen die globale Erderwärmung wird es niemals einen Impfstoff geben und damit muss der Kampf gegen den Klimawandel wieder ins Zentrum unserer gemeinsamen Anstrengungen rücken. Ihr Karl Ochsner 5

6 OCHSNER WÄRMEPUMPEN FÜR MICH UND DIE NATUR OCHSNER Wärmepumpen nutzen die in der Luft, im Wasser oder Erdreich gespeicherte Sonnenenergie für Heizung, Kühlung und Warmwasserbereitung von Gebäuden und leisten somit einen wertvollen Beitrag für unsere Umwelt. Machen auch Sie sich durch den Vertrieb und die Installation hochwertiger und effizienter Wärmepumpensysteme zum Vorbild und tragen damit aktiv zum Klimaschutz bei. 6

7 OCHSNER OCHSNER UND WWF Als Partner der WWF CLIMATE GROUP setzen sich OCHSNER und weitere namhafte Unternehmen für wirksamen Klimaschutz ein. Gemeinsam sollen klimafreundliches Denken und Handeln in der Wirtschaft, in der Gesellschaft, der Politik und bei den eigenen Mitarbeitern selbstverständlich gemacht werden. 2,5 MIO TONNEN CO2 EINSPARUNG Dank unserer OCHSNER Wärmepumpen Kunden wurden seit 1978 fast 2,5 Mio. Tonnen CO2 eingespart! ISO ZERTIFIZIERT Mit der Zertifizierung nach ISO werden hohe Umweltstandards im Unternehmen nachprüfbar umgesetzt. OCHSNER IST SMART-GRID-READY Durch die Smart-Grid-Funktionalität können im Stromnetz der Zukunft Günstigtarife für den Betrieb der Wärmepumpe genutzt werden. 7

8 OCHSNER WÄRMEPUMPEN WARUM OCHSNER OCHSNER STEHT FÜR QUALITÄT OCHSNER STEHT FÜR TECHNOLOGIEFÜHRERSCHAFT HIGH-END PRODUKTION OCHSNER Wärmepumpen werden ausschließlich in Österreich und Deutschland sowie mit hochwertigen Komponenten gefertigt. Besonderes Augenmerk legt OCHSNER dabei auf die Aspekte von Industrie 4.0 sowie den Einsatz modernster Verfahren wie etwa 3D-Druck. PROFESSIONELLSTES QUALITÄTSMANAGEMENT Jede OCHSNER Heizungs-Wärmepumpe wird nach den jeweiligen Kundenanforderungen gefertigt und anschließend auf einem Wärmepumpen-Prüfstand nach Euronorm EN geprüft. Das OCHSNER Qualitätsmanagement geht jedoch weit über die Endkontrolle von Produkten hinaus sämtliche Prozesse und Bereiche im Unternehmen sind auf maximale Kundenzufriedenheit ausgerichtet. SPEZIALIST OCHSNER begann als einer der ersten Hersteller in Europa, Wärmepumpen industriell zu produzieren und bietet ein komplettes Produktprogramm von 2 bis kw Heizleistung. Über die Heizung, Kühlung und Warmwasserbereitung im Ein- und Mehrfamilienhausbereich hinaus sind OCHSNER Wärmepumpen zunehmend in Großgebäuden und industriellen Prozessen im Einsatz. HÖCHSTE INVESTITIONEN IN FORSCHUNG & ENTWICKLUNG Einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz leistet OCHSNER auch durch intensive Forschung & Entwicklung für immer noch effizientere und ressourcenschonendere Produkte. In diesen Bereich investiert OCHSNER jährlich ca. 6% des Umsatzes und 15% seiner Personalressourcen. Daraus resultieren Produkte, die über Jahre schon Effizienzrekorde sowie Spitzenwerte bei der Geräuscharmut erreichen. HOCHINTELLIGENTE REGELUNG Der OTS Wohnklima-Manager ist der von OCHSNER entwickelte innovative Wärmepumpen-Regler. Durch die Interaktion der OTS mit Energiemanagement-, Smart-Home- und Gebäudeleittechnik-Systemen wird die Wärmepumpen-Anlage zu einem wesentlichen Teil der Energiekostenoptimierung. Die Bedienung erfolgt an der Wärmepumpe oder über die OTS-App von Ihrem Smartphone aus. TECHNOLOGIE- UND QUALITÄTSVORSPRUNG OCHSNER beweist durch zahlreiche technische Eigenschaften seinen Technologie- und Qualitätsvorsprung am Wärmepumpenmarkt. Dazu zählen neben den bereits genannten: Einsatzgrenzen bei Luft/Wasser-Wärmepumpen bis -23 C Heizungs-Wärmepumpen bis 65 C Vorlauftemperatur, Groß-Wärmepumpen bis 98 C und Hochtemperatur-Wärmepumpen bis 130 C Vorlauftemperatur Wasser/Wasser-Wärmepumpen mit Rohrbündelwärmetauschern als Verdampfer (AQUA M4) Autoadaptive (selbstlernende) Heizkurve Maximale Verfügbarkeit durch Sicherheitsmanagement Prime Quality Scroll-Kompressoren 8

9 OCHSNER OCHSNER STEHT FÜR VERANTWORTUNG OCHSNER STEHT FÜR SICHERHEIT 75% UMWELTENERGIE Drei Viertel der Energie stammt kostenlos aus dem Erdreich, aus Grundwasser oder aus der Umgebungsluft das macht die Wärmepumpe zur kostengünstigsten, umwelt- und klimafreundlichsten Technik zur Wärmeerzeugung. UNABHÄNGIGKEIT Die Wärmepumpe bietet Unabhängigkeit von Öl und Gas und Preisschwankungen an den Rohstoffmärkten sowie einen sicheren und schadstofflosen Betrieb vor Ort. Lagerraum, Kesselservice, Rauchfangkehrer, Öl tanken und unangenehmer Geruch oder Staub etc. entfallen. Vor allem bieten sie auch als einziges Heizsystem die Möglichkeit nicht nur zu heizen, sondern auch zu kühlen zugfrei und lautlos. STÄRKE AUS TRADITION Bereits im Jahre 1872 wurde das Stammhaus des Familienunternehmens OCHSNER gegründet. Vor 115 Jahren begann OCHSNER bereits, Komponenten für die Heizungstechnik zu produzieren. Die OCHSNER Wärmepumpen GmbH wurde 1978 gegründet und ist seit jeher von Energiebewusstsein, Pioniergeist und Innovation geprägt. OCHSNER gilt heute als einer der internationalen Technologieführer der Branche. Seit 1992 konzentriert sich das Unternehmen ausschließlich auf die Entwicklung und Produktion von Wärmepumpen feiert OCHSNER sein 150-jähriges Bestehen. EINSATZ SICHERER KÄLTEMITTEL Bereits heute setzt OCHSNER ausschließlich Kältemittel ein, die den künftigen Anforderungen der EU-F-Gase-Verordnung entsprechen. Für unser Unternehmen hat der Schutz von Menschenleben und Sachwerten höchste Priorität, daher schließt OCHSNER den Einsatz hoch brennbarer, explosiver und toxischer Kältemittel wie etwa Propan sowohl heute als auch für die Zukunft aus. LANGE LEBENSDAUER UND LEISER LAUF OCHSNER Wärmepumpen erreichen regelmäßig Effizienzrekorde, Spitzenwerte bei der Geräuscharmut und sorgen für niedrigste Heizkosten. Auch bei Erdwärme ist OCHSNER in puncto Energieeffizienz ganz vorne. Alle OCHSNER Wärmepumpen verfügen über das europäische Gütesiegel der EHPA. OCHSNER WERKSKUNDENDIENST Bei OCHSNER endet die persönliche Betreuung nicht mit dem Verkauf einer Anlage. Der werkseigene Fachkundendienst bestehend aus bestens ausgebildeten und gemäß EU-F-Gase-Verordnung zertifizierten Wärmepumpen-Spezialisten nimmt in den Hauptmärkten jede Heizungs-Wärmepumpe persönlich in Betrieb und begleitet die Anlagen ein Produktleben lang. 9

10 OCHSNER WÄRMEPUMPEN NEUHEITEN DER PRODUKTFAMILIE NEUHEITEN DER PRODUKTFAMILIE AIR HAWK 518 ÜBERFLIEGER FÜR NEUBAUTEN UND SANIERUNGEN Die neue Luft/Wasser-Wärmepumpe OCHSNER AIR HAWK 518 ist die optimale Lösung für Einfamilienhäuser als Neubau- oder Sanierungsprojekt. Durch das bewährte OCHSNER Horizontal-Split-Verdampfer-System ist die AIR HAWK 518 sehr leise im Betrieb es wird am Außenteil im Standard-Betrieb ein Schalldruckpegel von 34 db(a) in 3 m Abstand erreicht. Luft/Wasser-Wärmepumpe mit Inverter-Technik OTS-Regler A2L-Kältemittel R32 (Low GWP) Vorlauftemperaturen bis 65 C AIR FALCON 212 DAS PREIS/LEISTUNGS-HIGHLIGHT VON OCHSNER JETZT AUCH MIT MULTI TOWER Die Luft/Wasser-Wärmepumpe AIR FALCON 212 bietet OCHSNER-Technologie zum attraktiven Einstiegspreis. Nun ist für die AIR FALCON 212 zusätzlich auch der bewährte MULTI TOWER verfügbar. Der MULTI TOWER verbindet in einem platzsparenden Gerät das Wärmepumpen-Innenteil mit Hydraulikkomponenten wie einen Pufferspeicher und einen Warmwasserspeicher. Luft/Wasser-Wärmepumpe mit Inverter-Technik OTS-Regler A2L-Arbeitsmittel R32 (Low GWP) Vorlauftemperaturen bis 60 C 10

11 OCHSNER OCHSNER TRONIC SMART DER NEUE WÄRMEPUMPEN- REGLER AIR 85 DER OPTIMIERTE BESTSELLER FÜR GROSSE LEIS- TUNGEN Die neue Luft/Wasser-Wärmepumpe AIR 85 basiert auf der erfolgreichen AIR 41 und setzt bewährte Technik nun für große Leistungen um. Die Kältekreis-Optimierungen resultieren in einer Erweiterung der Einsatzgrenzen der Wärmepumpe bzw. in erhöhter Betriebssicherheit und höherer Leistung bei tiefen Außentemperaturen d.h. durchgehend bessere Effizienzen. Die Außenteil-Konstruktion wurde so verändert, dass der Transport vereinfacht und die Transportsicherheit erhöht wird. Luft/Wasser-Wärmepumpe OTE-Regler Vorlauftemperaturen bis 65 C Der neue Wohnklima-Manager OCHSNER Tronic Smart (OTS) mit der zukunftsweisenden OTS-App (Android und ios) bietet neue herausragende Eigenschaften, wie deutlich umfangreichere Möglichkeiten zur Konnektivität sowie eine Verbesserung der Betriebs sicherheit und Effizienz des Kältekreises. OTE-MODBUS-GATEWAY DAS GATEWAY FÜR VERBESSERTE KONNEKTIVITÄT BEI WÄRMEPUMPEN MIT OTE OTE Der Regler OCHSNER Tronic Easy (OTE) ist bei vielen OCHSNER Wärmepumpen nach wie vor das Herzstück. Um für On/Off-Heizungswärmepumpen mit OTE-3-Regler eine Modbus-Kommunikation mit Gebäudeleittechnik- oder Smart-Home-Systemen realisieren zu können, ist nun ab sofort das OTE-Modbus-Gateway verfügbar. 11

12 OCHSNER EUROPA WÄRMEPUMPENBOILER 12

13 Warmwasser Warmwasser-Wärmepumpen der Baureihe EUROPA sind die ideale Ergänzung für jedes Heizsystem. Neben effizienter und umweltschonender Warmwasserbereitung bieten diese zahlreiche Zusatznutzen wie etwa Vorratsraumkühlung oder -lüftung und vieles mehr. WARMWASSERBEREITUNG WARUM NICHT MIT DEM HEIZKREIS? Als in den 60er-Jahren ölbefeuerte Zentralheizungsanlagen zur Standardheizung wurden, war es aus damaligem Verständnis bequem, mit diesen auch Warmwasser ganzjährig zu bereiten. Aus heutiger Sicht ist es jedoch ein fataler Fehl schluss, Warmwasser bereitung als billiges Ne ben produkt der Zentralheizung zu sehen. Dies gilt insbesonders für Öl- und Gaskessel und außer halb der Heizperiode: Die Geräte sind für die Be heiz ung des Gebäudes ausgelegt und daher für die Warmwasserbereitung stark überdimensioniert. SYSTEMVERGLEICH BEI DER WARMWASSERBEREITUNG Bis das System Bren ner, Kessel, Rauchfang, Warmwasserübertragung die Betriebstemperaturen erreicht hat, ist oft schon gleich viel Energie ver braucht, als für die eigentliche Warmwasserbereitung benötigt wird. Diese hohen Bereitschaftsverluste sind aufgrund heutiger und erst recht künftiger Energiepreise nicht vertretbar, abgesehen von der damit verbundenen, im Verhältnis zum Nutzen überproportionalen Umweltbelastung. Bei der Warmwasserbereitung durch einen durchschnittlichen Öl-Heizkessel im Sommer werden nur ca. 25% der eingesetzten Primärenergie in Form von Warmwasser nutzbar gemacht. Heizungs-Wärmepumpen müssen für die Warmwasserbereitung mit einem höheren Temperaturhub arbeiten, als dies für den Heizbetrieb nötig wäre. Dadurch sinken die Leistungszahlen. Daher ist der Einsatz einer eigenen Warmwasser-Wärmepumpe sinnvoll. 13

14 OCHSNER WÄRMEPUMPEN Wärmepumpenboiler OCHSNER EUROPA LUFT-ABLUFT/WARMWASSER-WÄRMEPUMPE MULTIFUNKTIONSGERÄT GERÄTETYP EUROPA 333 GENIUS EUROPA 300 L EUROPA 250 DK EUROPA 250 DKL Best.-Nr PREIS CHF 4.709, , , ,- Leistungsdaten (EN16147) Lufteintrittstemperatur A20 A15 A15 A15 Lastprofil XL XL L L Leistungszahl COP 3,82 3,40 2,71 2,71 Aufheizzeit 6h 42min 8h 04min 6h 54min 6h 54min Nutzbare Wassermenge max. l Bezugswarmwassertemperatur C 52,1 55,0 52,5 52,5 Mittlere Wärmeleistung kw 2,18 1,96 1,68 1,68 Mittlere Leistungsaufnahme kw 0,52 0,50 0,48 0,48 SCOPw (VDI :2016) 4,73 4,25 3,38 3,38 ENERGIEEFFIZIENZ (KLIMAZONE MITTEL) Energieeffizienzklasse (F bis A+) A+ A+ A+ A+ Lastprofil XL XL L L Warmwasserbereitungseffizienz ETAwh % KOMPAKTGERÄT INKL. SPEICHER LIEFERKLASSE I EUROPA 333 Genius 300 l Warmwasserspeicher EUROPA 300 L 300 l Warmwasserspeicher EUROPA 250 DK, EUROPA 250 DKL 250 l Warmwasserspeicher 1) Für den Leistungsumfang der Dienstleistung, siehe Kundendienst-Kapitel. 14

15 SERIENMÄSSIG ENTHALTEN EUROPA 333 GENIUS EUROPA 300 L EUROPA 250 DK EUROPA 250 DKL Register (für Heizkessel/Solarthermie) Modbus-Kommunikation (Gebäudeleittechnik, Smart-Home-Systeme) Stufenloser Luftvolumenstromregler Zeitprogramme für Warmwasser- und Lüftungsbetrieb Smart Grid Ready Abtautechnik Frostschutzabschaltung Antilegionellenbetrieb OPTIONAL ERHÄLTLICH EUROPA 333 GENIUS EUROPA 300 L EUROPA 250 DK EUROPA 250 DKL Best.-Nr. Preis CHF Transporthilfe EUROPA ,- OPTIONALE DIENSTLEISTUNG EUROPA 333 GENIUS EUROPA 300 L EUROPA 250 DK EUROPA 250 DKL Best.-Nr. Preis CHF Geräteeinweisung EUROPA 1) ,- GERÄTEDATEN EUROPA 333 GENIUS EUROPA 300 L EUROPA 250 DK EUROPA 250 DKL Abmessungen (HöhexDurchmesser) mm 1838x x x x657 Gewicht (ohne Verpackung) kg Regler-Typ Tiptronic plus S (Touch-Display) Tiptronic plus S (Touch-Display) Tiptronic light Tiptronic light Phasen / Nennspannung / Frequenz ~/V/Hz 1/~ /50 1/~ /50 1/~ /50 1/~ /50 Absicherung 1x C13A 1p 1x C13A 1p 1x C16A 1p 1x C16A 1p Betriebsstrom max. A 10,2 10,2 4,0 4,0 Kältemittel R134a R134a R134a R134a Kondensator-Bauart (WNA) Rollbond Rollbond Rollbond Rollbond Kondensator-Material (WNA) Aluminium Aluminium Aluminium Aluminium Verdichter-Bauart Rollkolben Rollkolben Rollkolben Rollkolben Schallleistungspegel (EN12102) db(a) 57,9 57,0 57,9 57,9 Schalldruckpegel (in 1 m) db(a) 49,0 49,0 49,0 49,0 Warmwassertemperatur max., Wärmepumpenbetrieb C Luftvolumenstrom (stufenlos regelbar) m³/h Luftvolumenstrom m³/h Externe Pressung Pa Verdampfer-Bauart Luft/Lamellenrohr Luft/Lamellenrohr Luft/Lamellenrohr Luft/Lamellenrohr Verdampfer-Material Kupfer/Aluminium Kupfer/Aluminium Kupfer/Aluminium Kupfer/Aluminium Einsatztemperatur min. / max. C -10 / 40 6 / 40 6 / 40 6 / 40 Warmwasser Warmwasserspeicher Nenninhalt l Zulässiger Betriebsdruck bar Speicher-Material Stahl liert Stahl liert Stahl liert Stahl liert Wärmeisolierung PU-Hartschaum (50 mm) PU-Hartschaum (50 mm) PU-Hartschaum (50 mm) PU-Hartschaum (50 mm) Warmhalteverlust W Schutzanode Zusatzheizung E-Heizstab 1 x 5/4 Fremdstromanode 1 x 1 Magnesium 1 x 5/4 Magnesium 1 x 5/4 Magnesium E-Heizstab intern / regelbar kw 1,4 / ja 1,5 / nein 1,5 / nein 1,5 / nein E-Heizstab-Stufen (fix/regelbar) kw 0,7/0, Zusatzheizung durch E-Heizstab bis max. C Zusatzheizung Register Register-Bauart Glattrohr 3/4 Glattrohr 3/4 Registerfläche m² 1,4 1,0 Zusatzheizung durch Heizkessel bis max. C Hinweise: Bitte beachten Sie die maschinenspezifischen Planungs- und Installationshinweise, siehe Planungskapitel (EUROPA). 15

16 OCHSNER WÄRMEPUMPEN Wärmepumpenboiler OCHSNER EUROPA MINI LUFT-ABLUFT/WARMWASSER-WÄRMEPUMPE MULTIFUNKTIONSGERÄT GERÄTETYP EUROPA MINI IWP Best.-Nr PREIS CHF 3.419,- Leistungsdaten (EN16147) SPLITGERÄT OHNE SPEI- CHER LIEFERKLASSE I Lufteintrittstemperatur A15 Lastprofil XL Leistungszahl COP 3,16 Aufheizzeit 8h 18min Nutzbare Wassermenge max. l 373 Bezugswarmwassertemperatur C 54,4 Mittlere Wärmeleistung kw 1,90 Mittlere Leistungsaufnahme kw 0,51 SCOPw (VDI :2016) 4,34 ENERGIEEFFIZIENZ (KLIMAZONE MITTEL) Energieeffizienzklasse (F bis A+) A+ Lastprofil XL Warmwasserbereitungseffizienz ETAwh % 129 Paket-Lösung EUROPA Mini mit Warmwasserspeicher TWIN-Paket-Lösung 2 Stück EUROPA Mini mit Warmwasserspeicher 1) Für den Leistungsumfang der Dienstleistung, siehe Kundendienst-Kapitel. 2) Beim EUROPA MINI Twin-Paket ist eine Flanschplatte für eine Anode im Lieferumfang enthalten. 16

17 SERIENMÄSSIG ENTHALTEN EUROPA MINI IWP Wandkonsole (525 mm Höhe x 700 mm Ausladung) 2 Stk. Umwälzpumpe ZRS 12/4-3 1 Stk. Stufenloser Luftvolumenstromregler + Zeitprogramme für Warmwasser- und Lüftungsbetrieb + Smart Grid Ready + Abtautechnik + Frostschutzabschaltung + Antilegionellenbetrieb + Warmwasser OPTIONAL ERHÄLTLICH EUROPA MINI IWP Best.-Nr. Preis CHF Flanschplatte für E-Heizstab ,- E-Heizstab + siehe Seite 84 OPTIONALE DIENSTLEISTUNG EUROPA MINI IWP Best.-Nr. Preis CHF Geräteeinweisung EUROPA 1) ,- GERÄTEDATEN EUROPA MINI IWP Abmessungen (HöhexDurchmesser) mm 432x657 Gewicht (ohne Verpackung) kg 45 Regler-Typ Tiptronic plus (Touch-Display) Phasen / Nennspannung / Frequenz ~/V/Hz 1/~ /50 Absicherung 1x C16A 1p Betriebsstrom max. A 4,0 Kältemittel R134a Kondensator-Bauart (WNA) Plattentauscher Kondensator-Material (WNA) Edelstahl Verdichter-Bauart Rollkolben Schallleistungspegel (EN12102) db(a) 57,0 Schalldruckpegel (in 1 m) db(a) 49,0 Warmwassertemperatur max., Wärmepumpenbetrieb C 60 Luftvolumenstrom (stufenlos regelbar) m³/h Luftvolumenstrom m³/h - Externe Pressung Pa 80 Verdampfer-Bauart Lamellentauscher Verdampfer-Material Kupfer/Aluminium Einsatztemperatur min. / max. C -10 / 40 Warmwasserspeicher (nicht im Lieferumfang) Speichervolumen max. l 500 Zusatzheizung E-Heizstab (nicht im Lieferumfang) Anschlussleistung max. kw 2,5 PAKET: EUROPA MINI MIT 300L SPEICHER Best.-Nr. Preis CHF EUROPA Mini IWP Paketpreis 300l ,- PAKET: EUROPA MINI MIT 500L SPEICHER Best.-Nr. Preis CHF EUROPA Mini IWP Paketpreis 500l ,- TWIN-PAKET: EUROPA MINI (2 STK.) MIT 750L SPEICHER Best.-Nr. Preis CHF EUROPA Mini IWP TWIN-Paket 750l 2) ,- Hinweise: Die Leistungsdaten (EN16147) wurden in Kombination mit dem Speicher SP300 ermittelt. Für Details zu Warmwasserspeichern siehe Zubehör-Kapitel (Speicher). Bitte beachten Sie die maschinenspezifischen Planungs- und Installationshinweise, siehe Planungskapitel (EUROPA). 17

18 OCHSNER HEIZUNGSWÄRMEPUMPEN 18

19 Heizen/Kühlen HIGH-TECH-WÄRMEPUMPEN DER NEUEN GENERATION Der technische Aufbau der Geräte wurde in Zusammenarbeit mit langjährigen OCHSNER-Fachhandwerkern entwickelt. Ziel war es, die Anlagenkosten, Montagezeiten und den Platzbedarf zu reduzieren. Viele Anlagenbauteile sind nun bereits in der Wärmepumpe integriert, dies wirkt sich entsprechend auf die Gesamtanlagenkosten aus. Darüber hinaus wurde speziell auf einfache Montage/Demontage der Verkleidungsteile geachtet. Es sind keine Schrauben im Sichtbereich angeordnet. Durch das Lösen weniger Verbindungen können die Bauteile individuell, rasch und einfach entfernt werden. 19

20 SO INDIVIDUELL WIE SIE WOLLEN... Wählen Sie für das Außenteil Ihrer Wärmepumpe der Baureihe AIR M2/M4 oder AIR HAWK eine individuelle Farbe. Neben den Standardfarben Anthrazitgrau, Verkehrsweiß oder Weißaluminium, bietet OCHSNER eine Vielzahl an weiteren Farben, um das Außenteil an seine Umgebung anzupassen. Wählen Sie aus 1625 RAL-Farben die gewünschte Außenteil-Farbe. Eine Bestellung erfolgt auf Basis der RAL-Musterkarten RAL Classic K7 bzw. RAL Design D2. AUFPREISE FÜR INDIVIDUELLE AUSSENTEIL-FARBEN Lieferklasse Komponente Modelle Best.-Nr. Preis CHF Verkehrsweiß (RAL 9016) II Außenteil AIR 11 41, AIR HAWK ,- Weißaluminium (RAL 9006) II Außenteil AIR ,- Anthrazitgrau (RAL 7016) II Außenteil AIR HAWK ,- AIR 11 18, AIR HAWK ,- Außenteil AIR ,- AIR ,- Super Silent Paket (SSP) Individuelle RAL-Farbe III AIR ,- Schneedach AIR ,- SSP-Schneedach AIR ,- Vertikalverkleidung für Anbindeleitung AIR 11 23, AIR HAWK ,- 20

21 DESIGNOBERFLÄCHEN FÜR M2/M4-INNENTEILE Heizen/Kühlen Mit der Integration von natürlichen und warmen Materialien gelingt eine Transfor mation von einem technischen Produkt in ein Möbel konfigurieren Sie Ihre Wärmepumpe nach Ihrem persönlichen Geschmack. Seidenmatte und satinierte Oberflächen verleihen Ihrer Wärmepumpe eine angenehme Haptik. 1 DESIGNOBERFLÄCHEN 1 Vulcano Space Havanna Mythos Amaron Muskat Designoberfläche Best.-Nr. Preis CHF Vulcano ,- Steinoptik Mythos ,- Space ,- Lederoptik Amaron ,- Havanna ,- Holzoptik Muskat ,- Abweichungen von den Original Designoberflächen sind drucktechnisch bedingt. Für die Designoberflächen sind Musterkarten erhältlich. Kontaktieren Sie hierzu Ihren OCHSNER-Vertriebspartner. STANDARDFARBEN UND INDIVIDUELLE FARBEN FÜR AUSSENTEILE Standardfarbe AIR 11 41: RAL 7016, Anthrazitgrau Standardfarbe AIR HAWK: RAL 9006, Weißaluminium RAL 9022 Perlhellgrau RAL 9002 Grauweiss RAL 1015 Hellelfenbein RAL 1021 Rapsgelb RAL 1018 Zinkgelb RAL 3016 Korallenrot RAL 3000 Feuerrot RAL 3005 Weinrot RAL 1036 Perlgold RAL 6010 Grasgrün RAL 6002 Laubgrün RAL 6005 Moosgrün RAL 5003 Saphirblau RAL 8028 Terrabraun RAL 8016 Mahagoniebraun RAL 9011 Graphitschwarz Aufgrund der angewendeten 3-Schicht-Lackierung kann die reale Außenteil-Farbe von der RAL-Musterkarte abweichen. 21

22 SO LEISE SIND UNSERE WÄRMEPUMPEN Die Luft/Wasser-Wärmepumpen von OCHSNER sind die leisesten am Markt. In vielen Regionen dürfen 40 db, das entspricht in etwa Flüstern oder Blätterrauschen, an der Grundstücksgrenze nicht überschritten werden. Die folgende Abbildung zeigt Ihnen, in welchem Abstand Sie ein OCHSNER-Außenteil zur Grundstücksgrenze platzieren können, ohne 40 db zu überschreiten. SCHALLQUELLE AUSSENTEIL 1 m 2 m 3 m 4 m 5 m AIR HAWK 208 AIR 11 AIR HAWK 518 AIR 18, AIR 23 AIR FALCON 212 Hinweis: Die Schallwerte der Abbildung wurden mit dem Schallrechner von Fachvereinigung Wärmepumpen Schweiz berechnet ( 6 m 7 m AIR 29 8 m AIR 41 9 m 10 m 22

23 HYDRAULIK-VARIANTEN DER NEUEN GENERATION Heizen/Kühlen Speziell in den Baureihen M2 und M4 können optional diverse Komponenten wie ein E-Heizstab oder ein 3-Wege-Umschaltmodul bereits werksseitig im Innenteil verbaut werden. Diese werksseitig verbauten Komponenten werden am Serienprüfstand funktional getestet und helfen so an Montagezeit und Kosten erheblich zu sparen. HYDRAULIK-VARIANTEN ZUBEHÖR Elektro-Heizstab 3-Wege-Umschaltmodul für Warmwasserbereitung intern extern intern extern M1-5 M2-1 M2-5 M4-1 G1-1 T M2-2 M4-2 o + M2-3 M4-3 + o M2-4 M4-4 M6 o o Wahlweise werksseitig im Gerät verbaut oder als Zubehör bauseits einzubauen. BAUREIHE + SERIENMÄSSIG AIR im Innenteil verbaut und elektrisch verdrahtet AIR HAWK AIR FALCON AIR EAGLE TERRA AQUA (+) IM LIEFERUMFANG ENTHALTEN, bauseits extern einzubauen - NICHT VERFÜGBAR o OPTIONAL wählbar ZUBEHÖR 5-fache Schwingungsentkopplung Flexschläuche (+) Umwälzpumpe WNA o Volumenstrommessteil WNA (+) Membranausdehnungsgefäß WNA Sicherheitsventil WNA Umwälzpumpe WQA TERRA o Volumenstrommessteil WQA TERRA/AQUA Membranausdehnungsgefäß WQA TERRA (+) Sicherheitsventil WQA TERRA Hinweise: Bei Luft/Wasser-Wärmepumpen ist ein E-Heizstab entweder intern oder extern erforderlich. Bei mehr als 8,8 kw erforderlicher E-Heizstab-Leistung, sind die E-Heizstäbe ausschließlich im Wärmepumpen-Trennspeicher zu verbauen. Hierfür stehen die Hydraulik-Varianten M4-2/M2-2 und M4-4/M2-4 zur Verfügung. In Abhängigkeit der Anlagenausführung kann ein externes Membranausdehnungsgefäß WNA benötigt werden. M1 M2 / M4 G1-1 T200 M6 JETZT NOCH LEISER durch die 5-fache Schallentkopplung der neuen Generation M2/M4/M6 WNA = Wärmenutzungsanlage WQA = Wärmequellenanlage WW = Warmwasser 23

24 OCHSNER AIR LUFT/WASSER- WÄRMEPUMPEN PRODUKT- ÜBERSICHT GEEIGNET FÜR Ein- und Zweifamilienhaus Mehrfamilienhaus und Gewerbe Radiatoren bis 60 C Fußbodenheizung FUNKTION UND MERKMAL Heizen Aktiv Kühlen Inverter-Technik (leistungsgeregelter Verdichter) Master/Slave-Kaskade möglich WARMWASSERBEREITUNG Warmwasserbereitung möglich Warmwasserbereitung möglich > 60 C Integrierter Warmwasserspeicher GERÄTEAUFSTELLUNG Innenaufstellung Split-Aufstellung (Innen- und Außenteil) ZERTIFIZIERUNG Wärmepumpen-System-Modul 3) Verfügbar 24

25 AIR AIR 11 AIR 18 AIR 23 AIR 29 AIR 41 AIR 80 AIR 85 AIR HAWK 208 AIR HAWK 518 AIR FALCON 212 M1-5 AIR FALCON 212 T200 AIR EAGLE 414 AIR EAGLE 717 G1-1 OLWI 9 OLWI 13 OLWI 18 2) 2) 2) 4) 4) Geeignete Gebäudeheizlast in kw 1) siehe Seite AIR AIR AIR AIR AIR AIR 80, AIR AIR HAWK AIR HAWK AIR FALCON AIR EAGLE AIR EAGLE OLWI 9 40 OLWI OLWI AIR MULTI: Kaskadenpakete Für Heizleistungen bis 164 kw sind Kaskadenpakete verfügbar. Siehe Seite: 42 1) Richtwerte zur Produktauswahl. Eine anlagenspezifische Auslegung ist erforderlich. 2) Elektrische Zusatzheizung aktiv. 3) Die Zertifizierungen gelten nur für spezifische Anlagenkonfigurationen. Siehe 4) Nur AIR 23 und AIR HAWK

26 OCHSNER WÄRMEPUMPEN AIR OCHSNER AIR M2 LUFT/WASSER-WÄRMEPUMPE IN SPLITAUSFÜHRUNG INKL. HORIZONTAL-SPLIT-VERDAMPFER GERÄTETYP AIR 11 C11A AIR 18 C11A Best.-Nr PREIS CHF , ,- Gebäudeheizlast Geeignete Gebäudeheizlast kw A7/W35 Heizleistung (EN14511) kw 10,20 15,10 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 2,30 3,00 Leistungszahl COP (EN14511) 4,50 5,00 A2/W35 Heizleistung (EN14511) kw 8,80 13,20 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 2,20 3,00 Leistungszahl COP (EN14511) 4,00 4,40 A-7/W35 M2/M4-INNENTEIL HEIZEN ODER HEIZEN/ KÜHLEN MAX. VORLAUFTEMP. 65 C OTE-REGLER ON/OFF-VERDICHTER LIEFERKLASSE II Heizleistung (EN14511) kw 6,80 10,60 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 2,00 3,00 Leistungszahl COP (EN14511) 3,30 3,60 A2/W60 Heizleistung (EN14511) kw 7,60 12,10 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 3,20 4,40 Leistungszahl COP (EN14511) 2,40 2,80 A30/W7 Kühlleistung (EN14511) kw 8,70 10,70 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 2,90 3,30 Leistungszahl EER (EN14511) 3,00 3,20 ENERGIEEFFIZIENZ (KLIMAZONE MITTEL) bei max. Vorlauftemperatur (Heizen) C Energieeffizienzklasse (D bis A+++) A++ A++ A+++ A++ P-rated kw Wirkungsgrad ETAs % SCOP 4,00 3,00 4,00 3,00 Außenteil in Standardausführung Gesamthöhe: 1104 mm Außenteil mit Schneedach Gesamthöhe: 1260 mm Außenteil mit SSP und Schneedach Gesamthöhe: 1695 mm 1) Der Artikel ist eine Funktionserweiterung aufbauend auf dem Heizen/Kühlen Basis-Paket (980152). Der Artikel kann nicht alleine bestellt werden. 2) Bei einer Luft/Wasser-Wärmepumpe ist ein zusätzlicher Wärmerzeuger unbedingt erforderlich (z.b. E-Heizstab). 3) Wenn als Zubehör ein internes 3-Wege-Umschaltmodul ausgewählt wird, dann ist die Ansteuerung eines externen Zusatzwärmeerzeugers für die Warmwasserbereitung nicht möglich. 26

27 AIR SERIENMÄSSIG ENTHALTEN AIR 11 C11A AIR 18 C11A Volumenstrommessteil (WNA), intern 1 Stk. 1 Stk. Umwälzpumpe (WNA), intern 1 Stk. 1 Stk. Sicherheitsventil (WNA), intern 1 Stk. 1 Stk. Membranausdehnungsgefäß 24 Liter (WNA), intern 1 Stk. 1 Stk. Flexschläuche, intern + + OPTIONAL ERHÄLTLICH AIR 11 C11A AIR 18 C11A Best.-Nr. Preis CHF Heizen/Kühlen Basis-Paket, inkl. Raumbedienteil mit Grafikdisplay ,- Aufpreis Heizen/Kühlen inkl. Raumbedienteil mit Touch-Display (inkl. web2com-server) 1) ,- Stromzähler I ,- E-Heizstab (8,8 kw), intern 2) ,- 3-Wege-Umschaltmodul, intern 3) ,- E-Heizstab (9 kw), extern 2) ,- 3-Wege-Umschaltmodul (DN 32), extern ,- Innenteil-Designoberfläche + + siehe Seite 21 Warmwasserspeicher/Pufferspeicher + + siehe Seite 71 Anbindeleitung zum Außenteil + + siehe Seite 44 INNENTEIL AIR 11 C11A AIR 18 C11A Abmessungen (HxBxT) mm 1289x600x x600x680 Gewicht (ohne Verpackung) kg Anschluss Hydraulik (Dimension) Zoll 1 1/4 1 1/4 Phasen / Nennspannung / Frequenz ~/V/Hz 3/~ /50 3/~ /50 Absicherung 1x C10A 3p 1x C16A 3p Betriebsstrom max. A 7,9 11,4 Anlaufstrom max. A Kältemittel R407C R407C Temperaturdifferenz (WNA) K 5 5 Volumenstrom (WNA) m³/h 1,70 2,20 Interne Druckdifferenz (WNA), M2-1/M4-1 mbar Verdichter-Bauart Scroll Scroll AUSSENTEIL AIR 11 C11A AIR 18 C11A Gerätetyp VHS-M 9 VHS-M 14 Abmessungen (HxBxT) mm 1104x1292x x1292x965 Gewicht (ohne Verpackung) kg Standardfarbe Grau (RAL 7016) Grau (RAL 7016) Betriebsweise Nominal Silent Mode Nominal Silent Mode Schalldruckpegel (in 3 m) db(a) 32,9 30,9 36,5 33,5 Schallleistungspegel (EN12102) db(a) OPTIONAL, AUSSENTEIL (PREIS/STÜCK) AIR 11 C11A AIR 18 C11A Best.-Nr. Preis CHF Schneedach (grau, RAL 7016) 1 Stk. 1 Stk ,- Super Silent Paket (SSP), 3 db(a) Schallreduktion 1 Stk. 1 Stk ,- SSP-Schneedach (grau, RAL 7016) 1 Stk. 1 Stk ,- Vertikalverkleidung für Anbindeleitung (grau, RAL 7016) 1 Stk. 1 Stk ,- Individuelle Außenteilfarbe + + siehe Seite 20 Außenteilausführung für Aufstellung in Meeresnähe + + auf Anfrage DIENSTLEISTUNGEN Best.-Nr. Preis CHF Inbetriebnahme siehe Seite 134 Montagepauschale für Anbindeleitungen siehe Seite 130 Hinweise: Max. Auslegeleistung entspricht der Angabe P-Design (Öko-Design-Richtlinie) und berücksichtigt die Wärmepumpenleistung + E-Heizstab. Gemäß der Grafik Geordnete Jahresdauerlinie (siehe Kapitel Planung) kann bei entsprechender Auslegung für mittleres Klima von einem E-Heizstab-Anteil bis zu 3% ausgegangen werden. Betriebsweise Silent Mode : Die Einstellung kann über den Regler vorgenommen werden. 10 Jahre Garantie gegen Durchrosten des Außenteil-Gehäuses Bitte beachten Sie die maschinenspezifischen Planungs- und Installationshinweise, siehe Planungskapitel (AIR On/Off). Angaben zur hydraulischen Auslegung berücksichtigen OCHSNER-Zubehör. 27

28 OCHSNER WÄRMEPUMPEN AIR OCHSNER AIR M4 LUFT/WASSER-WÄRMEPUMPE IN SPLITAUSFÜHRUNG INKL. HORIZONTAL-SPLIT-VERDAMPFER GERÄTETYP AIR 23 C12A AIR 29 C12A AIR 41 C12A Best.-Nr PREIS CHF , , ,- Gebäudeheizlast Geeignete Gebäudeheizlast kw A7/W35 Heizleistung (EN14511) kw 20,70 25,80 37,20 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 4,50 5,60 8,10 Leistungszahl COP (EN14511) 4,60 4,60 4,60 A2/W35 Heizleistung (EN14511) kw 17,20 21,80 30,30 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 4,10 5,20 7,40 Leistungszahl COP (EN14511) 4,20 4,20 4,10 A-7/W35 M2/M4-INNENTEIL HEIZEN ODER HEIZEN/ KÜHLEN MAX. VORLAUFTEMP. 65 C OTE-REGLER ON/OFF-VERDICHTER LIEFERKLASSE II Heizleistung (EN14511) kw 13,70 17,50 25,10 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 3,90 5,00 7,40 Leistungszahl COP (EN14511) 3,50 3,50 3,40 A2/W60 Heizleistung (EN14511) kw 16,40 20,80 26,40 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 5,80 7,30 9,30 Leistungszahl COP (EN14511) 2,80 2,80 2,80 A30/W7 Kühlleistung (EN14511) kw 15,20 17,20 25,90 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 5,00 5,60 8,30 Leistungszahl EER (EN14511) 3,00 3,10 3,10 ENERGIEEFFIZIENZ (KLIMAZONE MITTEL) bei max. Vorlauftemperatur (Heizen) C Energieeffizienzklasse (D bis A+++) A++ A++ A++ A++ A++ A++ P-rated kw Wirkungsgrad ETAs % SCOP 4,43 3,46 4,00 3,00 4,00 3,00 Außenteil in Standardausführung Gesamthöhe: 1104 mm Außenteil mit Schneedach Gesamthöhe: 1260 mm Außenteil mit SSP und Schneedach Gesamthöhe: 1695 mm 1) Der Artikel ist eine Funktionserweiterung aufbauend auf dem Heizen/Kühlen Basis-Paket (980152). Der Artikel kann nicht alleine bestellt werden. 2) Bei einer Luft/Wasser-Wärmepumpe ist ein zusätzlicher Wärmerzeuger unbedingt erforderlich (z.b. E-Heizstab). 28

(Video) Webinar: Installation und Inbetriebnahme von GEN24 und SnapINverter

29 AIR SERIENMÄSSIG ENTHALTEN AIR 23 C12A AIR 29 C12A AIR 41 C12A Volumenstrommessteil (WNA), intern 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. Umwälzpumpe (WNA), intern 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. Sicherheitsventil (WNA), intern 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. Flexschläuche, intern OPTIONAL ERHÄLTLICH AIR 23 C12A AIR 29 C12A AIR 41 C12A Best.-Nr. Preis CHF Heizen/Kühlen Basis-Paket, inkl. Raumbedienteil mit Grafikdisplay ,- Aufpreis Heizen/Kühlen inkl. Raumbedienteil mit Touch-Display (inkl. web2com-server) 1) ,- Stromzähler II ,- E-Heizstab (8,8 kw), intern 2) ,- 3-Wege-Umschaltmodul, intern ,- E-Heizstab (6 kw), extern 2) ,- E-Heizstab (9 kw), extern 2) ,- 3-Wege-Umschaltmodul (DN 40), extern ,- 3-Wege-Umschaltmodul (DN 50), extern ,- Innenteil-Designoberfläche siehe Seite 21 Warmwasserspeicher/Pufferspeicher siehe Seite 71 Anbindeleitung zum Außenteil siehe Seite 44 INNENTEIL AIR 23 C12A AIR 29 C12A AIR 41 C12A Abmessungen (HxBxT) mm 1289x600x x600x x600x680 Gewicht (ohne Verpackung) kg Anschluss Hydraulik (Dimension) Zoll 1 1/2 1 1/2 2 Phasen / Nennspannung / Frequenz ~/V/Hz 3/~ /50 3/~ /50 3/~ /50 Absicherung 1x C20A 3p 1x C25A 3p 1x C25A 3p Betriebsstrom max. A 16,8 21,1 24,8 Anlaufstrom max. A 50,5 49,5 63,5 Kältemittel R407C R407C R407C Temperaturdifferenz (WNA) K Volumenstrom (WNA) m³/h 3,40 4,40 6,00 Interne Druckdifferenz (WNA), M2-1/M4-1 mbar Verdichter-Bauart Scroll Scroll Scroll AUSSENTEIL AIR 23 C12A AIR 29 C12A AIR 41 C12A Gerätetyp VHS-M 19 VHS-M 25 VHS-M 35 Abmessungen (HxBxT) mm 1104x2224x x2224x x2224x965 Gewicht (ohne Verpackung) kg Standardfarbe Grau (RAL 7016) Grau (RAL 7016) Grau (RAL 7016) Betriebsweise Nominal Silent Mode Nominal Silent Mode Nominal Silent Mode Schalldruckpegel (in 3 m) db(a) 36,5 34,5 40,5 36,5 43,5 39,5 Schallleistungspegel (EN12102) db(a) OPTIONAL, AUSSENTEIL (PREIS/STÜCK) AIR 23 C12A AIR 29 C12A AIR 41 C12A Best.-Nr. Preis CHF Schneedach (grau, RAL 7016) 2 Stk. 2 Stk. 2 Stk ,- Super Silent Paket (SSP), 3 db(a) Schallreduktion 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk ,- SSP-Schneedach (grau, RAL 7016) 2 Stk. 2 Stk. 2 Stk ,- Vertikalverkleidung für Anbindeleitung (grau, RAL 7016) 1 Stk ,- Individuelle Außenteilfarbe siehe Seite 20 Außenteilausführung für Aufstellung in Meeresnähe auf Anfrage DIENSTLEISTUNGEN Best.-Nr. Preis CHF Inbetriebnahme siehe Seite 134 Montagepauschale für Anbindeleitungen siehe Seite 130 Hinweise: Max. Auslegeleistung entspricht der Angabe P-Design (Öko-Design-Richtlinie) und berücksichtigt die Wärmepumpenleistung + E-Heizstab. Gemäß der Grafik Geordnete Jahresdauerlinie (siehe Kapitel Planung) kann bei entsprechender Auslegung für mittleres Klima von einem E-Heizstab-Anteil bis zu 3% ausgegangen werden. Betriebsweise Silent Mode : Die Einstellung kann über den Regler vorgenommen werden. 10 Jahre Garantie gegen Durchrosten des Außenteil-Gehäuses Bitte beachten Sie die maschinenspezifischen Planungs- und Installationshinweise, siehe Planungskapitel (AIR On/Off). Angaben zur hydraulischen Auslegung berücksichtigen OCHSNER-Zubehör. 29

30 OCHSNER WÄRMEPUMPEN AIR OCHSNER AIR M6 LUFT/WASSER-WÄRMEPUMPE IN SPLITAUSFÜHRUNG INKL. HORIZONTAL-SPLIT-VERDAMPFER GERÄTETYP AIR 80 C13A AIR 80 C22A AIR 85 C14A Best.-Nr V PREIS CHF , , ,- Gebäudeheizlast Geeignete Gebäudeheizlast kw A7/W35 Heizleistung (EN14511) kw 75,60 75,60 67,50 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 18,90 18,90 14,81 Leistungszahl COP (EN14511) 4,00 4,00 4,56 A2/W35 Heizleistung (EN14511) kw 65,10 65,10 58,45 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 18,10 18,10 13,21 Leistungszahl COP (EN14511) 3,60 3,60 4,43 A-7/W35 Heizleistung (EN14511) kw 47,30 47,30 48,80 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 16,30 16,30 14,04 Leistungszahl COP (EN14511) 2,90 2,90 3,48 A2/W55 M6-INNENTEIL HEIZEN ODER HEIZEN/ KÜHLEN MAX. VORLAUFTEMP. 65 C OTE-REGLER ON/OFF-VERDICHTER LIEFERKLASSE II AIR 85: LIEFERBAR AB Q4 Heizleistung (EN14825) kw 58,62 58,62 58,12 Leistungsaufnahme (EN14825) kw 22,66 22,66 19,47 Leistungszahl COP (EN14825) 2,59 2,59 2,99 A30/W7 Kühlleistung (EN14511) kw 61,70 61,70 - Leistungsaufnahme (EN14511) kw 20,60 20,60 - Leistungszahl EER (EN14511) 3,00 3,00 - A35/W7 Kühlleistung (EN14825) kw ,87 Leistungsaufnahme (EN14825) kw ,29 Leistungszahl EER (EN14825) - - 2,82 ENERGIEEFFIZIENZ (KLIMAZONE MITTEL) bei max. Vorlauftemperatur (Heizen) C Energieeffizienzklasse (D bis A+++) A+ A+ A+ A+ A++ A++ P-rated kw Wirkungsgrad ETAs % SCOP 3,00 2,00 3,00 2,00 4,14 3,25 Außenteil AIR 80 C13A Gesamthöhe: 1277 mm Außenteile AIR 80 C22A Gesamthöhe: 1104 mm Außenteil AIR 85 C14A Gesamthöhe: 1340 mm 1) Der Artikel ist eine Funktionserweiterung aufbauend auf dem Heizen/Kühlen Basis-Paket (980152). Der Artikel kann nicht alleine bestellt werden. 2) Bei einer Luft/Wasser-Wärmepumpe ist ein zusätzlicher Wärmerzeuger unbedingt erforderlich (z.b. E-Heizstab). 30

31 AIR SERIENMÄSSIG ENTHALTEN AIR 80 C13A AIR 80 C22A AIR 85 C14A Volumenstrommessteil (WNA), extern 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. Flexschlauch (2 x 1000 mm mit Bogen), extern 2 Stk. 2 Stk. 2 Stk. OPTIONAL ERHÄLTLICH AIR 80 C13A AIR 80 C22A AIR 85 C14A Best.-Nr. Preis CHF Heizen/Kühlen Basis-Paket, inkl. Raumbedienteil mit Grafikdisplay ,- Aufpreis Heizen/Kühlen inkl. Raumbedienteil mit Touch-Display (inkl. web2com-server) 1) ,- Stromzähler III ,- Umwälzpumpe ,- E-Heizstab (6 kw), extern 2) ,- E-Heizstab (9 kw), extern 2) ,- 3-Wege-Umschaltmodul (DN 50), extern ,- Warmwasserspeicher/Pufferspeicher siehe Seite 71 Anbindeleitung zum Außenteil siehe Seite 44 INNENTEIL AIR 80 C13A AIR 80 C22A AIR 85 C14A Abmessungen (HxBxT) mm 1889x680x x680x x680x698 Gewicht (ohne Verpackung) kg Anschluss Hydraulik (Dimension) Zoll Phasen / Nennspannung / Frequenz ~/V/Hz 3/~ /50 3/~ /50 3/~ /50 Absicherung 1x C80A 3p 1x C80A 3p 1x C80A 3p Betriebsstrom max. A 73,3 69,6 67 Anlaufstrom max. A ,75 Kältemittel R410A R410A R410A Temperaturdifferenz (WNA) K Volumenstrom (WNA) m³/h 13,00 13,00 10,90 Interne Druckdifferenz (WNA) mbar Restförderhöhe (WNA) mbar Verdichter-Bauart Scroll Scroll Scroll AUSSENTEIL AIR 80 C13A AIR 80 C22A AIR 85 C14A Gerätetyp VHS 65 (1x) VHS-M 80 (2x) VHS-M 85 (1x) Abmessungen (HxBxT) mm 1277x2965x1288 (1x) 1104x2224x965 (2x) 1340x2224x1940 (1x) Gewicht (ohne Verpackung) kg 348 (1x) 180 (2x) 360 (1x) Standardfarbe Grau (RAL 7016) Grau (RAL 7016) Grau (RAL 7016) Betriebsweise Nominal Silent Mode Nominal Silent Mode Nominal Silent Mode Schalldruckpegel (in 3 m) db(a) 60,5 57,5 46,5 42, Schallleistungspegel (EN12102) db(a) OPTIONAL, AUSSENTEIL (PREIS/STÜCK) AIR 80 C13A AIR 80 C22A AIR 85 C14A Best.-Nr. Preis CHF Schneedach (grau, RAL 7016) - 4 Stk. 4 Stk ,- Super Silent Paket (SSP), 3 db(a) Schallreduktion - 2 Stk. 2 Stk ,- SSP-Schneedach (grau, RAL 7016) - 4 Stk. 4 Stk ,- Außenteilausführung für Aufstellung in Meeresnähe auf Anfrage DIENSTLEISTUNGEN Best.-Nr. Preis CHF Inbetriebnahme siehe Seite 134 Montagepauschale für Anbindeleitungen siehe Seite 130 Hinweise: Max. Auslegeleistung entspricht der Angabe P-Design (Öko-Design-Richtlinie) und berücksichtigt die Wärmepumpenleistung + E-Heizstab. Gemäß der Grafik Geordnete Jahresdauerlinie (siehe Kapitel Planung) kann bei entsprechender Auslegung für mittleres Klima von einem E-Heizstab-Anteil bis zu 3% ausgegangen werden. Betriebsweise Silent Mode : Die Einstellung kann über den Regler vorgenommen werden. 10 Jahre Garantie gegen Durchrosten des Außenteil-Gehäuses Für das Abladen des Außenteils der Wärmepumpe AIR 80 C13A wird ein Stapler oder Kran benötigt. Bitte beachten Sie die maschinenspezifischen Planungs- und Installationshinweise, siehe Planungskapitel (AIR On/Off). Angaben zur hydraulischen Auslegung berücksichtigen OCHSNER-Zubehör. 31

32 OCHSNER WÄRMEPUMPEN AIR OCHSNER AIR HAWK LUFT/WASSER-WÄRMEPUMPE MIT INVERTER-TECHNIK INKL. HORIZONTAL-SPLIT-VERDAMPFER GERÄTETYP AIR HAWK 208 C11A AIR HAWK 518 C11A Best.-Nr V V PREIS CHF , ,- Gebäudeheizlast Geeignete Gebäudeheizlast kw A7/W27 Heizleistungsbereich kw 2,0-9,0 Heizleistung (EN14825) kw 2,13 4,24 Leistungsaufnahme (EN14825) kw 0,34 0,73 Leistungszahl COP (EN14825) 6,38 5,82 A7/W55 Heizleistungsbereich kw 2,0-8,0 Heizleistung (EN14511) kw 3,98 8,07 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 1,28 2,47 Leistungszahl COP (EN14511) 3,10 3,27 A2/W30 M2/M4-INNENTEIL HEIZEN ODER HEIZEN/ KÜHLEN MAX. VORLAUFTEMP. 65 C OTS-REGLER DREHZAHLGEREGELTER VERDICHTER LIEFERKLASSE II AIR HAWK 518: LIEFERBAR AB Q3 Heizleistungsbereich kw 2,0-8,0 Heizleistung (EN14825) kw 3,22 6,61 Leistungsaufnahme (EN14825) kw 0,71 1,43 Leistungszahl COP (EN14825) 4,53 4,64 A-7/W34 Heizleistungsbereich kw 2,0-6,3 Heizleistung (EN14825) kw 5,34 10,89 Leistungsaufnahme (EN14825) kw 1,97 3,39 Leistungszahl COP (EN14825) 2,71 3,22 A35/W18 Kühlleistung (EN14825) kw 6,78 7,97 Leistungsaufnahme (EN14825) kw 1,77 2,08 Leistungszahl EER (EN14825) 3,83 3,84 A35/W7 Kühlleistung (EN14825) kw - 8,98 Leistungsaufnahme (EN14825) kw - 3,80 Leistungszahl EER (EN14825) - 2,37 ENERGIEEFFIZIENZ (KLIMAZONE MITTEL) bei max. Vorlauftemperatur (Heizen) C Energieeffizienzklasse (D bis A+++) A+++ A++ A+++ A++ P-rated kw Wirkungsgrad ETAs % SCOP 4,46 3,56 4,68 3,90 AIR HAWK: Außenteil mit Schneedach Gesamthöhe:1261 mm 1) Bei Innenteilen mit integriertem Warmwasserspeicher (T200) ist auf die korrekte Positionierung des Absperr-Kugelhahns bezogen auf das Warmwasser-Sicherheitsventil zu achten. Siehe Bedienungs- und Installationsanleitung. 2) Das Klemmdosen-Steckerset wird benötigt, wenn das Anbindeleitungs-Set inkl. dem Kabelbaum nicht bestellt wird. 32

33 AIR SERIENMÄSSIG ENTHALTEN AIR HAWK 208 C11A AIR HAWK 518 C11A E-Heizstab (5,6 kw), intern 1 Stk. - E-Heizstab (8,8 kw), intern - 1 Stk. Volumenstrommessteil (WNA), intern 1 Stk. 1 Stk. 3-Wege-Umschaltmodul (Warmwasserbereitung), intern 1 Stk. 1 Stk. Umwälzpumpe (WNA), intern 1 Stk. 1 Stk. Sicherheitsventil (WNA), intern 1 Stk. - Membranausdehnungsgefäß 24 Liter (WNA), intern 1 Stk. - Schneedach für das Außenteil 1 Stk. 1 Stk. Flexschläuche, intern + + OPTIONAL ERHÄLTLICH AIR HAWK 208 C11A AIR HAWK 518 C11A Best.-Nr. Preis CHF Heizen/Kühlen für Flächensysteme (VL 18/23 C), inkl. kabelgebundenem Raumtemperatur- und Feuchtigkeitsfühler Heizen/Kühlen zur Raumluftentfeuchtung (VL 7/12 C), inkl. kabelgebundenem Raumtemperatur- und Feuchtigkeitsfühler , ,- Hydraulik-Absperrset (4-fach) 1) ,- 3-Wege-Umschaltmodul (DN 32), extern ,- Innenteil-Designoberfläche + + siehe Seite 21 Warmwasserspeicher/Pufferspeicher + + siehe Seite 71 Anbindeleitung zum Außenteil + + siehe Seite 44 INNENTEIL AIR HAWK 208 C11A AIR HAWK 518 C11A Abmessungen (HxBxT) mm 1289x600x x600x680 Gewicht (ohne Verpackung) kg Anschluss Hydraulik (Dimension) Zoll 1 1 Phasen / Nennspannung / Frequenz ~/V/Hz 3/~ /50 3/~ /50 Absicherung 1x B16A 1p 1x B13A 3p Bemessungsstrom A Anlaufstrom max. A 10 11,5 Kältemittel R513A R32 Volumenstrom min., Heizen (WNA) m³/h 0,50 0,60 Volumenstrom min., Kühlen/Abtauen (WNA) m³/h 0,85 0,60 Volumenstrom min., Warmwasser (WNA) m³/h 0,50 0,60 Verdichter-Bauart Rollkolben Rollkolben Schalldruckpegel (in 1 m) db(a) Schallleistungspegel (EN12102) db(a) AUSSENTEIL AIR HAWK 208 C11A AIR HAWK 518 C11A Abmessungen (HxBxT) mm 1261x1292x x1292x965 Gewicht (ohne Verpackung) kg Standardfarbe Weißaluminium (RAL 9006) Weißaluminium (RAL 9006) Betriebsweise Nominal Nominal Silent Mode Schalldruckpegel (in 3 m) db(a) Schallleistungspegel (EN12102) db(a) OPTIONAL, AUSSENTEIL (PREIS/STÜCK) AIR HAWK 208 C11A AIR HAWK 518 C11A Best.-Nr. Preis CHF Klemmdosen-Steckerset 2) 1 Stk. 1 Stk ,- Vertikalverkleidung für Anbindeleitung (weißaluminium, RAL 9006) 1 Stk. 1 Stk ,- Individuelle Außenteilfarbe + + siehe Seite 20 Außenteilausführung für Aufstellung in Meeresnähe + + auf Anfrage DIENSTLEISTUNGEN Best.-Nr. Preis CHF Inbetriebnahme siehe Seite 134 Montagepauschale für Anbindeleitungen siehe Seite 130 Hinweise: Max. Auslegeleistung entspricht der Angabe P-Design (Öko-Design-Richtlinie) und berücksichtigt die Wärmepumpenleistung + E-Heizstab. Gemäß der Grafik Geordnete Jahresdauerlinie (siehe Kapitel Planung) kann bei entsprechender Auslegung für mittleres Klima von einem E-Heizstab-Anteil bis zu 3% ausgegangen werden. Betriebsweise Silent Mode : Die Einstellung kann über den Regler vorgenommen werden. 10 Jahre Garantie gegen Durchrosten des Außenteil-Gehäuses Bitte beachten Sie die maschinenspezifischen Planungs- und Installationshinweise, siehe Planungskapitel (AIR Inverter-Technik). 33

34 OCHSNER WÄRMEPUMPEN AIR OCHSNER AIR FALCON LUFT/WASSER-WÄRMEPUMPE MIT INVERTER-TECHNIK INKL. VERTIKAL-SPLIT-VERDAMPFER (VERDICHTER AUSSEN) GERÄTETYP AIR FALCON 212 C11A M1-5 Best.-Nr V PREIS CHF ,- Gebäudeheizlast Geeignete Gebäudeheizlast kw 6-12 A7/W27 Heizleistungsbereich kw 2,2-8,0 Heizleistung (EN14825) kw 2,68 Leistungsaufnahme (EN14825) kw 0,44 Leistungszahl COP (EN14825) 6,12 A7/W55 Heizleistungsbereich kw 2,4-6,5 Heizleistung (EN14511) kw 6,11 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 2,17 Leistungszahl COP (EN14511) 2,82 A2/W30 M1-INNENTEIL HEIZEN ODER HEIZEN/ KÜHLEN MAX. VORLAUFTEMP. 60 C OTS-REGLER DREHZAHLGEREGELTER VERDICHTER LIEFERKLASSE II Heizleistungsbereich kw 1,8-6,4 Heizleistung (EN14825) kw 4,38 Leistungsaufnahme (EN14825) kw 1,08 Leistungszahl COP (EN14825) 4,07 A-7/W34 Heizleistungsbereich kw 2,9-6,5 Heizleistung (EN14825) kw 7,06 Leistungsaufnahme (EN14825) kw 2,85 Leistungszahl COP (EN14825) 2,48 A35/W18 Kühlleistung (EN14825) kw 7,41 Leistungsaufnahme (EN14825) kw 1,70 Leistungszahl EER (EN14825) 4,37 ENERGIEEFFIZIENZ (KLIMAZONE MITTEL) bei max. Vorlauftemperatur (Heizen) C Energieeffizienzklasse (D bis A+++) A++ A+ P-rated kw 9 8 Wirkungsgrad ETAs % SCOP 4,18 3,08 AIR FALCON: Außenteil Gesamthöhe: 998 mm 1) Bei Innenteilen mit integriertem Warmwasserspeicher (T200) ist auf die korrekte Positionierung des Absperr-Kugelhahns bezogen auf das Warmwasser-Sicherheitsventil zu achten. Siehe Bedienungs- und Installationsanleitung. 2) AIR FALCON 212 inkl. Speicher SP 220 (920889) 3) AIR FALCON 212 inkl. El. Anschlussklemme Warmwasser-Zirkulationspumpe ( ) und Speicher SP 220 (920889) 4) AIR FALCON 212 inkl. Funktion Heizen/Kühlen (980207) und Speicher SP 220 (920889) 5) AIR FALCON 212 inkl. Funktion Heizen/Kühlen (980207), El. Anschlussklemme Warmwasser-Zirkulationspumpe ( ) und Speicher SP 220 (920889) 34

35 AIR SERIENMÄSSIG ENTHALTEN AIR FALCON 212 C11A M1-5 E-Heizstab (5,6 kw), intern 1 Stk. Volumenstrommessteil (WNA), intern 1 Stk. 3-Wege-Umschaltmodul (Warmwasserbereitung), intern 1 Stk. Umwälzpumpe (WNA), intern 1 Stk. Sicherheitsventil (WNA), intern 1 Stk. Membranausdehnungsgefäß 24 Liter (WNA), intern 1 Stk. Bypass mit Kugelhahn 1 Stk. OPTIONAL ERHÄLTLICH AIR FALCON 212 C11A M1-5 Best.-Nr. Preis CHF Heizen/Kühlen für Flächensysteme (VL 18/23 C), inkl. kabelgebundenem Raumtemperatur- und Feuchtigkeitsfühler ,- Hydraulik-Absperrset (4-fach) 1) ,- El. Anschlussklemme Warmwasser-Zirkulationspumpe ,- Warmwasserspeicher/Pufferspeicher + siehe Seite 71 Anbindeleitung zum Außenteil + siehe Seite 44 INNENTEIL AIR FALCON 212 C11A M1-5 Abmessungen (HxBxT) mm 1289x400x683 Gewicht (ohne Verpackung) kg 101 Anschluss Hydraulik (Dimension) Zoll 1 Kältemittel R32 Volumenstrom min., Heizen (WNA) m³/h 0,50 Volumenstrom min., Kühlen/Abtauen (WNA) m³/h 0,85 Volumenstrom min., Warmwasser (WNA) m³/h 0,50 AUSSENTEIL AIR FALCON 212 C11A M1-5 Abmessungen (HxBxT) mm 998x940x384 Gewicht (ohne Verpackung) kg 73 Standardfarbe Grau (RAL 7016) Phasen / Nennspannung / Frequenz ~/V/Hz 3/~ /50 Absicherung 1x B20A 3p Bemessungsstrom A 20 Anlaufstrom max. A 9,8 Verdichter-Bauart Rollkolben Betriebsweise Nominal Silent Mode Schalldruckpegel (in 3 m) db(a) 36,7 35 Schallleistungspegel (EN12102) db(a) OPTIONAL, AUSSENTEIL (PREIS/STÜCK) AIR FALCON 212 C11A M1-5 Best.-Nr. Preis CHF Konsolenset für Wandmontage ,- Kondensat-Auffangwanne inkl. Heizband ,- Dämpfungssockel mit Bodenkonsole ,- PAKETE INKL. SPEICHER SP 220 Best.-Nr. Preis CHF AIR FALCON 212 C11A Paket SP 220 2) ,- AIR FALCON 212 C11A Paket EAZP + SP 220 3) ,- AIR FALCON 212 C11A Paket H/K + SP 220 4) ,- AIR FALCON 212 C11A Paket H/K + EAZP + SP 220 5) ,- DIENSTLEISTUNGEN Best.-Nr. Preis CHF Inbetriebnahme siehe Seite 134 Montagepauschale für Anbindeleitungen siehe Seite 130 Hinweise: Max. Auslegeleistung entspricht der Angabe P-Design (Öko-Design-Richtlinie) und berücksichtigt die Wärmepumpenleistung + E-Heizstab. Gemäß der Grafik Geordnete Jahresdauerlinie (siehe Kapitel Planung) kann bei entsprechender Auslegung für mittleres Klima von einem E-Heizstab-Anteil bis zu 3% ausgegangen werden. Betriebsweise Silent Mode : Die Einstellung kann über den Regler vorgenommen werden. Bitte beachten Sie die maschinenspezifischen Planungs- und Installationshinweise, siehe Planungskapitel (AIR Inverter-Technik). 35

36 OCHSNER WÄRMEPUMPEN AIR OCHSNER AIR FALCON MULTI TOWER LUFT/WASSER-WÄRMEPUMPE MIT INVERTER-TECHNIK INKL. VERTIKAL-SPLIT-VERDAMPFER (VERDICHTER AUSSEN) GERÄTETYP AIR FALCON 212 C11A T200 Best.-Nr PREIS CHF ,- Gebäudeheizlast Geeignete Gebäudeheizlast kw 6-12 A7/W27 Heizleistungsbereich kw 2,2-8,0 Heizleistung (EN14825) kw 2,68 Leistungsaufnahme (EN14825) kw 0,44 Leistungszahl COP (EN14825) 6,12 A7/W55 Heizleistungsbereich kw 2,4-6,5 Heizleistung (EN14511) kw 6,11 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 2,17 Leistungszahl COP (EN14511) 2,82 A2/W30 Heizleistungsbereich kw 1,8-6,4 Heizleistung (EN14825) kw 4,38 Leistungsaufnahme (EN14825) kw 1,08 Leistungszahl COP (EN14825) 4,07 A-7/W34 MULTI TOWER HEIZEN ODER HEIZEN/ KÜHLEN MAX. VORLAUFTEMP. 60 C OTS-REGLER DREHZAHLGEREGELTER VERDICHTER LIEFERKLASSE II LIEFERBAR AB Q2 Heizleistungsbereich kw 2,9-6,5 Heizleistung (EN14825) kw 7,06 Leistungsaufnahme (EN14825) kw 2,85 Leistungszahl COP (EN14825) 2,48 A35/W18 Kühlleistung (EN14825) kw 7,41 Leistungsaufnahme (EN14825) kw 1,70 Leistungszahl EER (EN14825) 4,37 ENERGIEEFFIZIENZ (KLIMAZONE MITTEL) bei max. Vorlauftemperatur (Heizen) C Energieeffizienzklasse (D bis A+++) A++ A+ P-rated kw 9 8 Wirkungsgrad ETAs % SCOP 4,18 3,08 AIR FALCON: Außenteil Gesamthöhe: 998 mm 1) Bei Innenteilen mit integriertem Warmwasserspeicher (T200) ist auf die korrekte Positionierung des Absperr-Kugelhahns bezogen auf das Warmwasser-Sicherheitsventil zu achten. Siehe Bedienungs- und Installationsanleitung. 36

37 AIR SERIENMÄSSIG ENTHALTEN E-Heizstab (5,9 kw), intern Volumenstrommessteil (WNA), intern 3-Wege-Umschaltmodul (Warmwasserbereitung), intern Umwälzpumpe (WNA), intern Sicherheitsventil (WNA), intern AIR FALCON 212 C11A T200 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. OPTIONAL ERHÄLTLICH AIR FALCON 212 C11A T200 Best.-Nr. Preis CHF Heizen/Kühlen für Flächensysteme (VL 18/23 C), inkl. kabelgebundenem Raumtemperatur- und Feuchtigkeitsfühler ,- Hydraulik-Absperrset (4-fach) 1) ,- El. Anschlussklemme Warmwasser-Zirkulationspumpe ,- Anbindeleitung zum Außenteil + siehe Seite 44 INNENTEIL AIR FALCON 212 C11A T200 Abmessungen (HxBxT) mm 1942x688x817 Kippmaß mm 2244 Gewicht (ohne Verpackung) / Gewicht gefüllt kg 203 / 471 Anschluss Hydraulik (Dimension) Zoll 1 Kältemittel R32 Temperaturdifferenz (WNA) K 5 Volumenstrom (WNA) m³/h 0,90 Restförderhöhe (WNA) mbar 500 WARMWASSERSPEICHER Nenninhalt l 168 Speicher-Material Stahl liert Zapfleistung l/min 25 Energieeffizienzklasse B PUFFERSPEICHER Nenninhalt l 100 Speicher-Material Stahl AUSSENTEIL AIR FALCON 212 C11A T200 Abmessungen (HxBxT) mm 998x940x384 Gewicht (ohne Verpackung) kg 73 Standardfarbe Grau (RAL 7016) Phasen / Nennspannung / Frequenz ~/V/Hz 3/~ /50 Absicherung 1x B20A 3p Bemessungsstrom A 20 Anlaufstrom max. A 9,8 Verdichter-Bauart Rollkolben Betriebsweise Nominal Silent Mode Schalldruckpegel (in 3 m) db(a) 36,7 35 Schallleistungspegel (EN12102) db(a) OPTIONAL, AUSSENTEIL (PREIS/STÜCK) AIR FALCON 212 C11A T200 Best.-Nr. Preis CHF Konsolenset für Wandmontage ,- Kondensat-Auffangwanne inkl. Heizband ,- Dämpfungssockel mit Bodenkonsole ,- DIENSTLEISTUNGEN Best.-Nr. Preis CHF Inbetriebnahme siehe Seite 134 Montagepauschale für Anbindeleitungen siehe Seite 130 Hinweise: Max. Auslegeleistung entspricht der Angabe P-Design (Öko-Design-Richtlinie) und berücksichtigt die Wärmepumpenleistung + E-Heizstab. Gemäß der Grafik Geordnete Jahresdauerlinie (siehe Kapitel Planung) kann bei entsprechender Auslegung für mittleres Klima von einem E-Heizstab-Anteil bis zu 3% ausgegangen werden. Betriebsweise Silent Mode : Die Einstellung kann über den Regler vorgenommen werden. Bitte beachten Sie die maschinenspezifischen Planungs- und Installationshinweise, siehe Planungskapitel (AIR Inverter-Technik). 37

38 OCHSNER WÄRMEPUMPEN AIR OCHSNER AIR EAGLE LUFT/WASSER-WÄRMEPUMPE MIT INVERTER-TECHNIK INKL. HORIZONTAL-SPLIT-VERDAMPFER (VERDICHTER AUSSEN) GERÄTETYP AIR EAGLE 414 C11B G1-1 AIR EAGLE 717 C11A G1-1 Best.-Nr PREIS CHF , ,- Gebäudeheizlast Geeignete Gebäudeheizlast kw A7/W35 Heizleistungsbereich kw 3,0-10,0 6,0-8,0 Heizleistung (EN14511) kw 6,00 7,10 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 1,30 1,50 Leistungszahl COP (EN14511) 4,50 4,80 A2/W35 GOLF-INNENTEIL HEIZEN ODER HEIZEN/ KÜHLEN MAX. VORLAUFTEMP. 65 C OTE-REGLER DREHZAHLGEREGELTER VERDICHTER LIEFERKLASSE II Heizleistungsbereich kw 3,0-10,0 6,0-10,0 Heizleistung (EN14511) kw 5,50 7,10 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 1,40 1,70 Leistungszahl COP (EN14511) 4,00 4,20 A-7/W34 Heizleistungsbereich kw 2,0-8,0 5,0-14,0 Heizleistung (EN14511) kw 7,80 12,80 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 2,70 4,10 Leistungszahl COP (EN14511) 2,90 3,10 A7/W55 Heizleistungsbereich kw 3,0-11,0 6,0-8,0 Heizleistung (EN14511) kw 6,40 8,60 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 2,10 2,70 Leistungszahl COP (EN14511) 3,10 3,30 A35/W18 Kühlleistungsbereich kw 2,0-6,0 5,0-12,0 Kühlleistung (EN14825) kw 5,60 7,50 Leistungsaufnahme (EN14825) kw 1,70 2,50 Leistungszahl EER (EN14825) 3,30 3,30 ENERGIEEFFIZIENZ (KLIMAZONE MITTEL) bei max. Vorlauftemperatur (Heizen) C Energieeffizienzklasse (D bis A+++) A++ A++ A++ A++ P-rated kw Wirkungsgrad ETAs % SCOP 4,00 3,00 4,00 3,00 AIR EAGLE: Außenteil mit Schneedach Gesamthöhe:1260 mm 1) Bei Innenteilen mit integriertem Warmwasserspeicher (T200) ist auf die korrekte Positionierung des Absperr-Kugelhahns bezogen auf das Warmwasser-Sicherheitsventil zu achten. Siehe Bedienungs- und Installationsanleitung. 38

39 AIR SERIENMÄSSIG ENTHALTEN AIR EAGLE 414 C11B G1-1 AIR EAGLE 717 C11A G1-1 E-Heizstab (8,8 kw), intern 1 Stk. 1 Stk. Volumenstrommessteil (WNA), intern 1 Stk. 1 Stk. 3-Wege-Umschaltmodul (Warmwasserbereitung), intern 1 Stk. 1 Stk. Umwälzpumpe (WNA), intern 1 Stk. 1 Stk. Membranausdehnungsgefäß 24 Liter (WNA), intern 1 Stk. 1 Stk. Manometer 1 Stk. 1 Stk. Bypass mit Kugelhahn 1 Stk. 1 Stk. Schneedach für das Außenteil 1 Stk. 1 Stk. OPTIONAL ERHÄLTLICH AIR EAGLE 414 C11B G1-1 AIR EAGLE 717 C11A G1-1 Best.-Nr. Preis CHF Heizen/Kühlen, inkl. Raumbedienteil mit Grafikdisplay ,- Heizen/Kühlen, inkl. Raumbedienteil mit Touch-Display (inkl. web2com-server) ,- Hydraulik-Absperrset (4-fach) 1) ,- Warmwasserspeicher/Pufferspeicher + + siehe Seite 71 Anbindeleitung zum Außenteil + + siehe Seite 44 INNENTEIL AIR EAGLE 414 C11B G1-1 AIR EAGLE 717 C11A G1-1 Abmessungen (HxBxT) mm 1150x400x x400x650 Gewicht (ohne Verpackung) kg Anschluss Hydraulik (Dimension) Zoll 1 1 Kältemittel R410A R410A Temperaturdifferenz (WNA) K 5 5 Volumenstrom (WNA) m³/h 1,40 1,80 Restförderhöhe (WNA) mbar AUSSENTEIL AIR EAGLE 414 C11B G1-1 AIR EAGLE 717 C11A G1-1 Abmessungen (HxBxT) mm 1261x1477x x1477x965 Gewicht (ohne Verpackung) kg Standardfarbe Grau (RAL 7016) Grau (RAL 7016) Phasen / Nennspannung / Frequenz ~/V/Hz 1/~ /50 3/~ /50 Absicherung 1x C20A 1p 1x C16A 3p Betriebsstrom max. A Anlaufstrom max. A Verdichter-Bauart Scroll Scroll Schalldruckpegel (in 3 m) db(a) 39,5 39,5 Schallleistungspegel (EN12102) db(a) OPTIONAL, AUSSENTEIL (PREIS/STÜCK) AIR EAGLE 414 C11B G1-1 AIR EAGLE 717 C11A G1-1 Best.-Nr. Preis CHF Entkopplungspaket für Flachdachaufstellung ,- DIENSTLEISTUNGEN Best.-Nr. Preis CHF Inbetriebnahme siehe Seite 134 Montagepauschale für Anbindeleitungen siehe Seite 130 Hinweise: Max. Auslegeleistung entspricht der Angabe P-Design (Öko-Design-Richtlinie) und berücksichtigt die Wärmepumpenleistung + E-Heizstab. Gemäß der Grafik Geordnete Jahresdauerlinie (siehe Kapitel Planung) kann bei entsprechender Auslegung für mittleres Klima von einem E-Heizstab-Anteil bis zu 3% ausgegangen werden. 10 Jahre Garantie gegen Durchrosten des Außenteil-Gehäuses Bitte beachten Sie die maschinenspezifischen Planungs- und Installationshinweise, siehe Planungskapitel (AIR Inverter-Technik). 39

40 OCHSNER WÄRMEPUMPEN AIR OCHSNER AIR STATION LUFT/WASSER-WÄRMEPUMPE ZUR INNENAUFSTELLUNG GERÄTETYP OLWI 9 OLWI 13 OLWI 18 Best.-Nr PREIS CHF , , ,- Gebäudeheizlast Geeignete Gebäudeheizlast kw A10/W35 Heizleistung (EN14511) kw 9,50 13,40 18,50 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 2,10 2,90 4,20 Leistungszahl COP (EN14511) 4,50 4,60 4,40 A7/W35 Heizleistung (EN14511) kw 8,90 12,90 16,60 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 2,00 2,90 4,10 Leistungszahl COP (EN14511) 4,40 4,40 4,00 A2/W35 Heizleistung (EN14511) kw 8,10 11,30 15,70 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 2,10 3,00 4,30 Leistungszahl COP (EN14511) 3,80 3,80 3,60 AIR STATION HEIZEN MAX. VORLAUFTEMP. 60 C OTE-REGLER ON/OFF-VERDICHTER LIEFERKLASSE II A-7/W35 Heizleistung (EN14511) kw 6,80 9,70 13,20 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 2,10 3,00 4,20 Leistungszahl COP (EN14511) 3,20 3,30 3,10 ENERGIEEFFIZIENZ (KLIMAZONE MITTEL) bei max. Vorlauftemperatur (Heizen) C Energieeffizienzklasse (D bis A+++) A++ A+ A++ A+ A++ A+ P-rated kw Wirkungsgrad ETAs % SCOP 4,00 3,00 4,00 3,00 3,00 3,00 1) Eine Wanddurchführungsvariante ist im Wärmepumpen-Preis inkludiert. Bei der Bestellung muss eine gewünschte Wanddurchführungsvariante bekanntgegeben werden. Für technische Details, siehe Planungskapitel (AIR STATION). 40

41 AIR SERIENMÄSSIG ENTHALTEN OLWI 9 OLWI 13 OLWI 18 Verdampfer, intern 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. Luftführungsset 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. Ansaug- und Ausblasgitter 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. E-Heizstab (8,8 kw), intern 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. Volumenstrommessteil (WNA), extern 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. 3-Wege-Umschaltmodul (Warmwasserbereitung), intern 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. Umwälzpumpe (WNA), intern 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. OPTIONAL ERHÄLTLICH OLWI 9 OLWI 13 OLWI 18 Best.-Nr. Preis CHF Raumbedienteil mit Touch-Display (inkl. web2com-server) ,- 3-Wege-Umschaltmodul (DN 32), extern ,- Kondensatpumpe PK ,- LSWP 560 (wärmegedämmter Luftschlauch, 4 m) ,- Wanddurchführung AWG 560 H (horizontal, mit Wetterschutzgitter) 1) ,- Wanddurchführung AWG 560 L (horizontal, für Kellerschacht) 1) ,- Warmwasserspeicher/Pufferspeicher siehe Seite 71 INNENTEIL OLWI 9 OLWI 13 OLWI 18 Abmessungen (HxBxT) mm 1820x800x x800x x800x1240 Gewicht (ohne Verpackung) kg Anschluss Hydraulik (Dimension) Zoll 1 1/4 1 1/4 1 1/4 Phasen / Nennspannung / Frequenz ~/V/Hz 3/~ /50 3/~ /50 3/~ /50 Absicherung 1x C16A 3p 1x C16A 3p 1x C16A 3p Betriebsstrom max. A 5,1 8,6 12 Anlaufstrom max. A Kältemittel R407C R407C R407C Temperaturdifferenz (WNA) K Volumenstrom (WNA) m³/h 1,55 2,12 2,64 Interne Druckdifferenz (WNA) mbar Verdichter-Bauart Scroll Scroll Scroll DIENSTLEISTUNGEN Best.-Nr. Preis CHF Inbetriebnahme siehe Seite 134 Hinweise: Max. Auslegeleistung entspricht der Angabe P-Design (Öko-Design-Richtlinie) und berücksichtigt die Wärmepumpenleistung + E-Heizstab. Gemäß der Grafik Geordnete Jahresdauerlinie (siehe Kapitel Planung) kann bei entsprechender Auslegung für mittleres Klima von einem E-Heizstab-Anteil bis zu 3% ausgegangen werden. Bitte beachten Sie die maschinenspezifischen Planungs- und Installationshinweise, siehe Planungskapitel (AIR On/Off). Angaben zur hydraulischen Auslegung berücksichtigen OCHSNER-Zubehör. 41

42 OCHSNER WÄRMEPUMPEN AIR OCHSNER AIR MULTI M4 LUFT/WASSER-WÄRMEPUMPE IN SPLITAUSFÜHRUNG KASKADENPAKETE GERÄTETYP AIR MULTI DUO 82 C24A AIR MULTI TRIO 123 C36A AIR MULTI QUATTRO 164 C48A Best.-Nr PREIS CHF , , ,- A7/W35 Heizleistung (EN14511) kw 37,2-74,4 37,2-111,6 37,2-148,8 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 8,1-16,2 8,1-24,3 8,1-32,4 Leistungszahl COP (EN14511) 4,6 4,6 4,6 A2/W35 Heizleistung (EN14511) kw 30,3-60,6 30,3-90,9 30,3-121,2 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 7,4-14,8 7,4-22,2 7,4-29,6 Leistungszahl COP (EN14511) 4,1 4,1 4,1 A-7/W35 Heizleistung (EN14511) kw 25,1-50,2 25,1-75,3 25,1-100,4 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 7,4-14,8 7,4-22,2 7,4-29,6 Leistungszahl COP (EN14511) 3,4 3,4 3,4 A2/W60 Heizleistung (EN14511) kw 26,4-52,8 26,4-79,2 26,4-105,6 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 9,3-18,6 9,3-27,9 9,3-37,2 Leistungszahl COP (EN14511) 2,8 2,8 2,8 A30/W7 Kühlleistung (EN14511) kw 25,9-51,8 25,9-77,7 25,9-103,6 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 8,3-16,6 8,3-24,9 8,3-33,2 Leistungszahl EER (EN14511) 3,1 3,1 3,1 MASTER/SLAVE-KASKADE M2/M4-INNENTEIL HEIZEN ODER HEIZEN/ KÜHLEN MAX. VORLAUFTEMP. 65 C OTE-REGLER ON/OFF-VERDICHTER LIEFERKLASSE II AIR MULTI DUO Zwei Außenteile AIR MULTI TRIO Drei Außenteile AIR MULTI QUATTRO Vier Außenteile 1) Der Artikel ist eine Funktionserweiterung aufbauend auf dem Heizen/Kühlen Basis-Paket (980152). Der Artikel kann nicht alleine bestellt werden. 2) Bei einer Luft/Wasser-Wärmepumpe ist ein zusätzlicher Wärmerzeuger unbedingt erforderlich (z.b. E-Heizstab). 42

43 AIR SERIENMÄSSIG ENTHALTEN AIR MULTI DUO 82 C24A AIR MULTI TRIO 123 C36A AIR MULTI QUATTRO 164 C48A Volumenstrommessteil (WNA), intern 2 Stk. 3 Stk. 4 Stk. Umwälzpumpe (WNA), intern 2 Stk. 3 Stk. 4 Stk. Sicherheitsventil (WNA), intern 2 Stk. 3 Stk. 4 Stk. Flexschläuche, intern OPTIONAL ERHÄLTLICH (PREIS/STÜCK) Heizen/Kühlen Basis-Paket, inkl. Raumbedienteil mit Grafikdisplay AIR MULTI DUO 82 C24A AIR MULTI TRIO 123 C36A AIR MULTI QUATTRO 164 C48A Best.-Nr. Preis CHF 2 Stk. 3 Stk. 4 Stk ,- Aufpreis Heizen/Kühlen inkl. Raumbedienteil mit Touch-Display (inkl. web2com-server) 1) 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk ,- Stromzähler II 2 Stk. 3 Stk. 4 Stk ,- E-Heizstab (9 kw), extern 2) ,- 3-Wege-Umschaltmodul (DN 50), extern ,- Innenteil-Designoberfläche siehe Seite 21 Warmwasserspeicher/Pufferspeicher siehe Seite 71 Anbindeleitung zum Außenteil siehe Seite 44 INNENTEIL AIR MULTI DUO 82 C24A AIR MULTI TRIO 123 C36A AIR MULTI QUATTRO 164 C48A Abmessungen (HxBxT) mm 1289x1700x x2800x x3900x680 Gewicht (ohne Verpackung) kg Anschluss Hydraulik (Dimension) Zoll Phasen / Nennspannung / Frequenz ~/V/Hz 3/~ /50 3/~ /50 3/~ /50 Absicherung 1x C25A 3p / 1x C25A 3p 1x C25A 3p / 1x C25A 3p / 1x C25A 3p 1x C25A 3p / 1x C25A 3p / 1x C25A 3p / 1x C25A 3p Betriebsstrom max. A 24,8 / 24,8 24,8 / 24,8 / 24,8 24,8 / 24,8 / 24,8 / 24,8 Anlaufstrom max. A 63,5 / 63,5 63,5 / 63,5 / 63,5 63,5 / 63,5 / 63,5 / 63,5 Kältemittel R407C R407C R407C Temperaturdifferenz (WNA) K Volumenstrom (WNA) m³/h Interne Druckdifferenz (WNA) mbar 523 / / 523 / / 523 / 523 / 523 Restförderhöhe (WNA) mbar 406 / / 406 / / 406 / 406 / 406 Verdichter-Bauart Scroll Scroll Scroll Verdichter-Anzahl Stk AUSSENTEIL AIR MULTI DUO 82 C24A AIR MULTI TRIO 123 C36A AIR MULTI QUATTRO 164 C48A Gerätetyp VHS-M 35 (2x) VHS-M 35 (3x) VHS-M 35 (4x) Abmessungen (HxBxT) mm 1104x2224x965 (2x) 1104x2224x965 (3x) 1104x2224x965 (4x) Gewicht (ohne Verpackung) kg 180 (2x) 180 (3x) 180 (4x) Standardfarbe Grau (RAL 7016) Grau (RAL 7016) Grau (RAL 7016) Betriebsweise Nominal Silent Mode Nominal Silent Mode Nominal Silent Mode Schalldruckpegel (in 3 m) db(a) Schallleistungspegel (EN12102) db(a) OPTIONAL, AUSSENTEIL (PREIS/STÜCK) AIR MULTI DUO 82 C24A AIR MULTI TRIO 123 C36A AIR MULTI QUATTRO 164 C48A Best.-Nr. Preis CHF Schneedach (grau, RAL 7016) 4 Stk. 6 Stk. 8 Stk ,- Super Silent Paket (SSP), 3 db(a) Schallreduktion 2 Stk. 3 Stk. 4 Stk ,- SSP-Schneedach (grau, RAL 7016) 4 Stk. 6 Stk. 8 Stk ,- Außenteilausführung für Aufstellung in Meeresnähe auf Anfrage DIENSTLEISTUNGEN Best.-Nr. Preis CHF Inbetriebnahme siehe Seite 134 Montagepauschale für Anbindeleitungen siehe Seite 130 Hinweise: Max. Auslegeleistung entspricht der Angabe P-Design (Öko-Design-Richtlinie) und berücksichtigt die Wärmepumpenleistung + E-Heizstab. Gemäß der Grafik Geordnete Jahresdauerlinie (siehe Kapitel Planung) kann bei entsprechender Auslegung für mittleres Klima von einem E-Heizstab-Anteil bis zu 3% ausgegangen werden. Bitte beachten Sie beim Einsatz vom mehreren E-Heistäben die maximal mögliche Anzahl pro verwendeten Pufferspeicher. Betriebsweise Silent Mode : Die Einstellung kann über den Regler vorgenommen werden. 10 Jahre Garantie gegen Durchrosten des Außenteil-Gehäuses Abmessungen (HxBxT): Die Breiten-Angabe berücksichtigt die Innenteile und den Mindestabstand dazwischen. Bitte beachten Sie die maschinenspezifischen Planungs- und Installationshinweise, siehe Planungskapitel (AIR MULTI). Angaben zur hydraulischen Auslegung berücksichtigen OCHSNER-Zubehör. 43

44 OCHSNER WÄRMEPUMPEN AIR ANBINDELEITUNGS-SETS EIN ANBINDELEITUNGS-SET VON OCHSNER VEREINFACHT DIE REALISIERUNG DER ANBINDELEITUNG ZWISCHEN DEM INNEN- UND AUSSENTEIL EINER LUFT/WASSER-WÄRMEPUMPE. Ein Anbindeleitungs-Set besteht aus: Kältetechnik-Rohre passend zur Wärmepumpe Kabelbaum zum Anschluss des Außenteils am Innenteil AIR M2/M4 Kabelbaum-Ausführung: In Schutzrohr für den Anschluss des Außenteils Beschriftete Kabelenden für einfaches Anschließen Der Kabelbaum im Set ist jeweils um 5 m länger als die angegebene Länge des Anbindeleitungs-Sets ENTFERNUNG ZWISCHEN INNENTEIL UND AUSSENTEIL 5 m 10 m 15 m 20 m Lieferklasse Best.-Nr. Preis CHF Best.-Nr. Preis CHF Best.-Nr. Preis CHF Best.-Nr. Preis CHF AIR 11 II , , , ,- AIR 18 II , , , ,- AIR 23 II , , , ,- AIR 29 II , , , ,- AIR 41 II , , ) 3.361,- AIR EAGLE UND AIR FALCON Kabelbaum-Ausführung: In Schutzrohr für den Anschluss des Außenteils Beschriftete Kabelenden für einfaches Anschließen Der Kabelbaum im Set ist jeweils um 5 m länger als die angegebene Länge des Anbindeleitungs-Sets Ausnahme: Ein Anbindeleitungs-Set für 25 m beinhaltet einen 25 m langen Kabelbaum ENTFERNUNG ZWISCHEN INNENTEIL UND AUSSENTEIL Lieferklasse Best.- Nr. 5 m 10 m 15 m 20 m 25 m Preis CHF Best.- Nr. AIR EAGLE 414 II , , , , ,- AIR EAGLE 717 II , , , , ,- AIR FALCON 212 C11A II , , , ,- Preis CHF Best.- Nr. Preis CHF Best.- Nr. Preis CHF Best.- Nr. Preis CHF AIR HAWK Kabelbaum-Ausführung: In Schutzrohr für den Anschluss des Außenteils Inkl. verpolungssichere Stecker zum einfachen Anschluss am Außenteil Der Kabelbaum im Set ist jeweils um 5 m länger als die angegebene Länge des Anbindeleitungs-Sets ENTFERNUNG ZWISCHEN INNENTEIL UND AUSSENTEIL 5 m 10 m 15 m 20 m Lieferklasse Best.-Nr. Preis CHF Best.-Nr. Preis CHF Best.-Nr. Preis CHF Best.-Nr. Preis CHF AIR HAWK 208 II , , , ,- AIR HAWK 518 II , , , ,- 1) Nur bei (AIR 41): 16 m Kältetechnik-Rohr 2) Für AIR 80 C22A und AIR 85 C14A sind jeweils zwei Kabelbäume notwendig. 44

45 AIR ANBINDELEITUNGEN AIR M6: ANBINDELEITUNGEN ALS METERWARE Kältetechnik-Rohre: Die Kältetechnik-Rohre für die Luft/Wasser-Wärmepumpen der Baureihe AIR M6 werden üblicherweise vom OCHSNER-Kundendiensttechniker verlegt. ENTFERNUNG ZWISCHEN INNENTEIL UND AUSSENTEIL AIR 80 C13A AIR 80 C22A AIR 85 C14A Lieferklasse II Best.-Nr. Preis CHF (pro m) 0 10 m ,- 10,1 16 m ,- Kabelbaum-Ausführung: In Schutzrohr für den Anschluss des Außenteils (VHS-M Verdampfer) Beschriftete Kabelenden für einfaches Anschließen KABELBÄUME FÜR AIR M6 2) Kabellänge Lieferklasse AIR 80 C13A AIR 80 C22A AIR 85 C14A Best.-Nr. Preis CHF (pro Stk.) 5 m II 1 Stk. 2 Stk. 2 Stk ,- 10 m II 1 Stk. 2 Stk. 2 Stk ,- 15 m I 1 Stk. 2 Stk. 2 Stk ,- 20 m II 1 Stk. 2 Stk. 2 Stk ,- 25 m I 1 Stk. 2 Stk. 2 Stk ,- Hinweise: Falls die Verlegung durch den OCHSNER-Kundendiensttechniker durchgeführt werden soll, sind Vorbereitungen wie Mauerdurchführung, Leerverrohrung etc. vom Anlagenerrichter entsprechend den OCHSNER-Richtlinien durchzuführen. Die Verlegung durch den OCHSNER-Kundendiensttechniker wird nach tatsächlichem Aufwand zum Kundendienst-Stundensatz fakturiert. Ausgelieferte Anbindeleitungen können nicht zurückgenommen werden, ebenso verbleiben Überlängen beim Anlagenerrichter. Die im Planungskapitel angegebenen max. Anbindeleitungslängen sind grundsätzlich einzuhalten. Längere Anbindeleitungen können unter bestimmten Voraussetzungen freigegeben werden. Für Sonderfreigaben benötigt OCHSNER einen Aufstellungsplan mit konkreten Längenangaben und Höhenunterschieden. 45

46 OCHSNER TERRA SOLE/WASSER- PRODUKT- ÜBERSICHT WÄRMEPUMPEN GEEIGNET FÜR Ein- und Zweifamilienhaus Mehrfamilienhaus und Gewerbe Radiatoren bis 60 C Fußbodenheizung FUNKTION UND MERKMAL Heizen Aktiv Kühlen Passiv Kühlen (mit Tiefensonden) Master/Slave-Kaskade möglich WARMWASSERBEREITUNG Warmwasserbereitung möglich Warmwasserbereitung möglich > 60 C GERÄTEAUFSTELLUNG Innenaufstellung ZERTIFIZIERUNG Wärmepumpen-System-Modul 2) Verfügbar 46

47 TERRA TERRA 6 HPLA TERRA 8 HPLA TERRA 11 HPLA TERRA 14 HPLA TERRA 18 HPLA TERRA 27 HPLA TERRA 40 HPLA TERRA 76 HPLA TERRA 40 CPLA TERRA 76 CPLA 3) Geeignete Gebäudeheizlast in kw 1) siehe Seite TERRA 6 48 TERRA 8 48 TERRA TERRA TERRA TERRA TERRA TERRA TERRA MULTI: Kaskadenpakete Für Heizleistungen bis 310 kw sind Kaskadenpakete verfügbar. Siehe Seite: 56 1) Richtwerte zur Produktauswahl. Eine anlagenspezifische Auslegung ist erforderlich. 2) Die Zertifizierungen gelten nur für spezifische Anlagenkonfigurationen. Siehe 3) Nur TERRA 8, TERRA 11 und TERRA 14 47

48 OCHSNER WÄRMEPUMPEN TERRA OCHSNER TERRA M2 SOLE/WASSER-WÄRMEPUMPE (MONOVALENTES HEIZSYSTEM) GERÄTETYP TERRA 6 HPLA TERRA 8 HPLA TERRA 11 HPLA TERRA 14 HPLA Best.-Nr PREIS CHF 9.999, , , ,- Gebäudeheizlast Geeignete Gebäudeheizlast kw B0/W35 Heizleistung (EN14511) kw 5,80 7,50 10,30 13,20 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 1,20 1,55 2,05 2,75 Leistungszahl COP (EN14511) 4,80 4,80 5,00 4,80 B0/W50 Heizleistung (EN14511) kw 5,30 6,80 9,30 12,10 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 1,70 2,30 3,10 3,90 Leistungszahl COP (EN14511) 3,10 3,00 3,00 3,10 B0/W60 M2/M4-INNENTEIL HEIZEN MAX. VORLAUFTEMP. 65 C OTE-REGLER ON/OFF-VERDICHTER LIEFERKLASSE II Heizleistung (EN14511) kw 5,00 6,20 8,80 11,80 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 2,00 2,50 3,70 4,40 Leistungszahl COP (EN14511) 2,50 2,50 2,40 2,70 ENERGIEEFFIZIENZ (KLIMAZONE MITTEL) bei max. Vorlauftemperatur (Heizen) C Energieeffizienzklasse (D bis A+++) A+++ A++ A+++ A++ A+++ A++ A+++ A++ P-rated kw Wirkungsgrad ETAs % SCOP 5,33 3,55 5,33 3,68 5,60 3,63 5,28 3,75 1) Wenn als Zubehör ein internes 3-Wege-Umschaltmodul ausgewählt wird, dann ist die Ansteuerung eines externen Zusatzwärmeerzeugers für die Warmwasserbereitung nicht möglich. 2) Für den Lieferumfang der Sets zum passiven Kühlen, siehe Planungskapitel (TERRA). 3) Frostschutzkonzentrat auf Ethylenglykolbasis (25 kg Kanister): 25%-Konzentration, Gefrierpunkt -14 C (empfohlen für alle Typen wegen vorteilhafter Viskosität) 4) Frostschutzkonzentrat auf Propylenglykolbasis O-Cool pro mit umweltschonenden Korrosionsschutzinhibitoren (25 kg Kanister): 32%-Konzentration, Gefrierpunkt -14 C 5) Für den Lieferumfang eines ESK Solekollektor-Sets, siehe Planungskapitel (TERRA). 48

49 TERRA SERIENMÄSSIG ENTHALTEN TERRA 6 HPLA TERRA 8 HPLA TERRA 11 HPLA TERRA 14 HPLA Volumenstrommessteil (WNA), intern 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. Volumenstrommessteil (WQA), intern 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. Umwälzpumpe (WNA), intern 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. Umwälzpumpe (WQA), intern 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. Sicherheitsventil (WNA), intern 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. Sicherheitsventil (WQA), intern 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. Membranausdehnungsgefäß 24 Liter (WNA), intern 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. Membranausdehnungsgefäß 24 Liter (WQA), intern 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. Flexschläuche, intern OPTIONAL ERHÄLTLICH TERRA 6 HPLA TERRA 8 HPLA TERRA 11 HPLA TERRA 14 HPLA Best.-Nr. Preis CHF E-Heizstab (8,8 kw), intern ,- Stromzähler I ,- 3-Wege-Umschaltmodul, intern 1) ,- 3-Wege-Umschaltmodul (DN 32), extern ,- Set für passives Kühlen 1 2) ,- Set für passives Kühlen 2 2) ,- Frostschutzfunktion für Überwachung der Wärmequellentemperatur ,- Innenteil-Designoberfläche siehe Seite 21 Warmwasserspeicher/Pufferspeicher siehe Seite 71 INNENTEIL TERRA 6 HPLA TERRA 8 HPLA TERRA 11 HPLA TERRA 14 HPLA Abmessungen (HxBxT) mm 1289x600x x600x x600x x600x680 Gewicht (ohne Verpackung) kg Anschluss Hydraulik (Dimension) Zoll 1 1/4 1 1/4 1 1/4 1 1/4 Phasen / Nennspannung / Frequenz ~/V/Hz 3/~ /50 3/~ /50 3/~ /50 3/~ /50 Betriebsstrom max. A 4,8 6,2 7,4 9,7 Absicherung 1x C16A 3p 1x C16A 3p 1x C16A 3p 1x C16A 3p Anlaufstrom max. A 14 21, Kältemittel R410A R410A R410A R410A Temperaturdifferenz (WQA) K Volumenstrom (WQA) m³/h 1,45 1,87 2,59 3,28 Restförderhöhe (WQA) mbar Temperaturdifferenz (WNA) K Volumenstrom (WNA) m³/h 1,00 1,29 1,77 2,27 Interne Druckdifferenz (WNA), M2-1/M4-1 mbar Verdichter-Bauart Scroll Scroll Scroll Scroll OPTIONAL, WÄRMEQUELLENANLAGE TERRA 6 HPLA TERRA 8 HPLA TERRA 11 HPLA TERRA 14 HPLA Best.-Nr. Preis CHF Frostschutzkonzentrat auf Ethylenglykolbasis (25 kg) 3) ,- Frostschutzkonzentrat O-Cool pro (25 kg) 4) ,- ESK 3 Set Solekollektor 5) ,- ESK 4 Set Solekollektor 5) ,- ESK 6 Set Solekollektor 5) ,- ESK 7 Set Solekollektor 5) ,- Soleverteiler siehe Seite 85 DIENSTLEISTUNGEN Best.-Nr. Preis CHF Inbetriebnahme siehe Seite 134 Hinweise: Bitte beachten Sie die maschinenspezifischen Planungs- und Installationshinweise, siehe Planungskapitel (TERRA). Angaben zur hydraulischen Auslegung berücksichtigen OCHSNER-Zubehör. 49

50 OCHSNER WÄRMEPUMPEN TERRA OCHSNER TERRA M4 SOLE/WASSER-WÄRMEPUMPE (MONOVALENTES HEIZSYSTEM) GERÄTETYP TERRA 18 HPLA TERRA 27 HPLA Best.-Nr PREIS CHF , ,- Gebäudeheizlast Geeignete Gebäudeheizlast kw B0/W35 Heizleistung (EN14511) kw 17,00 24,45 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 3,80 5,56 Leistungszahl COP (EN14511) 4,50 4,40 B0/W50 Heizleistung (EN14511) kw 16,10 23,40 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 5,10 7,40 Leistungszahl COP (EN14511) 3,20 3,20 B0/W55 M2/M4-INNENTEIL HEIZEN MAX. VORLAUFTEMP. 65 C OTE-REGLER ON/OFF-VERDICHTER LIEFERKLASSE II Heizleistung (EN14511) kw - 22,59 Leistungsaufnahme (EN14511) kw - 7,95 Leistungszahl COP (EN14511) - 2,84 B0/W60 Heizleistung (EN14511) kw 15,40 22,20 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 5,90 9,30 Leistungszahl COP (EN14511) 2,60 2,40 ENERGIEEFFIZIENZ (KLIMAZONE MITTEL) bei max. Vorlauftemperatur (Heizen) C Energieeffizienzklasse (D bis A+++) A+++ A++ A+++ A++ P-rated kw Wirkungsgrad ETAs % SCOP 4,93 3,55 4,72 3,53 1) Für den Lieferumfang der Sets zum passiven Kühlen, siehe Planungskapitel (TERRA). 2) Frostschutzkonzentrat auf Ethylenglykolbasis (25 kg Kanister): 25%-Konzentration, Gefrierpunkt -14 C (empfohlen für alle Typen wegen vorteilhafter Viskosität) 3) Frostschutzkonzentrat auf Propylenglykolbasis O-Cool pro mit umweltschonenden Korrosionsschutzinhibitoren (25 kg Kanister): 32%-Konzentration, Gefrierpunkt -14 C 4) Für den Lieferumfang eines ESK Solekollektor-Sets, siehe Planungskapitel (TERRA). 50

51 TERRA SERIENMÄSSIG ENTHALTEN TERRA 18 HPLA TERRA 27 HPLA Volumenstrommessteil (WNA), intern 1 Stk. 1 Stk. Volumenstrommessteil (WQA), intern 1 Stk. 1 Stk. Umwälzpumpe (WNA), intern 1 Stk. 1 Stk. Umwälzpumpe (WQA), intern 1 Stk. 1 Stk. Sicherheitsventil (WNA), intern 1 Stk. 1 Stk. Sicherheitsventil (WQA), intern 1 Stk. 1 Stk. Membranausdehnungsgefäß 24 Liter (WQA), intern 1 Stk. 1 Stk. Flexschläuche, intern + + OPTIONAL ERHÄLTLICH TERRA 18 HPLA TERRA 27 HPLA Best.-Nr. Preis CHF Stromzähler II ,- E-Heizstab (8,8 kw), intern ,- 3-Wege-Umschaltmodul, intern ,- 3-Wege-Umschaltmodul (DN 40), extern ,- Set für passives Kühlen 3 1) ,- Set für passives Kühlen 4 1) ,- Frostschutzfunktion für Überwachung der Wärmequellentemperatur ,- Innenteil-Designoberfläche + + siehe Seite 21 Warmwasserspeicher/Pufferspeicher + + siehe Seite 71 INNENTEIL TERRA 18 HPLA TERRA 27 HPLA Abmessungen (HxBxT) mm 1289x600x x600x680 Gewicht (ohne Verpackung) kg Anschluss Hydraulik (Dimension) Zoll 1 1/2 1 1/2 Phasen / Nennspannung / Frequenz ~/V/Hz 3/~ /50 3/~ /50 Betriebsstrom max. A Absicherung 1x C16A 3p 1x C25A 3p Anlaufstrom max. A 37,5 62,5 Kältemittel R410A R410A Temperaturdifferenz (WQA) K 3 4 4,15 - Volumenstrom (WQA) m³/h - 4,75 Temperaturdifferenz (WNA) K 5 5 Volumenstrom (WNA) m³/h 2,92 4,42 Interne Druckdifferenz (WNA), M2-1/M4-1 mbar Verdichter-Bauart Scroll Scroll OPTIONAL, WÄRMEQUELLENANLAGE TERRA 18 HPLA TERRA 27 HPLA Best.-Nr. Preis CHF Frostschutzkonzentrat auf Ethylenglykolbasis (25 kg) 2) ,- Frostschutzkonzentrat O-Cool pro (25 kg) 3) ,- ESK 8 Set Solekollektor 4) ,- ESK 14 Set Solekollektor 4) ,- Soleverteiler + + siehe Seite 85 DIENSTLEISTUNGEN Best.-Nr. Preis CHF Inbetriebnahme siehe Seite 134 Hinweise: Bitte beachten Sie die maschinenspezifischen Planungs- und Installationshinweise, siehe Planungskapitel (TERRA). Angaben zur hydraulischen Auslegung berücksichtigen OCHSNER-Zubehör. 51

52 OCHSNER WÄRMEPUMPEN TERRA OCHSNER TERRA M6 SOLE/WASSER-WÄRMEPUMPE (MONOVALENTES HEIZSYSTEM) GERÄTETYP TERRA 40 HPLA TERRA 76 HPLA Best.-Nr PREIS CHF , ,- Gebäudeheizlast Geeignete Gebäudeheizlast kw B0/W35 Heizleistung (EN14511) kw 40,40 77,50 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 8,60 17,60 Leistungszahl COP (EN14511) 4,70 4,40 B0/W50 Heizleistung (EN14511) kw 37,50 70,70 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 11,10 22,10 Leistungszahl COP (EN14511) 3,40 3,20 B0/W60 Heizleistung (EN14511) kw 35,50 66,70 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 13,40 26,10 Leistungszahl COP (EN14511) 2,60 2,60 M6-INNENTEIL HEIZEN MAX. VORLAUFTEMP. 65 C OTE-REGLER ON/OFF-VERDICHTER LIEFERKLASSE III ENERGIEEFFIZIENZ (KLIMAZONE MITTEL) bei max. Vorlauftemperatur (Heizen) C Energieeffizienzklasse (D bis A+++) A+++ A++ A++ A++ P-rated kw Wirkungsgrad ETAs % SCOP 5,00 3,00 4,00 3,00 1) Frostschutzkonzentrat auf Ethylenglykolbasis (25 kg Kanister): 25%-Konzentration, Gefrierpunkt -14 C (empfohlen für alle Typen wegen vorteilhafter Viskosität) 2) Frostschutzkonzentrat auf Propylenglykolbasis O-Cool pro mit umweltschonenden Korrosionsschutzinhibitoren (25 kg Kanister): 32%-Konzentration, Gefrierpunkt -14 C 3) Für den Lieferumfang eines ESK Solekollektor-Sets, siehe Planungskapitel (TERRA). 52

53 TERRA SERIENMÄSSIG ENTHALTEN TERRA 40 HPLA TERRA 76 HPLA Volumenstrommessteil (WNA), extern 1 Stk. 1 Stk. Volumenstrommessteil (WQA), extern 1 Stk. 1 Stk. Flexschlauch (2 x 1000 mm mit Bogen), extern 4 Stk. 4 Stk. OPTIONAL ERHÄLTLICH TERRA 40 HPLA TERRA 76 HPLA Best.-Nr. Preis CHF Stromzähler III ,- Umwälzpumpe ,- Umwälzpumpe ,- 3-Wege-Umschaltmodul (DN 50), extern ,- Frostschutzfunktion für Überwachung der Wärmequellentemperatur ,- Warmwasserspeicher/Pufferspeicher + + siehe Seite 71 INNENTEIL TERRA 40 HPLA TERRA 76 HPLA Abmessungen (HxBxT) mm 1889x680x x680x698 Gewicht (ohne Verpackung) kg Anschluss Hydraulik (Dimension) Zoll 2 2 Phasen / Nennspannung / Frequenz ~/V/Hz 3/~ /50 3/~ /50 Absicherung 1x C40A 3p 1x C80A 3p Betriebsstrom max. A Anlaufstrom max. A Kältemittel R410A R410A Temperaturdifferenz (WQA) K 3 3 Volumenstrom (WQA) m³/h 9,99 18,82 Interne Druckdifferenz (WQA) mbar Restförderhöhe (WQA) mbar Temperaturdifferenz (WNA) K 5 5 Volumenstrom (WNA) m³/h 6,90 13,30 Interne Druckdifferenz (WNA) mbar Restförderhöhe (WNA) mbar Verdichter-Bauart Scroll Scroll OPTIONAL, WÄRMEQUELLENANLAGE TERRA 40 HPLA TERRA 76 HPLA Best.-Nr. Preis CHF Frostschutzkonzentrat auf Ethylenglykolbasis (25 kg) 1) ,- Frostschutzkonzentrat O-Cool pro (25 kg) 2) ,- ESKP 18 Set Solekollektor 3) ,- Umwälzpumpe ,- Umwälzpumpe ,- Soleverteiler + + siehe Seite 85 DIENSTLEISTUNGEN Best.-Nr. Preis CHF Inbetriebnahme siehe Seite 134 Hinweise: Bitte beachten Sie die maschinenspezifischen Planungs- und Installationshinweise, siehe Planungskapitel (TERRA). Angaben zur hydraulischen Auslegung berücksichtigen OCHSNER-Zubehör. 53

54 OCHSNER WÄRMEPUMPEN TERRA OCHSNER TERRA M6 SOLE/WASSER-WÄRMEPUMPE (MONOVALENTES HEIZSYSTEM) GERÄTETYP TERRA 40 CPLA TERRA 76 CPLA Best.-Nr PREIS CHF , ,- Gebäudeheizlast Geeignete Gebäudeheizlast kw B0/W35 Heizleistung (EN14511) kw 40,40 77,50 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 8,60 17,60 Leistungszahl COP (EN14511) 4,70 4,40 B0/W50 Heizleistung (EN14511) kw 37,50 70,70 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 11,10 22,10 Leistungszahl COP (EN14511) 3,40 3,20 B0/W60 Heizleistung (EN14511) kw 35,50 66,70 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 13,40 26,10 Leistungszahl COP (EN14511) 2,60 2,60 B25/W18 Kühlleistung (EN14511) kw 55,40 107,90 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 9,20 19,30 Leistungszahl EER (EN14511) 6,00 5,60 B25/W7 M6-INNENTEIL HEIZEN/KÜHLEN MAX. VORLAUFTEMP. 65 C OTE-REGLER ON/OFF-VERDICHTER LIEFERKLASSE III Kühlleistung (EN14511) kw 34,90 61,50 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 8,30 14,20 Leistungszahl EER (EN14511) 4,20 4,30 ENERGIEEFFIZIENZ (KLIMAZONE MITTEL) bei max. Vorlauftemperatur (Heizen) C Energieeffizienzklasse (D bis A+++) A+++ A++ A++ A++ P-rated kw Wirkungsgrad ETAs % SCOP 5,00 3,00 4,00 3,00 1) Der Artikel ist eine Funktionserweiterung aufbauend auf dem Heizen/Kühlen Basis-Paket (980152). Der Artikel kann nicht alleine bestellt werden. 2) Frostschutzkonzentrat auf Ethylenglykolbasis (25 kg Kanister): 25%-Konzentration, Gefrierpunkt -14 C (empfohlen für alle Typen wegen vorteilhafter Viskosität) 3) Frostschutzkonzentrat auf Propylenglykolbasis O-Cool pro mit umweltschonenden Korrosionsschutzinhibitoren (25 kg Kanister): 32%-Konzentration, Gefrierpunkt -14 C 4) Für den Lieferumfang eines ESK Solekollektor-Sets, siehe Planungskapitel (TERRA). 54

55 TERRA SERIENMÄSSIG ENTHALTEN TERRA 40 CPLA TERRA 76 CPLA Raumbedienteil FB 6104 RH mit Grafikdisplay und Feuchtesensor, weiß 1 Stk. 1 Stk. Volumenstrommessteil (WNA), extern 1 Stk. 1 Stk. Volumenstrommessteil (WQA), extern 1 Stk. 1 Stk. Flexschlauch (2 x 1000 mm mit Bogen), extern 4 Stk. 4 Stk. OPTIONAL ERHÄLTLICH TERRA 40 CPLA TERRA 76 CPLA Best.-Nr. Preis CHF Aufpreis Heizen/Kühlen inkl. Raumbedienteil mit Touch-Display (inkl. web2com-server) 1) ,- Stromzähler III ,- Umwälzpumpe ,- Umwälzpumpe ,- 3-Wege-Umschaltmodul (DN 50), extern ,- Frostschutzfunktion für Überwachung der Wärmequellentemperatur ,- Warmwasserspeicher/Pufferspeicher + + siehe Seite 71 INNENTEIL TERRA 40 CPLA TERRA 76 CPLA Abmessungen (HxBxT) mm 1889x680x x680x698 Gewicht (ohne Verpackung) kg Anschluss Hydraulik (Dimension) Zoll 2 2 Phasen / Nennspannung / Frequenz ~/V/Hz 3/~ /50 3/~ /50 Absicherung 1x C40A 3p 1x C80A 3p Betriebsstrom max. A Anlaufstrom max. A Kältemittel R410A R410A Temperaturdifferenz (WQA) K 3 3 Volumenstrom (WQA) m³/h 9,99 18,82 Interne Druckdifferenz (WQA) mbar Restförderhöhe (WQA) mbar Temperaturdifferenz (WNA) K 5 5 Volumenstrom (WNA) m³/h 6,90 13,30 Interne Druckdifferenz (WNA) mbar Restförderhöhe (WNA) mbar Verdichter-Bauart Scroll Scroll OPTIONAL, WÄRMEQUELLENANLAGE TERRA 40 CPLA TERRA 76 CPLA Best.-Nr. Preis CHF Frostschutzkonzentrat auf Ethylenglykolbasis (25 kg) 2) ,- Frostschutzkonzentrat O-Cool pro (25 kg) 3) ,- ESKP 18 Set Solekollektor 4) ,- Umwälzpumpe ,- Umwälzpumpe ,- Soleverteiler + + siehe Seite 85 DIENSTLEISTUNGEN Best.-Nr. Preis CHF Inbetriebnahme siehe Seite 134 Hinweise: Bitte beachten Sie die maschinenspezifischen Planungs- und Installationshinweise, siehe Planungskapitel (TERRA). Angaben zur hydraulischen Auslegung berücksichtigen OCHSNER-Zubehör. 55

56 OCHSNER WÄRMEPUMPEN TERRA OCHSNER TERRA MULTI M6 SOLE/WASSER-WÄRMEPUMPE (MONOVALENTES HEIZSYSTEM) KASKADENPAKETE GERÄTETYP TERRA MULTI DUO 152 HPLA TERRA MULTI TRIO 228 HPLA TERRA MULTI QUATTRO 304 HPLA Best.-Nr PREIS CHF , , ,- B0/W35 Heizleistung (EN14511) kw 77, ,5-232,5 77,5-310 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 17,6-35,2 17,6-52,8 17,6-70,4 Leistungszahl COP (EN14511) 4,4 4,4 4,4 B0/W50 Heizleistung (EN14511) kw 70,7-141,4 70,7-212,1 70,7-282,8 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 22,1-44,2 22,1-66,3 22,1-88,4 Leistungszahl COP (EN14511) 3,2 3,2 3,2 B0/W60 Heizleistung (EN14511) kw 66,7-133,4 66,7-200,1 66,7-266,8 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 26,1-52,2 26,1-78,3 26,1-104,4 Leistungszahl COP (EN14511) 2,6 2,6 2,6 MASTER/SLAVE-KASKADE M6-INNENTEIL HEIZEN MAX. VORLAUFTEMP. 65 C OTE-REGLER ON/OFF-VERDICHTER LIEFERKLASSE III 1) Frostschutzkonzentrat auf Ethylenglykolbasis (25 kg Kanister): 25%-Konzentration, Gefrierpunkt -14 C (empfohlen für alle Typen wegen vorteilhafter Viskosität) 2) Frostschutzkonzentrat auf Propylenglykolbasis O-Cool pro mit umweltschonenden Korrosionsschutzinhibitoren (25 kg Kanister): 32%-Konzentration, Gefrierpunkt -14 C 56

57 TERRA SERIENMÄSSIG ENTHALTEN TERRA MULTI DUO 152 HPLA TERRA MULTI TRIO 228 HPLA TERRA MULTI QUATTRO 304 HPLA Volumenstrommessteil (WNA), extern 2 Stk. 3 Stk. 4 Stk. Volumenstrommessteil (WQA), extern 2 Stk. 3 Stk. 4 Stk. Flexschlauch (2 x 1000 mm mit Bogen), extern 8 Stk. 12 Stk. 16 Stk. OPTIONAL ERHÄLTLICH (PREIS/STÜCK) TERRA MULTI DUO 152 HPLA TERRA MULTI TRIO 228 HPLA TERRA MULTI QUATTRO 304 HPLA Best.-Nr. Preis CHF Stromzähler III 2 Stk. 3 Stk. 4 Stk ,- Umwälzpumpe Stk. 3 Stk. 4 Stk ,- Frostschutzfunktion für Überwachung der Wärmequellentemperatur 2 Stk. 3 Stk. 4 Stk ,- Warmwasserspeicher/Pufferspeicher siehe Seite 71 INNENTEIL TERRA MULTI DUO 152 HPLA TERRA MULTI TRIO 228 HPLA TERRA MULTI QUATTRO 304 HPLA Abmessungen (HxBxT) mm 1889x2160x x3640x x5120x698 Gewicht (ohne Verpackung) kg Anschluss Hydraulik (Dimension) Zoll Phasen / Nennspannung / Frequenz ~/V/Hz 3/~ /50 3/~ /50 3/~ /50 Absicherung 1x C80A 3p / 1x C80A 3p 1x C80A 3p / 1x C80A 3p / 1x C80A 3p 1x C80A 3p / 1x C80A 3p / 1x C80A 3p / 1x C80A 3p Betriebsstrom max. A 64 / / 64 / / 64 / 64 / 64 Anlaufstrom max. A 124 / / 124 / / 124 / 124 / 124 Kältemittel R410A R410A R410A Temperaturdifferenz (WQA) K Volumenstrom (WQA) m³/h 18,82-37,64 18,82-56,46 18,82-75,28 Interne Druckdifferenz (WQA) mbar 150 / / 150 / / 150 / 150 / 150 Restförderhöhe (WQA) mbar 544 / / 544 / / 544 / 544 / 544 Temperaturdifferenz (WNA) K Volumenstrom (WNA) m³/h 13,3-26,6 13,3-39,9 13,3-53,2 Interne Druckdifferenz (WNA) mbar 50 / / 50 / / 50 / 50 / 50 Restförderhöhe (WNA) mbar 748 / / 748 / / 748 / 748 / 748 Verdichter-Bauart Scroll Scroll Scroll Verdichter-Anzahl Stk OPTIONAL, WÄRMEQUELLENANLAGE (PREIS/STÜCK) TERRA MULTI DUO 152 HPLA TERRA MULTI TRIO 228 HPLA TERRA MULTI QUATTRO 304 HPLA Best.-Nr. Preis CHF Frostschutzkonzentrat auf Ethylenglykolbasis (25 kg) 1) ,- Frostschutzkonzentrat O-Cool pro (25 kg) 2) ,- Umwälzpumpe Stk. 3 Stk. 4 Stk ,- DIENSTLEISTUNGEN Best.-Nr. Preis CHF Inbetriebnahme siehe Seite 134 Hinweise: Abmessungen (HxBxT): Die Breiten-Angabe berücksichtigt die Innenteile und den Mindestabstand dazwischen. Bitte beachten Sie die maschinenspezifischen Planungs- und Installationshinweise, siehe Planungskapitel (TERRA MULTI). Angaben zur hydraulischen Auslegung berücksichtigen OCHSNER-Zubehör. 57

58 OCHSNER AQUA WASSER/WASSER- PRODUKT- ÜBERSICHT WÄRMEPUMPEN GEEIGNET FÜR Ein- und Zweifamilienhaus Mehrfamilienhaus und Gewerbe Radiatoren bis 60 C Fußbodenheizung FUNKTION UND MERKMAL Heizen Aktiv Kühlen Passiv Kühlen Master/Slave-Kaskade möglich WARMWASSERBEREITUNG Warmwasserbereitung möglich Warmwasserbereitung möglich > 60 C GERÄTEAUFSTELLUNG Innenaufstellung ZERTIFIZIERUNG Wärmepumpen-System-Modul 2) Verfügbar 58

59 AQUA AQUA 7 AQUA 11 AQUA 14 AQUA 17 AQUA 22 AQUA 36 AQUA 54 HPLA AQUA 97 HPLA AQUA 54 CPLA AQUA 97 CPLA 3) Geeignete Gebäudeheizlast in kw 1) siehe Seite AQUA 7 60 AQUA AQUA AQUA AQUA AQUA AQUA AQUA AQUA MULTI: Kaskadenpakete Für Heizleistungen bis 395 kw sind Kaskadenpakete verfügbar. Siehe Seite: 68 1) Richtwerte zur Produktauswahl. Eine anlagenspezifische Auslegung ist erforderlich. 2) Die Zertifizierungen gelten nur für spezifische Anlagenkonfigurationen. Siehe 3) Nur AQUA 14 59

60 OCHSNER WÄRMEPUMPEN AQUA OCHSNER AQUA M4 WASSER/WASSER-WÄRMEPUMPE (MONOVALENTES HEIZSYSTEM) GERÄTETYP AQUA 7 HSTA AQUA 11 HSTA AQUA 14 HSTA Best.-Nr V V V PREIS CHF , , ,- Gebäudeheizlast Geeignete Gebäudeheizlast kw W10/W35 Heizleistung (EN14511) kw 6,90 10,00 12,30 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 1,30 1,70 2,10 Leistungszahl COP (EN14511) 5,20 5,70 5,80 W10/W50 Heizleistung (EN14511) kw 6,40 8,30 11,60 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 1,84 2,30 3,00 Leistungszahl COP (EN14511) 3,50 3,60 3,90 W10/W60 M4-INNENTEIL HEIZEN MAX. VORLAUFTEMP. 65 C OTE-REGLER ON/OFF-VERDICHTER LIEFERKLASSE II Heizleistung (EN14511) kw 6,20 7,90 10,90 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 2,30 2,90 3,70 Leistungszahl COP (EN14511) 2,70 2,70 2,90 ENERGIEEFFIZIENZ (KLIMAZONE MITTEL) bei max. Vorlauftemperatur (Heizen) C Energieeffizienzklasse (D bis A+++) A+++ A+++ A+++ A+++ A+++ A+++ P-rated kw Wirkungsgrad ETAs % SCOP 5,59 3,96 6,44 4,03 6,43 4,24 1) Für den Lieferumfang der Sets zum passiven Kühlen, siehe Planungskapitel (TERRA). 2) Tauchpumpe inkl. Rückschlagventil, Motorschutzrelais, 20 m Kabel, Stahlseil und Seilklemmen. Je nach erforderlicher Förderhöhe, siehe Planungskapitel (AQUA). 3) Differenzdruck von min. 0,8 bar erforderlich. 60

61 AQUA SERIENMÄSSIG ENTHALTEN AQUA 7 HSTA AQUA 11 HSTA AQUA 14 HSTA Volumenstrommessteil (WNA), intern 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. Volumenstrommessteil (WQA), intern 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. Umwälzpumpe (WNA), intern 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. Sicherheitsventil (WNA), intern 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. Rohrbündelwärmetauscher (WQA) Flexschläuche, intern OPTIONAL ERHÄLTLICH AQUA 7 HSTA AQUA 11 HSTA AQUA 14 HSTA Best.-Nr. Preis CHF Stromzähler I ,- E-Heizstab (8,8 kw), intern ,- 3-Wege-Umschaltmodul, intern ,- 3-Wege-Umschaltmodul (DN 32), extern ,- Wartungshähne mit Spülstutzen (2 Stk., DN 32) ,- Set für passives Kühlen 1 1) ,- Innenteil-Designoberfläche siehe Seite 21 Warmwasserspeicher/Pufferspeicher siehe Seite 71 INNENTEIL AQUA 7 HSTA AQUA 11 HSTA AQUA 14 HSTA Abmessungen (HxBxT) mm 1289x600x x600x x600x680 Gewicht (ohne Verpackung) kg Anschluss Hydraulik (Dimension) Zoll 1 1/4 1 1/4 1 1/4 Phasen / Nennspannung / Frequenz ~/V/Hz 3/~ /50 3/~ /50 3/~ /50 Absicherung 1x C6A 3p 1x C10A 3p 1x C10A 3p Bemessungsstrom A 5 6,3 8 Anlaufstrom max. A 14,0 21,5 26,0 Kältemittel R410A R410A R410A Verdampfer-Bauart (WQA) Rohrbündelwärmetauscher Rohrbündelwärmetauscher Rohrbündelwärmetauscher Verdampfer-Material (WQA) Rohre / Mantel Rohre / Mantel Rohre / Mantel Temperaturdifferenz (WQA) K Volumenstrom (WQA) m³/h 1,20 1,80 2,20 Interne Druckdifferenz (WQA) mbar Temperaturdifferenz (WNA) K Volumenstrom (WNA) m³/h 1,19 1,72 2,12 Interne Druckdifferenz (WNA), M2-4/M4-4 mbar Verdichter-Bauart Scroll Scroll Scroll OPTIONAL, WÄRMEQUELLENANLAGE AQUA 7 HSTA AQUA 11 HSTA AQUA 14 HSTA Best.-Nr. Preis CHF Tauchpumpe I, drehzahlgeregelt 2) ,- Tauchpumpe II, drehzahlgeregelt 2) ,- Kühlmantel für Tauchpumpe (I und II) ,- Filter für Wärmequelle I ,- Zentrifugalfilter für größere Schmutzmenge I 3) ,- DIENSTLEISTUNGEN Best.-Nr. Preis CHF Inbetriebnahme siehe Seite 134 Hinweise: Bitte beachten Sie die maschinenspezifischen Planungs- und Installationshinweise, siehe Planungskapitel (AQUA). Angaben zur hydraulischen Auslegung berücksichtigen OCHS- NER-Zubehör. 61

62 OCHSNER WÄRMEPUMPEN AQUA OCHSNER AQUA M4 WASSER/WASSER-WÄRMEPUMPE (MONOVALENTES HEIZSYSTEM) GERÄTETYP AQUA 17 HSTA AQUA 22 HSTA AQUA 36 HPLA Best.-Nr V V V PREIS CHF , , ,- Gebäudeheizlast Geeignete Gebäudeheizlast kw W10/W35 Heizleistung (EN14511) kw 16,60 22,10 35,30 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 2,80 3,70 6,20 Leistungszahl COP (EN14511) 5,90 5,90 5,70 W10/W50 Heizleistung (EN14511) kw 14,80 19,70 30,90 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 3,80 5,10 7,80 Leistungszahl COP (EN14511) 3,90 3,90 4,00 W10/W60 M4-INNENTEIL HEIZEN MAX. VORLAUFTEMP. 65 C OTE-REGLER ON/OFF-VERDICHTER LIEFERKLASSE II Heizleistung (EN14511) kw 13,80 18,50 29,60 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 4,80 6,40 9,90 Leistungszahl COP (EN14511) 2,90 2,90 3,00 ENERGIEEFFIZIENZ (KLIMAZONE MITTEL) bei max. Vorlauftemperatur (Heizen) C Energieeffizienzklasse (D bis A+++) A+++ A+++ A+++ A+++ A+++ A+++ P-rated kw Wirkungsgrad ETAs % SCOP 6,52 4,24 6,61 4,26 6,08 4,24 1) Für den Lieferumfang der Sets zum passiven Kühlen, siehe Planungskapitel (TERRA). 2) Tauchpumpe inkl. Rückschlagventil, Motorschutzrelais, 20 m Kabel, Stahlseil und Seilklemmen. Je nach erforderlicher Förderhöhe, siehe Planungskapitel (AQUA). 3) Differenzdruck von min. 0,8 bar erforderlich. 62

63 AQUA SERIENMÄSSIG ENTHALTEN AQUA 17 HSTA AQUA 22 HSTA AQUA 36 HPLA Volumenstrommessteil (WNA), intern 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. Volumenstrommessteil (WQA), intern 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. Umwälzpumpe (WNA), intern 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. Sicherheitsventil (WNA), intern 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. Rohrbündelwärmetauscher (WQA) Flexschläuche, intern OPTIONAL ERHÄLTLICH AQUA 17 HSTA AQUA 22 HSTA AQUA 36 HPLA Best.-Nr. Preis CHF Stromzähler II ,- E-Heizstab (8,8 kw), intern ,- 3-Wege-Umschaltmodul, intern ,- 3-Wege-Umschaltmodul (DN 32), extern ,- 3-Wege-Umschaltmodul (DN 40), extern ,- Wartungshähne mit Spülstutzen (2 Stk., DN 32) ,- Set für passives Kühlen 2 1) ,- Set für passives Kühlen 3 1) ,- Set für passives Kühlen 4 1) ,- Innenteil-Designoberfläche siehe Seite 21 Warmwasserspeicher/Pufferspeicher siehe Seite 71 INNENTEIL AQUA 17 HSTA AQUA 22 HSTA AQUA 36 HPLA Abmessungen (HxBxT) mm 1289x600x x600x x600x680 Gewicht (ohne Verpackung) kg Anschluss Hydraulik (Dimension) Zoll 1 1/4 1 1/4 1 1/4 Phasen / Nennspannung / Frequenz ~/V/Hz 3/~ /50 3/~ /50 3/~ /50 Bemessungsstrom A Absicherung 1x C13A 3p 1x C16A 3p 1x C25A 3p Anlaufstrom max. A 31,0 37,5 62,5 Kältemittel R410A R410A R410A Verdampfer-Bauart (WQA) Rohrbündelwärmetauscher Rohrbündelwärmetauscher Plattenwärmetauscher Verdampfer-Material (WQA) Rohre / Mantel Rohre / Mantel Edelstahl Temperaturdifferenz (WQA) K ,00 3,90 - Volumenstrom (WQA) m³/h - - 5, Interne Druckdifferenz (WQA) mbar Temperaturdifferenz (WNA) K Volumenstrom (WNA) m³/h 2,85 3,80 6,10 Interne Druckdifferenz (WNA), M2-4/M4-4 mbar Verdichter-Bauart Scroll Scroll Scroll OPTIONAL, WÄRMEQUELLENANLAGE AQUA 17 HSTA AQUA 22 HSTA AQUA 36 HPLA Best.-Nr. Preis CHF Tauchpumpe I, drehzahlgeregelt 2) ,- Tauchpumpe II, drehzahlgeregelt 2) ,- Kühlmantel für Tauchpumpe (I und II) ,- Edelstahlgelöteter Plattenwärmetauscher AQUA ,- Filter für Wärmequelle II ,- Filter für Wärmequelle III ,- Zentrifugalfilter für größere Schmutzmenge I 3) ,- Zentrifugalfilter für größere Schmutzmenge II 3) ,- DIENSTLEISTUNGEN Best.-Nr. Preis CHF Inbetriebnahme siehe Seite 134 Hinweise: Bitte beachten Sie die maschinenspezifischen Planungs- und Installationshinweise, siehe Planungskapitel (AQUA). Angaben zur hydraulischen Auslegung berücksichtigen OCHS- NER-Zubehör. 63

64 OCHSNER WÄRMEPUMPEN AQUA OCHSNER AQUA M6 WASSER/WASSER-WÄRMEPUMPE (MONOVALENTES HEIZSYSTEM) GERÄTETYP AQUA 54 HPLA AQUA 97 HPLA Best.-Nr PREIS CHF , ,- Gebäudeheizlast Geeignete Gebäudeheizlast kw W10/W35 Heizleistung (EN14511) kw 53,90 98,80 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 9,30 19,00 Leistungszahl COP (EN14511) 5,80 5,20 W10/W50 Heizleistung (EN14511) kw 49,70 89,40 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 11,80 22,30 Leistungszahl COP (EN14511) 4,20 4,00 W10/W60 Heizleistung (EN14511) kw 46,50 83,70 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 14,20 26,10 Leistungszahl COP (EN14511) 3,30 3,20 M6-INNENTEIL HEIZEN MAX. VORLAUFTEMP. 65 C OTE-REGLER ON/OFF-VERDICHTER LIEFERKLASSE III ENERGIEEFFIZIENZ (KLIMAZONE MITTEL) bei max. Vorlauftemperatur (Heizen) C Energieeffizienzklasse (D bis A+++) A+++ A+++ A+++ A+++ P-rated kw Wirkungsgrad ETAs % SCOP 6,00 4,00 5,00 4,00 1) Differenzdruck von min. 0,8 bar erforderlich. 64

65 AQUA SERIENMÄSSIG ENTHALTEN AQUA 54 HPLA AQUA 97 HPLA Volumenstrommessteil (WNA), extern 1 Stk. 1 Stk. Volumenstrommessteil (WQA), extern 1 Stk. 1 Stk. Flexschlauch (2 x 1000 mm mit Bogen), extern 4 Stk. 4 Stk. OPTIONAL ERHÄLTLICH AQUA 54 HPLA AQUA 97 HPLA Best.-Nr. Preis CHF Stromzähler III ,- Umwälzpumpe ,- Umwälzpumpe ,- 3-Wege-Umschaltmodul (DN 50), extern ,- Warmwasserspeicher/Pufferspeicher + + siehe Seite 71 INNENTEIL AQUA 54 HPLA AQUA 97 HPLA Abmessungen (HxBxT) mm 1889x680x x680x698 Gewicht (ohne Verpackung) kg Anschluss Hydraulik (Dimension) Zoll 2 2 Phasen / Nennspannung / Frequenz ~/V/Hz 3/~ /50 3/~ /50 Absicherung 1x C40A 3p 1x C80A 3p Betriebsstrom max. A Anlaufstrom max. A Kältemittel R410A R410A Verdampfer-Bauart (WQA) Plattenwärmetauscher Plattenwärmetauscher Verdampfer-Material (WQA) Edelstahl Edelstahl Temperaturdifferenz (WQA) K 4 4 Volumenstrom (WQA) m³/h 9,60 17,10 Interne Druckdifferenz (WQA) mbar Temperaturdifferenz (WNA) K 5 5 Volumenstrom (WNA) m³/h 9,20 16,90 Interne Druckdifferenz (WNA) mbar Restförderhöhe (WNA) mbar Verdichter-Bauart Scroll Scroll OPTIONAL, WÄRMEQUELLENANLAGE AQUA 54 HPLA AQUA 97 HPLA Best.-Nr. Preis CHF Edelstahlgelöteter Plattenwärmetauscher AQUA ,- Edelstahlgelöteter Plattenwärmetauscher AQUA ,- Filter für Wärmequelle III ,- Zentrifugalfilter für größere Schmutzmenge III 1) ,- Zentrifugalfilter für größere Schmutzmenge IV 1) ,- DIENSTLEISTUNGEN Best.-Nr. Preis CHF Inbetriebnahme siehe Seite 134 Hinweise: Bitte beachten Sie die maschinenspezifischen Planungs- und Installationshinweise, siehe Planungskapitel (AQUA). Angaben zur hydraulischen Auslegung berücksichtigen OCHS- NER-Zubehör. 65

66 OCHSNER WÄRMEPUMPEN AQUA OCHSNER AQUA M6 WASSER/WASSER-WÄRMEPUMPE (MONOVALENTES HEIZSYSTEM) GERÄTETYP AQUA 54 CPLA AQUA 97 CPLA Best.-Nr PREIS CHF , ,- Gebäudeheizlast Geeignete Gebäudeheizlast kw W10/W35 Heizleistung (EN14511) kw 53,90 98,80 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 9,30 19,00 Leistungszahl COP (EN14511) 5,80 5,20 W10/W50 Heizleistung (EN14511) kw 49,70 89,40 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 11,80 22,30 Leistungszahl COP (EN14511) 4,20 4,00 W10/W60 Heizleistung (EN14511) kw 46,50 83,70 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 14,20 26,10 Leistungszahl COP (EN14511) 3,30 3,20 W10/W18 M6-INNENTEIL HEIZEN/KÜHLEN MAX. VORLAUFTEMP. 65 C OTE-REGLER ON/OFF-VERDICHTER LIEFERKLASSE III Kühlleistung (EN14511) kw 56,00 100,00 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 9,00 21,20 Leistungszahl EER (EN14511) 6,20 4,70 W10/W7 Kühlleistung (EN14511) kw 38,00 74,50 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 8,10 18,20 Leistungszahl EER (EN14511) 4,70 4,10 ENERGIEEFFIZIENZ (KLIMAZONE MITTEL) bei max. Vorlauftemperatur (Heizen) C Energieeffizienzklasse (D bis A+++) A+++ A+++ A+++ A+++ P-rated kw Wirkungsgrad ETAs % SCOP 6,00 4,00 5,00 4,00 1) Der Artikel ist eine Funktionserweiterung aufbauend auf dem Heizen/Kühlen Basis-Paket (980152). Der Artikel kann nicht alleine bestellt werden. 2) Differenzdruck von min. 0,8 bar erforderlich. 66

67 AQUA SERIENMÄSSIG ENTHALTEN AQUA 54 CPLA AQUA 97 CPLA Raumbedienteil FB 6104 RH mit Grafikdisplay und Feuchtesensor, weiß 1 Stk. 1 Stk. Volumenstrommessteil (WNA), extern 1 Stk. 1 Stk. Volumenstrommessteil (WQA), extern 1 Stk. 1 Stk. Flexschlauch (2 x 1000 mm mit Bogen), extern 4 Stk. 4 Stk. OPTIONAL ERHÄLTLICH AQUA 54 CPLA AQUA 97 CPLA Best.-Nr. Preis CHF Aufpreis Heizen/Kühlen inkl. Raumbedienteil mit Touch-Display (inkl. web2com-server) 1) ,- Stromzähler III ,- Umwälzpumpe ,- Umwälzpumpe ,- 3-Wege-Umschaltmodul (DN 50), extern ,- Warmwasserspeicher/Pufferspeicher + + siehe Seite 71 INNENTEIL AQUA 54 CPLA AQUA 97 CPLA Abmessungen (HxBxT) mm 1889x680x x680x698 Gewicht (ohne Verpackung) kg Anschluss Hydraulik (Dimension) Zoll 2 2 Phasen / Nennspannung / Frequenz ~/V/Hz 3/~ /50 3/~ /50 Absicherung 1x C40A 3p 1x C80A 3p Betriebsstrom max. A Anlaufstrom max. A Kältemittel R410A R410A Verdampfer-Bauart (WQA) Plattenwärmetauscher Plattenwärmetauscher Verdampfer-Material (WQA) Edelstahl Edelstahl Temperaturdifferenz (WQA) K 4 4 Volumenstrom (WQA) m³/h 9,60 17,10 Interne Druckdifferenz (WQA) mbar Temperaturdifferenz (WNA) K 5 5 Volumenstrom (WNA) m³/h 9,20 16,90 Interne Druckdifferenz (WNA) mbar Restförderhöhe (WNA) mbar Verdichter-Bauart Scroll Scroll OPTIONAL, WÄRMEQUELLENANLAGE AQUA 54 CPLA AQUA 97 CPLA Best.-Nr. Preis CHF Edelstahlgelöteter Plattenwärmetauscher AQUA ,- Edelstahlgelöteter Plattenwärmetauscher AQUA ,- Filter für Wärmequelle III ,- Zentrifugalfilter für größere Schmutzmenge III 2) ,- Zentrifugalfilter für größere Schmutzmenge IV 2) ,- DIENSTLEISTUNGEN Best.-Nr. Preis CHF Inbetriebnahme siehe Seite 134 Hinweise: Bitte beachten Sie die maschinenspezifischen Planungs- und Installationshinweise, siehe Planungskapitel (AQUA). Angaben zur hydraulischen Auslegung berücksichtigen OCHS- NER-Zubehör. 67

68 OCHSNER WÄRMEPUMPEN AQUA OCHSNER AQUA MULTI M6 WASSER/WASSER-WÄRMEPUMPE (MONOVALENTES HEIZSYSTEM) KASKADENPAKETE GERÄTETYP AQUA MULTI DUO 194 HPLA AQUA MULTI TRIO 291 HPLA AQUA MULTI QUATTRO 388 HPLA Best.-Nr PREIS CHF , , ,- W10/W35 Heizleistung (EN14511) kw 98,8-197,6 98,8-296,4 98,8-395,2 Leistungsaufnahme (EN14511) kw Leistungszahl COP (EN14511) 5,2 5,2 5,2 W10/W50 Heizleistung (EN14511) kw 89,4-178,8 89,4-268,2 89,4-357,6 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 22,3-44,6 22,3-66,9 22,3-89,2 Leistungszahl COP (EN14511) W10/W60 Heizleistung (EN14511) kw 83,7-167,4 83,7-251,1 83,7-334,8 Leistungsaufnahme (EN14511) kw 26,1-52,2 26,1-78,3 26,1-104,4 Leistungszahl COP (EN14511) 3,2 3,2 3,2 MASTER/SLAVE-KASKADE M6-INNENTEIL HEIZEN MAX. VORLAUFTEMP. 65 C OTE-REGLER ON/OFF-VERDICHTER LIEFERKLASSE III 1) Differenzdruck von min. 0,8 bar erforderlich. 68

69 AQUA SERIENMÄSSIG ENTHALTEN AQUA MULTI DUO 194 HPLA AQUA MULTI TRIO 291 HPLA AQUA MULTI QUATTRO 388 HPLA Volumenstrommessteil (WNA), extern 2 Stk. 3 Stk. 4 Stk. Volumenstrommessteil (WQA), extern 2 Stk. 3 Stk. 4 Stk. Flexschlauch (2 x 1000 mm mit Bogen), extern 8 Stk. 12 Stk. 16 Stk. OPTIONAL ERHÄLTLICH (PREIS/STÜCK) AQUA MULTI DUO 194 HPLA AQUA MULTI TRIO 291 HPLA AQUA MULTI QUATTRO 388 HPLA Best.-Nr. Preis CHF Stromzähler III 2 Stk. 3 Stk. 4 Stk ,- Umwälzpumpe Stk. 3 Stk. 4 Stk ,- Warmwasserspeicher/Pufferspeicher siehe Seite 71 INNENTEIL AQUA MULTI DUO 194 HPLA AQUA MULTI TRIO 291 HPLA AQUA MULTI QUATTRO 388 HPLA Abmessungen (HxBxT) mm 1889x2160x x3640x x5120x698 Gewicht (ohne Verpackung) kg Anschluss Hydraulik (Dimension) Zoll Phasen / Nennspannung / Frequenz ~/V/Hz 3/~ /50 3/~ /50 3/~ /50 Absicherung 1x C80A 3p / 1x C80A 3p 1x C80A 3p / 1x C80A 3p / 1x C80A 3p 1x C80A 3p / 1x C80A 3p / 1x C80A 3p / 1x C80A 3p Betriebsstrom max. A 64 / / 64 / / 64 / 64 / 64 Anlaufstrom max. A 124 / / 124 / / 124 / 124 / 124 Kältemittel R410A R410A R410A Verdampfer-Bauart (WQA) Plattenwärmetauscher Plattenwärmetauscher Plattenwärmetauscher Verdampfer-Material (WQA) Edelstahl Edelstahl Edelstahl Temperaturdifferenz (WQA) K Volumenstrom (WQA) m³/h 17,1-34,2 17,1-51,3 17,1-68,4 Interne Druckdifferenz (WQA) mbar 81 / / 81 / / 81 / 81 / 81 Temperaturdifferenz (WNA) K Volumenstrom (WNA) m³/h 16,9-33,8 16,9-50,7 16,9-67,6 Interne Druckdifferenz (WNA) mbar 75 / / 75 / / 75 / 75 / 75 Restförderhöhe (WNA) mbar 602 / / 602 / / 602 / 602 / 602 Verdichter-Bauart Scroll Scroll Scroll Verdichter-Anzahl Stk OPTIONAL, WÄRMEQUELLENANLAGE (PREIS/STÜCK) AQUA MULTI DUO 194 HPLA AQUA MULTI TRIO 291 HPLA AQUA MULTI QUATTRO 388 HPLA Best.-Nr. Preis CHF Edelstahlgelöteter Plattenwärmetauscher AQUA 97 2 Stk. 3 Stk. 4 Stk ,- Filter für Wärmequelle III 2 Stk. 3 Stk. 4 Stk ,- Zentrifugalfilter für größere Schmutzmenge IV 1) 2 Stk. 3 Stk. 4 Stk ,- DIENSTLEISTUNGEN Best.-Nr. Preis CHF Inbetriebnahme siehe Seite 134 Hinweise: Abmessungen (HxBxT): Die Breiten-Angabe berücksichtigt die Innenteile und den Mindestabstand dazwischen. Bitte beachten Sie die maschinenspezifischen Planungs- und Installationshinweise, siehe Planungskapitel (AQUA MULTI). Angaben zur hydraulischen Auslegung berücksichtigen OCHSNER-Zubehör. 69

70 QUALITÄTSZUBEHÖR VON OCHSNER 70

71 SPEICHER UNI 500(S) / 800(S) / 1000(S) Zubehör UNIFRESH Frisch-Warmwasser-Bereiter, inkl. Wärmedämmung Mit oder ohne Solar-Register Höchste Energieeffizienz Hauptanschlussdimensionen: 1 ½ UNI 500(S) UNI 800(S) 2 UNI 1000(S) isolierter Boden GERÄTETYP UNI 500 UNI 500S UNI 800 UNI 800S UNI 1000 UNI 1000S Best.-Nr PREIS CHF 3.150, , , , , ,- Lieferklasse I II I II I II Energieeffizienzklasse (F bis A+) B B B B B B TECHNISCHE DATEN Höhe H (mit Isolierung) mm Durchmesser D1 (mit Isolierung) mm Durchmesser D2 (ohne Isolierung) mm - 2) ) 790 Gewicht kg Speichervolumen l E-Heizstab verwendbar bis max. kw Glattrohrregister m 2 2,3 2,5 3,1 Frischwasserregister l / m² 28 / 5,45 28 / 5,45 31 / 5,95 31 / 5,95 51 / 9,8 51 / 9,8 Kippmaß mit Isolierung mm Kippmaß ohne Isolierung mm Speichermaterial Stahl nicht beschichtet Speicherisolierung (Außenwand und Boden) mm 75 (PU hart) 2) 70 (PU hart) 110 (PU hart) 110 (PU hart) 75 (PU hart) 3) 110 (PU hart) Warmhalteverluste 1) W Muffen-Anzahl für E-Heizstab Max. Betriebsdruck/Prüfdruck bar 3/4,5 3/4,5 3/4,5 3/4,5 3/4,5 3/4,5 AUSLEGUNG UNIFRESH UNI 500 UNI 800 UNI 1000 Gerätetyp UNI 500S UNI 800S UNI 1000S bei 15 l/min Liter Warmwasserleistung 4) als Warmwasser-Speicher bei 20 l/min Liter bei 30 l/min Liter Max. Wärmepumpen-Leistung, nur Warmwasser 5) kw Leistungskennzahl N L bei 15 l/min 2,5 3,5 4,4 bei 15 l/min Liter Warmwasserleistung 6) als Kombi-Pufferspeicher bei 20 l/min Liter bei 30 l/min Liter Max. Wärmepumpen-Leistung bei Kombi-Pufferspeicher kw Leistungskennzahl N L bei 15 l/min 1,0 2,5 3,2 1) Warmhalteverluste nach EN ) Speicherisolierung nicht abnehmbar (fix geschäumt). D1 ist als Einbringungsmaß zu berücksichtigen. 3) Teilweise fix geschäumte Isolierung (zwei Isolierungsteile abnehmbar). D2 kann als Einbringungsmaß berücksichtigt werden. 4) Anwendung Unifresh -Speicher ausschließlich für Warmwasserbereitung 5) Max. Wärmepumpenleistung [kw] im Normpunkt (L2/W35; E-1/W35; S0/W35; W10/W35) 6) Anwendung Unifresh -Speicher als Kombi-Pufferspeicher gemäß OCHSNER-Prinzipschemen. Warmwasserleistung [Liter] = Schüttleistung [Liter] je Ladezyklus. 1½ E: Muffe für Aufnahme von E-Heizstab geeignet E: Für Einbau von E-Heizstab mit Flansch geeignet Hinweise: Die Speicher-Isolierung ist bei den meisten Modellen abnehmbar. Entsprechende Fußnoten weißen darauf hin, falls die Isolierung nicht oder nur teilweise abnehmbar ist. Die Isolierkappen für nicht benötigte Speicher-Anschlüsse (1 1/4, 1 1/2 und 2 ) sind als Grundausstattung im Lieferumfang enthalten. Empfohlenes Speichervolumen: 30 l/kw Wärmepumpenleistung, für MAP-Förderung und Smart-Grid-Funktionalität. In Deutschland wird ein richtig ausgelegter Pufferspeicher (30 l/kw bei Normalverbrauch) durch die erhöhte MAP-Förderung berücksichtigt. Angaben der Schüttleistung [Liter] bei 60 C Speichertemperatur, 10 C Kaltwassertemperatur und 45 C Zapftemperatur bei Zapfleistungen von 15, 20 oder 30 l/min unter Verwendung einer Entnahme-Armatur mit Thermostatfunktion. Die Speicher von OCHSNER weisen die für die Hydraulik notwendige Geometrie und Dimensionierung der Anschlüsse (Muffen) auf. Es erfolgt keine Gewährleistung bei allfälligen Fremdfabrikaten. 71

72 OCHSNER WÄRMEPUMPEN Zubehör SPEICHER SP 300 / 500 SP 750 / 1000 WÄRMEPUMPEN-WARMWASSER SPEICHER Warmwasserbereitung über einen externen Plattenwärmetauscher Inkl. Wärmedämmung Höchste Energieeffizienz isolierter Boden isolierter Boden GERÄTETYP SP 300 SP 500 SP 750 SP 1000 Best.-Nr PREIS CHF 1.799, , , ,- Lieferklasse I I I I Energieeffizienzklasse (F bis A+) B B C C TECHNISCHE DATEN Höhe H (mit Isolierung) mm Durchmesser D1 (mit Isolierung) mm Durchmesser D2 (ohne Isolierung) mm Gewicht kg Speichervolumen l E-Heizstab verwendbar bis max. kw Glattrohrregister m 2 1,1 1,6 Kippmaß mit Isolierung mm Kippmaß ohne Isolierung mm Speichermaterial Stahl liert Speicherisolierung (Außenwand und Boden) mm 70 (PU hart) 70 (PU hart) 120 (PU hart) 120 (PU hart) Flansch-Anzahl (12/8-Loch) 1 (12-Loch) 1 (12-Loch) 3 (12-Loch) 3 (12-Loch) Flansch-Außendurchmesser mm Flansch-Innendurchmesser mm Flansch-Lochkreis mm Warmhalteverluste 1) W Muffen-Anzahl für E-Heizstab 2 8) 2 8) 2 8) 2 8) Max. Betriebsdruck/Prüfdruck bar 6/9 6/9 6/9 6/9 1) Warmhalteverluste nach EN ) Speicherisolierung nicht abnehmbar (fix geschäumt). D1 ist als Einbringungsmaß zu berücksichtigen. 3) Geeignet bis 17 kw bei 65 C Vorlauftemperatur für max. Warmwasser-Temperatur 59 C bei 100% V nenn-wp. Bei Wärmequelle Luft ist die Leistung bei 35 C Lufttemperatur zu berücksichtigen. 4) Geeignet bis 20 kw bei 65 C Vorlauftemperatur für max. Warmwasser-Temperatur 59 C bei 100% V nenn-wp. Bei Wärmequelle Luft ist die Leistung bei 35 C Lufttemperatur zu berücksichtigen. 5) Bei Auslegung der Heizregister ist darauf zu achten, dass die Wärmepumpe im Sommer mit einer entsprechend höheren Wärmequelltemperatur arbeitet und somit die Wärmepumpenleistung steigt. 6) Speicher inkl. Anodentester 7) Geeignet bis 8 kw bei 65 C Vorlauftemperatur für max. Warmwasser-Temperatur 59 C bei 100% V nenn-wp. Bei Wärmequelle Luft ist die Leistung bei 35 C Lufttemperatur zu berücksichtigen. 8) Für zusätzliche Muffen (z. B. zur Einbringung einer Magnesiumanode) sind separate Flanschplatten notwendig: Best.-Nr ½ E: Muffe für Aufnahme von E-Heizstab geeignet E: Für Einbau von E-Heizstab mit Flansch geeignet 72

73 SP 350 / 550 Zubehör SP 220 WÄRMEPUMPEN-WARMWASSER -REGISTERSPEICHER Warmwasserbereitung über ein integriertes Register Inkl. Wärmedämmung Höchste Energieeffizienz isolierter Boden isolierter Boden GERÄTETYP SP 220 SP 350 6) SP 550 6) Best.-Nr PREIS CHF 1.701, , ,- Lieferklasse II I I Energieeffizienzklasse (F bis A+) B B B TECHNISCHE DATEN Höhe H (mit Isolierung) mm Durchmesser D1 (mit Isolierung) mm Durchmesser D2 (ohne Isolierung) mm - 2) - 2) - 2) Gewicht kg Speichervolumen l E-Heizstab verwendbar bis max. kw 6 6 Glattrohrregister m 2 3 7) 4,5 3) 5) 5,2 4) 5) Kippmaß mit Isolierung mm Kippmaß ohne Isolierung mm Speichermaterial Stahl liert Speicherisolierung (Außenwand und Boden) mm 70 (PU hart) 2) 75 (PU hart) 2) 75 (PU hart) 2) Flansch-Anzahl (12/8-Loch) 1 (8-Loch) 1 (8-Loch) 1 (8-Loch) Flansch-Außendurchmesser mm Flansch-Innendurchmesser mm Flansch-Lochkreis mm Warmhalteverluste 1) W Muffen-Anzahl für E-Heizstab 1 1 Max. Betriebsdruck/Prüfdruck bar 10/15 6/9 6/9 Hinweise: Die Speicher-Isolierung ist bei den meisten Modellen abnehmbar. Entsprechende Fußnoten weißen darauf hin, falls die Isolierung nicht oder nur teilweise abnehmbar ist. Die Isolierkappen für nicht benötigte Speicher-Anschlüsse (1 1/4, 1 1/2 und 2 ) sind als Grundausstattung im Lieferumfang enthalten. Die Speicher von OCHSNER weisen die für die Hydraulik notwendige Geometrie und Dimensionierung der Anschlüsse (Muffen) auf. Es erfolgt keine Gewährleistung bei allfälligen Fremdfabrikaten. Grenzwert W15/W50 Warmwassertemperatur und bei max. 7K Spreizung zwischen Register-Ein- und Austritt. 73

74 OCHSNER WÄRMEPUMPEN Zubehör SPEICHER PU 200 / 300 / 500 PU 800 / 1000 / 1500 / 2000 WÄRMEPUMPEN-TRENNSPEICHER Entkoppelungs- bzw. Pufferspeicher, inkl. Wärmedämmung Speicher für optimale, wärmepumpengerechte Schichtung Höchste Energieeffizienz isolierter Boden isolierter Boden GERÄTETYP PU 200 PU 300 PU 500 PU 800 PU 800S Best.-Nr PREIS CHF 734,- 881, , , ,- Lieferklasse I I I I II Energieeffizienzklasse (F bis A+) B B B B B TECHNISCHE DATEN Höhe H (mit Isolierung) mm Durchmesser D1 (mit Isolierung) mm Durchmesser D2 (ohne Isolierung) mm Gewicht kg Speichervolumen l E-Heizstab verwendbar bis max. kw Glattrohrregister m 2 2,5 Kippmaß mit Isolierung mm Kippmaß ohne Isolierung mm Speichermaterial Stahl nicht beschichtet Speicherisolierung (Außenwand und Boden) mm 70 (PU hart) 70 (PU hart) 70 (PU hart) 110 (PU hart) 110 (PU hart) Warmhalteverluste 1) W Muffen-Anzahl für E-Heizstab Max. Betriebsdruck/Prüfdruck bar 3/4,5 3/4,5 3/4,5 3/4,5 3/4,5 Max. Volumenstrom bei einer Wärmepumpe m³/h 1,1 1,7 2,9 4,6 2,9 FÜR KASKADEN MIT WÄRMEPUMPEN MANAGEMENT DER OTE 3 GILT 4) Serienmäßige Speicher PU 200 DN40 1 1/2" IG PU 300 DN40 1 1/2" IG PU 500 DN /2" IG PU 800 DN 50 2" IG PU 1000 DN50 2" IG max. Leistung je Wärmepumpe im Normpunkt kw max. Leistung Kaskade im Normpunkt kw max. Gesamt-Volumenstrom m³/h 4,0 4,0 4,0 8,0 9,0 9,0 Beispiel: 2 Stk. AIR 29, Leistung je Wärmepumpe im Normpunkt (L2/W35) 21,8 kw mit Nennvolumenstrom 4,4 m³/h Kaskadenleistung 43,6 kw mit Gesamt-Volumenstrom 8,8 m³/h PU 1000 DN /2 IG PU 1500 DN50 2" IG 1) Warmhalteverluste nach EN ) Inklusive AQUA 97, TERRA 76 3) PU 2000 ist für AIR 80 erforderlich 4) Für Anlagen mit Kaskadenmanagement über eine Fremdregelung ist eventuell ein größeres Speichervolumen erforderlich. 1½ E: Muffe für Aufnahme von E-Heizstab geeignet E: Für Einbau von E-Heizstab mit Flansch geeignet 74

75 PU 800S PU 1000S Zubehör SERIE ÖKO-MASTER isolierter Boden isolierter Boden GERÄTETYP PU 1000 PU 1000S PU 1500 PU 2000 Wasserweiche Best.-Nr PREIS CHF 1.910, , , ,- 393,- Lieferklasse I II II III I Energieeffizienzklasse (F bis A+) B B C TECHNISCHE DATEN Höhe H (mit Isolierung) mm Durchmesser D1 (mit Isolierung) mm Durchmesser D2 (ohne Isolierung) mm Gewicht kg Speichervolumen l E-Heizstab verwendbar bis max. kw Glattrohrregister m 2 2,2 Kippmaß mit Isolierung mm Kippmaß ohne Isolierung mm Speichermaterial Stahl nicht beschichtet Speicherisolierung (Außenwand und Boden) mm 110 (PU hart) 110 (PU hart) 110 (PU hart) 110 (PU hart) PU weich Warmhalteverluste 1) W Muffen-Anzahl für E-Heizstab Max. Betriebsdruck/Prüfdruck bar 3/4,5 3/4,5 3/4,5 3/4,5 3/4,5 Max. Volumenstrom bei einer Wärmepumpe m³/h ,3 2) 13,7 3) Hinweise: Die Speicher-Isolierung ist bei den meisten Modellen abnehmbar. Entsprechende Fußnoten weißen darauf hin, falls die Isolierung nicht oder nur teilweise abnehmbar ist. Die Isolierkappen für nicht benötigte Speicher-Anschlüsse (1 1/4, 1 1/2 und 2 ) sind als Grundausstattung im Lieferumfang enthalten. Empfohlenes Speichervolumen: 30 l/kw Wärmepumpenleistung, für MAP-Förderung und Smart-Grid-Funktionalität. In Deutschland wird ein richtig ausgelegter Pufferspeicher (30 l/kw bei Normalverbrauch) durch die erhöhte MAP-Förderung berücksichtigt. Die Speicher von OCHSNER weisen die für die Hydraulik notwendige Geometrie und Dimensionierung der Anschlüsse (Muffen) auf. Es erfolgt keine Gewährleistung bei allfälligen Fremdfabrikaten. Eine Wasserweiche ist nur für einen konstanten Nennvolumenstrom auf der Wärmenutzungsseite geeignet, daher ist eine Einzelraumregelung und ein Kühlbetrieb nicht zulässig. Bei Speichern mit 1500 Litern oder mehr muss der Speicher liegend transportiert werden. Für das Abladen wird ein Stapler oder Kran benötigt. 75

76 OCHSNER WÄRMEPUMPEN Zubehör SONDERSPEICHER MIT FLANSCH WÄRMEPUMPEN-TRENNSPEICHER Entkoppelungs- bzw. Pufferspeicher, inkl. Wärmedämmung Speicher für optimale, wärmepumpengerechte Schichtung Höchste Energieeffizienz GERÄTETYP PU 1000 inkl. Flansch DN65 PU 1500 inkl. Flansch DN65 PU 1500 inkl. Flansch DN80 PU 2000 inkl. Flansch DN80 Flansch-Anzahl Stk Best.-Nr PREIS CHF 2.843, , , , , , , ,- Flanschklasse PN 6 PN 6 PN 6 PN6 Flansch-Nennweite DN 65 DN 65 DN 80 DN 80 Lieferklasse III III III III Energieeffizienzklasse (F bis A+) B C C TECHNISCHE DATEN Höhe H (mit Isolierung) mm Durchmesser D1 (mit Isolierung) mm Durchmesser D2 (ohne Isolierung) mm Gewicht kg Speichervolumen l E-Heizstab verwendbar bis max. kw Kippmaß ohne Isolierung mm Speichermaterial Stahl nicht beschichtet Speicherisolierung (Außenwand und Boden) mm 110 (PU hart) 110 (PU hart) 110 (PU hart) 110 (PU hart) Warmhalteverluste 1) W Muffen-Anzahl für E-Heizstab Max. Betriebsdruck/Prüfdruck bar 3/4,5 3/4,5 3/4,5 3/4,5 FÜR KASKADEN MIT WÄRMEPUMPEN MANAGEMENT DER OTE 3 GILT 2) Sonderspeicher mit Flansch PU 1000 DN65 max. Leistung je Wärmepumpe im Normpunkt kw max. Leistung Kaskade im Normpunkt kw max. Gesamt-Volumenstrom m³/h 13,0 13,0 27,0 27,0 37,0 49,0 79,0 PU 1500 DN65 Beispiel: 3 Stk. AIR 80, Leistung je Wärmepumpe im Normpunkt (L2/W35) 65,1 kw mit Nennvolumenstrom 13,0 m³/h Kaskadenleistung 195,3 kw mit Gesamt-Volumenstrom 39,0 m³/h PU 3000 DN100 PU 1500 DN80 PU 2000 DN80 PU 2000 DN100 PU 3000 DN100 PU 3000 DN125 1) Warmhalteverluste nach EN ) Für Anlagen mit Kaskadenmanagement über eine Fremdregelung ist eventuell ein größeres Speichervolumen erforderlich. 1½ E: Muffe für Aufnahme von E-Heizstab geeignet E: Für Einbau von E-Heizstab mit Flansch geeignet 76

77 4 FLANSCH 8 FLANSCH Zubehör isolierter Boden isolierter Boden GERÄTETYP PU 2000 inkl. Flansch DN100 PU 3000 inkl. Flansch DN100 PU 3000 inkl. Flansch DN125 Flansch-Anzahl Stk Best.-Nr PREIS CHF 6.838, , , , , ,- Flanschklasse PN 6 PN 6 PN 6 Flansch -Nennweite DN 100 DN 100 DN 125 Lieferklasse III III III TECHNISCHE DATEN Höhe H (mit Isolierung) mm Durchmesser D1 (mit Isolierung) mm Durchmesser D2 (ohne Isolierung) mm Gewicht kg Speichervolumen l E-Heizstab verwendbar bis max. kw Kippmaß ohne Isolierung mm Speichermaterial Stahl nicht beschichtet Speicherisolierung (Außenwand und Boden) mm 110 (PU hart) 110 (PU hart) 110 (PU hart) Warmhalteverluste 1) W Muffen-Anzahl für E-Heizstab Max. Betriebsdruck/Prüfdruck bar 3/4,5 3/4,5 3/4,5 Hinweise: Die Speicher-Isolierung ist bei den meisten Modellen abnehmbar. Entsprechende Fußnoten weißen darauf hin, falls die Isolierung nicht oder nur teilweise abnehmbar ist. Die Isolierkappen für nicht benötigte Speicher-Anschlüsse (1 1/4, 1 1/2 und 2 ) sind als Grundausstattung im Lieferumfang enthalten. Empfohlenes Speichervolumen: 30 l/kw Wärmepumpenleistung, für MAP-Förderung und Smart-Grid-Funktionalität. In Deutschland wird ein richtig ausgelegter Pufferspeicher (30 l/kw bei Normalverbrauch) durch die erhöhte MAP-Förderung berücksichtigt. Die Speicher von OCHSNER weisen die für die Hydraulik notwendige Geometrie und Dimensionierung der Anschlüsse (Muffen) auf. Es erfolgt keine Gewährleistung bei allfälligen Fremdfabrikaten. Bei Speichern mit 1500 Litern oder mehr muss der Speicher liegend transportiert werden. Für das Abladen wird ein Stapler oder Kran benötigt. 77

78 OCHSNER WÄRMEPUMPEN Zubehör FRISCHWASSERMODULE FRISCHWASSERMODULE BIS 48 L/MIN Frischwassermodule dienen der hygienischen Warmwasserbereitung. Durch den Einsatz eines Plattenwärmetauschers wird eine Trennung zwischen Wärmepumpen-Trennspeicher und Frischwasser erzeugt. Die erforderliche Wärmemenge zur Warmwasserbereitung wird ausschließlich dem Heizungswasser im Wärmepumpen-Trennspeicher entnommen somit wird kein Warmwasser gespeichert. GERÄTETYP OFWM 19 OFWM 28 OFWM 36 OFWM 48 Best.-Nr Lieferklasse II II II II Preis CHF inkl. Zubehör 2.128, , , ,- Best.-Nr. nickelgelötet Preis CHF inkl. Zubehör nickelgelötet 2.856, , , ,- Nennzapfleistung 1) l/min Anschlüsse kalt- und warmwasserseitig 1 AG DN 25 1 AG DN 25 1 AG DN 25 1 AG DN 25 Stromversorgung steckerfertig V Einbauabmessungen (HxBxT) mm 725x376x x376x x376x x480x260 TECHNISCHE DATEN 1) Speichervolumen Schüttleistung [Liter] Kaltwasser 10 C, Warmwasser 45 C, Speicher 60 C Zapfleistung Heizwärmemenge je Auf heizung 25 C auf 60 C l/min kw 46,3 68,3 87,8 117 Liter Liter kwh Zapfdauer in Minuten ,1 7,9 5,3 4,1 3, ,1 11,8 8,1 6,2 4, ,2 19,7 13,4 10,4 7, ,4 31,6 21,4 16,6 12, ,5 39,5 26,8 20,8 15, ,7 59,3 40,2 31,2 23, ,1 79,1 53,6 41,7 31,2 Für komfortable Warmwasserbereitung bei gleichzeitig optimalem Wärmepumpenbetrieb durch einen Wärmepumpen-Trennspeicher: Minimale Rücklauftemperatur 25 C und erheblich reduzierter Kalkausfall durch thermisches Regelventil (max. Vorlauftemperatur 55 C) für max. Zapftemperatur 45 C bei Nennzapfleistung. 1) LIEFERUMFANG EINES FRISCHWASSERMODULS Thermisch langer Wärmetauscher, Energiesparpumpe, robuster Strömungsschalter, Absperrung pufferseitig, Spülöffnung und Wand-Haltebügel, Thermoeinsatz pufferseitig für konstante Zapftemperatur (serienmäßig 55 C bei OFWM 19/28/36 und 65 C bei OFWM 48). Nicht im Lieferumfang enthalten sind die für die Sanitärseite erforderlichen Sicherheitseinrichtungen gemäß den geltenden länderspezifischen Normen und Vorgaben. WÄRMEPUMPEN-FRISCHWASSER UND ZIRKULATIONSERWÄRMUNG Trinkwasserverordnungen und Normen in z.b. Österreich und Deutschland fordern im Rahmen eines Antilegionellenbetriebes vergleichsweise hohe Warmwasser-Temperaturen für den Zirkulationsbetrieb (mind. +60 C). Diese Vorgaben sind je nach Anlage und Objekttyp zwingend einzuhalten. Im privaten Bereich (z.b. Einfamilienhaus) sind die Vorgaben meist geringer. Wählen Sie eine Wärmepumpe mit ausreichender Vorlauftemperatur zur Pufferbeladung. Bei notwendigen Zapftemperatur über 55 C muss bei OFWM 19/28/36 ein separater Thermoeinsatz mit 65 C eingesetzt werden. 78

79 OPTIONALES ZUBEHÖR Zubehör Modelle Best.-Nr. Preis CHF Optimierungsset für Pufferrücklauf OFWOR ,- Zirkulationspumpenset (inkl. Zirkulationspumpe und Zeitschaltuhr) 2) OFWZP ,- Thermoeinsatz für 65 C (OFWM 19/28/36) ,- Energieeffizienzklasse (F bis A+) Nenninhalt Anschlussleistung Phasen/Nennspannung/Frequenz Bereitschaftsenergieverbrauch (24h bei 65 C) kw ~/V/Hz l kwh mm Abmessungen (HxBxT) Best.-Nr. Preis CHF Wandspeicher 10 Liter A 2 1/230/ ,34 503x295x ,- Wandspeicher 30 Liter A 1-4 1/230/ /400/ ,46 770x410x ,- Für die Einhaltung der geltenden regionalen und nationalen Hygienevorgaben ist der Anlagenerrichter und Betreiber verantwortlich. OCHSNER kann nur die zugehörigen Komponenten zur Einhaltung dieser Vorgaben liefern. WÄRMEPUMPEN-FRISCHWASSERMODUL-PAKETE Pakete mit Wärmepumpen-Trennspeicher, Frischwassermodul, optional mit Zirkulationsset und Pufferrücklaufoptimierung für Zirkulationsbetrieb. Die Größe des Frischwassermoduls richtet sich nach der Anzahl der Hauptzapfstellen die im Objekt gleichzeitig laufen können. Die Größe des Wärmepumpen-Trennspeichers richtet sich nach der Anzahl der Bewohner/Nutzer und der Leistung der Nachheizquelle. Frischwassermodul Frischwassermodul mit Zirkulation 2) Frischwassermodul mit Zirkulation und Pufferrücklaufoptimierung 2) Speicher [l] bestehend aus (jeweils 1 Stück) PU 300 DN 40 PU 500 DN 40 PU 800 DN 50 PU 1000 DN 50 PU 1500 DN l/min 28 l/min 36 l/min 48 l/min 19 l/min 28 l/min 36 l/min 48 l/min 19 l/min 28 l/min 36 l/min 48 l/min OFWM 19 OFWM 28 OFWM 36 OFWM 48 OFWM 19 OFWZP OFWM 28 OFWZP OFWM 36 OFWZP OFWM 48 OFWZP OFWM 19 OFWZP OFWOR OFWM 28 OFWZP OFWOR OFWM 36 OFWZP OFWOR Best.-Nr Preis CHF 2.918, , , Best.-Nr Preis CHF 3.061, , , , , ,- - - OFWM 48 OFWZP OFWOR Best.-Nr Preis CHF 3.775, , , , , , , , , , , ,- Best.-Nr Preis CHF 3.916, , , , , , , , , , , ,- Best.-Nr Preis CHF 6.011, , , , , , , , , , , ,- PRINZIPSCHEMA A) Frischwassermodul B) Optimierungsset für Pufferrücklauf C) Zirkulationspumpenset D) Wandspeicher E) E-Heizstab F) Bei Nachheizung der Zirkulation über Pufferspeicher (kein Wärmeerzeuger in Zirkulationsleitung) 1) Angaben der Schüttleistung [Liter] bei 60 C Speicher, 10 C Kaltwasser, 45 C Zapf- und einer Speicherücklauftemperatur 25 C bei den jeweiligen max. Zapfleistungen (19, 28, 36, 48 l/ min). Leistungsangaben für einmalige Speicher-Aufladung von 25 C auf 60 C. Die Zapftemperatur an der Entnahmestelle kann je nach Leitungslänge, Isolationszustand und Betriebsweise variieren. Für Komfortanwendungen empfehlen wir den Einsatz einer eigenen Zirkulationsnachheizung in der Zirkulationsleitung. Kalkausfall ist von der Wasserqualität abhängig. Durch Vorlauftemperaturbegrenzung 55 C wird ein erhöhter Kalkausfall vermieden. Für Wasserhärten über 18 dh wird die Verwendung einer Entkalkungsanlage empfohlen. Das Entkalken des Plattenwärmetauschers ist bedingt möglich, hierbei sind die entsprechenden Angaben zu beachten. 2) Es ist zu prüfen, ob die Zirkulationspumpe für die Versorgung des Zirkulationsnetzes ausreicht. Type Zirkulationspumpe: Grundfos UP 15-14B PM, max. Förderhöhe: 1,2 m, max. Fördermenge: 0,8 m³/h 79

80 OCHSNER WÄRMEPUMPEN Zubehör FRISCHWASSERMODULE FÜR GRÖSSERE OBJEKTE Frischwassermodule mit mehr als 40 Liter Schüttleistung finden in größeren Objekten wie Mehrfamilienhäuser, Tourismusbetriebe oder öffentliche Einrichtungen wie Schulen Anwendung. Die Planung, Errichtung und der Betrieb der Warmwasserbereitungs- und -Verteilsysteme für solche Objekte werden durch zahlreiche Normen und Vorgaben geregelt (z.b. ÖNORM B5019, DVGW-Arbeitsblatt W 551 usw.). Diese Regelwerke schreiben z.b. für den Betrieb des Trinkwarmwassernetzes mit Zirkulation eine Zirkulationsrücklauftemperatur von mindestens +55 C vor. Normalerweise sind Abgabetemperaturen von +60 C ins Warmwasser-Netz gefordert. Daraus folgt, dass im Zuge der Planung der Anlage sicherzustellen ist, dass das Trinkwasserbereitungssystem in der Lage ist, die geforderten Parameter der jeweiligen Vorgaben und Regelwerke zu erfüllen, um gesundheitliche Schäden für Objektnutzer und strafrechtliche Konsequenzen zu vermeiden. OCHSNER kann nur die zugehörigen Komponenten zur Einhaltung dieser Vorgaben liefern. Zu beachten: Die Regelungen unterscheiden sich in Europa deutlich daher sind vor der Planung und Projektierung die länderspezifisch geltenden Normen und Vorgabe zu überprüfen. Die Herausforderungen für den Anlagenerrichter sind die normativen Anforderungen zu gewährleisten, und das zu möglichst geringen Errichtungs-, Betriebs- und Arbeitszahlkosten. Wichtig: Die Puffertemperatur von mind. +65 C oder höher muss erreicht werden, um die geforderte Vorlauftemperatur von +60 C ins Trinkwarmwassernetz sicherzustellen. Wählen Sie daher eine Wärmepumpe mit ausreichend hoher maximaler Vorlauftemperatur. Zusätzlich muss das mitgelieferte Thermoventil bauseits richtig eingestellt werden. Beachten Sie die Schüttleistungen der Frischwassermodule bei den angestrebten Puffer- und Zapftemperaturen. ZIRKULATION IN GRÖSSEREN PROJEKTEN Die Zirkulationspumpe kann nur im Rahmen der Objektplanung passend ausgelegt werden. Dementsprechend ist die Zirkulationspumpe und deren Steuerung bauseits zu stellen. GRÖSSERE OBJEKTE - PLANUNGSBEDARF Das passende Puffervolumen hängt von mehreren Faktoren ab: Anzahl der Nutzer, Leistung der Nachheizquelle, Höhe der Zielpuffertemperatur, die Nutzungsintensität (Sportplatz mit sehr hoher Gleichzeitigkeit an den Zapfstellen, Hotel in Wanderregion mit eher geringerer Gleichzeitigkeit...) und der Ausstattungsstandard im Objekt (Standardduschen oder Kopfduschen mit erhöhter Schüttleistung). Nutzen Sie daher das Service zur Planungsunterstützung von OCHSNER. GROSSE FRISCHWASSERMODULE Für komfortable Warmwasserbereitung bei gleichzeitig optimalem Wärmepumpenbetrieb durch Wärmepumpen-Trennspeicher: Minimale Rücklauftemperaturen, auch im Teillastbetrieb, hohe Schüttleistungen bei vergleichsweise tiefen Puffervorlauftemperaturen, mit Maximaltemperaturbegrenzung im Puffervorlauf, mit Einspritzschaltung für optimale Puffernutzung. Der Wärmetauscher ist ein Zweizugwärmetauscher und besteht aus zwei seriell verschalteten Kammern. Eine Kammer ist die Aufheizkammer, die andere Kammer ist die Vorwärmkammer. Das Modul enthält somit zwei in Serie geschaltete Wärmetauscher. Wenn eine Zapfstelle geöffnet wird, dann wird der Schwimmerschalter im Kaltwasserzulauf durch den Wasserfluss bewegt. Dies aktiviert die Pufferpumpe. Aus dem Puffer wird über das thermische Mischventil Pufferwasser in das Modul geleitet. Die Inbetriebnahme des Moduls ist, dank des primär thermischen Regelaufbaues, unkompliziert: Nachdem die Stromzufuhr hergestellt wurde, werden ein bis zwei Hauptzapfstellen im Objekt geöffnet und das Thermoventil auf die gewünschte Warmwasser-Temperatur eingestellt. Wichtig: In vielen Objekten ist die Warmwasser-Austrittstemperatur auf +60 C einzustellen. Können mittels der Anlage keine ausreichend hohen Puffertemperaturen sichergestellt werden, empfiehlt sich die Errichtung von Anschlüssen für externe Nachheizquellen. 1) Wird das Puffervormischventil ca. 4 bis 5 K unter die Puffertemperatur gestellt, sind tiefe Pufferrücklauftemperaturen auch im Kleinlastbetrieb sichergestellt. 80

81 Zubehör GERÄTETYP OFWM 62 OFWM 84 Best.-Nr Lieferklasse II II TECHNISCHE DATEN Puffertemperatur +60 C +65 C +70 C +75 C T-Vormisch +55 C 1) +60 C +65 C +70 C Preis CHF (inkl. Zubehör) 7.216, ,- OFWM C: 55 l/min +45 C: 62 l/min +45 C: 72 l/min +45 C: 72 l/min Anschlüsse kalt- und warmwasserseitig Heizung: 1 1/4 AG Sanitär: 1 AG DN 25 Heizung: 1 1/4 AG Sanitär: 1 AG DN 25 OFWM C: 72 l/min +45 C: 85 l/min +45 C: 92 l/min +45 C: 99 l/min Stromversorgung steckerfertig 230 V / 50Hz 230 V / 50Hz Einbauabmessungen 600x697x x755x700 LIEFERUMFANG EINES FRISCHWASSERMODULS Thermisch langer Zweizugtauscher, Hocheffizienz-Energiesparpumpe, Thermoventil pufferseitig verstellbar von +30 bis +70 C; robuster Strömungsschalter, Spülöffnung für Frischwasserseite, EPP-Dämmschale, auf Wandmontagekonsole mit steckerfertiger Steuerung. Nicht im Lieferumfang enthalten sind die für die Sanitärseite erforderlichen Sicherheitseinrichtungen gemäß den geltenden länderspezifischen Normen und Vorgaben. Das Frischwassermodul wird hydraulisch und elektronisch steckerfertig zur Wandmontage inkl. Dämmung geliefert. Die Einbindungsabgänge: Heizungsseite 1 1/4 AG Warmwasserseite: 1 AG. PRINZIPSCHEMA Die Einbindung und Steuerung der Zirkulationspumpe ist bauseits zu stellen. Der Rücklauf der Sanitärzirkulation (B) wird im Kaltwassereingang vor dem Schwimmerschalter (C) eingebunden. Läuft die Zirkulationspumpe, wird der Schwimmerschalter bewegt und aktiviert das Modul. Schüttleistungen je Puffer-Temperatur und Warmwasser-Temperatur bei Volllastbetrieb Kaltwassereintritt +10 C T-Vormisch 1) = Warmwasser-Temperatur im Kleinlast-/Zirkulationsbetrieb OPTIONALES ZUBEHÖR Modelle Best.-Nr. Preis CHF Pufferrücklaufumschaltventil 1 1/4 OFWMRV ,- Wichtig: Halten Sie die Vorgaben der geltenden länderspezifischen Normen zur Trinkwassererwärmung und Betriebsparameter ein. Bei Warmwasser-Temperaturen über +60 C Verbrühschutz auf Sanitärseite sicher stellen. Arbeitet das Modul nur für die Erwärmung der Zirkulation, sind unweigerlich hohe Pufferrücklauftemperaturen gegeben. Der Pufferrücklauf (D) kann keine tiefere Temperatur aufweisen, als das im Zirkulationsrücklauf (B) fließende Wasser. Diese hohen zirkulationsbetriebsbedingten Rücklauftemperaturen werden mittels dem thermischen Rücklaufumschaltventil (E) in den richtigen Pufferbereich umgelenkt. Somit werden die Puffernutzung sowie die Effizienz der Anlage optimiert. Wird die Nachheizung der Zirkulation nicht über den Pufferspeicher gemacht (z.b. Wärmeerzeuger in Zirkulationsleitung), muss der Zirkulationsleitungsrücklauf nach dem Warmwasserabgang des Frischwassermoduls eingebunden werden. Somit wird der Schwimmerschalter (C) nicht aktiviert. A) Frischwassermodul (Lieferumfang) B) Sanitärzirkulation C) Schwimmerschalter D) Pufferrücklauf E) Rücklaufumschaltventil ZirkRL WW KW PuRL PuVL Zirkulations-Rücklauf Warmwasser Kaltwasser Pufferrücklauf Puffervorlauf 81

82 OCHSNER WÄRMEPUMPEN Zubehör ALLGEMEINES ZUBEHÖR HEIZUNGSSCHUTZFILTER Nach ÖN H5195 / VDI 2035 (Wartungshähne bauseits; Einbau im Rücklauf der Wärmenutzungsanlage vor dem Puffer) SET Heizungsschutzfilter mit Edelstahlfilter 100 µm 1 Kvs19 1 1/4 Kvs23 1 1/2 Kvs32 2 Kvs35 Best.-Nr Preis CHF 473,- 552,- 615,- 668,- A B ZUBEHÖR: Ersatzfilter Edelstahl A 50 µm 100 µm 200 µm 500 µm Best.-Nr Preis CHF 73,- 73,- 73,- 73,- Magneteinsatz für Edelstahlfilter (optional) B Best.-Nr Preis CHF 165,- Heizungsschutzfilter mit Edelstahlfilter 100 µm inkl. 2 Stk. Manometer ohne Magneteinsatz DN 50 PN 16 DN 65 PN 16 DN 80 PN 16 DN 100 PN 16 DN 125 PN 10 DN 150 PN 10 Best.-Nr Preis CHF 1.932, , , , , ,- SET ZUBEHÖR: Filtergehäuse C in Flansch-Bauweise Best.-Nr Preis CHF 1.155, , , , , ,- C Edelstahlfilter 50 µm D Best.-Nr Preis CHF 694,- 830,- 997, , , ,- Edelstahlfilter 100 µm D Best.-Nr Preis CHF 694,- 830,- 997, , , ,- D E F Edelstahlfilter 200 µm D Best.-Nr Preis CHF 694,- 830,- 997, , , ,- Manometerset 0-4 bar E Glyzerin gefülltes Manometerset Best.-Nr Preis CHF 83,- 83,- 83,- 83,- 83,- 83,- Magneteinsatz für Edelstahlfilter F Best.-Nr Preis CHF 125,- 125,- 125,- 295,- 587,- 650,- 82

83 Zubehör HOCHEFFIZIENZ-ENERGIESPAR-UMWÄLZPUMPEN Extern für Wärmenutzungs- oder Wärmequellenanlagen 230 V Type Umwälzpumpe 30 Umwälzpumpe 40-1 Umwälzpumpe 40-2 Umwälzpumpe 50 Umwälzpumpe 65-1 Umwälzpumpe 65-2 Umwälzpumpe 80 Best.-Nr Preis CHF 1.938, , , , , , ,- TAUCHPUMPEN Bei den Tauchpumpen handelt es sich um mehrstufige Unterwasserpumpen mit Frequenzumrichter zur bedarfsgerechten Volumenstromanpassung. Mit integrierter Sanftanlauffunktion, Trockenlauf-, Überlastungs- und Überhitzungsschutz. LIEFERUMFANG: Frequenzumrichter in der Tauchpumpe integriert (Einstellung mit mobilem Steuergerät) Stahlseil 20 m Kabel Tauchpumpe I II Durchmesser [Zoll] 3 3 Best.-Nr Preis CHF 1.721, ,- MOBILES STEUERGERÄT: Das mobile Steuergerät ist nicht im Lieferumfang enthalten, da es vom OCHSNER-Kundendienst mitgeführt wird und individuell nur für den Einstellvorgang bei der Inbetriebnahme zur Anwendung kommt. Die Einstellwerte werden in der Tauchpumpenelektronik gespeichert. OPTIONALER KÜHLMANTEL: Kühlmantel zur Gewährleistung der Wärmeabfuhr im Betrieb bei größeren Bohrbrunnen bzw. gegrabenen Brunnen. Kühlmantel Phasen / Spannung [V] / Frequenz [Hz] 1/230/50 1/230/50 Best.-Nr Preis CHF 448,- 448,- 83

84 OCHSNER WÄRMEPUMPEN Zubehör ALLGEMEINES ZUBEHÖR E-HEIZSTAB (Gewindeanschluss 6/4, mit Sicherheitstemperaturbegrenzer) Zur Montage in Trennspeicher oder Wasserweiche Geeignet zur monoenergetischen Beheizung in Kombination mit Luft/Wasser-Wärmepumpe Geeignet zum Ausheizen der Baufeuchte bei Erdwärmesystemen Isolierter Einbau galvanisch getrennt auch geeignet für Trinkwasser Werkstoff: INCOLOY 825 Type E-Heizstab 2,3 E-Heizstab 3,0 E-Heizstab 6 E-Heizstab 9 E-Heizstab 9 mit LED + Schütz Leistung / Nennspannung kw / V 2,3 / 230 3,0 / / / / 400 Einbaulänge mm Best.-Nr Preis CHF 346,- 346,- 379,- 412,- 649,- Bzgl. Verwendbarkeit/Einbaulänge siehe Tabellen Unifresh, Trennspeicher, Warmwasserspeicher PLATTENWÄRMETAUSCHER (Wasser/Wasser inkl. Hartschalenisolierung ohne Anschlussverschraubung) Werkstoff: Type PWT 2007 PWT 5007 PWT 6007 PWT 9507 PWT 9609 PWT 9610 Abmessungen (LxBxH) mm 137 x 113 x x 113 x x 113 x x 191 x x 191 x x 191 x 616 Anschluss - Außengewinde Zoll 4 x 1" 2 x 1" - 2 x 5/4" 2 x 1" - 2 x 5/4" 4 x 2" 4 x 2" 4 x 2" Plattenwärmetauscher inkl. Isolierung ohne Verschraubungen Wandhalterung inkl. Anschlussverschraubungswinkel 5/4 Anschlussverschraubung 2 gerade Best.-Nr Preis CHF 953, , , , , ,- Best.-Nr Preis CHF 232,- 241,- 241,- Best.-Nr Preis CHF 353,- 353,- 353,- Bei der Auslegung der Wärmetauscher ist darauf zu achten, dass die Wärmepumpe im Sommer mit einer dementsprechend höheren Wärmequellentemperatur arbeitet und somit die Wärmepumpenleistung steigt. Siehe Seite 124 TAUCHHÜLSEN Für Speicher ohne Register SP 350, SP 550 UNI 500, UNI 1000 UNI 800 UNI 800 UNI 500, UNI 1000 Fühleranzahl Stk Anschluss-Durchmesser Zoll 1/2 1/2 1/2 1/2 1/2 Länge mm Best.-Nr Preis CHF 19,- 19,- 19,- 19,- 19,- 84

85 Zubehör SOLEVERTEILER ohne Taco-Setter mit Taco-Setter Soleverteiler-Set 2 Kreise 3 Kreise 4 Kreise 5 Kreise 6 Kreise 7 Kreise 8 Kreise 9 Kreise 10 Kreise Anschlussdimension 1 1/2 IG, 1 1 1/2 IG, 1 1 1/2 IG, 1 1 1/2 IG, 1 1 1/2 IG, 1 2 IG, 1 2 IG, 1 2 IG, 1 2 IG, 1 Länge mm Best.-Nr Set-Preis CHF ohne Taco-Setter 661,- 812,- 917, , , , , , ,- Best.-Nr Set-Preis CHF mit Taco-Setter 900,- 983, , , , , , , ,- FROSTSCHUTZKONZENTRATE auf Ethylenglykolbasis 1) O-Cool pro 2) Best.-Nr Preis CHF 178,- 302,- WARTUNGSHÄHNE MIT SPÜLSTUTZEN Einbauvorschlag OWH 32, siehe Seite 121 Type OWH 32 OWH 40 OWH 50 Anzahl [Stk.] Dimension DN 32 x 1 1/4 IG DN 40 x 1 1/2 IG DN 50 x 2 IG Spülstutzen DN 32 x 1 1/4 AG DN 40 x 1 1/2 AG DN 50 x 2 AG Best.-Nr Preis CHF 374,- 689,- 903,- 3-WEGE-UMSCHALTMODUL Nennweite DN /4" DN /2" DN 50-2" kvs-wert Best.-Nr Preis CHF 383,- 466,- 497,- 1) Preis/Kanne - Frostschutzkonzentrat auf Ethylen glykolbasis - VPE 25 kg; 25%-Konzentration > Gefrierpunkt -14 C (empfohlen für alle Typen wegen vorteilhafter Viskosität) 2) Preis/Kanne - Frostschutzkonzentrat auf Propylen glykolbasis O-Cool pro mit umweltschonenden Korrosionsschutzinhibitoren LD 0 - VPE 25 kg; 32% - Konzentration > Gefrierpunkt -14 C 85

86 REGELUNG OTS WOHN KLIMA-MANAGER DER NEUE WÄRMEPUMPEN-REGLER VON OCHSNER NEU Der OTS (OCHSNER TRONIC SMART) Wohnklima-Manager ist der von OCHSNER neu entwickelte innovative Wärmepumpen-Regler. Durch die Interaktion der OTS mit Energiemanagement-, Smart-Home- und Gebäudeleittechnik-Systemen wird die Wärmepumpenanlage zu einem wesentlichen Teil der Energiekostenoptimierung und trägt somit zur deutlichen Reduzierung der Umweltbelastung bei. Aktuelle Updates werden über zertifizierte Sicherheitssysteme in Ihre Anlage übertragen, um die Betriebssicherheit und Langlebigkeit Ihrer Wärmepumpenanlage zu verbessern und die Effizienz weiter zu steigern. Die nachfolgenden OTS-Funktionen können produktspezifisch abweichen. DIE BEDIENUNG DES OTS WOHNKLIMA-MANAGERS Bedienteil am Innenteil der Wärmepumpe: Kapazitives Touch-Display Übersichtliche und intuitiv zu bedienende grafische Nutzeroberfläche OTS-App von OCHSNER für Ihr internetfähiges Smartphone (Android und ios) FUNKTIONEN UND BETRIEBSMODI Funktionsumfang einer OTS-Regelung: 4 Heiz-/Kühlkreise (mehr als 2 Heizkreise: Zusatzmodul notwendig) 1 Warmwasserkreis 1 Poolheizung (optional) Austrocknungsprogramm Kaskadenlösungen Serienmäßige Wärmemengenmessung 1) über das Volumenstrommessteil, getrennt auswertbar hinsichtlich: Heizenergie Kühlenergie Warmwasserbereitungsenergie Abtauenergie Erfassung und Anzeige des Anlagendrucks Silent Mode INBETRIEBNAHME Software-Tool für den Anlagenerrichter (zur Aktivierung von Pumpen und Umlenkventilen, I/O-Prüfung) Einfachere und schnellere Wärmepumpen-Inbetriebnahme Anlagenkonfiguration durch den OTS-Systemkonfigurator mit dialoggeführtem Inbetriebnahme-Assistenten 86

87 BETRIEBSSICHERHEIT Höchste Betriebssicherheit bei maximaler Effizienz durch das OTS-Sicherheits-Management (Selbstschutzmechanismen vor Warnhinweisen oder Störungen) Optimierte Kältekreissteuerung durch modellbasierte adaptive Regelung Aktive Überwachung des Kältekreises und der integrierten Anlagenkomponenten Anlagenoptimierte Volumenstromsteuerung (abhängig vom Betriebsmodus) Permanente Überwachung der Volumenströme durch, in der Wärmepumpe enthaltene, Volumenstrommessteile für die Wärmenutzungsanlage Überwachung des Anlagendrucks der Wärmenutzungsanlage OTS-ZUBEHÖR Die OTS-Zusatzmodule sind für eine Wandmontage ausgelegt. Die Anbindung an den OTS-Regler erfolgt über eine Vierdraht-Busleitung. Die OTS-Zusatzmodule sind für AIR FALCON 212 mit MULTI TOWER (T200) nicht anwendbar. Zusatzmodule und Baugruppen Best.-Nr. Preis CHF Zusatzmodul A (Gemischter Heizkreis) 6) ,- Zusatzmodul B (Multi-Funktion) 6) ,- Baugruppe für Warmwasserladepumpe 3) ,- OTS-RAUMSENSOREN Regelung KOMMUNIKATION MIT DER WÄRMEPUMPE 2) Serienmäßiger LAN-Anschluss Möglichkeiten zur Fernwartung und zum System-Update via verschlüsselter Internetanbindung Smart-Grid-Ready Für kommerzielle Kunden: Externe Steuerung der Heizkreise durch ein Gebäudeleittechnik-System über Modbus (RTU/TCP) Ein Pufferspeicher als hydraulische Schnittstelle Zusätzlich für Privatkunden: Zum Einbinden in ein TCP-basiertes Smart-Home-System über OCHSNER-SDK (Software Development Kit) Steuerungshoheit der Heizkreise bleibt jederzeit bei der Wärmepumpe selbst FUNKTIONSUMFANG DES OTS WOHNKLIMA-MANAGERS Kabelgebundene Raumsensoren Best.-Nr. Preis CHF Raumtemperaturfühler ,- Raumtemperatur- und Feuchtigkeitsfühler ,- Die nachfolgende Tabelle beschreibt die möglichen OTS-Regler-Funktionen. Eine Erweiterung der Basis-Funktionen ist über Zusatzmodule möglich. OTS-REGLER-FUNKTIONEN Regelung der Wärmepumpe als Wärmeerzeuger Regelung der Zusatzheizung (E-Heizstab) als Wärmeerzeuger Direkter Heizkreis 1 Direkter oder gemischter Heizkreis 1 Direkter oder gemischter Heizkreis 2 Zusätzlicher gemischter Heizkreis Zusätzlicher direkter Heizkreis (nur Heizen) Warmwasser-Umlenkventil 3) Drucksensor der Wärmenutzungsanlage Warmwasser-Zirkulationspumpe Warmwasser-Zirkulationspumpe (über optionales Zubehör) Rücklauftemperaturfühler für Warmwasser-Zirkulation Kühlsignal Kühlen aktiv je Heizkreis 4) Globales Kühlsignal 5) Warmwasser-Zusatzheizung Poolheizung, digitaler Ausgang und digitaler Eingang Zusätzlicher Energieerzeuger (z.b. Kessel, E-Heizstab), digitaler Ausgang AIR HAWK 208 Basis-Funktionen (ohne Zusatzmodul) AIR HAWK 518 Zusatzmodul A AIR FALCON Gemischter 212 6) Heizkreis 1) Eingeschränkte Genauigkeit (nicht für Abrechnung geeignet) 2) OCHSNER stellt lediglich die grundlegenden Schnittstellen-Funktionen zur Verfügung. Für die Einbindung der Wärmepumpe in ein Fremdsystem ist der Anlagenerrichter verantwortlich. 3) Die Warmwasser-Ladepumpe erfordert eine separate Baugruppe (damit kann zusätzlich zum Umlenkventil eine Hocheffizienzpumpe als Warmwasser-Ladepumpe angesteuert werden). 4) Für jeden Heizkreis der ein Kühlsignal benötigt, ist ein eigenes Zusatzmodul A notwendig. Bei AIR HAWK 208 ist diese Funktion für zwei Heizkreise standardmäßig enthalten. 5) Z.B. Auskreuzen des Pufferspeichers durch zwei Umlenkventile für den Kühlbetrieb oder Kühlsignal für Kühlbetrieb Umschaltung bei externer Einzelraumregelung. 6) Die OTS-Zusatzmodule sind für AIR FALCON 212 mit MULTI TOWER (T200) nicht anwendbar. Zusatzmodul B Multi-Funktion 87

88 OCHSNER WÄRMEPUMPEN Regelung OTE WOHN KLIMA-MANAGER Sowohl in Bezug auf maximalen Komfort als auch auf minimale Betriebskosten, bei optimaler Wärmepumpennutzung, werden die Heizung, die Warmwasserbereitung und optional auch der Kühlbetrieb vollautomatisch gesteuert. FUNKTIONEN IM ÜBERBLICK Klartextanzeige auf Grafikdisplay (mehrsprachig) Fernwirktechnik über Webserver (TCP/IP) nur in Verbindung mit optionalem Zubehör Touch-Display Systemkonfigurator für einfache Anlagenkonfiguration Sicherheits-Managementsystem (Alarm/Störung/Sperre) für optimale Betriebssicherheit Bedienung dialoggeführt selbsterklärend Aktive Überwachung des Kältekreises Selbstoptimierende Heizkurve für bedarfsgerechte Anpassung der Heizkurve optional Kaskade OTE einfach kaskadierbar; max. 8 Wärmeerzeuger + 16 Verbraucherkreise + 8 Warmwasserkreise Teilkaskade OTE für gleichzeitiges Heizen/Warmwasser/Pool und Kühlen durch Sonderparametrierung möglich Permanente Überwachung der Volumenströme durch im Lieferumfang der Wärmepumpe enthaltene Volumenstrommessteile für Wärmenutzung und Wärmequelle (bei Wärmequelle Sole und Wasser) Wärmemengenmessung serienmäßig über Volumenstrommessteil separat für Heizen, Kühlen, Warmwasserbereitung oder Abtauenergie bei Hochleistungs-Wärmepumpen der Wärmequelle Luft, möglich KOMMUNIKATION MIT DER WÄRMEPUMPE 1) Smart-Grid-Ready-Anwendungen: Funktion für Photovoltaik-Eigenverbrauch: Es sind erhöhte Temperaturen für Warmwasser-, Heiz- und Kühlbetrieb einstellbar. Diese werden wirksam, wenn ein digitales Signal Energie vorhanden vom Wechselrichter an die OTE weitergegeben wird (kein Zusatzmodul notwendig). Funktion mit vier verschiedenen Betriebszuständen: Externe Sperre (durch das Energieversorgungsunternehmen), Normalbetrieb, Vorzugsbetrieb, Abnahmezwang. Wenn diese Funktion genützt wird ist ein Zusatzmodul notwendig. Analog-Signal (0-10V) zur Einbindung in ein Gebäudeleittechnik-System Bei AIR serienmäßig möglich Bei TERRA oder AQUA: Zusatzmodul SE 6304 erforderlich OTE-Modbus-Gateway Das Gateway kann bei allen On/Off-Heizungswärmepumpen mit OTE-3-Regler 5) verwendet werden. Es sind zwei Modi verfügbar. 1. Einbindung in ein Gebäudeleittechnik-System: Die hydraulische Schnittstelle ist der Pufferspeicher und die gesamte Wärmenutzung muss vom Gebäudeleittechnik-System gesteuert werden. 2. Smart-Home-Schnittstelle: Bei diesem Modus können lediglich Soll- und Istwerte des Wärmeerzeugers ausgelesen werden. Die Regelung und die Regelungseinstellungen erfolgen weiterhin über das OTE-Masterbedienteil. Eine Nachrüstung ist nur für Anlagen mit OTE-3-Regler 5) möglich. Dies erfordert einen Kundendiensteinsatz und eine neuerliche Inbetriebnahme der Wärmepumpe. BEDIENUNGSELEMENTE Zugang über Ihr internetfähiges Smartphone oder Tablet bei Verwendung des Raumbedienteils mit Touch-Display. MASTERBEDIENTEIL im Schaltfeld der Wärmepumpe RAUMBEDIENTEIL mit Grafikdisplay und Feuchtesensor (weiß) Best.-Nr Symbolfoto RAUMBEDIENTEIL MIT TOUCH-DISPLAY Kapazitives Touch-Display mit integriertem web2com-server (optional erhältlich) Best.-Nr Symbolfoto Symbolfoto 88

89 EINZELLÖSUNG Regelung Einfache Verbindung über Busleitung der OTE Regelung einer Wärmepumpe mit einem oder mehreren Zusatz modulen für die Ansteuerung von zusätzlichen Heizkesseln, Warmwasser bereitern und Verbraucherkreisen für Heizen/Kühlen. NORMALBETRIEB SMART-GRID-FUNKTION INAKTIV Basis-Funktionen (ohne Zusatzmodul) Zusatzmodul SE 6304 mit weiteren Zusatzmodulen maximal für bis zu Wärmeerzeuger Heizkreis (direkt) 1 1 Heizkreis (gemischt) für Heizen/Kühlen 1 2 4) 15 Warmwasserkreis KASKADENLÖSUNG PV-EIGENSTROMBETRIEB Einfache Verbindung über Busleitung der OTE Regelungen von mehreren Wärmepumpen mit einem oder mehreren Zusatz modulen für die Ansteuerung von zusätzlichen Heizkesseln, Warmwasser bereitern und Verbraucher kreisen für Heizen/Kühlen. Anforderung über den SG-Eingang der OTE durch geeigneten Wechselrichter der PV-Anlage Einschaltbefehl auf erhöhtem Sollwert des Pufferspeichers in Abhängigkeit des Wärmepumpen-Typs bis max. 65 C bzw. 55 C Zusatzmodul (Symbolfoto) Best.-Nr OTE MASTER OTE SLAVE Zusatzmodul maximal für bis zu Wärmeerzeuger Heizkreis (direkt) Heizkreis (gemischt) für Heizen/Kühlen ) 15 Warmwasserkreis SMART-GRID-BETRIEB - MIT ÜBERSCHUSSSTROM AUS ERNEUERBARER ENERGIE ZUBEHÖR OPTIONAL ERHÄLTLICH Raumbedienteil FB 6104 RH mit Grafikdisplay und Feuchtesensor 2), weiß Raumbedienteil mit Touch-Display und integriertem web2com-server Best.-Nr. Preis CHF , ,- Raumtemperatur- und Feuchtigkeitsfühler FT ,- Zusatzmodul SE 6304 OGZ 3 inkl. Fühlerset (2x Anlegefühler + 1x Kabelfühler für Tauchhülse), Ansteuerung 2. und 3. Mischerkreis, Ansteuerung zur Beheizung eines Schwimmbades, Ansteuerung einer Zusatzheizung (Kessel, Elektro) ,- Mehrpreis für Passiv Kühlen bei Wärmequelle Wasser/Sole inkl. FB 6104 RH und Anlegefühler 3) ,- Steuereinheit für zentrale Quellenpumpe bei Kaskade AQUA 1 Stk. je Kaskade Umschaltrelais für 1x Puffer Heizen und 1x Puffer Kühlen oder Pufferauskreuzung , ,- OTE-Modbus-Gateway ZIF180 5) ,- Einschaltbefehl von EVU über Smart-Meter Smart Meter Einschaltbefehl auf erhöhtem Sollwert des Pufferspeichers in Abhängigkeit des Wärmepumpen-Typs bis max. 65 C bzw. 55 C, da Strom mit günstigem Niedrigtarif verfügbar. (von EVUs geplant, Tarife von EVUs abhängig) 1) OCHSNER stellt lediglich die grundlegenden Schnittstellen-Funktionen zur Verfügung. Für die Einbindung der Wärmepumpe in ein Fremdsystem ist der Anlagenerrichter verantwortlich. 2) Im Mehrpreis der Wärmepumpe Heizen/Kühlen für 1. Mischerkreis enthalten. Für jeden weiteren Kühlkreis (gemischter Kreis) ist jeweils eine zusätzliche Raumfernbedienung (918357) zu berücksichtigen. 3) Für Passivkühlung (ohne aktive Kühlung) ist ab dem 2. Kühlkreis für jeden weiteren Kühlkreis (gemischter Kreis) zusätzlich eine Fernbedienung (918357) erforderlich. Dieser Artikel ist bei Bestellung eines Sets zum passiven Kühlen bereits enthalten. 4) Je Kreis für Heizen/Kühlen über ein Zusatzmodul entfällt ein OTE-Ausgang für entweder einen zusätzlichen Wärmeerzeuger oder einen zusätzlichen Warmwasserkreis. 5) Das OTE-Modbus-Gateway ist nicht für AIR EAGLE anwendbar (OTE-4-Regler). PV = Photovoltaik EVU = Elektroversorgungsunternehmen SG = Smart Grid 89

90 OCHSNER WÄRMEPUMPEN Planung PLANUNGS- UND INSTALLATIONS- HINWEISE 90

91 Planung DIE PLANUNG VON WÄRMEPUMPENBOILER PV-EIGENSTROMVERBRAUCHSOPTIMIERUNG MIT DER EUROPA 333 GENIUS Durch die Kombination mit serienmäßig integriertem und stufenlos regelbarem E-Heizstab (0 bis 2100 W) PV-Strom ab dem 1. Watt nutzbar Nur in Verbindung mit Gebäudeleittechnik- und Smart-Home-Systemen Einbindung der Warmwasserwärmpumpe in ein übergeordnetes System als Slave über Modbus Die Übergabe der Überschussleistung vom übergeordneten System an die Warmwasserwärmpumpe erfolgt über Modbus SONNENSTROM DIREKT IN WÄRME UMWANDELN: Bei 1000 W Stromeintrag erhält der Kunde ca W Wärme! Stufenlos regelbarer E-Heizstab von W Modbus Y E-Heizstab fix 700 W PV-Anlage 0 3 ca W 1 max W X 1) Wärmepumpen-Anteil 2) Fixer E-Heizstab-Anteil 3) Variabler E-Heizstab-Anteil X = Wärmeleistung [W] Y = Leistung der Photovoltaikanlage [W] PV = Photovoltaik 91

92 OCHSNER WÄRMEPUMPEN Planung ALLGEMEINE HINWEISE ZU WÄRMEPUMPENBOILER EUROPA Nachfolgend ist ein Auszug aus Bedienungs- und Installationsanleitungen für EUROPA-Warmwasser-Wärmepumpen abgebildet. Detaillierte Planungs- und Installationshinweise für Warmwasser-Wärmepumpen sind den produktspezifischen Bedienungs- und Installationsanleitungen zu entnehmen (siehe Download-Bereich der OCHSNER-Website). Je nach Bedarf können Warmwasser-Wärmepumpen sowohl in Neuals auch Bestandsanlagen für die optimale und wirtschaftliche Warmwasserbereitung eingesetzt werden. Die Leistung bzw. Leistungszahl der Wärmepumpen ist abhängig von Lufttemperatur, -führung und -feuchtigkeit. Leistungsangaben: Bautoleranz von ± 10%. Bei Verwendung zur Wohnraumlüftung wird ein bauseitiger Rohrschalldämpfer empfohlen. Die Regler Tiptronic plus und Tiptronic plus S verfügen über eine Lüftungsschaltung. Die Warmwasser-Wärmepumpen EUROPA 333 GENIUS und EUROPA 250 DK verfügen über ein Zusatzregister für die Anbindung an eine Solaranlage oder für die Kombination mit einem Pellets- oder Heizkessel. Bei hartem Wasser wird der Einbau einer Entkalkungsanlage empfohlen. Ein Maschinenausfall aufgrund mangelnder Wasserqualität bedeutet einen Garantie- und Gewährleistungsausschluss. Warmwasser-Wärmepumpen sind ausschließlich für die Warmwasser-Bereitung und nicht für eine Raumheizung konzipiert. ANBINDUNG AN EINE SOLARANLAGE: EUROPA 333 Genius EUROPA 250 DK (bauseitiger Solarregler notwendig) ANBINDUNG AN EINEN HEIZKESSEL: EUROPA 333 Genius EUROPA 250 DK TWIN LÖSUNG EUROPA Mini IWP WARMWASSERSPEICHER MIT EUROPA MINI IWP UND UNTERSCHIEDLICHEN WÄRME- QUELLEN WARMWASSERSPEICHER MIT EUROPA MINI IWP UND SOLARANLAGE WARMWASSERSPEICHER MIT EUROPA MINI IWP UND HEIZKESSEL 92

93 ANWENDUNGSBEISPIELE Planung ANFORDERUNG FÜR PHOTOVOLTAIK-EIGENSTROMBETRIEB ÜBER SMART-GRID-EINGANG: AUFSTELLUNG IM WASCHRAUM EUROPA 333 Genius EUROPA 300L EUROPA Mini IWP PV-Anlage Anforderung über SG-Eingang durch geeigneten Wechselrichter der PV-Anlage Die Raumluft aus dem Waschraum wird angesaugt und ausgeblasen (keine Luftführung) Nutzung der Abwärme von Haushaltsgeräten und Entfeuchtung der Raumluft Nur möglich bei gleichzeitigem Wärmepumpenbetrieb Einschaltbefehl auf erhöhten Sollwert, z. B. auf 60 C (bis max. 65 C möglich), da der Strom kostenlos ist. KÜHLUNG DES VORRATSRAUMES SMART-GRID-BETRIEB MIT ÜBERSCHUSSSTROM AUS ERNEUER- BARER ENERGIE: EUROPA 333 Genius EUROPA 300L EUROPA Mini IWP Smart Meter Einschaltbefehl von EVU über Smart-Meter Die Raumluft wird aus dem Vorratsraum angesaugt und ausgeblasen (Umluftbetrieb) Kühleffekt und Entfeuchtung der Raumluft Nur möglich bei gleichzeitigem Wärmepumpenbetrieb ABLUFTSYSTEM Einschaltbefehl auf erhöhten Sollwert, z. B. auf 60 C (bis max. 65 C möglich), da Strom mit günstigem Niedrigtarif verfügbar ist (von EVUs geplant, Tarife von EVUs abhängig). TRANSPORTHILFE FÜR WARMWASSER-WÄRMEPUMPEN EUROPA mm PV = Photovoltaik EVU = Elektroversorgungsunternehmen SG = Smart Grid max. Kippwinkel 45 max. Kippmaß 2050 mm Maße inkl. Transporthilfe Die Raumluft wird aus den Nassräumen angesaugt oder teilweise aus dem Aufstellungsraum (Luftnachströmung über Zuluftöffnungen, z. B. Türschlitze nötig) Die Luft wird ins Freie ausgeblasen (Überdruckverschlussklappe notwendig) Bei Warmwasserladung regelt die Wärmepumpe wieder auf Ihren Nenn-Luftvolumenstrom aus 93

94 OCHSNER WÄRMEPUMPEN Planung DIE PLANUNG VON HEIZUNGSWÄRMEPUMPEN HEIZEN UND KÜHLEN MIT ENERGIE AUS DER UMWELT AUSLEGUNG DER ANLAGE NACH NORMPUNKT(EN) Für effektive und sichere Betriebsweise ist die Einhaltung der Nennvolumenströme unbedingt erforderlich. Daher sind die erforderlichen Volumenstrommessteile (VMT) passend zum Regler (Wohnklima-Manager) im Lieferumfang der Wärmepumpe enthalten. Bei der Auslegung von Erdwärme-Flachkollektoren oder Sondenanlagen, insbesondere im kleinen Leistungsbereich, empfehlen wir die Auslegung der Wärmequelle auf Basis Heizleistung im Normbetriebspunkt. Die Rohrquerschnitte der Heizungsanlage sind entsprechend der Restförderhöhe unter Berücksichtigung von Rohrreibungsverlusten und Einzelwiderständen auszulegen. LEISTUNGSANGABEN Die Leistungsangaben beziehen sich auf die Messdaten der Wärmepumpe unter Normbedingungen (Heizleistung, Leistungszahl/ COP) unter Berücksichtigung der angegebenen Toleranzen. Die Energieeffizienz der Anlage und somit die Betriebskosten liegen im Verantwortungsbereich des Anlagenerrichters. Die Wärmepumpen-Heizanlagen sind nach OCHSNER-Richtlinien zu errichten. Bei Anlagen welche nicht nach diesen Richtlinien gebaut sind, kann keine Funktionsgarantie für die Wärmepumpe übernommen werden. Daher empfiehlt OCHSNER für den Einbau der Wärmepumpe die geschulten OCHSNER-Systempartner. Die angegebenen Leistungsangaben nach EN mit 5 K Spreizung berücksichtigen nicht die Umwälzpumpen Alle angegebenen technischen Daten sind mit einer Toleranz von 10% behaftet Kühlleistungen sind je nach Betriebsbedingungen bzw. Anlagenbeschaffenheit mit einer Toleranz von bis zu 25% behaftet Auch bei nach OCHSNER-Richtlinien gebauten Anlagen können die Effizienzwerte im Feld von den Werksangaben abweichen, da letztere auf Messungen unter Normbedingungen beruhen. Weiters spielt das Benutzerverhalten und die entsprechende Ausführung der Anbindungsleitung eine entscheidende Rolle. KLIMA -WÄRMEPUMPE - HEIZEN/KÜHLEN Vollwertiger Heizbetrieb im Winter, volle Leistung bei Aktivkühlung (durch Kältekreisumkehr) zur Kühlung im Sommer Optimale Leistung und Betriebssicherheit durch mehr als 15 Jahre Erfahrung im Einsatz mit Wand-, Fußboden und Fancoil-Systemen. Für effizienten Kühlbetrieb ist die Wärmepumpe mit einer eigenen Einspritzgruppe ausgestattet. Mögliche Energiequellen: Luft, Wasser, Sole Wohnklima-Manager regelt den Kühlbetrieb und stellt eine vollautomatische Umschaltung Heizen/Kühlen zur Verfügung. Für den Kühlbetrieb bei nicht-drehzahlgeregelten Wärmepumpen ist in jedem Fall ein Wärmepumpen-Trennspeicher erforderlich. Zur besseren Schichtung im Kühlbetrieb wird das Auskreuzen der Speicheranschlüsse empfohlen. Die Ausführung mit hydraulischer Wasserweiche ist für Kühlbetrieb nicht geeignet! VERWENDETE KÄLTEMITTEL OCHSNER setzt ausschließlich nicht explosive und schwer entflammbare Kältemittel ein, die heutige und künftig absehbare GWP-Vorgaben der F-Gase-Verordnung einhalten. Aus nationalen Verordnungen und Normen ergeben sich für im Innenraum aufgestellte Wärmepumpen, in Abhängigkeit von Kältemittel-Type und Füllgewicht, erforderliche Mindestgrößen der freien Grundfläche des Aufstellraumes. Maschinenspezifische Hinweise entnehmen Sie bitte unseren Planungsdokumenten. 94

95 AUSLEGUNG UND BETRIEBSWEISE VON HEIZUNGSWÄRMEPUMPEN Planung Folgende Betriebsweisen sind möglich: MONOVALENT Die Wärmepumpe ist alleiniger Wärmeerzeuger. Die Wärmepumpe deckt jederzeit 100% des Wärmebedarfes. Geeignet für Vorlauftemperaturen von max. 55 C bzw. 65 C. Anlagen mit Wärmequelle Erdreich oder Wasser werden monovalent betrieben (max. Auslegungstemperatur des Wärmeverteilsystem 50 C bzw. 60 C). BIVALENT - PARALLEL Die Wärmepumpe heizt bis zum Zuschaltpunkt alleine. Nach dem Zuschaltpunkt heizt die Wärmepumpe gemeinsam mit dem Kessel oder dem E-Heizstab. Max. Vorlauftemperatur 65 C. Hauptsächlich bei Neuanlagen mit Wärmequelle Luft oder Umrüstung bei Altbausanierung betrieben (Achtung: Einsatzgrenzen beachten). Ф Ф BIVALENT - ALTERNATIV Die Wärmepumpe heizt bis zum Umschaltpunkt alleine. Nach dem Umschaltpunkt heizt der Kessel alleine. Für Vorlauftemperaturen bis 90 C durch die Einbindung eines Heizkessels möglich. Hauptsächliche Verwendung bei Nachrüstung in Bestandsanlagen. BIVALENT - TEILPARALLEL Die Wärmepumpe heizt bis zum Zuschaltpunkt alleine. Nach dem Zuschaltpunkt heizen die Wärmepumpe und der zusätzliche Wärmeerzeuger (WEZ) parallel. Ab dem Abschaltpunkt der Wärmepumpe heizt der WEZ alleine. Der zusätzliche WEZ ist dabei auf 100% der Heizleistung ausgelegt. Dies gilt auch bei monoenergetischer Betriebsweise einer Luft/Wasser-Wärmepumpe für den E-Heizstab. Ф Ф HL WP ZH TA TE TU BV Leistungsbedarf der Anlage samt Sperrzeiten- und Warmwasserzuschlag Leistung der Heizungs-Wärmepumpe Leistung zusätzlicher Wärmeerzeuger Außentemperatur bzw. Normaußentemperatur Zuschaltpunkt der Zusatzheizung Abschaltpunkt der Wärmepumpe Bivalenzpunkt Schallhinweise Aufstellungsraum Wärmepumpe: Nicht neben Wohnräumen, nicht in Leichtbauweise. Schallentkoppelte Aufstellung der Wärmepumpe mit schalldämmender Unterlage und flexiblen Anschlussschläuchen erforderlich. Hydraulische Weiche Variable Volumenströme auf der Wärmenutzungsseite sind ausschließlich mit Wärmepumpen-Trennspeichern möglich, Einzelraumregelungen mit Wasserweiche sind daher nicht zulässig. 95

96 OCHSNER WÄRMEPUMPEN Planung LUFT/WASSER-WÄRMEPUMPEN ALLGEMEINE HINWEISE ZU LUFT/WASSER-WÄRMEPUMPEN MIT ON/OFF-TECHNIK Ein Pufferspeicher ist zwingend erforderlich, um die Abtauenergie bereitzustellen. Für die Gebäudefrostschutzfunktion ist ein E-Heizstab im Pufferspeicher zwingend erforderlich. Beachten Sie den Volumenstrom bei Warmwasser-Bereitung Achten Sie bei Anlagen mit Kühlfunktion auf eine entsprechende Leitungsisolierung gegen Kondensatbildung. Zum Schutz des Ventilators gegen Umwelteinflüsse wie Regen, Schnee, Laub etc. ist als optionales Zubehör das Schneedach für das Außenteil erhältlich. Für die Betriebssicherheit ist im Besonderen im Abtau- bzw. Kühlbetrieb eine ausreichende Dimensionierung der hydraulischen Sicherheitsbzw. Druckhalteeinrichtung erforderlich. Sorgen Sie entsprechend der nationalen und regionalen Vorschriften für eine jährliche Kontrolle der Anlage. Überschlägig gilt: Fülldruck der Anlage bei Heiz- und Kühlbetrieb [bar] = MAG-Vordruck + 0,5 [bar] SCHALLEMISSION Die vom Außenteil emittierte Schallleistung ist konstant. Der in einem bestimmten Abstand gemessene Schalldruckpegel gibt die Immission an. Diese hängt von den örtlichen Gegebenheiten ab. Nach VDI 2058 dürfen folgende Werte beim geöffneten Fenster des Nachbarn nicht überschritten werden (Schalldruckpegel Tag/Nacht): Gewerbliche Wohngebiete 60 db(a) / 45 db(a) Allgemeine Wohngebiete 55 db(a) / 40 db(a) Ausschließliche Wohngebiete 50 db(a) / 35 db(a) Außenteile von OCHSNER unterschreiten diese Werte erheblich. Der Schalldruckpegel in 1 m Entfernung liegt im freien Feld ca. 8 db unter dem Schallleistungspegel. Dort nimmt der Schalldruckpegel um ca. 2 db(a) pro Meter Entfernung ab. Hinweise aus den Richtlinien TA-Lärm und Leitfaden-Schall-BWP beachten. Achten Sie auf eine schalloptimierte Verlegung der Kältemittelleitungen: Sorgen Sie für eine körperschalldämmende Rohrbefestigung der Kältemittelleitungen. Das Kältemittel in den Kältemittelleitungen kann in bestimmten Betriebszuständen für Geräuschentwicklungen sorgen. AIR M2/M4: Vermeiden Sie eine Leitungsführung in der Nähe von Schlafräumen. AIR M6: Vermeiden Sie eine Leitungsführung durch Wohn- und Büroräume. Bei nicht fachgerechter Installation des Gerätes, der Kältemittelleitungen, der Rohrbefestigungen und der Mauerdurchführungen kann es zur Übertragung von Körperschall auf das Gebäude kommen. Diese Verantwortung liegt beim Anlagenerrichter. SUPER SILENT PAKET (SSP) Das Super Silent Paket sorgt für eine zusätzliche Schallreduktion um -3 db(a) bei den Außenteilen für AIR 7 AIR 41. Das Super Silent Paket besteht aus: Zylinderschalldämpfer je Ventilator Verstärkte Gehäuseinnendämmung Abgeschirmte Kältetechnik SILENT MODE Der Silent Mode bietet vier individuelle Zeitfenster, in denen das Außenteil schallreduziert betrieben werden kann. Die Einstellung erfolgt über den OTE-Regler. GEORDNETE JAHRESDAUERLINIE Liefert die Anzahl der Tage, in denen eine bestimmte Außentemperatur unterschritten wird Außentemperatur in C ca. 10% im Normpunkt L-10 ca. 40% im Normpunkt E0 ca. 50% im Normpunkt W WARMWASSERBEREITUNG Nominal Tage pro Jahr Silent Luftmenge Aus 0 24 Stunden Die Heizungswärmepumpen von OCHSNER ermöglichen zusätzlich die Warmwasserbereitung für Ihr Heim. Hierfür muss die Heizungswärmepumpe zusätzliche Leistung bereitstellen. Ein Richtwert für die Dimensionierung der zusätzlich benötigten Leistung bei Einfamilienhäusern beträgt 0,25 kw pro Person im Haushalt. Bei größeren Projekten wie Mehrfamilienhäuser oder Schwimmbäder, ist eine gesonderte Auslegung der Warmwasserbereitung entsprechend dem tatsächlichen Bedarf nötig. Wir beraten Sie gerne bei den aufkommenden Fragen zur Dimensionierung. 96

97 PLANUNGS- UND INSTALLATIONSHINWEISE: AIR M2/M4/M6 Planung Nachfolgend ist ein Auszug aus der Bedienungs- und Installationsanleitung für AIR M2/M4/M6 abgebildet. Detaillierte Planungs- und Installationshinweise für Luft/Wasser-Wärmepumpen sind den produktspezifischen Bedienungs- und Installationsanleitungen zu entnehmen (siehe Download-Bereich der OCHSNER-Website). AUFSTELLUNGSORT DES AUSSENTEILS Das Außenteil ist ausschließlich zur Aufstellung im Freien bestimmt. Beachten Sie hinsichtlich der Geräuschentwicklung des Außenteils die folgenden Hinweise: Vermeiden Sie die Aufstellung auf schallharten Böden. Vermeiden Sie die Aufstellung zwischen zwei Gebäudewänden. Die Gebäudewände können zu einer Schallpegelerhöhung führen. Vermeiden Sie die Aufstellung direkt neben Schlafräumen. ANBINDUNGSLEITUNGEN ZWISCHEN INNEN- UND AUSSENTEIL Verlegen Sie die Kältemittelleitungen und die Ventilator-Stromversorgung in einem Futterrohr. Beachten Sie die Vorschriften hinsichtlich Wärmedämmung und Futterrohrverlegung (Kondensatablauf usw.). Das Futterrohr (innen glatte Wände) muss einen außreichenden Innendurchmesser aufweisen (abhängig von der Anbindeleitung) und mit großem Biegeradius verlegt werden (über 1 m). 90 -Bögen sind nicht zulässig. Die empfohlenen Futterrohr-Mindestdurchmesser finden Sie in den Planungsunterlagen von OCHSNER. Die Anbindung zum Außenteil muss durch den OCHSNER-Kundendienst oder von OCHSNER autorisierten Kundendienst-Partnern durchgeführt werden. Sorgen Sie für eine körperschalldämmende Rohrbefestigung der Kältemittelleitungen. Wählen Sie die Aufstellungsorte des Innenteils und des Außenteils so, dass die maximal zulässigen Leitungslängen und Höhenunterschiede eingehalten werden. Vermeiden Sie eine Leitungsführung in der Nähe von Schlafräumen. Das Kältemittel in den Kältemittelleitungen kann in bestimmten Betriebszuständen für Geräuschentwicklungen sorgen. Pflanzen und bewachsene Flächen im Umfeld des Außenteils, unter Einhaltung der Mindestabstände, können den Schallpegel des Außenteils reduzieren. EINSATZGRENZEN: AIR M2/M4/M6 AIR 11 AIR C AIR C 65 C 55 C 60 C Maximale Auslege-Vorlauftemperatur 65 C 50 C 60 C Maximale Auslege-Vorlauftemperatur -22 C -20 C -10 C Außentemperatur -22 C -20 C -5 C Außentemperatur Anwendung Bivalent parallel Bivalent teilparallel Bivalent alternativ Leistung Zusatzheizung Auslegung nach gerechnetem Wert (Offertprogramm) aber min. 50% der Gebäudeheizlast Auslegung 100% der Gebäudelast Auslegung 100% der Gebäudelast AIR C 65 C 50 C -22 C -10 C 60 C Maximale Auslege-Vorlauftemperatur Außentemperatur 97

98 OCHSNER WÄRMEPUMPEN Planung LEITUNGSLÄNGEN: AIR M2/M4/M6 Halten Sie die maximal zulässigen Leitungslängen für die Kältemittelleitungen ein. Halten Sie den maximal zulässigen Höhenunterschied zwischen dem Innenteil und dem Außenteil ein. A + B + C Summe der Leitungslängen D (max. Höhenunterschied) AIR 11 AIR m 10 m AIR 41 AIR m 5 m MINDESTABSTÄNDE BEIM AUSSENTEIL: AIR M2/M4/M6 Die Aufstellung unter einer Decke ist zulässig, wenn drei Seiten um das Außenteil dauerhaft frei liegen. Der Mindestabstand zwischen zwei Außenteilen beträgt: AIR 11 - AIR 41: allseitig 1000 mm (z. B. bei Kaskadenanlagen bzw. AIR MULTI) AIR 80 C13A: allseitig 3000 mm AIR 80 C22A: allseitig 1000 mm A B C 3000 mm (Mindestabstand zur Decke) 1000 mm (Mindestabstand zu einer Wand) 100 mm oder 1000 mm (längsseitiger Mindestabstand zu einer Wand) HÖHENUNTERSCHIEDE: AIR M2/M4 98

99 FREI GEFÜHRTE KÄLTEMITTELLEITUNGEN Planung 1) Fachgerecht abgedichtete Mauerdurchführung (speziell bei Hochwassergefahr) 2) Fachgerechte Abdichtung der Kältemittelleitungen zur Mauerdurchführung 3) Frei geführte Kältemittelleitungen (isoliert mit Kälte-/Wärmedämmung mit UV-Schutz) 4) Bewehrtes Streifenfundament 5) Drainagerohr (frostsicher) 6) Fundament ERDVERLEGTE KÄLTEMITTELLEITUNGEN 1) Fachgerecht abgedichtete Mauerdurchführung 2) Fachgerechte Abdichtung der Kältemittelleitungen zum Futterrohr 3) Dämmung 4) Kies 5) Bewehrtes Streifenfundament 6) Fachgerechte Abdichtung des Futterrohrendes (Kältemittelleitungen zum Futterrohr) 7) Drainagerohr (frostsicher) 8) Futterrohr (min. 2% Gefälle nach außen) 9) Drainage 10) Fundament PLANUNGS- UND INSTALLATIONSHINWEISE: AIR STATION AIR STATION: INNENAUFSTELLUNG Luftführung ohne Schacht durch zwei Außenwände über eine Ecke Wanddurchführung AWG 560 H Luftführung mit Schacht durch zwei Außenwände über eine Ecke Wanddurchführung AWG 560 L 99

100 OCHSNER WÄRMEPUMPEN Planung AUSLEGUNG DER WÄRMENUTZUNGSANLAGE: AIR M2/M4 FÜR WÄRMEPUMPEN DER WÄRMEQUELLE LUFT E-Heizstab 3-Wege-Umschaltmodul Hydraulik-Varianten intern extern intern extern M2-1 M4-1 x x M2-2 M4-2 x x M2-3 M4-3 x x M2-4 M4-4 M6 x x M2 Gerätetyp AIR 11 C11A Anschlussdimension Zoll DN /4" AG Umwälzpumpe WNA Yonos Para HPS 25/7.5 intern Förderhöhe Pumpe mbar Spreizung bei L2/W35 K ,7 1,21 0,85 Volumenstrom m 3 /h 100% 70% 50% Druckverlust intern M2-1; M4-1 mbar Druckverlust intern M4-4 mbar Restförderhöhe I M2-1; M4-1 mbar Restförderhöhe I M4-4 für Kaskade mbar zusätzliches 3-Wege-Umschaltmodul mbar extern DN32 kvs16 Druckverlust mbar Externer PWT für WW PWT 2007 A=1 B=1 Druckverlust primär Seite A (WP) mbar Druckverlust sekundär Seite B (WW) mbar EINSATZGRENZEN Gerätetyp AIR 11 C11A 5K 7K 10K Einsatzgrenzen Vorlauftemperaturen tv-max/tv-min WP/WNA (Heizen bei Luft = 2 C; Kühlen bei Luft = 35 C) tv-max WP Heizen C tv-max WNA Heizen C tv-max WW L2/W65 C tv-max WP Kühlen C tv-min WNA Kühlen C Einsatzgrenzen minimale Außentemperatur te-min in Abhängigkeit der max. Vorlauftemperatur tv-max tv-max te-min NT-Heizen 35 C -23 C 45 C -23 C 50 C -23 C MT-Heizen 55 C -20 C HT-Heizen oder WW 60 C -15 C WP = Wärmepumpe PWT = Plattenwärmetauscher WW = Warmwasser WNA = Wärmenutzungsanlage NT = Niedertemperatur MT = Mitteltemperatur HT = Hochtemperatur AG = Außengewinde kvs = kvs-wert 100

101 Planung M2 M4 Gerätetyp AIR 18 C11A AIR 23 C12A Anschlussdimension Zoll DN /4" AG DN /2 AG Yonos Para HPS 25/7.5 Stratos Para 25/1-8 Umwälzpumpe WNA intern intern Förderhöhe Pumpe mbar Spreizung bei L2/W35 K ,2 1,83 1,57 1,1 3,4 2,43 1,7 Volumenstrom m 3 /h 100% 83% 70% 50% 100% 70% 50% Druckverlust intern M2-1; M4-1 mbar Druckverlust intern M4-4 mbar Restförderhöhe I M2-1; M4-1 mbar Restförderhöhe I M4-4 für Kaskade mbar zusätzliches 3-Wege-Umschaltmodul mbar extern DN32 kvs16 extern DN40 kvs25 Druckverlust mbar Externer PWT für WW PWT 5007 A=1 1/4 B=1 PWT 5007 A=1 1/4 B=1 Druckverlust primär Seite A (WP) mbar Druckverlust sekundär Seite B (WW) mbar EINSATZGRENZEN Gerätetyp AIR 18 C11A AIR 23 C12A 5K 6K 7K 10K 5K 7K 10K Einsatzgrenzen Vorlauftemperaturen tv-max/tv-min WP/WNA (Heizen bei Luft = 2 C; Kühlen bei Luft = 35 C) tv-max WP Heizen C tv-max WNA Heizen C tv-max WW L2/W65 C 60 59, tv-max WP Kühlen C tv-min WNA Kühlen C Einsatzgrenzen minimale Außentemperatur te-min in Abhängigkeit der max. Vorlauftemperatur tv-max tv-max te-min te-min NT-Heizen 35 C -23 C -23 C 45 C -23 C -23 C 50 C -23 C -23 C MT-Heizen 55 C -20 C -20 C HT-Heizen oder WW 60 C -15 C -15 C 101

102 OCHSNER WÄRMEPUMPEN Planung AUSLEGUNG DER WÄRMENUTZUNGSANLAGE: AIR M4/M6 FÜR WÄRMEPUMPEN DER WÄRMEQUELLE LUFT E-Heizstab 3-Wege-Umschaltmodul Hydraulik-Varianten intern extern intern extern M2-1 M4-1 x x M2-2 M4-2 x x M2-3 M4-3 x x M2-4 M4-4 M6 x x M4 Gerätetyp AIR 29 C12A AIR 41 C12A Anschlussdimension Zoll DN /2 AG DN 50 2 AG Stratos Para 25/1-8 Stratos Para 25/1-12 Umwälzpumpe WNA intern intern Förderhöhe Pumpe mbar Spreizung bei L2/W35 K ,4 3,14 2,2 6 5,00 4,29 3 Volumenstrom m 3 /h 100% 70% 50% 100% 83% 70% 50% Druckverlust intern M2-1; M4-1 mbar Druckverlust intern M4-4 mbar Restförderhöhe I M2-1; M4-1 mbar Restförderhöhe I M4-4 für Kaskade mbar zusätzliches 3-Wege-Umschaltmodul mbar extern DN40 kvs25 extern DN50 kvs40 Druckverlust mbar Externer PWT für WW PWT 5007 A=1 1/4 B=1 PWT 9507 A=2 B=2 Druckverlust primär Seite A (WP) mbar Druckverlust sekundär Seite B (WW) mbar EINSATZGRENZEN Gerätetyp AIR 29 C12A AIR 41 C12A 5K 7K 10K 5K 6K 7K 10K Einsatzgrenzen Vorlauftemperaturen tv-max/tv-min WP/WNA (Heizen bei Luft = 2 C; Kühlen bei Luft = 35 C) tv-max WP Heizen C tv-max WNA Heizen C tv-max WW L2/W65 C , tv-max WP Kühlen C tv-min WNA Kühlen C Einsatzgrenzen minimale Außentemperatur te-min in Abhängigkeit der max. Vorlauftemperatur tv-max tv-max te-min te-min NT-Heizen 35 C -23 C -23 C 45 C -23 C -23 C 50 C -23 C -23 C MT-Heizen 55 C -20 C -20 C HT-Heizen oder WW 60 C -15 C -15 C WP = Wärmepumpe PWT = Plattenwärmetauscher WW = Warmwasser WNA = Wärmenutzungsanlage NT = Niedertemperatur MT = Mitteltemperatur HT = Hochtemperatur AG = Außengewinde kvs = kvs-wert 102

103 Planung M6 Gerätetyp AIR 80 C13A / AIR 80 C22A AIR 85 C14A Anschlussdimension Zoll DN 50 2 AG DN 50 2 AG Stratos Para 65/1-12 Stratos Para 65/1-12 Umwälzpumpe WNA extern extern Förderhöhe Pumpe mbar Spreizung bei L2/W35 K ,29 6,50 10,9 7,79 5,45 Volumenstrom m 3 /h 100% 70% 50% 100% 70% 50% Druckverlust intern mbar Restförderhöhe I für Kaskade mbar zusätzliches 3-Wege-Umschaltmodul mbar extern DN50 kvs40 extern DN50 kvs40 Druckverlust mbar Externer PWT für WW PWT 9610 A=2 B=2 PWT 9610 A=2 B=2 Druckverlust primär Seite A (WP) mbar Druckverlust sekundär Seite B (WW) mbar EINSATZGRENZEN Gerätetyp AIR 80 C13A / AIR 80 C22A AIR 85 C14A 5K 7K 10K 5K 7K 10K Einsatzgrenzen Vorlauftemperaturen tv-max/tv-min WP/WNA (Heizen bei Luft = 2 C; Kühlen bei Luft = 35 C) tv-max WP Heizen C tv-max WNA Heizen C tv-max WW L2/W65 C tv-max WP Kühlen C tv-min WNA Kühlen C Einsatzgrenzen minimale Außentemperatur te-min in Abhängigkeit der max. Vorlauftemperatur tv-max tv-max te-min te-min NT-Heizen 35 C -23 C -23 C 45 C -23 C -23 C 50 C -23 C -23 C MT-Heizen 55 C -20 C -20 C HT-Heizen oder WW 60 C -12 C -12 C 103

104 OCHSNER WÄRMEPUMPEN Planung ALLGEMEINE HINWEISE ZU LUFT/WASSER-WÄRMEPUMPEN MIT INVERTER-TECHNIK Aufgrund der Leistungsregelung des Verdichters kann eine Luft/Wasser-Wärmepumpe mit Inverter-Technik ohne Pufferspeicher betrieben werden. Bei Verwendung von Einzelraumregelungen, einem Füllwasserinhalt unter 100 Litern der Wärmenutzungsanlage (WNA), bei Heizen-/Kühlenanwendungen und bei Smart-Grid-Einbindung ist je nach Betriebsweise ein Pufferspeicher mit 30 bis 50 Liter/kW erforderlich. Sämtliche Rohrquerschnitte der Wärmenutzungsanlage sind gemäß der Nennvolumenströme zu dimensionieren und auszuführen. Die Einsatzgrenzen der Wärmepumpen sind zu beachten. Achten Sie bei Anlagen mit Kühlfunktion auf eine entsprechende Leitungsisolierung gegen Kondensatbildung. Für die Betriebssicherheit ist im Besonderen im Abtau- bzw. Kühlbetrieb eine ausreichende Dimensionierung der hydraulischen Sicherheitsbzw. Druckhalteeinrichtung erforderlich. Sorgen Sie entsprechend der nationalen und regionalen Vorschriften für eine jährliche Kontrolle der Anlage. Überschlägig gilt: Fülldruck der Anlage bei Heiz- und Kühlbetrieb [bar] = MAG-Vordruck + 0,5 [bar] 230V-NETZANSCHLUSS EINPHASIGER WÄRMEPUMPEN MIT INVERTER Die einphasigen Wärmepumpen der Baureihen AIR EAGLE, AIR HAWK und AIR FALCON sind mit einem einphasigen Umrichter > 1,3 kva ausgestattet. Abhängig von regionaler Anforderungen kann der Anschluss dieser Wärmepumpen die Freigabe des Netzbetreibers erfordern. In Österreich ist gemäß der technischen Anschlussbedingungen für den Anschluss an öffentliche Versorgungsnetze mit Betriebsspannungen bis 1000 V (TAEV) Teil III bzw. den technischen und organisatorischen Regeln für Betreiber und Benutzer von Netzen (TOR) Teil D1 der Betrieb dieser Geräte nur nach schriftlicher Zustimmung des Netzbetreibers zulässig. Die Einhaltung der Grenzwerte wird von den einzelnen Energieversorgungsunternehmen unterschiedlich streng gehandhabt. Die Zustimmung des Netzbetreibers ist vom Anlagenstandort und den dort herrschenden Leitungskapazitäten des Netzbetreibers abhängig und wird in den meisten Fällen positiv erledigt. Wir empfehlen vor der Bestellung einer einphasigen Wärmepumpe mit Inverter eine Freigabe vom Netzbetreiber für den vorgesehenen Aufstellungsort über den konzessionierten Elektrotechniker einzuholen (siehe Zusatz-Datenblatt von OCHSNER). SCHALLEMISSION Der in einem bestimmten Abstand gemessene Schalldruckpegel gibt die Immission an. Diese hängt von den örtlichen Gegebenheiten ab. Nach VDI 2058 dürfen folgende Werte beim geöffneten Fenster des Nachbarn nicht überschritten werden (Schalldruckpegel Tag/Nacht): Gewerbliche Wohngebiete 60 db(a) / 45 db(a) Allgemeine Wohngebiete 55 db(a) / 40 db(a) Ausschließliche Wohngebiete 50 db(a) / 35 db(a) Außenteile von OCHSNER unterschreiten diese Werte deutlich. Der Schalldruckpegel in 1 m Entfernung liegt im freien Feld ca. 8 db unter dem Schallleistungspegel. Dort nimmt der Schalldruckpegel um ca. 2 db(a) pro Meter Entfernung ab. Beachten sie die Hinweise aus den Richtlinien TA-Lärm und Leitfaden-Schall-BWP. Bei nicht fachgerechter Installation des Gerätes, der Kältemittelleitungen, der Rohrbefestigungen und der Mauerdurchführungen kann es zur Übertragung von Körperschall auf das Gebäude kommen. Diese Verantwortung liegt beim Anlagenerrichter. EINSATZGRENZEN AIR HAWK C 65 C 60 C -24 C -18 C 60 C Maximale Auslege-Vorlauftemperatur Außentemperatur AIR HAWK C 65 C 55 C 50 C -22 C -18 C 0 C 60 C Maximale Auslege-Vorlauftemperatur Außentemperatur AIR FALCON C 60 C 49 C 55 C Maximale Auslege-Vorlauftemperatur -22 C 0 C Außentemperatur AIR EAGLE 65 C 65 C 53 C -25 C -4 C 60 C Maximale Auslege-Vorlauftemperatur Außentemperatur Achten Sie auf eine schalloptimierte Verlegung der Kältemittelleitungen: Sorgen Sie für eine körperschalldämmende Rohrbefestigung der Kältemittelleitungen. Vermeiden Sie eine Leitungsführung in der Nähe von Schlafräumen. Das Kältemittel in den Kältemittelleitungen kann in bestimmten Betriebszuständen für Geräuschentwicklungen sorgen. 104

105 PLANUNGS- UND INSTALLATIONSHINWEISE: AIR EAGLE Planung Nachfolgend sind Auszüge aus der Bedienungs- und Installationsanleitung abgebildet. Detaillierte Planungs- und Installationshinweise sind der produktspezifischen Bedienungs- und Installationsanleitung zu entnehmen (siehe Download-Bereich der OCHSNER-Website). AUFSTELLUNGSORT DES AUSSENTEILS Das Außenteil ist ausschließlich zur Aufstellung im Freien bestimmt. LEITUNGSLÄNGEN UND HÖHENUNTERSCHIEDE Max. Anbindelänge und Höhenunterschied: EAGLE L 25 m H +/- 15 m MINDESTABSTÄNDE Beachten Sie hinsichtlich der Geräuschentwicklung des Außenteils die folgenden Hinweise: Vermeiden Sie die Aufstellung auf schallharten Böden. Vermeiden Sie die Aufstellung zwischen zwei Gebäudewänden. Die Gebäudewände können zu einer Schallpegelerhöhung führen. Vermeiden Sie die Aufstellung direkt neben Schlafräumen. Wir empfehlen die Aufstellung Freifeld (nicht in Wandnähe) zur Minimierung der Schallemission. Eine Aufstellung parallel zur Wand erhöht die Schallreflektion. Eine mögliche Abhilfe ist die Aufstellung im 90 -Winkel zur Wand. Pflanzen und bewachsene Flächen im Umfeld des Außenteils, unter Einhaltung der Mindestabstände, können den Schallpegel des Außenteils reduzieren. ERDVERLEGTE KÄLTEMITTELLEITUNGEN 1) Fachgerecht abgedichtete Mauerdurchführung 2) Fachgerechte Abdichtung der Kältemittelleitungen zum Futterrohr 3) Dämmung 4) Kies 5) Bewehrtes Streifenfundament 6) Fachgerechte Abdichtung des Futterrohrendes (Kältemittelleitungen zum Futterrohr) 7) Drainagerohr (frostsicher) 8) Futterrohr (min. 2% Gefälle nach außen) 9) Drainage 10) Fundament 105

106 OCHSNER WÄRMEPUMPEN Planung PLANUNGS- UND INSTALLATIONSHINWEISE: AIR FALCON Nachfolgend sind Auszüge aus der Bedienungs- und Installationsanleitung abgebildet. Detaillierte Planungs- und Installationshinweise sind der produktspezifischen Bedienungs- und Installationsanleitung zu entnehmen (siehe Download-Bereich der OCHSNER-Website). AUFSTELLUNGSORT DES AUSSENTEILS Das Außenteil ist ausschließlich zur Aufstellung im Freien bestimmt. Beachten Sie hinsichtlich der Geräuschentwicklung des Außenteils die folgenden Hinweise: Vermeiden Sie die Aufstellung auf schallharten Böden. Vermeiden Sie die Aufstellung zwischen zwei Gebäudewänden. Die Gebäudewände können zu einer Schallpegelerhöhung führen. Vermeiden Sie die Aufstellung direkt neben Schlafräumen. Wir empfehlen die Aufstellung Freifeld (nicht in Wandnähe) zur Minimierung der Schallemission. Eine Aufstellung parallel zur Wand erhöht die Schallreflektion. Eine mögliche Abhilfe ist die Aufstellung im 90 -Winkel zur Wand. Pflanzen und bewachsene Flächen im Umfeld des Außenteils, unter Einhaltung der Mindestabstände, können den Schallpegel des Außenteils reduzieren. Bitte beachten Sie, dass bei Wandmontage mittels Wandkonsolen mit erhöhter Schallentwicklung zu rechnen und eine Schallübertragung ins Mauerwerk möglich ist. Wir empfehlen aus diesen Gründen eine Montage mittels Dämpfungssockel mit Bodenkonsole. LEITUNGSLÄNGEN UND HÖHENUNTERSCHIEDE Max. Anbindelänge und Höhenunterschied: AIR FALCON 212 L 20 m H +/- 15 m MINDESTABSTÄNDE Unter Einhaltung der maschinenspezifischen Mindestabstände darf das Außenteil an einer zwei oder drei Seiten an Mauern/Gegenständen angrenzen, so lange die Luftaustrittseite dabei frei bleibt. Die Aufstellung unter einer Decke ist zulässig, wenn drei Seiten um das Außenteil dauerhaft frei liegen und die maschinenspezifischen Mindestabstände eingehalten werden. Das Außenteil darf an der Luftaustrittseite und an der Lufteintrittseite an Mauern/Gegenstände angrenzen wenn die beiden anderen Seiten um das Außenteil dauerhaft frei liegen und die maschinenspezifischen Mindestabstände eingehalten werden. 106

107 PLANUNGS- UND INSTALLATIONSHINWEISE: AIR HAWK Planung Nachfolgend sind Auszüge aus der Bedienungs- und Installationsanleitung abgebildet. Detaillierte Planungs- und Installationshinweise sind der produktspezifischen Bedienungs- und Installationsanleitung zu entnehmen (siehe Download-Bereich der OCHSNER-Website). AUFSTELLUNGSORT DES AUSSENTEILS Das Außenteil ist ausschließlich zur Aufstellung im Freien bestimmt. MINDESTABSTÄNDE Die Aufstellung unter einer Decke ist zulässig, wenn drei Seiten um das Außenteil dauerhaft frei liegen. Der Mindestabstand zwischen zwei Außenteilen beträgt allseitig 1000 mm (z. B. bei Kaskadenschaltung) A B C 3000 mm (Mindestabstand zur Decke) 1000 mm (Mindestabstand zu einer Wand) 500 mm (längsseitiger Mindestabstand zu einer Wand) Beachten Sie hinsichtlich der Geräuschentwicklung des Außenteils die folgenden Hinweise: Vermeiden Sie die Aufstellung auf schallharten Böden. Vermeiden Sie die Aufstellung zwischen zwei Gebäudewänden. Die Gebäudewände können zu einer Schallpegelerhöhung führen. Vermeiden Sie die Aufstellung direkt neben Schlafräumen. Pflanzen und bewachsene Flächen im Umfeld des Außenteils, unter Einhaltung der Mindestabstände, können den Schallpegel des Außenteils reduzieren. ANBINDUNGSLEITUNGEN ZWISCHEN INNEN- UND AUSSENTEIL Verlegen Sie die Kältemittelleitungen und die Ventilator-Stromversorgung in einem Futterrohr. Beachten Sie die Vorschriften hinsichtlich Wärmedämmung und Futterrohrverlegung (Kondensatablauf usw.). Das Futterrohr (innen glatte Wände) muss einen außreichenden Innendurchmesser aufweisen (abhängig von der Anbindeleitung) und mit großem Biegeradius verlegt werden (über 1 m). 90 -Bögen sind nicht zulässig. Die empfohlenen Futterrohr-Mindestdurchmesser finden Sie in den Planungsunterlagen von OCHSNER. Die Anbindung zum Außenteil muss durch den OCHSNER-Kundendienst oder von OCHSNER autorisierten Kundendienst-Partnern durchgeführt werden. Sorgen Sie für eine körperschalldämmende Rohrbefestigung der Kältemittelleitungen. Wählen Sie die Aufstellungsorte des Innenteils und des Außenteils so, dass die maximal zulässigen Leitungslängen und Höhenunterschiede eingehalten werden. Vermeiden Sie eine Leitungsführung in der Nähe von Schlafräumen. Das Kältemittel in den Kältemittelleitungen kann in bestimmten Betriebszuständen für Geräuschentwicklungen sorgen. LEITUNGSLÄNGEN UND HÖHENUNTERSCHIEDE Halten Sie die maximal zulässigen Leitungslängen für die Kältemittelleitungen ein. Halten Sie den maximal zulässigen Höhenunterschied zwischen dem Innenteil und dem Außenteil ein. A + B + C Summe der Leitungslängen D (max. Höhenunterschied) AIR HAWK m 10 m AIR HAWK m 10 m 107

108 OCHSNER WÄRMEPUMPEN Planung PLANUNGS- UND INSTALLATIONSHINWEISE: AIR MULTI M4 Detaillierte Planungs- und Installationshinweise für Luft/Wasser-Wärmepumpen sind den produktspezifischen Bedienungs- und Installationsanleitungen zu entnehmen (siehe Download-Bereich der OCHSNER-Website). Dimensionieren Sie sämtliche Rohrquerschnitte gemäß der Nennvolumenströme. Beachten Sie die Einsatzgrenzen bezüglich Wärmequellen- und Wärmenutzungsanlage. Für die Betriebssicherheit ist auf eine ausreichende Dimensionierung der hydraulischen Sicherheits- bzw. Druckhalteeinrichtung zu achten. Sorgen Sie entsprechend der nationalen und regionalen Vorschriften für eine jährliche Kontrolle der Anlage. Siehe die zugehörigen Hydraulikschemen und Überschlägig gilt nutzungsseitig: Fülldruck der Anlage bei Heizbetrieb [bar] = MAG-Vordruck + 0,3 [bar] Fülldruck der Anlage bei Kühlbetrieb [bar] = MAG-Vordruck + 0,5 [bar] Überschlägig gilt quellenseitig: Fülldruck der Wärmequellenanlage [bar] = MAG-Vordruck + 0,5 [bar] WÄRMENUTZUNGSANLAGE: VOLUMENSTRÖME UND ROHRDIMENSIONEN KASKADE DUO Gerätetyp AIR MULTI DUO 82 Best.-Nr Volumenstrom Rohrdimension Gerätetyp m³/h mm Master (M1) AIR 41 6 DN50 Slave (S1) AIR 41 6 DN50 Gesamtleitung (G1) 12 DN65 Trennspeicher (P1) PU1000 DN65 KASKADE TRIO Gerätetyp AIR MULTI TRIO 123 Best.-Nr Volumenstrom Rohrdimension Gerätetyp m³/h mm Master (M1) AIR 41 6 DN50 Slave (S1) AIR 41 6 DN50 Slave (S2) AIR 41 6 DN50 Sammelleitung (B1) 12 DN65 Gesamtleitung (G1) 18 DN80 Trennspeicher (P1) PU1500 DN80 KASKADE QUATTRO Gerätetyp AIR MULTI QUATTRO 164 Best.-Nr Volumenstrom Rohrdimension Gerätetyp m³/h mm Master (M1) AIR 41 6 DN50 Slave (S1) AIR 41 6 DN50 Slave (S2) AIR 41 6 DN50 Slave (S3) AIR 41 6 DN50 Sammelleitung (B1) 12 DN65 Sammelleitung (B2) 18 DN80 Gesamtleitung (G1) 24 DN100 Trennspeicher (P1) PU1500 DN80 Hinweis: Die angegebenen Volumenströme und Rohrdimensionen sind Richtwerte. Eine anlagenspezifische Auslegung ist erforderlich. P1: Gültig für die Betriebsweise über den Kaskadenmanager der OTE. Für Anlagen mit Kaskadenmanagement über eine Fremdregelung ist eventuell ein größeres Speichervolumen erforderlich. 108

109 Planung MULTI DUO MULTI TRIO MULTI QUATTRO 109

110 OCHSNER WÄRMEPUMPEN Planung SOLE/WASSER-WÄRMEPUMPEN PLANUNGS- UND INSTALLATIONSHINWEISE: TERRA M2/M4/M6 Nachfolgend sind Auszüge aus der Bedienungs- und Installationsanleitung abgebildet. Detaillierte Planungs- und Installationshinweise sind der produktspezifischen Bedienungs- und Installationsanleitung zu entnehmen (siehe Download-Bereich der OCHSNER-Website). Dimensionieren Sie sämtliche Rohrquerschnitte gemäß der Nennvolumenströme. Beachten Sie die Einsatzgrenzen bezüglich Wärmequellen- und Wärmenutzungsanlage. Für die Betriebssicherheit ist auf eine ausreichende Dimensionierung der hydraulischen Sicherheits- bzw. Druckhalteeinrichtung zu achten. Sorgen Sie entsprechend der nationalen und regionalen Vorschriften für eine jährliche Kontrolle der Anlage. Überschlägig gilt nutzungsseitig: Fülldruck der Anlage bei Heizbetrieb [bar] = MAG-Vordruck + 0,3 [bar] Fülldruck der Anlage bei Kühlbetrieb [bar] = MAG-Vordruck + 0,5 [bar] Überschlägig gilt quellenseitig: Fülldruck der Wärmequellenanlage [bar] = MAG-Vordruck + 0,5 [bar] WÄRMEQUELLENANLAGE Die Dimensionierung und Verlegung der Wärmequellenanlage ist Aufgabe des Anlagenerrichters und hat entsprechend den OCHSNER-Richtlinien zu erfolgen. Wir empfehlen die Ausführung der Wärmequellanlagen in Form der Verlegesysteme Flachverlegung, Künettenverlegung oder Tiefenbohrung. Ausführungen mit Energiekörben oder Energiepfählen sind unter Berücksichtigung der regionalen und nationalen Vorschriften (z.b. VDI 4640 bzw. ÖWAV Regelblatt 207) auszulegen und umzusetzen. Erdwärmesysteme bis zu einer Verlegetiefe von 10 m sind der Kategorie der oberflächennahen Erdwärme hinzuzuzählen und benötigen daher im Prinzip dieselbe Entzugsfläche als freie Grundfläche wie bei Flach- bzw. Künettenverlegung. Bei Verwendung von Energiekörben ist daher in der Praxis von keiner Flächenersparnis für eine nachhaltige Wärmequellenanlage auf Jahre hin auszugehen. Beachten Sie die nationalen und regionalen Vorschriften und Bestimmungen. Für saisonalen Kühlbetrieb (4-8 Wochen) gilt die gleiche Leistung für Kühlung (Wärmesenke) wie für Heizung (Entzugsleistung). Für eine wirtschaftliche und sichere Betriebsweise ist ein Strangregulierventil zur hydraulischen Einregulierung anlagenseitig vorzusehen und einzuregulieren. Empfohlene max. Druckverluste Anbindeleitung samt Einzelverluste Solekreise bzw. Sonden samt Soleverteiler max. 100 mbar max. 300 mbar Die nachfolgend angegebenen Entzugsleistungen sind Richtwerte. RICHTWERTE FÜR DIE ENTZUGSLEISTUNG BEI FLACHVERLE- GUNG 1) Bodenbeschaffenheit max. spez. Entzugsleistung bei 1800 h/a [W/m²] max. spez. Entzugsleistung bei 2400 h/a [W/m²] Trockener, nicht bindiger Boden 10 8 Bindiger Boden, feucht Wassergesättigter Boden Sand/Kies RICHTWERTE FÜR DIE ENTZUGSLEISTUNG BEI KÜNETTENVER- LEGUNG 1) Bodenbeschaffenheit max. spez. Entzugsleistung bei 1800 h/a [W/m] Künette Bindiger Boden, feucht 100 Wassergesättigter Boden Sand/Kies 125 RICHTWERTE FÜR DIE ENTZUGSLEISTUNG BEI TIEFENBOHRUNG 1) Bodenbeschaffenheit max. spez. Entzugsleistung bei 1800 h/a [W/m] max. spez. Entzugsleistung bei 2400 h/a [W/m] Trockene Sedimente Schlier, Schiefer Festgestein mit hoher Wärmeleitfähigkeit Untergrund mit hohem Grundwasserfluss WÄRMETRÄGERFLÜSSIGKEIT (SOLEKREIS): Beachten Sie bei der Auswahl der Wärmeträgerflüssigkeit im Solekreis die nationalen und regionalen Vorschriften und Bestimmungen (auch hinsichtlich Investitionsförderungen). Auf Grund der optimaleren technischen Eigenschaften empfehlen wir für den Betrieb von Sole/Wasser-Wärmepumpen die Verwendung von Ethylenglykol. Dieses zeichnet sich durch eine geringere Viskosität und besseren Wärmeübergang als Propylenglykol und somit geringeren Stromverbrauch der Umwälzpumpe aus. O-Cool pro auf Propylenglykol Basis ist mit umweltschonenden Korrosionsschutzinhibitoren versetzt und entspricht Lebensmittelverträglichkeit LD 0. AUSLEGUNG: Für leicht turbulente Strömungsverhältnisse bei Ethylenglykol ist der Volumenstrom je Kollektor mit 0,6-0,8 m³/h festzulegen. Bei Tiefensonden empfehlen wir die Verwendung von Duplex-Sonden. Je nach Erfordernis können auch Simplex-Sonden zur Ausführung kommen, die in der Planung hydraulisch gesondert zu berechnen sind. 1) Beachten Sie die regionalen und nationalen Vorschriften (z.b. AT/DE: VDI 4640 und ÖWAV Regelblatt 207) 110

111 Planung HYDRAULISCHER ANSCHLUSS BEI TERRA M6 A) Wärmequelle Eintritt B) Wärmequelle Austritt C) Wärmenutzung Vorlauf D) Wärmenutzung Rücklauf E) Volumenstrommessteil WQA) Wärmequellenanlage WNA) Wärmenutzungsanlage PASSIVES KÜHLEN Passives Kühlen bei Sole/Wasser-Wärmepumpen ist nur in Verbindung mit Tiefenbohrungen zulässig. Aufgrund der oberflächennahen Verlegung sind Sole-Flächenkollektor-Systeme für passive Kühlung nicht geeignet. Die Verwendung von Tiefenbohrungen zur passiven Kühlung ist nur innerhalb der individuellen Einsatzgrenzen der Bohrungen möglich. Für eine bauseitig erstellte Tiefenbohrung und deren Eignung zum Heizen und passiven Kühlen (ausreichende Entzugsarbeit) ist der Anlagenerrichter verantwortlich. Es wird ein hydrogeologisches Gutachten und die Messung des thermischen Bohrlochwiderstandes empfohlen. DIE SETS ZUM PASSIVEN KÜHLEN BESTEHEN AUS ESTRICHAUSHEIZUNG Eine Estrichausheizung mit der Wärmepumpe ist bei erdgekoppelten Anlagen nicht zulässig. Eine Estrichausheizung ist in diesen Fällen über den E-Heizstab im Wärmepumpen-Trennspeicher oder über mobile Ausheizstationen möglich. Die Durchführung und Regler-Einstellung liegen in der Zuständigkeit des Anlagenerrichters unter Berücksichtigung der Erfordernisse der einschlägigen Normen in Abstimmung mit dem Estrich- bzw. Bodenleger. Mögliche OTE-Reglereinstellungen sind hierzu der OTE-Bedienungsanleitung für Systempartner zu entnehmen. SAMMELSCHACHT Plattenwärmetauscher Umlenkventile (3 Stück) Verschraubung Diffusionsdichte Isolierung Raumbedienteil FB 6104 RH mit Grafikdisplay und Feuchtesensor Anlegetemperaturfühler DIE SOLEKOLLEKTOR-SETS BESTEHEN AUS ESK: PE-Rohr: 1, 120 m (pro Bund) Soleverteiler ohne Taco-Setter Frostschutz Ethylenglykol ESKP: PE-Rohr: 1, 120 m (pro Bund) Soleverteiler ohne Taco-Setter Frostschutz Ethylenglykol Umwälzpumpe Membranausdehnungsgefäß Manometer, Sicherheitsventil, Thermometer Füll- und Entleerungshahn 1) Betonring (Durchmesser min mm) Schachttiefe min mm 2) Einstieg (Durchmesser min. 800 mm) 3) Sandbett 4) Wärmequellen-Vorlauf (Sole) 5) Soleverteiler 6) Futterrohr zum Haus 7) Wärmequellen-Rücklauf (Sole) 8) Drainage 9) Schotter 111

112 OCHSNER WÄRMEPUMPEN Planung AUSLEGUNG DER WÄRMEQUELLENANLAGE: TERRA M2/M4 FÜR WÄRMEPUMPEN DER WÄRMEQUELLE ERDREICH (SOLE) Gerätetyp TERRA 6 TERRA 8 TERRA 11 TERRA 14 Anschlussdimension Zoll DN /4"AG DN /4"AG DN /4"AG DN /4"AG Umwälzpumpe WQA Stratos Para 25/1-8 Stratos Para 25/1-8 M2 Stratos Para 25/1-8 Stratos Para 25/1-8 intern intern intern intern Betriebspunkt S0/W35 S0/W35 S0/W35 S0/W35 Spreizung K Volumenstrom m 3 /h 1,45 1,87 2,59 3,28 Druckverlust PWT - intern mbar Volumenstrommessteil intern intern intern intern Druckverlust Volumenstrommessteil mbar Restförderhöhe I mbar BEISPIEL: FLACH- BZW. KÜNETTENVERLEGUNG Zubehör für die Wärmequellenanlage optional erhältlich. Set Solekollektor ESK3 ESK4 ESK6 ESK7 Soleverteiler DN40x1 1/2 IG für 3 Kreise kvs12 DN40x1 1/2 IG für 4 Kreise kvs12 DN40x1 1/2" IG für 6 Kreise kvs12 DN50x2" IG für 7 Kreise kvs30 Druckverlust Soleverteiler mbar Solekollektor à 120 lfm PE-DN25 32x2,0 à 120 lfm PE-DN25 32x2,0 à 120 lfm PE-DN25 32x2,0 à 120 lfm PE-DN25 32x2,0 Druckverlust Erdkollektor mbar Anzahl der Kollektorkreise Empfohlene Verlegeflächen m Restförderhöhe II (WP + Kollektorset) mbar Druckverlustangaben bezogen auf Ethylenglykol 25% Restförderhöhe II dient zur Auslegung der Anbindeleitung nach tatsächlichen Gegebenheiten Anlageninhalt WQA Liter Anbindeleitung 2x20 lfm DN32-PE40x3,7 DN32-PE40x3,7 DN40-PE50x4,6 DN40-PE50x4,6 Ethylenglykol 25% Kanne 25 l Stk Propylenglykol 32% Kanne 25 l Stk BEISPIEL: TIEFENBOHRUNG Zubehör für die Wärmequellenanlage optional erhältlich. Duplex Sonde 32x2,9 mm 1x100 m 2x80 m 2x100 m 3x100 m Druckverlust Sonde mbar Sole Verteiler DN40 x1 1/2" IG für 2 Kreise kvs12 DN40 x1 1/2" IG für 4 Kreise kvs12 DN40 x1 1 1/2" IG für 4 Kreise kvs12 DN40 x1 1/2" IG für 6 Kreise kvs30 Druckverlust Verteiler mbar Restförderhöhe II (WP + Sonde) mbar Anbindeleitung 2x20 lfm DN32-PE40x3,7 DN32-PE40x3,7 DN40-PE50x4,6 DN40-PE50x4,6 Anlageninhalt WQA Liter Ethylenglykol 25% Kanne 25 l Stk Propylenglykol 32% Kanne 25 l Stk Hinweis: Die Tiefenbohrung-Beispiele wurden mit Duplex-Sonden DN25 PE 32 x 2,9 mm und einer Entzugsleistung von 40 W/m berechnet. Eine Auslegung von Sonden mit anderer Dimensionierung sowie für Simplex-Sonden sind gesondert zu berechnen. Beachten Sie die regionalen und nationalen Vorschriften. Spezifische Wärmekapazität für Wasser-Frostschutz-Gemisch: 25% Ethylenglykol 3,82 kj/kg K bei 0 C, 32% Propylenglykol 3,82 kj/kg K bei 0 C 112

113 Planung Gerätetyp TERRA 18 TERRA 27 Anschlussdimension Zoll DN /2" AG DN /2 AG Umwälzpumpe WQA Stratos Para 25/1-12 intern M4 Stratos Para 25/1-12 Betriebspunkt S0/W35 S0/W35 Spreizung K 3 4 Volumenstrom m 3 /h 4,15 4,75 Druckverlust PWT - intern mbar - - Volumenstrommessteil intern intern Druckverlust Volumenstrommessteil mbar - - Restförderhöhe I mbar intern BEISPIEL: FLACH- BZW. KÜNETTENVERLEGUNG Zubehör für die Wärmequellenanlage optional erhältlich. Set Solekollektor ESK8 ESK14 Soleverteiler DN50x2" IG für 8 Kreise kvs30 DN50x2" IG für 2x7 Kreise kvs30 Druckverlust Soleverteiler mbar 19 7 Solekollektor à 120 lfm PE-DN25 32x2,0 à 120 lfm PE-DN25 32x2,0 Druckverlust Erdkollektor mbar Anzahl der Kollektorkreise 8 14 Empfohlene Verlegeflächen m Restförderhöhe II (WP + Kollektorset) mbar Druckverlustangaben bezogen auf Ethylenglykol 25% Restförderhöhe II dient zur Auslegung der Anbindeleitung nach tatsächlichen Gegebenheiten Anlageninhalt WQA Liter Anbindeleitung 2x20 lfm DN50-PE63x5,8 DN50-PE63x5,8 Ethylenglykol 25% Kanne 25 l Stk Propylenglykol 32% Kanne 25 l Stk BEISPIEL: TIEFENBOHRUNG Zubehör für die Wärmequellenanlage optional erhältlich. Duplex Sonde 32x2,9 mm 4x80 m 5x100 m Druckverlust Sonde mbar Sole Verteiler DN50x2" IG für 8 Kreise kvs30 DN50x2" IG für 10 Kreise kvs30 Druckverlust Verteiler mbar 19 7 Restförderhöhe II (WP + Sonde) mbar Anbindeleitung 2x20 lfm DN50-PE63x5,8 DN50-PE63x5,8 Anlageninhalt WQA Liter Ethylenglykol 25% Kanne 25 l Stk Propylenglykol 32% Kanne 25 l Stk PWT = Plattenwärmetauscher WQA = Wärmequellenanlage VMT = Volumenstrommessteil AG = Außengewinde kvs = kvs-wert 113

114 OCHSNER WÄRMEPUMPEN Planung AUSLEGUNG DER WÄRMENUTZUNGSANLAGE: TERRA M2/M4 FÜR WÄRMEPUMPEN DER WÄRMEQUELLE ERDREICH (SOLE) E-Heizstab 3-Wege-Umschaltmodul Hydraulik-Varianten intern extern intern extern M2-1 M4-1 x x M2-2 M4-2 x x M2-3 M4-3 x x M2-4 M4-4 M6 x x M2 Gerätetyp TERRA 6 TERRA 8 TERRA 11 TERRA 14 Anschlussdimension Zoll DN /4" DN /4" DN /4" DN /4 Yonos Para HPS 25/7.5 Yonos Para HPS 25/7.5 Yonos Para HPS 25/7.5 Yonos Para HPS 25/7.5 Umwälzpumpe WNA intern intern intern intern Förderhöhe Pumpe mbar Spreizung bei S0/W35 K m 3 /h 1,0 0,71 0,50 1,29 0,92 0,65 1,77 1,26 0,89 2,27 1,74 1,22 Volumenstrom 100% 70% 50% 100% 70% 50% 100% 70% 50% 100% 70% 50% Druckverlust intern M2-1; M4-1 mbar Druckverlust intern M4-4 mbar Restförderhöhe I M2-1; M4-1 mbar Restförderhöhe I M4-4 für Kaskade mbar zusätzliches 3-Wege-Umschaltmodul mbar extern DN32 kvs16 extern DN32 kvs16 extern DN32 kvs16 extern DN32 kvs16 Druckverlust mbar Externer PWT für WW PWT 2007 A=1 B=1 PWT 2007 A=1 B=1 PWT 2007 A=1 B=1 PWT 5007 A=1 1/4 B=1 Druckverlust primär Seite A (WP) mbar Druckverlust sekundär Seite B (WW) mbar EINSATZGRENZEN Gerätetyp TERRA 6 TERRA 8 TERRA 11 TERRA 14 5 K 7 K 10 K 5 K 7 K 10 K 5 K 7 K 10 K 5 K 7 K 10 K Einsatzgrenzen Vorlauftemperaturen tv-max/tv-min WP/WNA tv-max WP Heizen C tv-max WNA Heizen C tv-max WP Kühlen C tv-min WNA Kühlen C WP = Wärmepumpe PWT = Plattenwärmetauscher WW = Warmwasser WNA = Wärmenutzungsanlage NT = Niedertemperatur MT = Mitteltemperatur HT = Hochtemperatur AG = Außengewinde kvs = kvs-wert 114

115 Planung M4 Gerätetyp TERRA 18 TERRA 27 Anschlussdimension Zoll DN /2 DN /2 Stratos Para 25/1-8 Stratos Para 25/1-8 Umwälzpumpe WNA intern intern Förderhöhe Pumpe mbar Spreizung bei S0/W35 K m 3 /h 2,92 2,09 1,46 4,42 3,16 2,21 Volumenstrom 100% 70% 50% 100% 70% 50% Druckverlust intern M2-1; M4-1 mbar Druckverlust intern M4-4 mbar Restförderhöhe I M2-1; M4-1 mbar Restförderhöhe I M4-4 für Kaskade mbar zusätzliches 3-Wege-Umschaltmodul mbar extern DN40 kvs25 extern DN40 kvs25 Druckverlust mbar Externer PWT für WW PWT 5007 A=1 1/4 B=1 PWT 5007 A=1 1/4 B=1 Druckverlust primär Seite A (WP) mbar Druckverlust sekundär Seite B (WW) mbar EINSATZGRENZEN Gerätetyp TERRA 18 TERRA 27 5 K 7 K 10 K 5 K 7 K 10 K Einsatzgrenzen Vorlauftemperaturen tv-max/tv-min WP/WNA tv-max WP Heizen C tv-max WNA Heizen C tv-max WP Kühlen C tv-min WNA Kühlen C

116 OCHSNER WÄRMEPUMPEN Planung AUSLEGUNG DER WÄRMEQUELLENANLAGE: TERRA M6 FÜR WÄRMEPUMPEN DER WÄRMEQUELLE ERDREICH (SOLE) Gerätetyp TERRA 40 TERRA 76 Anschlussdimension Zoll DN 50 2" AG DN 50 2" AG Umwälzpumpe WQA Stratos Para 40/1-12 extern M6 Stratos Para 65/1-12 Betriebspunkt S0/W35 S0/W35 Spreizung K 3 3 Volumenstrom m 3 /h 9,99 18,82 Druckverlust PWT - intern mbar Volumenstrommessteil VMT-DN50 x 2" IG kvs40 extern VMT-DN50 x 2" IG kvs40 Druckverlust Volumenstrommessteil mbar Restförderhöhe I mbar BEISPIEL: FLACH- BZW. KÜNETTENVERLEGUNG Zubehör für die Wärmequellenanlage optional erhältlich. Set Solekollektor ESKP18 - Soleverteiler DN50x2" IG für 2x9 Kreise kvs30 DN50x2" IG für 4x8 Kreise kvs30 Druckverlust Soleverteiler mbar Solekollektor à 120 lfm PE-DN25 32x2,0 à 120 lfm PE-DN25 32x2,0 Druckverlust Erdkollektor mbar Anzahl der Kollektorkreise Empfohlene Verlegeflächen m Restförderhöhe II (WP + Kollektorset) mbar Druckverlustangaben bezogen auf Ethylenglykol 25% Restförderhöhe II dient zur Auslegung der Anbindeleitung nach tatsächlichen Gegebenheiten Anlageninhalt WQA Liter Anbindeleitung 2x20 lfm DN60-PE75x6,8 DN70-PE99x8,2 Ethylenglykol 25% Kanne 25 l Stk Propylenglykol 32% Kanne 25 l Stk BEISPIEL: TIEFENBOHRUNG Zubehör für die Wärmequellenanlage optional erhältlich. Duplex Sonde 32x2,9 mm 7x100 m 12x100 m Druckverlust Sonde mbar Sole Verteiler DN50x2" IG für 2x7 Kreise kvs30 DN50x2" IG für 3x8 Kreise kvs30 Druckverlust Verteiler mbar Restförderhöhe II (WP + Sonde) mbar Anbindeleitung 2x20 lfm DN60-PE75x6,8 DN70-PE99x8,2 Anlageninhalt WQA Liter Ethylenglykol 25% Kanne 25 l Stk Propylenglykol 32% Kanne 25 l Stk Hinweis: Die Tiefenbohrung-Beispiele wurden mit Duplex-Sonden DN25 PE 32 x 2,9 mm und einer Entzugsleistung von 40 W/m berechnet. Eine Auslegung von Sonden mit anderer Dimensionierung sowie für Simplex-Sonden sind gesondert zu berechnen. Beachten Sie die regionalen und nationalen Vorschriften. Spezifische Wärmekapazität für Wasser-Frostschutz-Gemisch: 25% Ethylenglykol 3,82 kj/kg K bei 0 C, 32% Propylenglykol 3,82 kj/kg K bei 0 C 116

117 AUSLEGUNG DER WÄRMENUTZUNGSANLAGE: TERRA M6 FÜR WÄRMEPUMPEN DER WÄRMEQUELLE ERDREICH (SOLE) Planung M6 Gerätetyp TERRA 40 TERRA 76 Anschlussdimension Zoll DN 50-2 AG DN 50-2 AG Stratos 40/1-8 Stratos 65/1-12 Umwälzpumpe WNA extern extern Förderhöhe Pumpe mbar Betriebsart H/K WW H/K WW Betriebspunkt S0/W35 S15/W50 S0/W35 S15/W50 Spreizung K Volumenstrom m 3 /h 6,9 4 13,3 7,5 Druckverlust - intern mbar Volumenstrommessteil VMT 50 x 2 IG kvs 40 VMT 50 x 2 IG kvs 40 Druckverlust mbar Restförderhöhe I mbar Wege-Umschaltmodul extern DN50 kvs40 extern DN50 kvs40 Druckverlust mbar Externer PWT für WW Dimension / Druckverlust - Heizung mbar 1 1/ Dimension / Druckverlust - WW mbar 1 49,4 2 51,6 PWT = Plattenwärmetauscher WQA = Wärmequellenanlage WW = Warmwasser WNA = Wärmenutzungsanlage HZ = Heizen H/K = Heizen/Kühlen VMT = Volumenstrommessteil AG = Außengewinde kvs = kvs-wert 117

118 OCHSNER WÄRMEPUMPEN Planung PLANUNGS- UND INSTALLATIONSHINWEISE: TERRA MULTI M6 Detaillierte Planungs- und Installationshinweise für Sole/Wasser-Wärmepumpen sind den produktspezifischen Bedienungs- und Installationsanleitungen zu entnehmen (siehe Download-Bereich der OCHSNER-Website). Dimensionieren Sie sämtliche Rohrquerschnitte gemäß der Nennvolumenströme. Beachten Sie die Einsatzgrenzen bezüglich Wärmequellen- und Wärmenutzungsanlage. Für die Betriebssicherheit ist auf eine ausreichende Dimensionierung der hydraulischen Sicherheits- bzw. Druckhalteeinrichtung zu achten. Sorgen Sie entsprechend der nationalen und regionalen Vorschriften für eine jährliche Kontrolle der Anlage. Siehe das zugehörige Hydraulikschema Überschlägig gilt nutzungsseitig: Fülldruck der Anlage bei Heizbetrieb [bar] = MAG-Vordruck + 0,3 [bar] Fülldruck der Anlage bei Kühlbetrieb [bar] = MAG-Vordruck + 0,5 [bar] Überschlägig gilt quellenseitig: Fülldruck der Wärmequellenanlage [bar] = MAG-Vordruck + 0,5 [bar] WÄRMENUTZUNGSANLAGE: VOLUMENSTRÖME UND ROHRDIMENSIONEN KASKADE DUO Gerätetyp TERRA MULTI DUO 152 HPLA Best.-Nr Volumenstrom Rohrdimension Gerätetyp m³/h mm Master (M1) TERRA 76 13,3 DN65 Slave (S1) TERRA 76 13,3 DN65 Gesamtleitung (G1) 26,6 DN100 (DN80) Trennspeicher (P1) PU3000 DN100 (DN80) KASKADE TRIO Gerätetyp TERRA MULTI TRIO 228 HPLA Best.-Nr Volumenstrom Rohrdimension Gerätetyp m³/h mm Master (M1) TERRA 76 13,3 DN65 Slave (S1) TERRA 76 13,3 DN65 Slave (S2) TERRA 76 13,3 DN65 Sammelleitung (B1) 26,6 DN100 (DN80) Gesamtleitung (G1) 39,9 DN100 Trennspeicher (P1) PU3000 DN100 KASKADE QUATTRO Gerätetyp TERRA MULTI QUATTRO 304 HPLA Best.-Nr Volumenstrom Rohrdimension Gerätetyp m³/h mm Master (M1) TERRA 76 13,3 DN65 Slave (S1) TERRA 76 13,3 DN65 Slave (S2) TERRA 76 13,3 DN65 Slave (S3) TERRA 76 13,3 DN65 Sammelleitung (B1) 26,6 DN100 (DN80) Sammelleitung (B2) 39,9 DN100 Gesamtleitung (G1) 53,2 DN125 Trennspeicher (P1) PU3000 DN125 Hinweis: Die angegebenen Volumenströme und Rohrdimensionen sind Richtwerte. Eine anlagenspezifische Auslegung ist erforderlich. P1: Gültig für die Betriebsweise über den Kaskadenmanager der OTE. Für Anlagen mit Kaskadenmanagement über eine Fremdregelung ist eventuell ein größeres Speichervolumen erforderlich. 118

119 Planung MULTI DUO MULTI TRIO MULTI QUATTRO 119

120 OCHSNER WÄRMEPUMPEN Planung WASSER/WASSER-WÄRMEPUMPEN PLANUNGS- UND INSTALLATIONSHINWEISE: AQUA M4/M6 Nachfolgend sind Auszüge aus der Bedienungs- und Installationsanleitung abgebildet. Detaillierte Planungs- und Installationshinweise sind der produktspezifischen Bedienungs- und Installationsanleitung zu entnehmen (siehe Download-Bereich der OCHSNER-Website). Der Betrieb einer Wasser/Wasser-Wärmepumpe liegt unter Berücksichtigung der Einsatzgrenzen und der OCHSNER-Richtlinien im Ermessen des Anlagenerrichters bzw. Betreibers. Dimensionieren Sie sämtliche Rohrquerschnitte gemäß der Nennvolumenströme. Beachten Sie die Einsatzgrenzen bezüglich Wärmequellen- und Wärmenutzungsanlage. Beachten Sie bei Wasser/Wasser-Wärmepumpen die Einsatzgrenzen des Wärmetauschers der Wärmequellenanlage. Für die Betriebssicherheit ist auf eine ausreichende Dimensionierung der hydraulischen Sicherheits- bzw. Druckhalteeinrichtung zu achten. Sorgen Sie entsprechend der nationalen und regionalen Vorschriften für eine jährliche Kontrolle der Anlage. Für die Volumenstromüberwachung sind Volumenstrommessteile im Lieferumfang der Wärmepumpe enthalten. Diese sind entsprechend der Einbauanleitung unmittelbar vor den flexiblen Anschlussschläuchen einzubauen. Quellseitig ist hierzu ein geeigneter Filter (OCHSNER-Zubehör) vorzusehen. Zur Reinigung des Filters der Wärmequellenanlage muss die Wärmepumpe abgeschaltet werden. Aus Gründen der Betriebssicherheit dürfen keine automatischen oder halbautomatischen Filtersysteme verwendet werden. Eine Wasseranalyse stellt immer nur eine Momentaufnahme dar. Die Werte können im Jahresverlauf zum Teil erheblich schwanken. Wir empfehlen die jährliche normgerechte Überprüfung der Wasserqualität. OCHSNER übernimmt keinerlei Haftung für die Qualität des verwendeten Quellwassers und den möglicherweise daraus entstehenden Schäden. Überschlägig gilt nutzungsseitig: Fülldruck der Anlage bei Heizbetrieb [bar] = MAG-Vordruck + 0,3 [bar] Fülldruck der Anlage bei Kühlbetrieb [bar] = MAG-Vordruck + 0,5 [bar] HYDRAULISCHER ANSCHLUSS BEI AQUA M6: A) Wärmequelle Eintritt WQA) Wärmequellenanlage B) Wärmequelle Austritt WNA) Wärmenutzungsanlage C) Wärmenutzung Vorlauf D) Wärmenutzung Rücklauf E) Strangregulierventil, bauseits F) Volumenstrommessteil 120

121 Planung WÄRMETAUSCHER DER WÄRMEQUELLENANLAGE ROHRBÜNDELWÄRMETAUSCHER: Robuste Konstruktion mit erhöhter Wandstärke für lange Lebensdauer bei höherer Beanspruchung durch die Wasserqualität. Wartungshähne (DN 32) mit Spülstutzen (DN 32) für normgerechtes Spülen des Rohrbündelwärmetauschers bzw. der Wärmequellenanlage sind optional erhältlich. 1) Wärmenutzung Vorlauf (1 1/4 AG) 2) Wärmequelle Vorlauf (1 1/4 IG) 3) Vorlauf-Spülanschluss (6/4 AG) 4) Wärmenutzung Rücklauf (1 1/4 AG) 5) Wärmequelle Rücklauf (1 1/4 IG) 6) Rücklauf-Spülanschluss (6/4 AG) WÄRMETAUSCHER-EINSATZGRENZEN: Wärmetauscher-Einsatzgrenzen Plattenwärmetauscher Rohrbündelwärmetauscher Kupfer gelötet Edelstahl gelötet Edelstahl > el. Leitfähigkeit μs/cm < ph-wert > < Chlorid mg/l > 200 2) 0 < Sulfat mg/l > < Kohlensäure (freie aggressive) mg/l > 20 0 < Sauerstoff mg/l > < Ammonium mg/l > 20 + < 0, ) + Eisen mit Mangan 1) mg/l 0,2-0,5 + > 0,5 Mangan 1) mg/l > 0,05 2) 0 Sulfid mg/l < Chlor (freies) mg/l < 0, = Der Stoff ist normalerweise gut beständig = Von der Verwendung wird abgeraten 0 = Korrosionen können entstehen, wenn mehrere Faktoren mit 0 bewertet werden 1) Aufgrund von zu erwartenden Verockerungen ist von einem Einsatz der Wasser/Wasser-Wärmepumpe abzusehen. 2) Für die Einsatzgrenze eines edelstahl-gelöteten Plattenwärmetauschers ist im wesentlichen neben Eisen und Mangan die Konzentration von Chloriden ausschlaggebend. 121

122 OCHSNER WÄRMEPUMPEN Planung PLANUNGS- UND INSTALLATIONSHINWEISE: AQUA M4/M6 TAUCHPUMPEN DER WÄRMEQUELLENANLAGE Bei den Tauchpumpen handelt es sich um mehrstufige Unterwasserpumpen mit Frequenzumrichter zur bedarfsgerechten Volumenstromanpassung. Mit integrierter Sanftanlauffunktion, Trockenlauf-, Überlastungs- und Überhitzungsschutz. TAUCHPUMPE I, DREHZAHLGEREGELT 1x 230 V, 50 Hz, 3 Fördermedium = Wasser Medientemperatur = 20 C Dichte = 998,2 kg/m³ Für die Auswahl der richtigen Tauchpumpe sind die geodätische Förderhöhe und die Rohrreibungsverluste samt Rohr-Einbauteilen und Formstücken entsprechend des geforderten Nennvolumenstromes der jeweiligen Wärmepumpe zu berücksichtigen. Interne Druckverluste samt original OCHSNER-Zubehör sind bei der Angabe der Restförderhöhe bereits berücksichtigt. Bei der Verwendung eines Zentrifugalfilters ist der für die Funktion notwendige Differenzdruck von 800 mbar gesondert zu berücksichtigen. Für eine wirtschaftliche und sichere Betriebsweise ist ein Strangregulierventil zur hydraulischen Einregulierung anlagenseitig vorzusehen und einzuregulieren. Lieferumfang: Frequenzumrichter in der Tauchpumpe integriert (Einstellung mit mobilem Steuergerät) Stahlseil 20 m Kabel MOBILES STEUERGERÄT FÜR DIE TAUCHPUMPEN I UND II: Das mobile Steuergerät ist nicht im Lieferumfang enthalten, da es vom OCHSNER-Kundendienst mitgeführt wird und individuell nur für den Einstellvorgang bei der Inbetriebnahme zur Anwendung kommt. Die Einstellwerte werden in der Tauchpumpenelektronik gespeichert. Die permanente Volumenstromüberwachung erfolgt weiterhin über das Volumenstrommessteil des Wärmepumpen-Reglers. Zur Feinjustierung des hydraulischen Abgleiches ist wie bisher ein geeignetes Strangregulierventil erforderlich. TAUCHPUMPE II, DREHZAHLGEREGELT 1x 230 V, 50 Hz, 3 Fördermedium = Wasser Medientemperatur = 20 C Dichte = 998,2 kg/m³ 122

123 AUSLEGUNG DER WÄRME QUELLENANLAGE: AQUA M4/M6 FÜR WÄRMEPUMPEN DER WÄRMEQUELLE WASSER Planung M4 Gerätetyp AQUA 7 AQUA 11 AQUA 14 AQUA 17 AQUA 22 AQUA 36 Anschlussdimension Zoll DN /4" AG DN /4" AG DN /4 AG DN /4" AG DN /4 AG DN / 4 AG Nennvolumenstrom Quelle m³/h 1,2 1,8 2,2 3,0 3,9 5,0 Druckverlust Intern mbar Bauart Wärmetauscher WQA Rohrbündel Rohrbündel Rohrbündel Rohrbündel Rohrbündel Platten Druckverlust Filter mbar Druckverlust Volumenstrommessteil mbar TAUCHPUMPE I Drehzahl geregelt Best.-Nr.: Förderhöhe m Restförderhöhe m ) ) ) ) ) Wirkungsgrad % TAUCHPUMPE II Drehzahl geregelt Best.-Nr.: Förderhöhe m Restförderhöhe m ) ) ) ) ) 9 27 Wirkungsgrad % M6 Gerätetyp AQUA 54 AQUA 97 Anschlussdimension Zoll DN 50 2 AG DN 50 2 AG Nennvolumenstrom Quelle m³/h 9,6 17,1 Druckverlust Intern mbar Druckverlust Filter mbar Druckverlust Volumenstrommessteil mbar ) Die Restförderhöhe für Pumpen gemäß OCHSNER-Vorschlag. Je nach Erfordernissen kann eine der Tauchpumpen für die Auslegung der Wärmequellenanlage individuell gewählt werden. WQA = Wärmequellenanlage AG = Außengewinde kvs = kvs-wert 123

124 OCHSNER WÄRMEPUMPEN Planung AUSLEGUNG DER WÄRME NUTZUNGSANLAGE: AQUA M4 FÜR WÄRMEPUMPEN DER WÄRMEQUELLE WASSER E-Heizstab 3-Wege-Umschaltmodul Hydraulik-Varianten intern extern intern extern M4-1 x x M4-2 x x M4-3 x x M4-4 M6 x x M4 Gerätetyp AQUA 7 AQUA 11 AQUA 14 Anschlussdimension Zoll DN /4 AG DN /4 AG DN /4 AG Yonos Para 25/8 Yonos Para 25/8 Yonos Para 25/8 Umwälzpumpe WNA intern intern intern Förderhöhe Pumpe 90% mbar Betriebspunkt W10/W35 W10/W60 W10/W35 W10/W60 W10/W35 W10/W60 Spreizung K Volumenstrom m 3 /h 1,19 0,85 1,72 1,23 2,12 1,51 Druckverlust intern M4-1 mbar Druckverlust intern M4-4 mbar Restförderhöhe I M4-1 mbar Restförderhöhe I M4-4 mbar Externer PWT für WW Dimension / Druckverlust primär Seite A (WP) mbar Dimension / Druckverlust sekundär Seite B (WW) mbar tv-max WP Heizen tv-max WNA Heizen tv-max WP Heizen tv-max WNA Heizen tv-max WP Heizen tv-max WNA Heizen Einsatzgrenzen C Gerätetyp AQUA 17 AQUA 22 AQUA 36 Anschlussdimension Zoll DN /4 AG DN /4 AG DN /4 AG Stratos Para 25/1-8 Stratos Para 25/1-8 Stratos Para 25/1-12 Umwälzpumpe WNA intern intern intern Förderhöhe Pumpe 90% mbar Betriebspunkt W10/W35 W10/W60 W10/W35 W10/W60 W10/W35 W10/W60 Spreizung K Volumenstrom m 3 /h 2,85 2,04 3,8 2,72 6,1 4,34 Druckverlust intern M4-1 mbar Druckverlust intern M4-4 mbar Restförderhöhe I M4-1 mbar Restförderhöhe I M4-4 mbar Externer PWT für WW Dimension / Druckverlust primär Seite A (WP) mbar 1 1/ / /4 25 Dimension / Druckverlust sekundär Seite B (WW) mbar tv-max WP Heizen tv-max WNA Heizen tv-max WP Heizen tv-max WNA Heizen tv-max WP Heizen tv-max WNA Heizen Einsatzgrenzen C WP = Wärmepumpe PWT = Plattenwärmetauscher WW = Warmwasser WNA = Wärmenutzungsanlage AG = Außengewinde kvs = kvs-wert H/K = Heizen/Kühlen HZ = Heizen 124

125 AUSLEGUNG DER WÄRME NUTZUNGSANLAGE: AQUA M6 FÜR WÄRMEPUMPEN DER WÄRMEQUELLE WASSER Planung M6 Gerätetyp AQUA 54 AQUA 97 Anschlussdimension Zoll DN 50-2" AG DN 50-2" AG Stratos 40/1-8 Stratos 65/1-12 Umwälzpumpe WNA extern extern Förderhöhe Pumpe mbar Betriebsart H/K WW H/K WW Betriebspunkt W10/W35 W15/W50 W10/W35 W15/W50 Spreizung K Volumenstrom m³/h 9,2 5,2 16,9 10 Druckverlust - intern mbar Volumenstrommessteil VMT-DN50 kvs 40 VMT-DN50 kvs 40 Druckverlust mbar ,5 Restförderhöhe I mbar Wege-Umschaltmodul extern DN50 kvs40 extern DN50 kvs40 Druckverlust mbar Externer PWT für WW Dimension / Druckverlust - Heizung mbar 2" 47 2" 98 Dimension / Druckverlust - WW mbar 2" 43 2"

126 OCHSNER WÄRMEPUMPEN Planung PLANUNGS- UND INSTALLATIONSHINWEISE: AQUA MULTI M6 Nachfolgend sind Auszüge aus der Bedienungs- und Installationsanleitung abgebildet. Detaillierte Planungs- und Installationshinweise sind der produktspezifischen Bedienungs- und Installationsanleitung zu entnehmen (siehe Download-Bereich der OCHSNER-Website). Der Betrieb einer Wasser/Wasser-Wärmepumpe liegt unter Berücksichtigung der Einsatzgrenzen und der OCHSNER-Richtlinien im Ermessen des Anlagenerrichters bzw. Betreibers. Dimensionieren Sie sämtliche Rohrquerschnitte gemäß der Nennvolumenströme. Beachten Sie die Einsatzgrenzen bezüglich Wärmequellen- und Wärmenutzungsanlage. Beachten Sie bei Wasser/Wasser-Wärmepumpen die Einsatzgrenzen des Wärmetauschers der Wärmequellenanlage. Für die Betriebssicherheit ist auf eine ausreichende Dimensionierung der hydraulischen Sicherheits- bzw. Druckhalteeinrichtung zu achten. Sorgen Sie entsprechend der nationalen und regionalen Vorschriften für eine jährliche Kontrolle der Anlage. Zur Reinigung des Filters der Wärmequellenanlage muss die Wärmepumpe abgeschaltet werden. Aus Gründen der Betriebssicherheit dürfen keine automatischen oder halbautomatischen Filtersysteme verwendet werden. Für die Volumenstromüberwachung sind Volumenstrommessteile im Lieferumfang der Wärmepumpe enthalten. Diese sind entsprechend der Einbauanleitung unmittelbar vor den flexiblen Anschlussschläuchen einzubauen. Quellseitig ist hierzu ein geeigneter Filter (OCHSNER-Zubehör) vorzusehen. Eine Wasseranalyse stellt immer nur eine Momentaufnahme dar. Die Werte können im Jahresverlauf zum Teil erheblich schwanken. Wir empfehlen die jährliche normgerechte Überprüfung der Wasserqualität. OCHSNER übernimmt keinerlei Haftung für die Qualität des verwendeten Quellwassers und den möglicherweise daraus entstehenden Schäden. Siehe die zugehörigen Hydraulikschemen bzw Überschlägig gilt nutzungsseitig: Fülldruck der Anlage bei Heizbetrieb [bar] = MAG-Vordruck + 0,3 [bar] Fülldruck der Anlage bei Kühlbetrieb [bar] = MAG-Vordruck + 0,5 [bar] WÄRMENUTZUNGSANLAGE: VOLUMENSTRÖME UND ROHRDIMENSIONEN KASKADE DUO Gerätetyp AQUA MULTI DUO 194 HPLA Best.-Nr Gerätetyp Volumenstrom m³/h Rohrdimension Master (M1) AQUA 97 16,9 DN80 Slave (S1) AQUA 97 16,9 DN80 Gesamtleitung (G1) 33,8 DN100 Trennspeicher (P1) PU3000 DN100 KASKADE TRIO Gerätetyp AQUA MULTI TRIO 291 HPLA Best.-Nr Gerätetyp Volumenstrom m³/h mm Rohrdimension Master (M1) AQUA 97 16,9 DN80 Slave (S1) AQUA 97 16,9 DN80 Slave (S2) AQUA 97 16,9 DN80 Sammelleitung (B1) 33,8 DN100 Gesamtleitung (G1) 50,7 DN100 Trennspeicher (P1) PU3000 DN100 KASKADE QUATTRO Gerätetyp AQUA MULTI QUATTRO 388 HPLA Best.-Nr Gerätetyp Volumenstrom m³/h mm Rohrdimension Master (M1) AQUA 97 16,9 DN80 Slave (S1) AQUA 97 16,9 DN80 Slave (S2) AQUA 97 16,9 DN80 Slave (S3) AQUA 97 16,9 DN80 Sammelleitung (B1) 33,8 DN100 Sammelleitung (B2) 50,7 DN100 Gesamtleitung (G1) 67,6 DN125 Trennspeicher (P1) PU3000 DN125 Hinweis: Die angegebenen Volumenströme und Rohrdimensionen sind Richtwerte. Eine anlagenspezifische Auslegung ist erforderlich. P1: Gültig für die Betriebsweise über den Kaskadenmanager der OTE. Für Anlagen mit Kaskadenmanagement über eine Fremdregelung ist eventuell ein größeres Speichervolumen erforderlich. mm 126

127 Planung MULTI DUO MULTI TRIO MULTI QUATTRO 127

128 OCHSNER WÄRMEPUMPEN Kundendienst OCHSNER WERKSKUNDENDIENST IMMER FÜR SIE DA 365 TAGE IM JAHR! DER OCHSNER KUNDENDIENST BETREUT SIE KOMPETENT UND ZUVERLÄSSIG AB DER INBETRIEBNAHME DER WÄRMEPUMPENAN- LAGE. DIE DIENSTLEISTUNGEN DES OCHSNER KUNDENDIENSTES SORGEN FÜR HÖCHSTE BETRIEBSSICHERHEIT EINER OCHSNER WÄRMEPUMPE. INBETRIEBNAHME Unser Werkskundendienst nimmt die OCHSNER Heizungs-Wärmepumpe in Betrieb und weist den Endkunden vor Ort in die Anlage ein. Die neue Wärmepumpenanlage wird entsprechend individuellen Verhältnissen und Einsatzbedingungen angepasst. Die für die Inbetriebnahme-Anforderung notwendigen Checklisten und Formulare finden Sie im Kundendienst-Bereich des OCHSNER Partnernets. REPARATUR Sollte einmal die Reparatur einer OCHSNER Wärmepumpe notwendig sein, erfolgt diese unmittelbar durch unsere in den Bereichen Kältetechnik, Elektrotechnik und Heizungsbau bestens ausgebildeten Werkskundendienst-Techniker. ERSATZTEILE Unser Werkskundendienst führt permanent die gängigsten Ersatzteile in seinen Kundendienstfahrzeugen mit. Darüber hinaus garantiert das zentrale Ersatzteillager eine Sofort- Verfügbarkeit von über 2000 Artikeln, die wir per Express-Dienst zustellen können. DICHTHEITSPRÜFUNG Wärmepumpen sind kältetechnische Geräte und unterliegen zum Teil den Bestimmungen der F-Gase-Verordnung (EG 517/2014). Gegebenenfalls durchzuführende Überprüfungen übernimmt gerne Ihr OCHSNER Werkskundendienst, die Konditionen entnehmen Sie bitte unserer Homepage STUNDENSATZ UND FAHRTPAUSCHALEN 1) Preis CHF Stundensatz (netto zzgl. MwSt) 2) 151,- Fahrtpauschale 139,- 1) Preise netto, nicht rabattfähig 2) Bei kostenpflichtigen Kundendienst-Einsätzen gilt das Modell 30/1: Dies bedeutet, die erste Leistungsstunde wird mit mindestens 30 Minuten verrechnet. Danach erfolgt eine minutengenaue Abrechnung. 128

129 myochsner TERMINE ONLINE RESERVIEREN 24/7 AN 365 TAGEN Kundendienst UNSERE DIGITALE PLATTFORM ERMÖGLICHT DIE EINFACHE TERMINRESERVIERUNG UNSERES WERKSKUNDENDIENSTES. FÜR IHRE KUNDEN: Online-Terminreservierung für Kundendiensteinsätze Rund um die Uhr FÜR SIE ALS SYSTEMPARTNER: 3) Verwaltung von OCHSNER-Kundenmaschinen Verwaltung und Reservierung von Inbetriebnahmeund Service-Terminen Termin-Status Kundendokument-Verwaltung 3) Demnächst verfügbar 129

130 OCHSNER WÄRMEPUMPEN Kundendienst SERVICE-ABOS UND DIENSTLEISTUNGEN OCHSNER Wärmepumpen mit bis zu 7 Jahren Werksgarantie 1). Schutz der Investition und Wertsicherung Erhaltung einer energiesparenden Betriebsweise Steigerung der Betriebssicherheit Erfüllung von gesetzlichen Vorgaben Verwendung von OCHSNER Originalteilen Möglichkeit zur Garantieverlängerung bis 7 Jahre Bei Comfort-Paket 50% Rabatt in den Jahren 1 und 2 WARUM EIN REGELMÄSSIGES SERVICE SINNVOLL IST Damit die Investition in die Wärmepumpe langfristig gesichert ist, empfehlen wir regelmäßiges Service der Wärmepumpe. Darüber hinaus fordern länderspezifische Regelungen die regelmäßige Überprüfung und Service von Heizungsgeräten durch den Betreiber. Hierzu kann der OCHSNER Werkskundendienst beauftragt werden, welcher die Funktionsfähigkeit, Effizienz und Sicherheitsfunktionen der Maschine kontrolliert sowie die steuerungs- und regelungstechnischen Einrichtungen überprüft. Eine ordnungsgemäß durchgeführtes Service hilft nicht nur dabei Energie zu sparen, sondern schont zusätzlich die Umwelt. Darüber hinaus ist die richtige Pflege der Heizungsanlage notwendige Voraussetzung, um die angesetzte Lebensdauer von vielen Jahren zu sichern und zu erhöhen. Für den Anlagenbetreiber ergeben sich dadurch eine erhöhte Ausfallsicherheit und die Sicherung von Gewährleistungsansprüchen. Um sicherzugehen, dass die Sichtung und Pflege der Wärmepumpe in regelmäßigen Zeitabständen erfolgt, empfiehlt es sich ein OCHS- NERcare -Paket oder ein Service-Abo abzuschließen. Ein vollständig ausgefülltes Protokoll dokumentiert dabei die Arbeitsergebnisse und den Maschinenzustand. VON BEGINN AN SORGENFREI MIT OCHSNERCARE Mit dem Kauf der Wärmepumpe hat der Endkunde die Möglichkeit, das Rundum-Sorglos-Paket bei seinem Systempartner zu erwerben. SERVICE-ABOS Sollte sich der Endkunde erst nach dem Kauf der Wärmepumpe für eine regelmäßiges Service entscheiden, empfehlen wir den Abschluss eines Service-Abos direkt mit OCHSNER. Damit kann die gesetzliche Gewährleistung von OCHSNER auf eine Werksgarantie von bis zu 7 Jahren verlängert werden. 1) Bei einem Comfort-Paket in den ersten 2 Jahren sogar zum halben Preis! OCHSNER unterscheidet drei Arten von Service. Das einmalige Service, Service-Abos im Economy Paket und Service-Abos mit Werksgarantieverlängerung im Comfort-Paket. 1) DICHTHEITSPRÜFUNG Im Zuge einer optimierten Routenplanung ist eine Dichtheitsprüfung durch den OCHSNER-Kundendienst möglich: Preis CHF Dichtheitsprüfung ab 158,- GERÄTEEINWEISUNG EUROPA Eine Voraussetzung ist, dass die Anlage fertig installiert und betriebsbereit ist. Diese OCHSNER-Dienstleistung beinhaltet: Kontrolle der Anlage und der Installation Erstes Einschalten der Anlage Programmierung der Parameter gemäß Kundenwunsch Erstellen eines Protokolls mit den eingestellten Maschinendaten Einschulung für den Benutzer zur Gerätebedienung Vorstellung des Service-Abos Eine Anfahrt inklusive MONTAGE- UND VERLEGEARBEITEN VON ANBINDELEITUNGEN Verlegung und Verlötung von OCHSNER-Anbindeleitungsmaterial Dienstleistung (nur Arbeitszeit, beinhaltet kein OCHSNER-Anbindeleitungsmaterial) Verlegelänge 0,0 bis 10,0 m 10,1 bis 15,0 m 15,1 bis 25,0 m AIR FALCON 212 AIR HAWK 208 AIR 11 AIR EAGLE 414/717 AIR HAWK 518 AIR 18 AIR 23 AIR 29 AIR 41 AIR 80 AIR 85 Best.-Nr Preis CHF 1.191, , , , , ,- Best.-Nr Preis CHF 1.340, , , , , ,- Best.-Nr Preis CHF 1.786, , , ,- 130

131 SERVICE-ABOS 2) Kundendienst Maschinentyp (Preise in CHF) Einmaliges Service Economy Service-Abo 1,6) Jährlich Comfort Service-Abo mit Garantieverlängerung 1,6) Jährlich AIR, TERRA, AQUA bis 7 kw 462,- 350,- 557,- AIR, TERRA, AQUA bis 11 kw 462,- 406,- 623,- AIR, TERRA, AQUA bis 41 kw 532,- 462,- 679,- AIR, TERRA, AQUA bis 59 kw 784,- 686,- 910,- AIR, TERRA, AQUA bis 99 kw 1.050,- 910, ,- AIR FALCON ,- 399,- EUROPA im selben Haushalt 168,- 168,- 112,- Kaskadenrabatt ³) 83,- 83,- VERGLEICHSÜBERSICHT 4) Bestandteile Einmaliges Service Economy Service-Abo Comfort Service-Abo Laufzeit keine mind. 3 Jahre mind. 3 Jahre / max. 7 Jahre An- und Abfahrt (Servicebesuch) Arbeitszeit (Servicebesuch) Dichtheitsprüfung (F-Gase-Verordnung) Kleinmaterial Anodentausch Anfahrtskosten erster Störeinsatz 7) Kältemittel 7 Jahre Werksgarantie 1) Sonderpreis EUROPA-Service GARANTIE UND GEWÄHRLEISTUNG Auf alle OCHSNER Wärmepumpen wird eine Gewährleistung von 2 Jahren bei Einhaltung der Montage- und Betriebsanleitungen sowie ausgefülltem Anlagendatenblatt gewährt. Über die gesetzliche Gewährleistung von 2 Jahren hinaus, gewährt OCHSNER für Endkunden und Endverbrauchern eine 2 Jahres Werksgarantie 5). In Verbindung mit Service-Abos kann diese Werksgarantie auf bis zu 7 Jahren für die Wärmepumpe erweitert werden. 1) Die Anlagenkonzeption und -auslegung hat nach aktuellen OCHS- NER-Richtlinien zu erfolgen. Bei der Wärmequelle Wasser ist die Wasserqualität und Wassermenge sicherzustellen. Bei den Wärmequellen Direkterwärmung, Sole Flachverlegung und Sole Künettenkollektor liegt die Verantwortung für die Dimensionierung der Entzugsfläche unter Berücksichtigung der örtlichen Verhältnisse beim Anlagenerrichter. Für allfällige Störungen an der Wärmepumpe, verursacht durch die Wärmequellanlage, das Heizsystem (Wärmenutzungsanlage) oder fehlerhafte Einstellung der Regel- und Steuerelemente, wird keine Gewähr übernommen. Die Anlage ist mit einem OCHSNER Anlagendatenblatt zu dokumentieren und durch den Werkskundendienst oder einen Kundendienst-Vertragspartner in Betrieb zu nehmen, ansonsten können keine Garantie- und Gewährleistungsansprüche anerkannt werden. Verschleißteile wie Schutzanoden, Filter, Signallampen, etc. sind von den Garantieleistungen und Gewährleistungsansprüchen ausgenommen, es sei denn, diese sind ausdrücklich erwähnte Bestandteile des Service-Abos. Der Anlagenerrichter ist verpflichtet, die den Berechnungen zugrunde liegenden Angaben auf Richtigkeit, Vollständigkeit und Übereinstimmung mit den effektiv bei der Anlage vorliegenden Gegebenheiten zu kontrollieren. 1) Bis zu 7 Jahren verlängerbar für Material der Heizungswärmepumpe, Arbeitszeit, Fahrzeit; Es gelten die Garantiebedingungen von OCHSNER, diese erhalten Sie gemeinsam mit dem Angebot. Alle oben genannten Angaben dienen der Übersichtlichkeit und Vergleichbarkeit. Die detaillierten und vollständigen Vertragsbedingungen sind im Service-Abo selbst festgehalten. 2) Die jährlichen Servicepreise zzgl. USt. richten sich nach Maschinentyp und Leistungsgröße. 3) Ab zweiter Heizungswärmepumpe im selben Gebäude. 4) Alle oben genannten Angaben dienen der Übersichtlichkeit und Vergleichbarkeit. Die detaillierten und vollständigen Vertragsbedingungen sind im Service-Abo selbst festgehalten. 5) Für Werksgarantien gelten die gesonderten Garantiebedingungen von OCHSNER. 6) Bei den Berechnungen handelt es sich um Musterrechnungen für gewerbliche Kunden, welche nicht Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzes sind. 7) Innerhalb von 12 Monaten nach dem Servicebesuch Preisangaben in CHF, exkl. USt. 131

132 OCHSNER WÄRMEPUMPEN Kundendienst VORAUSSETZUNGEN FÜR EINE INBETRIEBNAHME DURCH DEN ANLAGENERRICHTER MUSS VOR EINER INBE- TRIEBNAHME SICHERGESTELLT SEIN. Die Planung und Errichtung der Anlage ist durch OCHSNER freigegeben. Die maschinenspezifischen Planungs- und Installationshinweise wurden eingehalten (Anlagenerrichtung entsprechend den OCHSNER-Hydraulik-Standardschemen bzw. einer OCHSNER-Sonderhydraulik). Die Tragegurte, an der Vorderseite des Innenteils, wurden entfernt. Die Mindestgröße, der freien Grundfläche, des Aufstellungsraum für das Innenteil wurde eingehalten. Bei Wärmepumpen mit OTE-Regelung: Das Anlagendatenblatt ist vollständig und korrekt ausgefüllt vorhanden. Bei Luft/Wasser-Wärmepumpen: Das Außenteil ist fachgerecht aufgestellt und mit dem Fundament verschraubt. Ist ein Schneedach vorhanden, so wurde dieses fachgerecht am Außenteil montiert. 1. Die Wärmenutzungsanlage ist fertiggestellt (Heizung und Warmwasserbereitung). Das hydraulische Rohrsystem ist fachgerecht dimensioniert und ausgeführt, sodass die geforderten Volumenströme eingestellt werden können. Die Wärmenutzungsanlage ist normgerecht gespült, gefüllt und entlüftet. Die normgerechte Füllwasserqualität der Anlage ist sichergestellt (VDI 2035). Der Betriebsdruck ist eingestellt (0,8-2,0 bar). Die Anlagentemperatur bzw. die Puffertemperatur muss zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme mindestens 15 C betragen. Hinweis: Bei einer Unterschreitung der Mindest-Anlagentemperatur bzw. der Puffertemperatur kann die Kältemittelfüllmenge nicht korrekt eingestellt werden. Die Nichteinhaltung der Mindest-Anlagentemperatur bzw. der Puffertemperatur führt zu einen Inbetriebnahme-Abbruch. Verwenden Sie gegebenen Falls bauseitig eine Voraufheizung. Notwendige Sicherheitseinrichtungen sind vorhanden und auf die Anforderungen der Anlage abgestimmt und überprüft. Ein vorhandener Warmwasserspeicher ist für die Inbetriebnahme befüllt. Sämtliche Absperrungen sind geöffnet bzw. einreguliert und kontrolliert. Die korrekte Funktion von bauseitig installierten Volumenstrommessteilen ist kontrolliert. Die Anlage ist hydraulisch abgeglichen. 2. Die Wärmequellenanlage ist vorbereitet. Ist Wärmequellen-Seitig ein hydraulisches Rohrsystem vorhanden, so wurde dieses fachgerecht dimensioniert und ausgeführt, sodass die geforderten Volumenströme eingestellt werden können. Notwendige Sicherheitseinrichtungen sind vorhanden und auf die Anforderungen der Anlage abgestimmt und überprüft. Die Mauerdurchführung ist fachgerecht abgedichtet. Bei Luft/Wasser- und Direktverdampfung/Wasser-Wärmepumpen, wenn die Verlegung der Anbindeleitungen durch den Anlagenerrichter vertraglich vereinbart ist: Die Kältemittelleitungen zwischen dem Innenteil und dem Außenteil sind fachgerecht und entsprechend den Kältetechnik-Richtlinien verlegt. Die Kältemittelleitungen sind fachgerecht durch die Mauerdurchführung mit etwas Überlänge bis zu den Anschlüssen des Innenteils und des Außenteils geführt. Bei Sole/Wasser-Wärmepumpen: Der Systemdruck und der Frostschutzversatz (zwischen -12 C und -15 C) sind sichergestellt. Die Wärmequellenanlage ist normgerecht gespült, gefüllt und entlüftet. Bei Wasser/Wasser-Wärmepumpen: Sämtliche Filter sind geprüft und gereinigt. Die Wasserqualität ist in Übereinstimmung mit den OCHSNER-Richtlinien. Hinweis: OCHSNER übernimmt keine Gewährleistung für Schäden aufgrund der Wasserqualität (z. B. Plattenwärmetauscher). 3. Die Elektroinstallation ist fertiggestellt. Hinweis: Elektrische Bauprovisorien sind nicht zulässig und führen zu einen Inbetriebnahme-Abbruch. Die elektrischen Anschluss- und Installationsarbeiten sind entsprechend den nationalen und regionalen Vorschriften durchgeführt, überprüft und abgeschlossen. Das Innenteil und ein vorhandenes Außenteil sind korrekt verdrahtet. Das Innenteil ist korrekt geerdet. (Hauptversorgung, Reglerversorgung, Potentialausgleich der Kälteleitungen über Potentialausgleichsschiene). Das Rechtsdrehfeld der Dreiphasenwechselspannung ist kontrolliert. Bei Luft/Wasser-Wärmepumpen: Das Außenteil ist korrekt verdrahtet. Das Außenteil ist korrekt geerdet. (Außenteilversorgung). 4. Anforderungen vor Ort. Ein befugter und fachlich kompetenter Vertreter des Anlagenerrichters (Heizungs- bzw. Elektrofachbetrieb), sowie der Anlagenbetreiber sind während der Inbetriebnahme anwesend. Die kundenspezifischen Reglereinstellungen sind vorhanden (gewünschte Heizkurve und Funktionslogik). Bei einer Anbindung mit Schacht oder Dachaufstellung ist bauseits ein Helfer beigestellt. Normgerechte Aufstiegshilfen bzw. Absturzsicherungen (normgerechte Anschlagpunkte) sind bauseits sichergestellt. Die Zufahrt bis zur Wärmepumpenanlage ist gegeben. Bei Wärmepumpen mit OTS-Regelung: Es besteht eine stabile Internetverbindung zur Wärmepumpe. 132

133 Kundendienst Hinweis: Der OCHSNER-Kundendienst bzw. der Kundendienst-Partner führt die kundenspezifischen Einstellungen entsprechend den Angaben des Anlagenerrichters aus. Sollte der Anlagenerrichter im Zuge der Inbetriebnahme nicht anwesend sein und keine entsprechenden Angaben vorhanden sein, dann wird die Anlage mit den Werkseinstellungen der Regelung in Betrieb genommen. Für ein mögliches Fehlverhalten (zu geringe Heizkurve, zu hoher Bivalenzpunkt, etc.) übernimmt OCHSNER keine Haftung. Daraus resultierende zusätzliche Arbeitsleistungen werden dem Anlagenerrichter in Rechnung gestellt. ANLAGENFERTIGSTELLUNG. Die Anlagenfertigstellung erfolgt abhängig vom Vertragsverhältnis. Variante 1: Die Verlegung der Anbindeleitungen erfolgte vertraglich vereinbart durch den Anlagenerrichter. Der OCHSNER-Kundendienst ist zuständig für: Anschluss der bereits verlegten Kältemittelleitungen. Dichtheitsprüfung der Kältemittelleitungen. Evakuierung der Kältemittelleitungen. Isolierung der Kältemittelleitungen im Bereich der Anschlussstellen des Innenteils und Außenteils. Befüllung der Anlage mit Kältemittel inkl. Einregulierung entsprechend den OCHSNER-Richtlinien. Variante 2: Die Verlegung der Anbindeleitungen und die fachgerechte Realisierung des Kältekreises erfolgt durch den OCHSNER-Kundendienst. WARNUNG: Verbrennung Arbeiten am Kältekreis dürfen nur vom OCHSNER- Kundendienst oder einen von OCHSNER autorisierten Kundendienst-Partner durchgeführt werden. INBETRIEBNAHME DER ANLAGE Vor einer Inbetriebnahme müssen alle Voraussetzungen erfüllt sein. Die Inbetriebnahme erfolgt durch den OCHSNER-Kundendienst oder durch einen von OCHSNER autorisierten Kundendienst-Partner. Hinweis: Bei Betrieb der Anlage ohne fachgerechte Inbetriebnahme entsprechend den OCHSNER-Richtlinien erlöschen sämtliche Gewährleistungsansprüche. Hinweis: Sonderarbeiten wie die System-Entlüftung, der Anschluss von elektrischen Leitungen, eine erneute Einweisung etc., die nicht den Leistungsumfang der Firma OCHSNER darstellen, werden gesondert in Rechnung gestellt. Planungs- und Installationshinweise eingehalten wurden. OCHSNER übernimmt mit einer Inbetriebnahme keine Gewährleistung hinsichtlich der Abdeckung des Wärmebedarfs des zu beheizenden Objektes. Funktionsprüfung des Heizungskreislaufes (System-Druck, Membranausdehnungsgefäß-Funktion, Mengeneinstellung). Die Verantwortung für die Anlage verbleibt beim Anlagenerrichter. Überprüfung der Volumenströme. Kontrolle, ob alle Absperrungen geöffnet sind. Überprüfung der elektrischen Anschlüsse zu den Anlagenkomponenten einschließlich aller erforderlichen Sicherheitseinrichtungen. Einschalten des Hauptstromkreises (Drehstromversorgung zur Wärmepumpe). Einschalten der Versorgung für den Steuerstromkreis. Konfiguration der Anlage über den Inbetriebnahme-Assistenten. Sicherung der Fühlerkonfiguration. Relaistest der Ausgänge. Kundenspezifische Einstellungen der Wärmepumpenanlage. Erstellung eines Inbetriebnahme-Protokolls und Prüfbuch-Eintragung. Übergabe der Anlage an den Anlagenbetreiber bzw. Endkunden. Funktionserklärung der Grundfunktionen der Wärmepumpenanlage (Regler-Bedienung, usw.). Hinweis: Die Funktionserklärung der Grundfunktionen der Wärmepumpenanlage (Regler-Bedienung, usw.) erfolgt durch den OCHSNER-Kundendienst. Sollte der Anlagenbetreiber bei der Inbetriebnahme nicht anwesend sein, übernimmt die Funktionserklärung der Anlagenerrichter. Die Unterweisung hinsichtlich der Funktionalität der Gesamtanlage liegt in der Verantwortung des Anlagenerrichters. Abrechnung einer Inbetriebnahme (IBN): Verrechnung erfolgt an den Systempartner Falls erweiterter Aufwand entsteht (Wartezeiten, zus. Montagearbeiten etc.) wird dieser zum Stundensatz lt. Aufwand verrechnet. Der Preis für die Verlegung der Anbindeleitung durch den OCHSNER Techniker, ist nicht im IBN Pauschale bzw. nicht im Meterpreis der Anbindeleitung enthalten, und wird in diesem Fall nach tatsächlichem Aufwand zum Kundendienst Stundensatz verrechnet. Bei Kaskadenanlagen gelten die IBN Pauschalen jeder Einzelmaschine. Sollte eine Inbetriebnahme wegen Nichteinhaltung der IBN-Voraussetzungen abgebrochen werden müssen, erfolgt die Abrechnung dieses Einsatzes nach tatsächlichem Aufwand (mindestens wird eine Abbruch-Pauschale verrechnet). Inbetriebnahme-Pauschale beinhaltet: Eine pauschalierte Anfahrt (Reisezeit Kundendiensttechniker plus Kosten Auto) Kältemittel Sämtliche zu einer Std. IBN benötigten Teile und Kleinteile die nicht im Lieferumfang der Gerätelieferung enthalten sind Ohne Verlegung der Anbindeleitung, diese wird nach tatsächlichem Aufwand verrechnet Ohne Einbindung in ein Gebäudeleittechnik-System, diese wird nach tatsächlichem Aufwand verrechnet Durch OCHSNER durchgeführte Tätigkeiten: Kontrolle, ob bei der Anlagenerrichtung die maschinenspezifischen 133

134 OCHSNER WÄRMEPUMPEN Kundendienst INBETRIEBNAHMEN Bitte beachten Sie, dass der zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme-Durchführung gültige Inbetriebnahme-Preis in Rechnung gestellt wird. AIR M2 / M4 / M6 Best.-Nr. Preis CHF AIR 11, GMLW ,- AIR 18, GMLW ,- AIR 23, GMLW ,- AIR 29, GMLW ,- AIR 41, GMLW ,- AIR ,- AIR ,- AIR MULTI DUO ,- AIR MULTI TRIO ,- AIR MULTI QUATTRO ,- AIR FALCON / HAWK / EAGLE Best.-Nr. Preis CHF AIR EAGLE 414, AIR EAGLE ,- AQUA M4 Best.-Nr. Preis CHF AQUA ,- AQUA ,- AQUA ,- AQUA ,- AQUA ,- AQUA ,- AQUA M6 Best.-Nr. Preis CHF AQUA ,- AQUA ,- AQUA MULTI DUO ,- AQUA MULTI TRIO ,- AQUA MULTI QUATTRO ,- AIR FALCON ,- AIR HAWK ,- AIR HAWK ,- AIR STATION Best.-Nr. Preis CHF OLWI 9, OLWI 13, OLWI ,- TERRA M2 / M4 Best.-Nr. Preis CHF TERRA ,- TERRA ,- TERRA ,- TERRA ,- TERRA ,- TERRA ,- TERRA M6 Best.-Nr. Preis CHF TERRA ,- TERRA ,- TERRA MULTI DUO ,- TERRA MULTI TRIO ,- TERRA MULTI QUATTRO ,- ABBRUCH EINER INBETRIEBNAHME Sollten die Voraussetzungen für eine Inbetriebnahme (siehe vorangehendes Kapitel) nicht eingehalten werden, kann dies zum Abbruch einer Inbetriebnahme und somit zu erhöhten Kundendienst-Aufwänden führen. Wird der Abbruch einer Inbetriebnahme durch den Anlagenerrichter oder den Endkunden verursacht, dann wird dies von OCHSNER in Rechnung gestellt. Die Abrechnung eines abgebrochenen Kundendienst-Einsatzes erfolgt nach tatsächlich angefallenem Aufwand (mindestens wird eine Abbruch-Pauschale verrechnet). Preis CHF Kosten für einen Inbetriebnahme-Abbruch nach tatsächlichem Aufwand Min. Kosten (Abbruch-Pauschale) 270,- 134

135 OCHSNERcare DAS ALL-INCLUSIVE-PAKET FÜR IHRE KUNDEN Kundendienst VORTEILE FÜR IHRE KUNDEN: Preisvorteil 1) von 140,- Inbetriebnahme der Wärmepumpe und Parametrierung des Reglers 5 Jahre OCHSNER-Werksgarantie 5 Jahre kostenloses Service inkl. kältetechnische Überprüfung (gemäß gesetzlicher Verordnung) VORTEIL FÜR SIE ALS SYSTEMPARTNER: Cashback 2) von bis zu 280,- Ihr zusätzlicher Umsatz SO GEHT S: Ihr Gebietsverkaufsleiter ist Ihre Ansprechperson Bei der Wärmepumpenbestellung einfach mit bestellen Paket-Laufzeit von 5 Jahren, keine Vertragsbindung nach Ablauf 1) In Vergleich zu Einzelbeauftragung von Inbetriebnahme und Comfort-Service-Abo 2) Sofortige Verrechnung bei Auftragserteilung AIR M2 / M4 / M6 Best.-Nr. Preis CHF AIR ,- AIR ,- AIR 23, GMLW 19 plus ,- AIR 29, GMLW 25 plus ,- AIR 41, GMLW 35 plus ,- AIR ,- AIR ,- AIR HAWK / EAGLE Best.-Nr. Preis CHF AIR EAGLE ,- AIR HAWK ,- AIR HAWK ,- TERRA M6 Best.-Nr. Preis CHF TERRA ,- TERRA ,- AQUA M4 Best.-Nr. Preis CHF AQUA ,- AQUA ,- AQUA 14, AQUA 17, AQUA ,- AQUA ,- AQUA M6 Best.-Nr. Preis CHF AQUA ,- AQUA ,- AIR STATION Best.-Nr. Preis CHF OLWI ,- OLWI 13, OLWI ,- TERRA M2 / M4 Best.-Nr. Preis CHF TERRA ,- TERRA 8, TERRA ,- TERRA 14, TERRA ,- TERRA ,- 135

136 OCHSNER WÄRMEPUMPEN ALLGEMEINE INFORMATIONEN ALLGEMEINE VERKAUFS- UND LIEFERBEDINGUNGEN DER OCHSNER WÄRMEPUMPEN GMBH (CHE ) Für unsere Geschäftspartner, Wiederverkäufer und Fachhändler. Stand: Mai Begriffsbestimmungen 1.1 Kunde ist unser Vertragspartner im Sinne von Geschäftspartner, Wiederverkäufer und Fachhändler und somit Unternehmer. 1.2 Vertragsgegenstand bzw Vertragsware sind die vom Kunden bei uns bestellten Leistungen und/oder Waren bzw. Gewerke jeglicher Art. 1.3 Einzelvertrag ist der aufgrund unseres Angebotes bzw. der Kundenbestellung und unserer Auftragsbestätigung bzw. Erfüllungshandlung wirksam abgeschlossene Vertrag. 1.4 Endkunde ist Kunde des Vertragspartners bzw. der Anlagenbetreiber. 1.5 Die gelieferten Produkte wurden für den häuslichen Gebrauch konstruiert und entworfen. Es handelt sich somit um Haushaltsgeräte im Sinne der Maschinenrichtlinie. Für den häuslichen Gebrauch bestimmte Geräte können auch im gewerblichen und industriellen Umfeld benutzt werden, wenn sie für den dort vorgesehenen Einsatzzweck sowie für die am Einsatzort gegebenen Bedingungen geeignet sind und die Sicherheitshinweise des Herstellers beachtet werden. 2. Geltung 2.1 Sämtliche unsere Rechtsgeschäfte, Lieferungen, sonstige Leistungen und Angebote erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Verkaufs- und Lieferbedingungen. Der Kunde nimmt ausdrücklich zur Kenntnis, dass wir bereits jetzt Widerspruch gegen sämtliche abweichende Regelungen in einer Bestellung oder in sonstigen Geschäftspapieren des Kunden erheben. Abweichende Bedingungen des Kunden werden von uns nicht anerkannt und gelten nur im Falle unserer schriftlichen Bestätigung, auch wenn wir diesen im Einzelfall nicht nochmals ausdrücklich widersprechen. Diese Verkaufs- und Lieferbedingungen gelten als Rahmenvereinbarung auch für alle weiteren Rechtsgeschäfte mit dem Kunden. 2.2 Bei Widersprüchen in den Vertragsgrundlagen gilt nachstehende Reihenfolge: - der Einzelvertrag; - diese Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen; - Ö-Normen oder sonstige Qualitätsstandards, die ausdrücklich schriftlich zwischen dem Kunden und uns vereinbart wurden; - sonstige gesetzliche Bestimmungen. 3. Vertragsabschluss 3.1 Unsere Angebote und Preislisten sind unverbindlich und freibleibend und lediglich als Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung zu verstehen. Bestellungen des Kunden sind verbindliche Angebote an uns zum Vertragsabschluss. Bestellungen des Kunden sind für den Kunden ab Zugang bei uns verbindlich; Zugang bei unseren Mitarbeitern ist hierfür ausreichend. 3.2 Vertragsabschlüsse kommen erst durch unsere schriftliche Auftragsbestätigung oder eine von uns gesetzte Erfüllungshandlung (zb Auslieferung/Versendung des Vertragsgegenstandes) zustande. Alle sonstigen, auch später getroffenen Vereinbarungen oder Nebenabreden werden erst durch unsere schriftliche Bestätigung wirksam. Unsere Mitarbeiter sind nicht bevollmächtigt, rechtsverbindliche Erklärungen in unserem Namen abzugeben, sofern von uns nicht gegenüber dem Kunden offengelegte Spezialvollmachten erteilt wurden. 3.3 Technische Angaben in unseren Unterlagen verstehen sich bloß als Annäherungswerte, sofern sie nicht ausdrücklich als verbindlich zugesichert werden. Konstruktions- bzw. produktionsbedingte Änderungen und Abweichungen bleiben in jedem Fall vorbehalten. Bloße Schreib- und Rechenfehler in Angeboten, Auftragsbestätigungen oder Rechnungen können von uns jederzeit berichtigt werden. 4. Preise 4.1 Alle von uns genannten Preise sind freibleibend und verstehen sich, sofern nicht anderes ausdrücklich vermerkt ist, in Euro (EUR) ohne Umsatzsteuer. Kostenvoranschläge werden, soweit schriftlich nicht etwas anderes vereinbart wird, ohne Gewährleistung für deren Richtigkeit erstellt. 4.2 Allfällige Änderungen von Lohnkosten aufgrund kollektivvertraglicher oder gesetzlicher Regelungen oder innerbetrieblicher Abschlüsse, sowie Änderungen anderer, für die Kalkulation relevanten Kostenstellen oder zur Leistungserstellung notwendigen Kosten, wie jene für Materialen, Energie, Transporte, Fremdarbeiten, Finanzierung etc., berechtigen uns, die Preise entsprechend zu erhöhen. Dem Kunden steht aus diesem Grund weder ein Rücktrittsrecht noch die Geltendmachung des Wegfalles der Geschäftsgrundlage zu. Sämtliche Preise verstehen sich mangels anderer schriftlicher Vereinbarung ohne Nebenspesen. 4.3 Die Preise des Angebotes gelten nur bei Bestellung des gesamten Anbotes. Es wird vorausgesetzt, dass die Lieferung oder Dienstleistung in einem Arbeitsgang vorgenommen werden kann. Mehrkosten, die durch nicht vorhersehbare Unterbrechungen der Lieferung oder Dienstleistung entstehen, werden gesondert in Rechnung gestellt. Dies gilt auch für Verzögerungen bei Inbetriebnahmen verursacht durch unvollständige bauseitige Vorbereitungen. 4.4 Bestellte, im Angebot jedoch nicht enthaltene Arbeiten werden entsprechend dem Aufwand zu unseren Bedingungen und Verrechnungssätzen durchgeführt. 5. Lieferung, Gefahrenübergang 5.1 Vereinbarte Lieferfristen beginnen grundsätzlich mit Absendung der Auftragsbestätigung durch uns. Die jeweilige Frist beginnt jedoch nicht, bevor alle zur Erfüllung unserer Verpflichtungen erforderlichen technischen oder sonstigen Informationen, Unterlagen, Anzahlungen oder sonstigen Leistungen des Kunden von uns als bei uns eingelangt bestätigt wurden. 5.2 Die Lieferfrist wird angemessen verlängert, wenn auf Wunsch des Kunden Änderungen in der Ausführung erforderlich sind, welche Mehrlieferungen bzw. Mehrleistungen bedingen. Dadurch entstehende Mehrkosten trägt der Kunde. 5.3 Die Lieferfrist ist gewahrt, wenn der Vertragsgegenstand unser Lager bei Streckengeschäften das Lager unseres Lieferanten - vor Fristablauf verlässt oder von uns bis dahin dem Kunden die Lieferbereitschaft mitgeteilt wird. Stehzeiten des Transportfahrzeuges oder Waggonstandzeiten gehen zu Lasten des Kunden, sofern diese nicht durch uns grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht worden sind. 5.4 Zugesagte Liefertermine werden bestmöglich eingehalten, sind aber nicht verbindlich. Lieferverzögerungen berechtigen den Kunden weder zum Rücktritt vom Vertrag noch zur Geltendmachung von Gewährleistungs-, Irrtumsanfechtungs- und Schadenersatzansprüchen. Wir sind berechtigt, Teil- oder Vorlieferungen durchzuführen und zu verrechnen. 5.5 Wir versenden unsere Ware unter Verwendung des Incoterms EXW (ab Werk), sodass der Transport grundsätzlich vom Kunden organisiert werden müsste und das Haftungsrisiko bereits ab dem Verladezeitpunkt an den Kunden übergeht. Als Service bieten wir unseren Kunden jedoch den Transport an, wobei aber die Lieferung nach wie vor als Lieferung Ex Works (EXW) gilt. Die Wahl von Versandart und Versandweg bleiben uns unter Ausschluss jeder Haftung vorbehalten. Es besteht insbesondere keine Verpflichtung, die billigste Beförderungsart zu wählen. 5.6 Die Verpackung auch von Teil- und/oder Vorlieferungen erfolgt in handelsüblicher Weise. Kosten für Verpackung, Versand, Zoll und sonstige Leistungen werden gesondert in Rechnung gestellt. Wir sind berechtigt, eine Versand- und Frachtkostenpauschale zu verrechnen, deren Höhe aus der jeweils aktuell gültigen Preisliste der Transportkosten zu entnehmen ist. Expressund Luftfrachtzuschläge werden jedenfalls gesondert verrechnet. Transportversicherungen werden nur im Auftrag und auf Rechnung des Kunden abgeschlossen. Wir sind nicht verpflichtet, für die Ware eine Transportversicherung abzuschließen. 5.7 Betriebsstörungen und Ereignisse höherer Gewalt sowie andere Ereignisse außerhalb unseres Einflussbereiches, insbesondere auch Lieferverzögerungen und dergleichen seitens unserer Vorlieferanten, berechtigen uns unter Ausschluss von jedweden Rechtsansprüchen, insbesondere von Gewährleistungs-, Irrtumsanfechtungs- und Schadenersatzansprüchen, dazu, entweder die Fristen entsprechend zu verlängern oder wegen des noch nicht erfüllten Teiles vom Vertrag zurückzutreten. Dies gilt auch dann, wenn die Ereignisse zu einem Zeitpunkt eintreten, indem wir uns in Verzug befinden. 5.8 Mit der Anzeige der Versandbereitschaft durch uns an den Kunden, spätestens jedoch mit Abgang der Lieferung aus unserem Lager, im Falle direkter Lieferung ab Lager unseres Lieferanten, geht die Preis- und Leistungsgefahr auf den Kunden unabhängig einer für die Lieferung allenfalls gesondert vereinbarten Preisregelung über; dies gilt auch dann, wenn wir noch zusätzliche Leistungen übernommen haben. Falls die Absendung einer versandbereiten Ware oder die vereinbarte Lieferung ohne unser Verschulden nicht möglich ist, sind wir berechtigt, die Ware auf Kosten und Gefahr des Kunden nach eigenem Ermessen zu lagern, wodurch die Lieferung als erbracht gilt; hierbei sind wir insbesondere dazu berechtigt, die Lagerung zu marktüblichen Preisen selbst vorzunehmen oder die versandbereite Ware im Namen und auf Rechnung des Kunden bei Dritten einzulagern. Unabhängig von jeder Vereinbarung über den Lieferort und die Übernahme allfälliger Transportkosten wird als Erfüllungsort der Sitz unseres Unternehmens vereinbart. 5.9 Transportschäden sind vom Kunden am Frachtbrief zu vermerken. Bei nicht vermerkten Schäden liegt die Beweislast beim Kunden. 6. Zahlungsbedingungen, Verzug, Aufrechnungsverbot, Auslandslieferungen 6.1 Es steht uns frei unsere Rechnungen auch auf elektronischem Wege zu übermitteln. Der Kunde erklärt sich ausdrücklich mit dieser Übermittlungsform einverstanden. Der Rechnungsbetrag ist durch Vorauskasse zu bezahlen, sofern nicht einzelvertraglich eine andere Fälligkeit vereinbart wurde. Der Rechnungsbetrag muss spätestens drei Tage vor der beabsichtigten Lieferung Ex Works (EXW eingelangt sein. Dienstleistungen sind sofort fällig. Ohne anderslautende schriftliche Vereinbarung oder gesetzliche Verpflichtung werden Haftrücklässe nicht anerkannt und gelten als Zahlungsrückstand. Wechsel oder Schecks werden nur nach gesonderter Vereinbarung angenommen. Es bleibt uns vorbehalten, eingehende Zahlungen auf allfällige mehrere Forderungen nach unserem Ermessen zu widmen. 6.2 Bei Zahlungsverzug des Kunden sind wir von allen weiteren Leistungs- und Lieferungsverpflichtungen entbunden und dazu berechtigt, noch ausstehende Lieferungen oder Leistungen zurückzuhalten oder Vorauszahlungen bzw. Sicherstellungen zu fordern. Weiters ist der Kunde verschuldensunabhängig dazu verpflichtet, Verzugszinsen in der Höhe von 1 % pro Monat zu bezahlen, wobei wir berechtigt sind, darüber hinaus gehende Bankzinsen im üblichen Ausmaß geltend zu machen. Der Kunde hat darüber hinaus angemessene Mahn- und Inkassospesen zu bezahlen. Sofern eine Mahnung durch uns erfolgt, verpflichtet sich der Kunde, pro erfolgter Mahnung einen Betrag von mindestens EUR 20,00 zu bezahlen. 6.3 Tritt nach Abschluss des Vertrages eine wesentliche Verschlechterung in den Vermögensverhältnissen des Kunden ein oder werden Umstände bekannt, welche die Kreditwürdigkeit des Kunden aus unserer Sicht zu mindern geeignet sind, werden sämtliche Forderungen sofort zur Zahlung fällig. Weitere Lieferungen erfolgen in diesem Fall nur gegen Vorauszahlung. 6.4 Die Zurückhaltung oder die Aufrechnung durch den Kunden aufgrund von Gegenansprüchen welcher Art auch immer, ist ausgeschlossen. 6.5 Bei Exportgeschäften ist ausschließlich der Kunde dazu verpflichtet, für die Einholung und Aufrechterhaltung der notwendigen Export-, Zoll- und sonstigen Bewilligungen und dergleichen auf eigene Kosten zu sorgen. Wir erteilen keine wie immer geartete Gewähr oder Garantie für die Zulässigkeit der Ausfuhr des Vertragsgegenstandes. Weiters hat der Kunde sämtliche Exportund Zollpapiere und dergleichen im Original an uns zurückzusenden, ansonsten er verpflichtet ist, allfällige Mehrwertsteuer zu bezahlen. 6.6 Bei vertraglich nicht vorgesehenen Unterbrechungen der Lieferung, die nicht von uns zu vertreten sind, sind wir berechtigt, Abschlagsrechnungen bzw. Teilrechnungen zu legen. 7. Weiterveräußerung, Eigenverantwortliche Leistungserbringung 7.1 Wir übertragen dem Kunden das Recht, Vertragsware zu vertreiben. Der Kunde ist ein selbständiger Unternehmer, der sein Gewerbe unter seiner eigenen Firma und in eigener Verantwortung betreibt. Er kauft und verkauft die Vertragsware ausschließlich im eigenen Namen und auf eigene Rechnung und ist ohne besondere Vereinbarung nicht ermächtigt, für uns rechtsverbindlich zu handeln. 7.2 Im Fall des Zuwiderhandelns gegen diesen Vertragspunkt ist der Kunde verpflichtet, uns hinsichtlich allfälliger Ansprüchen Dritter aus welchem Rechtsgrund auch immer vollkommen schad- und klaglos zu halten. 7.3 Der Kunde nimmt ausdrücklich zur Kenntnis, dass er für die Planung, technische Konzeptionierung und Dimensionierung, die Einholung etwaig notwendiger Genehmigungen sowie Montage und Installation der von uns zur Verfügung gestellten Vertragsware selbständig verantwortlich ist und hält uns diesbezüglich hinsichtlich jeglicher Ansprüche gegenüber Endkunden des Kunden schad- und klaglos. Der Kunde ist verpflichtet, die Installation und die Einweisung des Endkunden in die Anlage selbst entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen und dem Stand der Technik sach- und fachgerecht vorzunehmen. Für den Fall, dass er dem nicht innerhalb angemessener Frist nachkommt, sind wir berechtigt, auf Kosten des Kunden eine Ersatzvornahme vorzunehmen. 8. Servicedienstleistungen gegenüber Endkunden 8.1 Werden Servicedienstleistungen gegenüber dem Endkunden von uns direkt erbracht, so sind diese sofern kein direkter Gewährleistungsanspruch uns gegenüber besteht kostenpflichtig und vom Endkunden direkt an uns zu bezahlen. 9. Eigentumsvorbehalt 9.1 Wir behalten uns das Eigentumsrecht an allen von uns gelieferten Vertragsgegenständen oder Teilen davon bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises samt Zinsen und Nebengebühren, gleich aus welchem Rechtsgrund vor. Ein Auftrag aus mehreren Teillieferungen gilt sodann als einheitlicher Auftrag, wobei der Eigentumsvorbehalt an allen gelieferten Waren bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen aus diesem Rechtsgeschäft aufrecht bleibt. Die Geltendmachung des Eigentumsvorbehaltes gilt, sofern wir wozu wir einseitig berechtigt sind keinen Rücktritt vom Vertrag erklären, grundsätzlich nicht als Rücktritt vom Vertrag und hebt die Pflichten des Kunden, insbesondere auf Zahlung des Entgeltes, nicht auf. 9.2 Der Kunde ist zur Weitergabe seines im Rahmen unseres Eigentumsvorbehaltes hinsichtlich des Vertragsgegenstandes bestehenden Anwartschaftrechtes im Rahmen seines Geschäftsbetriebes, jedoch nicht zu einer Verpfändung oder Sicherungsübereignung des Vertragsgegenstandes, befugt. Dieses Recht des Kunden kann von uns jederzeit widerrufen werden. 9.3 Von einer Pfändung oder anderen Beeinträchtigung des Eigentums durch Dritte muss uns der Kunde unverzüglich benachrichtigen. Der Kunde ist verpflichtet, die Kosten und Maßnahmen zur Beseitigung des Eingriffes, insbesondere die Kosten von Interventionsprozessen und dergleichen, zu tragen. 9.4 Der Eigentumsvorbehalt erstreckt sich auch auf die durch Verarbeitung entstehenden Erzeugnisse. Bei Verarbeitung oder Verbindung unserer Ware mit anderen Materialien oder mit Grundstücken erwerben wir Miteigentum an den dadurch entstehenden Erzeugnissen nach Maßgabe der Wertschöpfungsanteile. Der Kunde ist verpflichtet, diese Rechtsfolge an seine Kunden zu überbinden. 9.5 Alle Forderungen aus dem Verkauf von Waren, an denen uns Eigentumsrechte zustehen, tritt der Kunde schon jetzt - gegebenenfalls in Höhe unseres Miteigentumsanteiles - zur Sicherung und Befriedigung ab. Wir nehmen diese Abtretung an. Der Kunde ist verpflichtet, uns unverzüglich Name und Anschrift seiner Abnehmer, den Bestand und die Höhe der aus dem Weiter- 136

137 verkauf resultierenden Forderungen bekanntzugeben sowie seinem jeweiligen Abnehmer die Forderungsabtretung nachweislich mitzuteilen. Weiters ist der Kunde verpflichtet, in seinen Geschäftsbüchern die Abtretung dieser Forderung an uns in geeigneter Weise ersichtlich zu machen. Wir sind jederzeit berechtigt, den Abnehmer des Kunden von der Zession zu verständigen. Allfällige Zessionsgebühren sind vom Kunden zu tragen. 9.6 Alle durch Barverkäufe von Waren, an denen uns Eigentumsrechte zustehen, in Empfang genommene Beträge übereignet der Käufer bereits jetzt bis zur Höhe der bei uns bis zu diesem Zeitpunkt aus der Lieferung dieser Ware gegen ihn zustehenden Forderung an uns; wir weisen den Kunden bereits jetzt an, diese Beträge gesondert zu verwahren und für uns innezuhaben. 9.7 Kommt der Kunde seinen Verpflichtungen nicht nach oder stellt er seine Zahlungen ein, so wird die gesamte Restschuld sofort fällig, auch soweit Wechsel mit späterer Fälligkeit laufen. Wir sind in diesem Falle berechtigt, sofort die Herausgabe des Vertragsgegenstandes unter Ausschluss jeglichen Zurückbehaltungsrechtes zu verlangen. Nach Rücknahme des Vertragsgegenstandes steht es in unserem Ermessen, entweder den Vertragsgegenstand zu veräußern und den erzielten Erlös abzüglich 20 % Wiederverkaufsspesen dem Kunden auf seine noch bestehenden Verpflichtungen gutzuschreiben oder den Vertragsgegenstand zum Rechnungspreis unter Abzug allfälliger Wertminderungen zurückzunehmen und dem Kunden für die Zeit seines Besitzes für die angelieferten Produkte eine Miete zum üblichen Mietpreis zu berechnen. 10. Gewährleistung, Aliudlieferung, Produkthaftung 10.1 Mängelrügen sind vom Kunden unverzüglich, längstens aber binnen 3 Tagen ab Lieferung und noch vor einer Be- oder Verarbeitung schriftlich mit genauer Mängelbeschreibung bei sonstigem Ausschluss von Gewährleistungs- und/oder Schadenersatzansprüchen und/ oder Irrtumsanfechtung geltend zu machen, berechtigen aber nicht zur Zurückbehaltung der Rechnungsbeträge oder Teile derselben. Bei erkennbaren Transportschäden ist der Kunde verpflichtet, vor Übernahme des Transportgutes die Ware zu untersuchen und sofort erkennbare Transportschäden zu melden Für Mängel, welche bei der Untersuchung anlässlich der Lieferung nicht erkannt werden konnten, beträgt die Gewährleistungsfrist zwei Jahre ab Lieferung und wird durch Verbesserungsversuche weder verlängert noch unterbrochen, sie gilt auch für Teillieferungen. Solche Mängel sind binnen 3 Tagen ab Entdeckung des Mangels bei sonstigem Ausschluss von Gewährleistungs- und/oder Schadenersatzansprüchen und/oder Irrtumsanfechtung schriftlich geltend zu machen, berechtigen aber nicht zur Zurückbehaltung der Rechnungsbeträge oder Teile derselben. Für Endkunden und Endverbraucher werden Werksgarantien von 2 bis zu 7 Jahren in Verbindung mit Wartungsverträgen für Wärmepumpen abgegeben. Diese unterliegen gesonderten Garantiebestimmungen Abweichungen des bestellten vom gelieferten Vertragsgegenstand, wie etwa falsche Maße oder falscher Vertragsgegenstand (Aliudlieferung) müssen binnen 3 Tagen ab Lieferung und noch vor einer Weitergabe und/oder Be- oder Verarbeitung geltend gemacht werden. Anderenfalls gilt der Vertragsgegenstand als genehmigt und kann von uns nicht zurückgenommen oder umgetauscht werden Unsere Beratung, gleichgültig ob in Wort oder Schrift, ist unverbindlich und befreit unsere Kunden nicht von der eigenen Prüfung des Vertragsgegenstandes auf dessen Eignung für den beabsichtigten Zweck. Bei Nachlieferungen übernehmen wir für die exakte Übereinstimmung mit der Erstlieferung keine Gewähr. Die Inbetriebnahme der OCHSNER Maschinen hat ausschließlich durch Ochsner oder einen durch OCHSNER schriftlich beauftragten autorisierten Servicebetrieb zu erfolgen. Die Inbetriebnahme selbst beschränkt sich auf die von Ochsner gelieferten Komponenten, keinesfalls jedoch auf die komplette Heizungsanlage oder Anlagenkomponenten, die nicht von OCHSNER geliefert wurden. Eine Haftungsübernahme nach Inbetriebnahme für die komplette Heizungsanlage oder fremde Anlagenkomponenten wird ausgeschlossen Die technischen Anforderungen bezüglich Anlagenkonzeption und -errichtung der von uns gelieferten Produkte in Handbüchern, Betriebsanleitungen oder ähnlichem enthalten lediglich gängige Minimalanforderungen, ohne Anspruch auf deren Vollständigkeit. Der Kunde ist verpflichtet, den diesbezüglichen Stand der Technik sowie die aktuellen OCHSNER-Richtlinien einzuhalten, anderenfalls erlöschen sämtliche Gewährleistungsansprüche sowie allfällige von uns gewährte Garantien. Insbesondere übernehmen wir weder eine Gewährleistung noch eine Haftung für die vom Kunden erstellten Berechnungen hinsichtlich der Wirkungsgrade des von uns zur Verfügung gestellten Vertragsgegenstandes oder hinsichtlich der Eignung des von uns zur Verfügung gestellten Vertragsgegenstandes für die vom Kunden beabsichtigten Einsatzzwecke, sofern dies nicht gesondert schriftlich vereinbart wurden Eine Gewährleistung für Verschleißteile, wie zum Beispiel Filter, Filtereinsätze, Anoden sowie elektrische Teile, Umwälzpumpen, E-Stäbe, Armaturen und Plattenwärmetauscher (beispielsweise bedingt durch Verkalkung, Korrosion, Trockenlauf, nicht entsprechende Wasserqualität), oder bauseits eingebaute Teile ist ausgeschlossen. Die Einhaltung der Wasserqualitäten gemäß VDI 2035 ist im Zweifelsfall durch den Kunden nachzuweisen. Bei Speichern ist die Korrosionsschutzanode nachweislich zu warten. Weiters weisen wir darauf hin, dass Flugrost bei allen Teilen, die der Atmosphäre ausgesetzt sind auftreten kann Der Kunde hat stets die Mangelhaftigkeit des Vertragsgegenstandes im Zeitpunkt der Übergabe zu beweisen, die Rechtsvermutung des 924 ABGB wird ausdrücklich ausgeschlossen Für die Vertragsgegenstände, die wir unsererseits von Zulieferanten bezogen haben, leisten wir lediglich Gewähr im Rahmen der uns gegen den Lieferanten zustehenden Gewährleistungsansprüche Wir leisten bei den von uns gelieferten Vertragsgegenständen lediglich Gewähr dafür, dass sie die im Verkehr für diese Vertragsgegenstände üblicherweise vorausgesetzten Eigenschaften aufweisen. Für darüber hinausgehende, wie insbesondere in öffentlichen Äußerungen wie z.b. Werbung und in den den Vertragsgegenständen beigefügten Angaben enthaltenen Eigenschaften leisten wir nur dann Gewähr, wenn diese Eigenschaften von uns im Zuge der Auftragserteilung schriftlich zugesichert worden sind Ungeachtet weiterer Regelungen in diesen Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen erlischt die Gewährleistung i) wenn ohne unsere schriftliche Einwilligung der Kunde selbst oder Dritte Änderungen oder Instandsetzungen am Vertragsgegenstand vornehmen, ii) wenn keine Original-Zubehörteile verwendet werden, iii) bei unüblicher Nutzung der Vertragsware, iv) bei Nichtbeachtung der Montage- und Bedienungsanleitung, v) bei nicht ausgefülltem Anlagendatenblatt, vi) wenn die Anlage von jemand anderem als dem Werkskundendienst oder einem schriftlich autorisierten Service Vertragspartner in Betrieb genommen wurde vii) bei mangelhaften Zusatzanlagen wie z.b. unzureichenden Volumenströmen oder Systembrücken, fehlender Strömungswächter in Wärmequellanlage und oder Wärmenutzungsanlage, fehlender E-Stab bei Wärmequelle Luft, externer Regelung, Eingriffe in die Regelung, Verunreinigungen während der Bauphase, unzureichender Wasserqualitäten, fehlender hydraulischer Entkopplung, nicht fachgerechter Ventile, viii) bei Fehldimensionierung und/oder fehlerhafter Errichtung der Wärmequellanlage, ix) wenn Verdampfer nicht nach den Aufstellung- und Anbinderichtlinien angeschlossen werden Wir leisten nur für die Funktionsfähigkeit unserer Produkte Gewähr, nicht jedoch für deren äußeres Erscheinungsbild. Eine allfällige Gewährleistungspflicht bezieht sich ausnahmslos auf die defekten Geräteteile, nicht jedoch auf die für die Mängelbehebung benötigte Arbeitszeit und die Fahrtkosten Für Betriebskosten und Schallemissionen am Aufstellungsort wird keine Haftung übernommen, da diese von der Anlagenkonfiguration, Gebäude, Witterung, Benutzerverhalten und Reglereinstellung abhängen Sofern in einer Sondervereinbarung nicht anders geregelt, ist der Erfüllungsort für unsere aus dem Titel der Gewährleistung zu erbringenden Leistungen der Sitz unsres Unternehmens Es bleibt unserer Wahl überlassen, ob wir die Gewährleistungsansprüche durch Austausch, Verbesserung, Preisminderung oder Wandlung erfüllen Die Abtretung von Gewährleistungs- und Schadenersatzansprüchen oder dergleichen ist unzulässig. Das Regressrecht gemäß 933 b ABGB ist ausgeschlossen Für unseren Kunden im Rahmen der Geschäftsabwicklung zugefügte Schäden haften wir im Höchstmaß des jeweils bei uns bestellten Auftragswertes, aus dem der Schaden entstanden ist, und jedenfalls nur bei eigenem groben Verschulden oder groben Verschulden der für uns tätigen Erfüllungsgehilfen, ausgenommen Personenschäden, für welche wir bereits bei leichter Fahrlässigkeit haften. Der Ersatz von Folgeschäden, reinen Vermögensschäden, entgangenem Gewinn und Schaden aus Ansprüchen Dritter ist ausgeschlossen Instruktionen, die in Gebrauchsanweisungen, Handbüchern oder sonstigen Produktinformationen gegeben werden, sind, um allfällige Schäden zu vermeiden, vom Kunden strikt zu befolgen. Von einer über die definierten Anwendungsbereiche hinausgehenden Anwendung wird ausdrücklich gewarnt Sollte unser Kunde selbst aufgrund des Produkthaftungsgesetzes zur Haftung herangezogen werden, verzichtet er uns gegenüber ausdrücklich auf einen Regress im Sinne des 12 Produkthaftungsgesetz Bringt der Kunde die von uns gelieferte Ware außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes in den Verkehr, so verpflichtet er sich, gegenüber seinem Abnehmer die Ersatzpflicht nach dem Produkthaftungsgesetz auszuschließen, sofern dies nach dem zwischen ihm und dem Abnehmer anzuwendenden oder vereinbarten Recht möglich ist. In diesem Falle oder bei Unterlassung dieser Ausschlusspflicht ist der Unternehmer verpflichtet, uns hinsichtlich Ansprüchen Dritter aus dem Titel der Produkthaftung schad- und klaglos zu halten. Der Unternehmer verpflichtet sich, dazu auch eine adäquate Produkthaftpflichtversicherung abzuschließen und die Polizze uns auf Anfrage vorzulegen Die Rücksendung von Vertragsware ist nur unter Beilage eines von uns ausgestellten Warenrücksendescheins (KR Schein) möglich. Rücksendungen, die ohne Warenrücksendeschein erfolgen, werden von uns nicht entgegengenommen und unfrei retourniert Die Rücknahme auftragskonform ausgelieferter Vertragsware einschließlich Zubehör oder Ersatzteile ist ausgeschlossen. 11. Vertragsanpassung, Vertragsrücktritt 11.1 Für den Fall unvorhergesehener Ereignisse, sofern sie die wirtschaftliche Bedeutung oder den Inhalt der Leistung erheblich verändert oder auf unseren Betrieb erheblich einwirken, und für den Fall nachträglich sich herausstellender Unmöglichkeit der Ausführung wird der Vertrag angemessen angepasst. Soweit dies wirtschaftlich nicht vertretbar ist, steht uns das Recht zu, ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten. Wollen wir von diesem Rücktrittsrecht Gebrauch machen, so haben wir dies nach Erkenntnis der Tragweite des Ereignisses unverzüglich dem Kunden mitzuteilen, und zwar auch dann, wenn mit dem Kunden zunächst eine Verlängerung der Lieferfrist vereinbart war Bei Annahmeverzug oder anderen wichtigen Gründen, wie z.b. Zahlungsverzug des Kunden sind wir unbeschadet sonstiger wie immer gearteter Ansprüche, unter Setzung einer 14-tägigen Nachfrist zum sofortigen Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Der Rücktritt wird durch unsere einseitige Erklärung rechtswirksam. 12. Datenschutz und Urheberrecht 12.1 Der Kunde erteilt seine Zustimmung, dass auch die im Vertrag (mit)enthaltenen personenbezogenen Daten in Erfüllung dieses Vertrages von uns automationsunterstützt gespeichert und verarbeitet werden Sämtliche dem Kunden überlassene Unterlagen, insbesondere Kostenvoranschläge, Pläne, Skizzen oder sonstige technische Unterlagen bleiben ebenso wie Muster, Kataloge, Prospekte, Abbildungen und dergleichen stets unser geistiges Eigentum; der Kunde erhält bzw. erwirbt daran keine wie immer gearteten Rechte, wie z.bsp. Werknutzungs- oder Verwertungsrechte. Der Kunde ist nicht berechtigt, diese Unterlagen Dritten zugänglich zu machen. Diese Unterlagen sind auf Verlangen unverzüglich an uns zurückzustellen Der Kunde stimmt zu, dass wir die an ihn verkaufte Vertragsware zu Werbezwecken abbilden und z.b. als Muster anderweitig präsentieren; die Gestaltung der Präsentation sowie die Auswahl des Präsentationsmediums bleibt unserem alleinigen Ermessen überlassen Bei Sonderanfertigungen garantiert der Kunde, dass durch die vertragsgemäße Erstellung der Liefergegenstände oder sonstigen Leistungen keine Schutzrechte Dritter verletzt werden. Der Kunde hat uns von diesbezüglichen Ansprüchen Dritter zur Gänze freizustellen und schad- und klaglos zu halten. 13. Schlussbestimmungen 13.1 Der Kunde ist verpflichtet, uns Änderungen seines Firmenwortlauts, seiner Geschäftsadresse, seiner Steuernummer wie UID und dergleichen nachweislich, unaufgefordert und unverzüglich bekanntzugeben, solange das vertragsgegenständliche Rechtsgeschäft nicht beiderseits vollständig erfüllt ist. Wird die Mitteilung unterlassen, so gelten Erklärungen an den Kunden auch dann als zugegangen, falls sie an die uns zuletzt bekanntgegebene Adresse gesendet wurden. Es obliegt dem Kunden, den Zugang seiner Änderungsmitteilung im Einzelfall nachzuweisen Vertragssprache ist Deutsch Erfüllungsort für sämtliche Vertragspflichten der Vertragspartner ist der Ort unseres Hauptsitzes in Linz/Österreich, dies unabhängig von jeder Vereinbarung über den Lieferort und die Übernahme allfälliger Transportkosten oder den Zahlungsort Auf sämtliche, insbesondere diese Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen unterliegende Rechtsgeschäfte, ist ausschließlich österreichisches materielles Recht anzuwenden, ausgenommen jedoch dessen Verweisungsnormen, insbesondere jene des Internationalen Privatrechts, soweit diese auf die Anwendung ausländisches Rechtes verweisen. Sieht das österreichische Recht bei Auslandsberührung die Anwendung spezieller, auch in Österreich geltender internationaler Sachnormen wie z.b. das UN-Kaufrecht - vor, so sind diese nicht anzuwenden bzw werden diese explizit ausgeschlossen. Dies gilt auch für Fragen über das Zustandekommen bzw. über die Auslegung der AGB und des Vertrages Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten, die sich aus dem vorliegenden Vertragsverhältnis ergeben oder mit diesem in Zusammenhang stehen, ist für unseren Kunden ausschließlich das sachlich für Linz/Österreich zuständige Gericht. Wir sind jedoch berechtigt, nach unserer Wahl den Kunden auch an jedem anderen Gericht zu klagen, das nach nationalem oder internationalem Recht zuständig sein kann Sollte eine der Bestimmungen unserer Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen nicht rechtswirksam sein oder ungültig werden, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Vertragsbestimmungen nicht berührt. Die Vertragsteile verpflichten sich, an Stelle der nicht rechtswirksamen Bestimmungen unverzüglich solche zu beschließen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmungen am nächsten kommen. Dasselbe gilt auch für Regelungslücken Die Überschriften der in diesen Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen enthaltenen Bestimmungen dienen nur der Übersichtlichkeit und dürfen nicht zu deren Auslegung herangezogen werden Keine zwischen dem Kunden und uns sich vollziehende Geschäftsentwicklung und keine Verzögerung oder Unterlassung bezüglich der Ausübung eines gemäß den vorliegenden Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen uns gewährten Rechts, Rechtsbehelfs oder Rechtsmittels gilt als Verzicht auf diese Rechte. Jedes uns in diesem Dokument gewährte Recht und Rechtsmittel bzw. jeder uns in diesem Dokument gewährte Rechtsbehelf ist kumulativ und besteht gleichrangig, neben und zusätzlich zu sonstigen gesetzlich gewährten Rechten, Rechtsbehelfen und Rechtsmitteln. W775 ALB 05/

138 OCHSNER WÄRMEPUMPEN BESTELLUNG UND AUFTRAGSÄNDERUNGEN ABWICKLUNG EINER BESTELLUNG Um eine zügige Abwicklung Ihrer Bestellung zu gewährleisten, richten Sie diese bitte an mit folgenden Inhalten: Genaue Rechnungsadresse (inkl. Kundennummer) Lieferadresse, auch wenn Lieferung an die Rechnungsadresse gehen soll Falls vorhanden: Kommission/Endkunde samt Adresse Kontaktdaten jener Person, die die Lieferung koordiniert da Avisomeldungen durch die Spedition zukünftig vermehrt durch SMS bzw. erfolgen, ist die Angabe einer Mobil-Telefonnummer und -Adresse erforderlich Artikelnummern Gewünschte Lieferwoche Vollständig ausgefülltes Anlagendatenblatt für alle Heizungs-Wärmepumpen mit OTE-Regelung bzw. OTS-Standardschema für alle Geräte mit OTS-Regelung. Bei Ersatzteilbestellungen bitten wir zusätzlich um Bekanntgabe der Fabrikationsnummer der betreffenden Maschine sowie eine detaillierte Beschreibung bzw. Übermittlung von Fotos. Die Ausliefertermine lt. Auftragsbestätigung gelten ab Werk und sind gemäß der geltenden AGB bindend. Terminverschiebungen oder Lieferadressänderungen sind bis 2 Wochen vor Auslieferung per an möglich. Anderenfalls behalten wir uns vor Stornogebühren, Mehrfachanfahrten sowie notwendige Zwischenlagerung in Rechnung zu stellen. Unsere Produktionsplanung orientiert sich auf Basis der bestätigten Liefertermine. Erfolgt keine zeitgerechte Meldung hinsichtlich Terminverschiebungen, werden wesentliche Ressourcen zulasten dringend benötigter Anlagen gebunden und unsere gewohnten kurzfristigen Liefertermine können nicht gehalten werden. Arbeiten wir gemeinsam an einer noch besser abgestimmten Lieferkette, um die Zufriedenheit des Kunden weiter zu stärken sowie Lieferverzögerungen zu vermeiden. GEBÜHREN BEI AUFTRAGSÄNDERUNGEN OCHSNER Wärmepumpen werden großteils auftragsbezogen gefertigt. Nachträgliche Stornierungen oder unangekündigte Terminverschiebungen verursachen Kosten und können daher nur unter den nachfolgenden Bedingungen akzeptiert werden. In diesen Fällen hat jedenfalls eine Meldung an zu erfolgen. Wir behalten uns vor, die folgenden Gebühren zu verrechnen: STORNIERUNGEN Stornierungen von Heizungs-/Warmwasser-Wärmepumpen, Zubehör, Anbindeleitungen und Ersatzteilen (ausgenommen Sonderanfertigungen): Mit Ersatzbestellung zum vergleichbaren Auftragswert: Keine Stornogebühr Ohne Ersatzbestellung bis 6 Wochen vor bestätigter Lieferung Darüber hinaus ist keine Stornierung möglich. Preis CHF 0,- 12% vom Auftragswert Min. Stornogebühr: 30,- Rücksendung bereits gelieferter Waren (nur mit Originalverpackung und Zubehör ausgenommen Sonderanfertigungen): Bis 6 Wochen nach Auslieferung Darüber hinaus ist keine Stornierung möglich. TERMINVERSCHIEBUNGEN Preis CHF 12% vom Auftragswert Min. Stornogebühr: 30,- Terminverschiebungen von Aufträgen sind rechtzeitig, min. 2 Wochen vor dem bestätigten Auslieferungstermin, an ochsner.com zu melden. Nichtannahme von Lieferungen aufgrund Terminverschiebungen: Für die unbegründete Annahmeverweigerung von Lieferungen laut bestätigter Lieferwoche in der Auftragsbestätigung behalten wir uns vor, eine Pauschale für die entstandenen Aufwendungen zu verrechnen. Preis CHF Pauschale bei Nichtannahme von Lieferungen: 300,- 138

139 KORREKTE WARENANNAHME Die nachfolgenden Hinweise sind keine OCHSNER Standards, sondern praktiziertes Recht im Transportwesen. Prüfen Sie bei der Warenannahme in Anwesenheit des Zustellers die Packstücke auf Vollzähligkeit sowie die Ware und Verpackung auf äußerliche Schäden. Führen Sie die Prüfung sorgfältig durch. SOLLTEN SCHÄDEN ERKENNBAR SEIN, BEFOLGEN SIE BITTE FOLGENDE SCHRITTE: Dokumentieren Sie die Schäden an Verpackung und Ware so genau wie möglich mit Fotos. Im Zweifel packen Sie die Ware komplett aus, um das Ausmaß des Schadens genau festhalten zu können. Vermerken Sie die Mängel an Verpackung und Ware auf der Übergabebestätigung (oder digital auf dem Handheld) und beschreiben Sie so genau wie möglich die Beschädigungen. Beispiele: Aufgeweichte Verpackung, eingerissene Wickelfolie, verbeultes Blech, eingedrückter Karton, der Inhalt muss noch geprüft werden, etc. Der Vermerk unter Vorbehalt angenommen hat nur eine rechtliche Wirkung, wenn dazu geschrieben wird, weshalb unter Vorbehalt angenommen wird. Lassen Sie sich Ihren Vermerk auf der Übergabebestätigung vom Fahrer gegenzeichnen. Kopieren oder fotografieren Sie die Lieferpapiere, falls Sie keinen Durchschlag erhalten. Auch wenn der Fahrer auf eine Unterschrift drängt, führen Sie diese Schritte ordnungsgemäß durch und lassen Sie sich nicht drängen. Verweigern Sie notfalls die Annahme. Notieren Sie sich den Namen des Fahrers und das Kennzeichen. Verdeckte (innere) Mängel müssen innerhalb von 7 Tagen an OCHSNER gemeldet werden, damit der Sachverhalt geprüft werden kann. Beispiel: In der Wärmepumpe ist eine Halterung abgerissen, die dem Transport nicht standgehalten hat. Ist z. B. die Wickelfolie zwar nicht defekt, allerdings das Blech darunter beschädigt, handelt es sich um einen äußeren Mangel. Die Ware hätte bei der Anlieferung geprüft und der Schaden vermerkt werden müssen. Bei einer Reklamation nach Ablieferung müssen Sie als Anspruchsteller beweisen, dass der Schaden bereits beim Transport entstanden ist. Daher empfehlen wir, die Warenannahmeprüfung sorgfältig durchzuführen. Heben Sie die Verpackung bis zur Abklärung des Schadens auf. Der Fahrer übernimmt später keine Verantwortung, und auch die Spedition oder OCHSNER können das im Nachhinein nicht. Sobald der Fahrer wieder im Fahrzeug sitzt, gilt die Ware als einwandfrei angenommen. Sollte dies nicht der Fall sein, dürfen Sie die Anlieferung nicht ohne deutliche Hinweise bestätigen. Es liegt in Ihrer Verantwortung. Bitte informieren Sie Ihre Mitarbeiter, Geschäftspartner und alle anderen Personen, die für Sie Lieferungen annehmen, der Annehmer ist für Sie haftbar! 139

140 OCHSNER WÄRMEPUMPEN TRANSPORT UND REKLAMATIONEN TRANSPORTKOSTEN 1) SCHWEIZ Preis CHF bei Netto-Auftragswert über: 4.800,- frei Haus bei Netto-Auftragswert unter: 4.800,- Transportpauschale: 229,- Transportpauschale vermindert: 129,- AUFPREISE FÜR EXPRESS- UND TERMINWARE 2) Preis CHF Express 150,- Terminlieferung bis 10 bzw. 12 Uhr 395,- PAKETVERSAND KLEINWAREN UND ERSATZ- TEILE 2) Preis CHF Standard bis 10 kg 39,- Express 59,- Incoterms/Lieferbedingungen gemäß ALB 5. Wir versenden unsere Ware unter Verwendung des Incoterms EXW (ab Werk), sodass der Transport grundsätzlich vom Kunden organisiert werden müsste und das Haftungsrisiko bereits ab dem Verladezeitpunkt an den Kunden übergeht. Als Service bieten wir unseren Kunden jedoch den Transport an, wobei aber die Lieferung nach wie vor als Lieferung Ex Works (EXW) gilt. Die Wahl von Versandart und Versandweg bleiben uns unter Ausschluss jeder Haftung vorbehalten. Es besteht insbesondere keine Verpflichtung, die billigste Beförderungsart zu wählen. REKLAMATIONEN In der Bedienungsanleitung für Ihre Wärmepumpe finden Sie erste Tipps zur Abhilfe einer technischen Störung. Ihr Artikel ist defekt oder beschädigt? Um Ihnen schnell helfen zu können, wenden Sie sich bitte an unsere Reklamationsabwicklung. Senden Sie für eine Reklamation bitte mindestens folgende Informationen an Nummer der Auftragsbestätigung Ihre Kundennummer Fabrikationsnummer des Gerätes Artikelnummer des reklamierten Produktes Kurzbeschreibung der Reklamation Fotos oder Videos der Beschädigung Gerne können Sie unser standardisiertes Erfassungsblatt nutzen. Für einen Serviceeinsatz unserer Techniker bitten wir um Terminvereinbarung unter Im Rahmen der Gewährleistung prüfen wir gerne für Sie die folgenden Möglichkeiten: Reparatur bzw. Nachbesserung Rückgabe bzw. Umtausch Ersatzteillieferung Außerhalb der Gewährleistung prüfen wir ebenso gerne die Möglichkeit einer Reparatur (kostenpflichtig). Im Falle eines Nichtdefekts des reklamierten Artikels weisen wir darauf hin, dass wir Ihnen die entstandenen Kosten weiterbelasten werden. Bitte beachten Sie, dass bei Stornierungen Stornogebühren anfallen. ENTSORGUNG Entsorgungspauschale für Altgeräte bei Anlieferung frei Haag Preis CHF 228,- Kältemittel-Entsorgung (Preis pro kg) 32,- ALLGEMEINE LIEFERBEDINGUNGEN 1) Preise netto, exkl. USt. 2) Ochsner organisiert einen Transporttarif der eine Anlieferung zum gebuchten Termin vorsieht, übernimmt jedoch keine Garantie oder Abgeltung für Schäden aus etwaigen nicht beeinflussbaren Lieferverzögerungen (z.b. aufgrund eines erhöhten Verkehrsaufkommens, Baustellenverzögerungen). Alle Bestellungen und Lieferungen von OCHSNER Wärmepumpen samt OCHSNER Zubehör sowie die Dienstleistungen des OCHSNER Kundendienstes unterliegen unseren Allgemeinen Lieferbedingungen in der jeweils aktuellen Fassung. Siehe Seite

141 PLANUNGSBERATUNG UND FÖRDERUNGEN PLANUNGSBERATUNG Die Planung ist grundsätzlich vom Anlagenplaner bzw. Anlagenerrichter durchzuführen. Sind durch besondere Systemlösungen Sonderschemen erforderlich, die nicht in den bestehenden OCHSNER-Prinzipschemen (siehe Partnernet, enthalten sind, können wir Planungsberatung bieten. Diese Beratung erfordert eine konkrete Aufgabenstellung durch den Handwerker oder Planer. Ein Bestandteil dieser Aufgabenstellung sollte eine Anlagenskizze sein, aus der die wichtigsten Anlagenteile sowie die Funktionsbeschreibung zu ersehen sind. Durch OCHSNER wird die Machbarkeit dieser Anforderung geprüft und gegebenenfalls werden Varianten diskutiert. Auf dieser Grundlage wird der Leistungsumfang für die Planungsberatung festgelegt. Nach schriftlicher Auftragserteilung erfolgt die kostenpflichtige Erarbeitung eines Prinzipschemas. Dieses Prinzipschema stellt ausschließlich eine Planungsberatung dar und ersetzt keinesfalls eine detaillierte Fachplanung der Anlage. PLANUNGSBERATUNG Pauschale 1 kleine Anpassungen am Standard-Schema Personalisieren des Schemas Sammeln von nötigem Zusatzmaterial in digitaler Form (Bedienungsanleitungen, Arbeitsanweisungen, etc.) Persönliche Telefonberatung Pauschale 3 Erarbeiten umfangreicher/komplexer Anlagen und Konzepte Parameter vorbereiten Abstimmung mit Kundendienst bzgl. Anlage und Inbetriebnahme Anlagen-Dimensionierung bis zum Pufferspeicher Sammeln von nötigem Zusatzmaterial in digitaler Form (Bedienungsanleitungen, Arbeitsanweisungen, etc.) Persönliche Telefonberatung Preis CHF 700,- Pauschale 2 Erarbeiten von Anlagen und Konzepten Parameter vorbereiten Abstimmung mit Kundendienst bzgl. Anlage und Inbetriebnahme Anlagen-Dimensionierung bis zum Pufferspeicher Sammeln von nötigem Zusatzmaterial in digitaler Form (Bedienungsanleitungen, Arbeitsanweisungen, etc.) Persönliche Telefonberatung 1.400, ,- FÖRDERUNGSRICHTLINIEN Informationen zu regionalen Anforderungen und Richtlinien erhalten Sie von Ihrem lokalen Vertriebspartner oder auf der Webseite Ihres lokalen Wärmepumpenverbandes. Projektbezogene Fördermittelauskünfte erhalten Sie zusätzlich über Wärmepumen-System-Modul (WPSM) Das Wärmepumpen-System-Modul ist ein Schweizer Standard für die Planung und Erstellung von Wärme pumpen-anlagen bis ca. 15 kw Heiz leistung für Neu bau und Sanierung. Die meisten Kantone haben das WPSM als Bedingung für die Förderung des Ersatzes von fossilen und elektrischen Heizungen durch Wärmepumpen festgelegt. Es sind ausschließlich Wärme pumpen-anlagen förderungswürdig, welche mit den zertifizierten Wärmepumpen und nach den freigegebenen Anlagenhydrauliken installiert werden. Um Anlagen entsprechend WPSM zu errichten, beachten Sie daher die Dokumente auf und auf Achten Sie schon bei der Bestellung auf die richtige Auswahl der Komponenten (E-Heizstab, 3-Wege-Umschaltmodul, Pufferspeicher, Warmwasserspeicher). Der Anlagenerreichter ist verantwortlich für die Errichtung einer Wärmepumpen-Anlage entsprechend WPSM. OCHSNER übernimmt keine anfallenden Kosten bei falsch bestellten oder falsch installierten Anlagen. 141

142 OCHSNER WÄRMEPUMPEN KONTAKTIEREN SIE UNS! UNSERE OCHSNER-HOTLINE SCHWEIZ UNSERE ABTEILUNGEN UND DEREN ZUSTÄNDIGKEITEN Wir kümmern uns um Tel.-Nr. VERTRIEB Angebote bzw. Angebotserstellung Fragen zur Preisliste (Grundlagen) Fragen zum Offertprogramm Fragen zu länderspezifischen Förderungen Bereitstellung von Dokumenten zu einer Wärmepumpe Organisation von Produktschulungen CH AUFTRAGSBEARBEI- TUNG Fragen zu einer Bestellung Fragen zum Transport Fragen zu Ersatzteilen und Zubehör Bestellung von Ersatzteilen und Zubehör Fragen zu Rechnungen Fragen zu Austausch-Lieferungen CH ochsner.com PLANUNGSBERATUNG Planungsberatung für Installateure und Planer Planungsberatung bei einem Anlagentausch Technische Detailfragen zu Wärmepumpen Technische Detailfragen zu Dokumenten CH KUNDENDIENST Fragen zu bestehenden Anlagen Vereinbarung von Kundendienst-Terminen Vereinbarung von Inbetriebnahme-Terminen Fragen zu Inbetriebnahmen (Ablauf, Dokumentation) Fragen zum Wartungsvertrag/Wartungstermin Fragen zum OTE-Touch-Display CH Mo-Fr: 7:00 bis 22:00 Sa: 8:00 bis 20:00 So/Feiertag: 8:00 bis 18:00 142

143 NAVIGATIONSHILFE WAS BEDEUTEN DIE SYMBOLE? Wärmequelle Luft Wärmequelle Erdreich Sole Wärmequelle Tiefenbohrung Wärmequelle Erdreich Direkterwärmung Wärmequelle Wasser Ausführung Heizen Ausführung Heizen/Kühlen Vorlauftemperatur 65 C Vorlauftemperatur 60 C Vorlauftemperatur 55 C Smart-Grid-fähig serienmäßig Warmwasserbereitung LAN-Anschluss Bus-Kommunikation ErP ready serienmäßig Seit 26. September 2015 ist die EU-Energieeffizienzkennzeichnung für Heizgeräte und Warmwasserbereiter mit Wärmepumpe verpflichtend. Als OCHSNER Systempartner müssen Sie sich weder um die Erstellung des Produkt- noch des Verbundlabels sorgen. Denn mit dem OCHSNER Offertprogramm werden bei Verwendung von OCHSNER Systemkomponenten sämtliche Labels automatisch erstellt. LIEFERKLASSEN I = Lagerware II = max. 4 Wochen, Fertigung auftragsbezogen IIl = max. 4-8 Wochen, Fertigung auftragsbezogen lv = Lieferzeit auf Anfrage, länger 8 Wochen, Fertigung auftragsbezogen Mehr technische Details unter 143

144 Partner der 12/2020 wwf.at/climategroup OCHSNER Wärmepumpen GmbH Österreich (Firmenbuch) A-4020 Linz, Krackowizerstraße 4, Zentrale/Werk A-3350 Haag, Ochsner-Straße 1 OCHSNER-Hotline: , OCHSNER Wärmepumpen GmbH Deutschland D Berlin, Kurfürstendamm 11 OCHSNER-Hotline: , OCHSNER Wärmepumpen GmbH Schweiz CH-8001 Zürich, Uraniastrasse 18 OCHSNER-Hotline: , OCHSNER East PL Kraków, ul. Pod Fortem Nr. 19 OCHSNER-Hotline: , Besuchen Sie uns unter und Technische Änderungen sowie Satz- und Druckfehler vorbehalten.

Mehr anzeigen

FAQs

Was kostet eine Wärmepumpe von Ochsner? ›

Der Preis eines „nackten“ Geräts der kleinsten Bau- und Leistungsklasse beginnt ab etwa 2.000 Euro und reicht bis 25.000 Euro. Für die Installation und Montage einer betriebsfertigen Anlage müssen für gängige Einfamilienhausdimensionen durchschnittlich zwischen 10.000 – 25.000 Euro gerechnet werden.

Sind Ochsner Wärmepumpen gut? ›

Im Schweizer Wärmepumpen-Testzentrum Buchs erreichen die OCHSNER Wärmepumpen regelmäßig Bestwerte bei Effizienz und Leistung. Damit setzt OCHSNER Maßstäbe für effiziente Heizung, Kühlung und Warmwasserbereitung.

Wer baut Ochsner Wärmepumpen ein? ›

Reißler Technik ist Systempartner von Ochsner Wärmepumpen. Wir planen, berechnen und installieren die optimale Heiztechnik für Sie.

Was ist eine Luftwärmepumpe Heizung? ›

Eigentlich ist das Prinzip der Luftwärmepumpe sehr einfach erklärt: Die Luftwärmepumpe nutzt die thermische Energie der Umgebungsluft und wandelt diese in Heizwärme um. Bei der Luft-Wasser-Wärmepumpe geschieht das über die Erwärmung von Wasser, das dann in den Heizungskreislauf fließt.

Wie teuer ist eine Wärmepumpe für 120 Quadratmeter? ›

Tabelle: Wärmepumpen Kosten im Überblick
Was kostet eine Wärmepumpe?Erdwärme-pumpeLuftwärme-pumpe
Installationskostenca. 2.000 bis 20.000 EURca. 3.000 bis 6.000 EUR
Stromkosten (Haus 120 qm)ca. 900 EUR/p. a.ca. 1.200 EUR/p. a.
Wartungskostenca. 150 EUR/p. a.ca. 200 EUR/p. a.
JAZ43
2 more rows
26 Sept 2022

Was kostet eine Wärmepumpe inkl Montage? ›

Die Gesamtkosten einer Wärmepumpe fürs Haus belaufen sich auf ca. 11.000 bis 25.000 Euro für Anschaffung, Installation und Erschließung, je nachdem, um welche Art einer Wärmepumpenheizung es sich handelt.

Wie lange hält eine Ochsner Wärmepumpe? ›

Die durchschnittliche Lebensdauer einer Wärmepumpe beträgt 15-20 Jahre, genau wie die anderer Wärmeerzeuger auch. Eine regelmäßige Wartung der Wärmepumpen und Heizungsanlage ist immer sinnvoll und gewährleistet einen ordnungsgemäßen Betrieb der Anlage.

Welche Marke Wärmepumpe ist die beste? ›

Das ExpertenTesten Team empfiehlt Topprodukte aus dem Hause Bösch, Hoval und Dimplex. Zu den besten Luftwärmepumpen zählen laut Test auch Systeme von Heliotherm, IDN und Ochsner. Neben KNV und Stiebel Eltron gehören ebenso Luftwärmepumpen von Vaillant zu den besten am Markt.

Wer ist Marktführer bei Wärmepumpen? ›

In Deutschland gibt es aktuell eine Vielzahl an Wärmepumpenherstellern. Zu den bekanntesten und größten zählen Bosch Thermotechnik, Stiebel Eltron, Vaillant und Viessmann. Daneben gibt es aber auch viele kleinere und unbekanntere Unternehmen, die Wärmepumpen bauen.

Was kostet eine Wärmepumpe für ein älteres Einfamilienhaus? ›

Wann lohnt sich eine Wärmepumpe für den Altbau?
Wärmepumpen-ArtKosten Wärmepumpe inkl. ZubehörGesamtkosten
Erdwärmepumpe (Erdsonde)12.000 – 15.000 Euro15.500 – 25.000 Euro
Wasser-Wasser-Wärmepumpe12.000 – 20.000 Euro13.000 – 30.000 Euro
Abluft-Wärmepumpe10.000 – 12.000 Euro10.000 – 12.000 Euro
3 more rows

Sind Wärmepumpen auch für ältere Häuser geeignet? ›

Nicht nur in neuen Gebäuden lohnt sich eine Wärmepumpe. Auch im Altbau kann die Nutzung durchaus sinnvoll sein, vor allem im Zuge einer umfangreicheren Sanierung. Allerdings gibt es viel zu beachten, damit die Wärmepumpe im Altbau wirtschaftlich arbeitet und die Kosten den Nutzen nicht überwiegen.

Was kostet eine Luftwärmepumpe 2022? ›

Luftwärmepumpen kann man im Jahr 2022 schon ab ca. 4.000 Euro erwerben. Realistischerweise sollten Sie für ein Ein- oder auch Mehrfamilienhaus mit einem durchschnittlichen Preis für eine Luft-Luft bzw. Luft-Wasser-Wärmepumpe von 8.000 bis 12.000 Euro rechnen.

Sind Luftwärmepumpen Stromfresser? ›

Die Richtwerte für den Luftwärmepumpe-Stromverbrauch sind zwischen 2,4 und 2,8 anzusiedeln. Anders ausgedrückt: Eine Kilowattstunde (kWh) Strom und zwei kWh Luftwärme werden benötigt, um etwa drei kWh nutzbare Energie zu gewinnen.

Für wen lohnt sich eine Wärmepumpe nicht? ›

Eine Gas-Brennwertheizung beispielsweise erzeugt die Wärme durch Verbrennung von Gas, eine Wärmepumpe benötigt dafür Strom. Eine Wärmepumpe lohnt sich also nur dann, wenn die Summe der Einsparungen beim Gas beziehungsweise Öl größer sind als der erhöhte Stromeinsatz.

Welche Nachteile hat eine Luftwärmepumpe? ›

Ein Nachteil von Luft-Wasser-Wärmepumpen gegenüber Erdwärme- oder Grundwasserwärmepumpen ist ihre Abhängigkeit von der Außentemperatur. Denn je wärmer die Umgebungsluft ist, desto mehr Wärme kann ihr entzogen und zum Heizen verwendet werden.

Was kostet eine Wärmepumpe für 150 Quadratmeter Haus? ›

Preis-Vergleich für Wärmepumpen
WärmepumpenGrundgerätGesamtkosten inkl. Förderung
Erd-Wärmepumpe mit Erd-Wärmekollektoren11.250 - 18.750 €ca. 18.750 €*
Wasser-Wasser-Wärmepumpe14.000 - 18.750 €ca. 28.100 €*
Luft-Wasser-Wärmepumpe innen12.500 - 15.000 €ca. 14.000 €*
Luft-Wasser-Wärmepumpe außen12.500 - 16.250 €ca. 14.000 €*
2 more rows

Wie groß sollte der Pufferspeicher bei einer Wärmepumpe sein? ›

Die häufigsten Fragen zu Pufferspeicher für Wärmepumpen

Beim Dimensionieren eines Pufferspeichers gilt als Faustformel: Pro Kilowatt Leistung sollten 50 bis 100 Liter Speichervolumen bereitstehen. Im Allgemeinen genügt für eine vierköpfige Durchschnittsfamilie ein 500-Liter-Pufferspeicher.

Welche Heizung für Altbau 2022? ›

Neue Heizung für den Altbau schont die Umwelt
JahrCO2-Preis pro Tonne
202125 Euro100 Euro
202230 Euro100 Euro
202335 Euro120 Euro
202445 Euro160 Euro
2 more rows
12 Jul 2021

Was kostet eine Wärmepumpe für 160 Quadratmeter Wohnfläche? ›

Die Kosten für Erdwärmepumpen belaufen sich auf 12.000 bis 15.000 Euro. Bei Grundwasser-Wärmepumpen müssen Sie mit 9.000 bis 12.000 Euro rechnen.

Wann lohnt sich Wärmepumpe mit Photovoltaik? ›

Ist die Kombination von Wärmepumpe und Photovoltaik sinnvoll? Eine Wärmepumpe erhöht den Stromverbrauch eines Haushalts deutlich. Der Strom aus der eigenen Solaranlage ist günstiger als der aus dem Netz. Durch das Kombinieren von Wärmepumpe und PV-Anlage können also Stromkosten gespart werden.

Welche Wärmepumpe für 200 qm? ›

Sole-Wasser-Wärmepumpe mit Erdkollektoren

Faustregel: Hausbesitzer sollten etwa das eineinhalb- bis zweifache der zu beheizenden Fläche einplanen. Bei einer Wohnfläche von 200 Quadratmetern wären das beispielsweise 300 bis 400 Quadratmeter Kollektorfläche. Ebenfalls entscheidend ist die Bodenqualität.

Wie weit muss eine Wärmepumpe von der Wand? ›

Der Abstand der Wärmepumpe zu Wänden, Gehwegen, Terrassen usw. sollte mindestens 3 Meter betragen. Nicht mit der Ausblasseite gegen die Hauptwindrichtung installieren. Zudem sollte der Aufstellort an der ohnehin schon lauteren Straßenseite des Gebäudes liegen.

Wie viel Strom braucht eine Wärmepumpe für ein Einfamilienhaus? ›

Ein mittlerer Stromverbrauch für Wärmepumpen liegt bei 27 bis 42 kWh pro qm Wohnfläche. Dies bedeutet bei einem Haus mit 160 qm Wohnfläche einen mittleren Stromverbrauch von ca. 4320 kWh bis 6720 kWh. Ab 42 kWh pro Quadratmeter gilt der Verbrauch als erhöht und jedes zweite Gebäude liegt niedriger.

Wie viel Grad schafft Wärmepumpe? ›

Optimal ist deshalb der Betrieb mit einer Temperatur von etwa 30 °C. Ein wirtschaftliches Arbeiten ist für eine Wärmepumpe noch bei Vorlauftemperaturen bis maximal 50 °C möglich, jedes zusätzliche Grad mindert jedoch die Leistungszahl des Gerätes.

Was ist besser Wärmepumpe innen oder aussen? ›

Für die Effizienz einer Wärmepumpe spielt es keine große Rolle, ob sie innen oder außen aufgestellt wird. Geräte zur Innenaufstellung sind üblicherweise etwas günstiger als Wärmepumpen zur Außenaufstellung. Die Anforderungen an die Witterungsbeständigkeit sind bei Außengeräten nämlich etwas höher.

Welche Wärmepumpe für Heizkörper? ›

Welche Wärmepumpe sich am besten eignet, hängt grundsätzlich vom Zustand und Alter der Heizkörper ab. Je älter ein Heizkörper ist, desto höhere Vorlauftemperaturen braucht er. Wärmepumpen, die eine hohe Vorlauftemperatur liefern können, sind für gewöhnlich Sole-Wasser-Wärmepumpen und Wasser-Wasser-Wärmepumpen.

Welche Wärmepumpe 2022? ›

Die Warmwasser-Wärmepumpe mit der Effizienzklasse A+ ist seit Juni 2022 verfügbar. Die Logatherm WPT kann Raum- oder Außenluft von -10 °C bis 43 °C als Wärmequelle nutzen: Sie nimmt beim Verdampfungsprozess deren Wärme auf und erzeugt so eine Warmwassertemperatur von bis zu 65°.

Werden Wärmepumpen in Zukunft günstiger? ›

Wärmepumpe Kosten in 2022 - das Wichtigste in Kürze:

Wärmepumpen werden stark gefördert und sind langfristig günstiger als Öl- oder Gasheizungen.

Welche Wärmepumpe hat den höchsten Wirkungsgrad? ›

Eine Grundwasser-Wärmepumpe hat mindestens einen so hohen Wirkungsgrad wie Erdwärmepumpen, denn Grundwasser hat auch im Winter eine Temperatur von 8 bis 10 Grad.

Welches ist die leiseste Wärmepumpe? ›

Auf der SHK Essen standen auf dem Vaillant Messestand drei neue Wärmepumpen-Modelle im Mittelpunkt: Die neue Luft/Wasser-Wärmepumpe aroTHERM Split ist das derzeit leiseste Gerät auf dem Markt in seiner Klasse.

Welche Wärmepumpe für Altbau mit Heizkörper? ›

Bei Wasser-Wasser-Wärmepumpen, die mit der Wärme des Grundwassers arbeiten, sind Kosten und Aufwand so hoch, dass sie sich vor allem für größere Einheiten lohnen. Sie sind aber ebenso wie Sole-Wasser-Wärmepumpen mit Erdsonden für Altbauten angesichts der hohen Effizienz gut geeignet.

Werden Wärmepumpen 2022 noch gefördert? ›

Als Teil eines Effizienzhauses sind Wärmepumpen im Neubau selbstverständlich und werden nach wie vor gefördert, wenn ein bestimmter Standard erreicht wird. Hausbesitzer und Bauherrn können also auch 2022 eine hohe Förderung bekommen.

Welche Heizungen sind ab 2024 verboten? ›

Das Heizen mit klassischem Erdgas ist ab 2024 für eine neue Gasheizung nämlich dennoch nicht mehr möglich. In einigen Bundesländern gelten bereits Nutzungspflichten erneuerbarer Energien beim Heizungstausch oder nachträglichen Einbau neuer Heizungen.

Welche Heizung wenn Wärmepumpe nicht geht? ›

Lösung: Infrarotheizungen als Alternative zur Wärmepumpe

Dafür eignen sich besonders Infrarotheizungen als Wärmepumpe Alternative. Diese elektrischen Heizungen nutzen direkte Infrarotstrahlung, um die Personen und Gegenstände im Raum mit unmittelbarer Wärme zu versorgen. Der Strom wird direkt in Wärme umgewandelt.

Warum keine Wärmepumpe im Altbau? ›

In Altbauten sind Wärmepumpen hingegen deutlich weniger verbreitet. Das liegt daran, dass Altbauten häufig einen deutlich schlechteren Baustandard aufweisen und ein Großteil der Energie, die die Wärmepumpe ihrer Umgebung entzieht, hier wieder durch die Gebäudehülle verloren geht.

Was ist besser als eine Wärmepumpe? ›

Im Vergleich zu Wärmepumpen sind Gas-Brennwertthermen oder Gasbrennwertkessel auf den ersten Blick die günstigere Wahl. Die Technologie ist seit Jahrzehnten etabliert, die Investitionskosten gering.

Wie viel Strom verbraucht eine Luftwärmepumpe im Jahr? ›

Luft-Wärmepumpen weisen, anders als Wasser- oder Erdwärmepumpen, einen etwas höheren Stromverbrauch auf. Dieser beläuft sich, bei einer angenommenen Heizleistung von 10.000 kWh pro Jahr, ungefähr auf 3.500 bis 4.000 kWh (inklusive Warmwasser).

Was kostet eine Wärmepumpe für ein Einfamilienhaus in der Schweiz? ›

Je nachdem welche Wärmepumpe man erwerben möchte, betragen die Kosten für das Gerät und Zubehör zwischen CHF 10'000 und CHF 20'000. Falls nicht vorhanden, muss neben der Wärmepumpe selbst auch in einen Wärmespeicher und ein Wärmeverteilsystem investiert werden. Dafür müssen noch einmal rund CHF 7'000 eingeplant werden.

Was kostet eine 16 kW Luftwärmepumpe? ›

Wärmepumpen: Wärmepumpe 16KW. 14.719,00 € inkl. MwSt.

Was kostet eine Wärmepumpe für 150 qm? ›

Preis-Vergleich für Wärmepumpen
WärmepumpenGrundgerätGesamtkosten inkl. Förderung
Wasser-Wasser-Wärmepumpe14.000 - 18.750 €ca. 28.100 €*
Luft-Wasser-Wärmepumpe innen12.500 - 15.000 €ca. 14.000 €*
Luft-Wasser-Wärmepumpe außen12.500 - 16.250 €ca. 14.000 €*
Luft-Luft-Wärmepumpe8.750 - 12.500 €ca. 18.750 €*
2 more rows

Was kostet eine Wärmepumpe für 150 Quadratmeter? ›

Wichtiger aktueller Hinweis zu den Kosten
AnschaffungErschließung Wärmequelle
Luftwärmepumpe8.000–16.000 €keine Kosten
Erdwärmepumpe (Kollektoren)12.000–15.000 €2.000–5.000 €
Erdwärmepumpe (Sonde)12.000–15.000 €6.000–13.000 €
Grundwasser-Wärmepumpe9.000–12.000 €4.000–7.000 €

Was kostet eine Wärmepumpe für 200 Quadratmeter Wohnfläche? ›

Luft-Wasser-Wärmepumpen kosten in der Anschaffung rund 10.000 bis 12.000 Euro. Besonders effizient laufen Luft-Wärmepumpen mit einer Fußbodenheizung, für welche noch einmal rund 30 bis 100 Euro pro Quadratmeter fällig werden – je nach System.

Was kostet eine Wärmepumpe für ein älteres Einfamilienhaus? ›

Wann lohnt sich eine Wärmepumpe für den Altbau?
Wärmepumpen-ArtKosten Wärmepumpe inkl. ZubehörGesamtkosten
Erdwärmepumpe (Erdsonde)12.000 – 15.000 Euro15.500 – 25.000 Euro
Wasser-Wasser-Wärmepumpe12.000 – 20.000 Euro13.000 – 30.000 Euro
Abluft-Wärmepumpe10.000 – 12.000 Euro10.000 – 12.000 Euro
3 more rows

Welche Wärmepumpe für 200 qm? ›

Sole-Wasser-Wärmepumpe mit Erdkollektoren

Faustregel: Hausbesitzer sollten etwa das eineinhalb- bis zweifache der zu beheizenden Fläche einplanen. Bei einer Wohnfläche von 200 Quadratmetern wären das beispielsweise 300 bis 400 Quadratmeter Kollektorfläche. Ebenfalls entscheidend ist die Bodenqualität.

Ist Wärmepumpe im Altbau sinnvoll? ›

Nicht nur in neuen Gebäuden lohnt sich eine Wärmepumpe. Auch im Altbau kann die Nutzung durchaus sinnvoll sein, vor allem im Zuge einer umfangreicheren Sanierung. Allerdings gibt es viel zu beachten, damit die Wärmepumpe im Altbau wirtschaftlich arbeitet und die Kosten den Nutzen nicht überwiegen.

Wie viel Strom braucht eine 12 kW Wärmepumpe? ›

Geht man zum Beispiel von einer Wärmepumpe mit 12 Kilowatt (kW) Leistung aus, so dürfte der zu erwartende jährliche Stromverbrauch bei einer Wohnfläche von rund 100 Quadratmetern (qm) zwischen 6.000 und 6.500 kWh liegen.

Wann lohnt sich Wärmepumpe mit Photovoltaik? ›

Ist die Kombination von Wärmepumpe und Photovoltaik sinnvoll? Eine Wärmepumpe erhöht den Stromverbrauch eines Haushalts deutlich. Der Strom aus der eigenen Solaranlage ist günstiger als der aus dem Netz. Durch das Kombinieren von Wärmepumpe und PV-Anlage können also Stromkosten gespart werden.

Welche Heizung für Altbau 2022? ›

Neue Heizung für den Altbau schont die Umwelt
JahrCO2-Preis pro Tonne
202125 Euro100 Euro
202230 Euro100 Euro
202335 Euro120 Euro
202445 Euro160 Euro
2 more rows
12 Jul 2021

Was kostet eine Luftwärmepumpe 2022? ›

Luftwärmepumpen kann man im Jahr 2022 schon ab ca. 4.000 Euro erwerben. Realistischerweise sollten Sie für ein Ein- oder auch Mehrfamilienhaus mit einem durchschnittlichen Preis für eine Luft-Luft bzw. Luft-Wasser-Wärmepumpe von 8.000 bis 12.000 Euro rechnen.

Kann man Wärmepumpe mit Heizkörper betreiben? ›

Grundsätzlich eignen sich sowohl Luftwärmepumpen als auch Erdwärmepumpen und Grundwasserwärmepumpen für Heizkörper. Lediglich Luft-Luft-Wärmepumpen können nicht mit Heizkörpern betrieben werden. Welche Wärmepumpe sich am besten eignet, hängt grundsätzlich vom Zustand und Alter der Heizkörper ab.

Kann man Gasheizung durch Wärmepumpe ersetzen? ›

Die Möglichkeiten sind vielfältig. So können Sie Ihre Gasheizung durch eine Wärmepumpe, durch eine Pelletheizung oder durch eine Heizung auf der Basis der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) ersetzen.

Welche wärmepumpenheizung ist die beste? ›

Als Sieger des Wärmepumpe Test setzt sich die Vaillant Geotherm plus durch. Mit einer Gesamtnote von 2,1 kann das Modell in allen Bewertungskategorien überzeugen. Gleichzeitig ist die Geothermie Heizung aus dem Hause Vaillant mit Anschaffungskosten von deutlich 10.000 Euro eines der günstigeren Modelle.

Sind Wärmepumpen Stromfresser? ›

Wärmepumpen nutzen für die Wärmeerzeugung bis zu 75 Prozent Umweltwärme und lediglich 25 Prozent Strom als Antriebsenergie. Bei durchschnittlichem Stromverbrauch der Wärmepumpe sind die Betriebskosten sehr niedrig.

Welche Wärmepumpe für Altbau mit Heizkörper? ›

Bei Wasser-Wasser-Wärmepumpen, die mit der Wärme des Grundwassers arbeiten, sind Kosten und Aufwand so hoch, dass sie sich vor allem für größere Einheiten lohnen. Sie sind aber ebenso wie Sole-Wasser-Wärmepumpen mit Erdsonden für Altbauten angesichts der hohen Effizienz gut geeignet.

Werden Wärmepumpen 2022 noch gefördert? ›

Als Teil eines Effizienzhauses sind Wärmepumpen im Neubau selbstverständlich und werden nach wie vor gefördert, wenn ein bestimmter Standard erreicht wird. Hausbesitzer und Bauherrn können also auch 2022 eine hohe Förderung bekommen.

Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Kareem Mueller DO

Last Updated: 03/09/2023

Views: 6142

Rating: 4.6 / 5 (66 voted)

Reviews: 81% of readers found this page helpful

Author information

Name: Kareem Mueller DO

Birthday: 1997-01-04

Address: Apt. 156 12935 Runolfsdottir Mission, Greenfort, MN 74384-6749

Phone: +16704982844747

Job: Corporate Administration Planner

Hobby: Mountain biking, Jewelry making, Stone skipping, Lacemaking, Knife making, Scrapbooking, Letterboxing

Introduction: My name is Kareem Mueller DO, I am a vivacious, super, thoughtful, excited, handsome, beautiful, combative person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.